kirche.jpg Willkommen auf der Seite der
Kirchengemeinde Helstorf
kirche.jpg
Pfarramt
Kirchenvorstand
Gottesdienste
Termine
Neuigkeiten
Musik
Kinder & Jugend
Gruppen
Konfirmanden
Ausschüsse
Friedhof /  Küstereien
Kirchengemeinde
Die Kirche
Die Kapelle
Gemeindehaus
Spenden
Stiftung
Sponsoren
Impressum
Küsterei Helstorf Friedhof und Friedhofskapelle Küsterei Abbensen
Frau Karola Huck.
Ich bin Karola Huck.Seit Ostern 2013 bin ich Küsterin der Kirchengemeinde Helstorf.
Ich wollte mich etwas verändern. Warum nicht hier um sich etwas mehr in die Gemeinde einbringen? Es macht mir sehr viel Freude.
Herr Paul Schaffer.
Beschreibung folgt.
Mein Name ist Nadine Meyer,
seit März 2014 bin ich Küsterin für die Kapelle in Abbensen.
Ich bin glücklich verheiratet, Mutter von 4 Kindern und stehe mit beiden Beinen in Leben.
Habe die Stelle sehr gern angenommen, da mir die Kapelle sehr am Herzen liegt .

Rasenreihengräber sind laut Friedhofsordnung von jeglichem Grabschmuck frei zu halten.

Vor einigen Jahren hatte der Kirchenvorstand beschlossen, probeweise auf den Erdbestattungs-Gräbern jeweils eine Pflanzschale, Grundfläche 10 cm/ Durchschnitt auf (nicht neben!) den Grabplatten zuzulassen. (Dieser Beschluss galt nicht für Urnengräber)
Das Belegen der Gräbplatten mit Steinen, Engeln, Blumen, Grablichtern etc. hat nun aber in einer Weise zugenommen, dass Herr Schaffer durch das Forträumen und Wiederhinstellen erheblich länger zum Rasenmähen braucht, als veranschlagt. Er ist daher vom Kirchenvorstand angewiesen worden, die Gräber bis auf ein Stück zu räumen. Die Nutzer mögen bitte selbst die überzähligen Stücke entfernen, andernfalls entscheidet Herr Schaffer. (Steine müssen generell weggenommen werden, da sie, wenn sie auf den Rasen und in den Mäher geraten, das Schneidewerk zerstören.) An der zentrale Gedenktafel können größere Schalen, Gestecke oder Engelsfiguren abgelegt werden.
Bei Urnenrasengräbern kann ein Schmuck, egal welcher Art, gar nicht erlaubt werden.
Wer das Grab seiner/ seines Angehörigen pflegen, bepflanzen und schmücken will, muss sich für ein Wahl- oder Einzelgrab entscheiden.