kirche.jpg Willkommen auf der Seite der
Kirchengemeinde Helstorf
kirche.jpg
Pfarramt
Kirchenvorstand
Gottesdienste
Termine
Neuigkeiten
Service
Musik
Kinder & Jugend
Gruppen
Konfirmanden
Ausschüsse
Friedhof /  Küstereien
Kirchengemeinde
Die Kirche
Die Kapelle
Gemeindehaus
Spenden
Stiftung
Sponsoren
Impressum
    Pressemeldungen und Neuigkeiten aus dem Jahr 2008.


    Krippenspiel-Musical "Sonderbar"
    Helstorf (18.12.08): Nach dem großen Erfolg des vergangenen Jahres wird in der Helstorfer Kirche auch an diesem Heiligen Abend wieder ein Musical in den beiden Kinder-Christvespern um 14:30 Uhr und um 16:00 Uhr aufgeführt.
    Acht Wochen lang haben knapp 20 Kinder und Jugendliche unter der Leitung von Erdmuthe Dießelhorst und Petra Seide-Matthies unterstützt von einigen Jugendlichen Texte und Melodien von Gaba Mertins gelernt, geprobt und Kulissen gebaut, um am Heiligen Abend die kleinen und großen ZuhörerInnen ins kleine Stüdtchen zu versetzen. Dort in einem Stall haben sich wahrhaft sonderbare Dinge zugetragen. Eine Panne im himmlischen Plan? Oder das allergrößte Geschenk der Welt?
    Twüschen de Johre - Kerken up Platt
    Helstorf (16.12.08): Noch ganz im Zeichen der Weihnacht steht der Gottesdienst in plattdeutscher Sprache, der am Sonntag, 28. Dezember um 17:00 Uhr für die ganze Region in der Helstorfer Kirche gefeiert wird. Noch einmal werden die echten Kerzen am Christbaum brennen. Noch einmal werden die alten Weihnachtslieder erklingen - auf Platt. Pastorin Annedore Wendebourg, die die Predigt hält, freut sich, dass der Männerchor Esperke unter Leitung von Wilhelm Blanke mit einigen plattdeutschen Weihnachtsliedern den Gottesdienst bereichern wird. Weiter wirken mit Lektoren und Lektorinnen aus verschiedenen Dörfern Neustadts und der Wedemark und es spielt der Helstorfer Posaunenchor unter Leitung von Fritz Meyer. Alle, die die plattdeutsche Sprache mögen und die Weihnachtszeit mit einem besinnlich-fröhlichem Gottesdienst ausklingen lassen möchten, sind herzlich eingeladen.
    Adventskonzert
    Helstorf: Am Sonntag, 14. Dezember, 18.00 Uhr möchten die Chöre und Musikgruppen der Kirchengemeinde Helstorf mit stimmungsvollen adventlichen Weisen ein großes Publikum auf die Weihnacht einstimmen. Das Programm umfasst eine Bandbreite von klassischen Werken des Barock und der Neuzeit über Gospelmusik bis hin zu volkstümlichen Melodien wie Jinglebells, vorgetragen von der Nachwuchsbläser-Gruppe. Neben dem Spiritualchor "Joy of Gospel" und dem Kirchenchor musizieren in gewohnter Reinheit das Flötenensemble und der Posaunenchor. Außerdem wird auch die erst kürzlich restaurierte romantische Heyder-Orgel zu hören sein. Das Konzert findet in der Helstorfer Kirche statt. Der Eintritt ist frei.
    Adventlicher Nachmittag in Vesbeck
    Vesbeck: Am 12. Dezember um 15:00 Uhr wartet im Schützenhaus Vesbeck ein mit selbstgebackenen Torten und Gebäck reichlich gedeckter, adventlich geschmückter Tisch auf die Gäste, die gern mit anderen zusammen die alten Adventslieder singen und Geschichten hören. Begonnen wird die Feier mit einer Abendmahlsfeier.
    Musikalisch wird der Nachmittag vom Helstorfer Posaunenchor gestaltet.
    Gastgeber ist die Kirchengemeinde Helstorf.
    Willkommen sind nicht nur Gemeindemitglieder aus Vesbecker sondern auch aus anderen Gemeindeteilen. Wer zu der Veranstaltung abgeholt werden möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro Tel: 05072/322
    Spende für´s Kapellendach
    Abbensen: Erfreut und berührt zugleich war Pastorin Annedore Wendebourg als ihr im Namen der zwölf älteren Damen des Frauenkreises deren Leiterin Maren Ueberall einen Briefumschlag mit 200 Euro für das Dach der Kapelle in Abbensen übergab. "Ich dachte, das wäre längst bezahlt:" hatte Frau Ueberall gestaunt, als sie einige Tage zuvor davon hörte, dass der Gemeinde das für das im Frühjahr erneuerte Kapellendach noch immer 5.000 Euro fehlen. Die Sanierung damals war unumgänglich gewesen, um bestehende Schäden nicht noch zu vergrößern. Der Kirchenkreis hatte die Hälfte der Kosten übernommen, den Rest zunächst ausgelegt. Diese ca. 10.000 Euro muss die Gemeinde selbst sammeln. Trotz vieler Spenden kam bislang nur die Hälfte zusammen.
    Als Frau Ueberall das den Frauen berichtete, waren diese sofort einig: "Da müssen wir helfen!" und legten zusammen, um ihrer Pastorin ein besonderes Nikolaus-Geschenk für die Gemeinde zu übergeben zu können.

    Mit Kinderkarussell und Tombola: Adventsbasar in Helstorf
    Helstorf: Wenn am 30. Nov., 13,30 Uhr bei der Andacht in der Helstorfer Kirche die erste Kerze am Adventskranz angesteckt wird, beginnt die weihnachtliche Festzeit - in Helstorf mit dem großen Basar der Kirchengemeinde. Neben einem reichhaltigen Angebot von Schmuck und Kunsthandwerk aus Holz, Glas und Ton, das in monatelanger Arbeit von jungen Frauen aus der Gemeinde hergestellt wurde, gibt es in diesem Jahr erstmals einen Flohmarkt mit gut erhaltenen gebrauchten Advents- und Weihnachts-Artikeln.
    Mit dem Erlös soll wieder ein Missions-Krankenhaus im äthiopischen Aira unterstützt werden. Hier wird mit dem Geld auch mittellosen Patienten eine notwendige Operation ermöglicht.
    Über die Weihnachtsartikel hinaus lockt natürlich das große Tortenbüfett, und vor allem die Tombola mit wertvollen Gewinnen, unter anderem ein Ölwechsel mit Ölfilter, eine Kaffee-Pads-Maschine, eine Bohrmaschine, und - besonders begehrt: ein Wochenend-Ausflug mit einem großen BMW.
    Für die Kinder wurde wieder ein Karussell gestiftet, das kostenlos fährt.
    Im großen Zelt, ebenfalls von einer örtlichen Firma gestiftet, kann Gegrilltes und Glühwein genossen werden, Jugendliche backen Waffeln, herzhaft oder süß und für die richtige Stimmung sorgen ab 14:15 Uhr der Posaunenchor und ab 15:30 Uhr die Kinder des Helstorfer Kindergartens mit Advents- und Weihnachtsweisen.

    "Sonderbar" - Krippenspiel-Musical sucht Mitspielende
    Helstorf: Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres soll zu Weihnachten wieder ein Krippenspiel-Musical in der Helstorfer Kirche aufgeführt werden. Dazu werden viele kleine und große, junge und alte Menschen gebraucht, die Lust zum Singen und Spielen haben, die gern Kulissen bauen, die sich instrumental einbringen können und so weiter. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!
    Die erste Probe findet bereits am Sonnabend, dem 1. Nov. von 16 bis 18 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstr. 13, statt. Dort werden die weiteren Termin besprochen. Aufgeführt werden soll das Musical am Heiligen Abend um 14:30 und um 16:00 Uhr in der Helstorfer Kirche. Wer diesen ersten Termin nicht wahrnehmen kann, aber trotzdem mitwirken möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro unter 05072/322.
    "Lebendiger Adventskalender" - Wer macht mit?
    Helstorf: Es ist mittlerweile eine schöne Tradition geworden: An jedem Tag vom ersten bis zum 23. Dezember gestaltete eine Person, eine Familie oder eine Institution aus dem Kirchspiel Helstorf/ Abbensen ein Fenster ihres Hauses in besonderer Weise adventlich mit der entsprechenden Zahl. Um 18.00 Uhr des betreffenden Tages kommen dann zwischen Menschen aus der Nachtbarschaft, dem Freundeskreis oder einfach Große und Kleine, die gern in der Adventszeit mit anderen die alten Lieder singen oder neue lernen. Das geschmückte Fenster wird bestaunt, eine Geschichte gehört, gesungen und es gibt etwas Heißes zu trinken. Die Vorbereitung macht nicht viel Arbeit: Becher, Thermoskannen, die Liederhefte werden von einer gastgebenden Familie zur nächsten weiter gereicht, ein möglicher Ablauf liegt bereit, lediglich das Fenster muss geschmückt werden und eine schöne Geschichte herausgesucht werden. In der Vergangenheit haben sich auch einige Male Nachbarn zusammengetan.
    Wer Lust hat, sich mit der Gestaltung eines Fensters daran zu beteiligen, wird gebeten, sich im Gemeindebüro der Kirchengemeinde (05072/ 322) oder bei Frau Kober (05072/ 7412) zu melden. Die Betreffenden sollten sich auch den Termin für Information und Koordination schon einmal vormerken: Do., 6. November, 19:30 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf, Terminkalender bitte nicht vergessen!
    Gottesdienst für die ganz Kleinen
    Helstorf: Am 7. November lädt wieder um 16:30 Uhr das Krabbelgottesdienst-Team der Kirchengemeinde Helstorf/ Abbensen mit der Kirchenmaus Kim zu einem Gottesdienst für die Allerkleinsten ein. Dieses Mal erzählt Kim, wie Jesus immer wieder mit Menschen gegessen hat, und auf einfache kleinkindgerechte Art wird mit allen gemeinsam das Abendmahl gefeiert. Wie immer ist im Anschluss in der Pfarrdiele noch die Möglichkeit, bei Kakao und Keksen zusammen zu sein. Eingeladen sind außer den Krabbelkindern natürlich auch Mütter, Väter, Omas, Opas und Geschwister.
    Was ist eine dreiviertel Pastorin?
    Helstorf: Schon im Jahre 2003 hatte der Kirchenkreistag im Zuge der ersten Sparrunde beschlossen, die Helstorfer Pfarrstelle auf "3/4" zu kürzen. Zum 1.Januar 2009 wird diese Kürzung nun umgesetzt. Da ergeben sich viele Fragen. Gemeindemitglieder sind verunsichert: Was bedeutet das für die Gemeinde, für die Einzelnen, für die Pastorin Annedore Wendebourg.
    Nach internen Beratungen im Kirchenvorstand der Kirchengemeinde lädt dieser die Gemeinde am 13. November um 19:00 Uhr zu einem Informationsabend in die Helstorfer Pfarrdiele. dort wird er die notwendigen änderungen und deren Auswirkungen auf das Gemeindeleben erläutern und sich den Fragen der Mitglieder stellen.
    Ein Reporter lernt das Vaterunser
    Helstorf: Willi Wichtig, der Herr der klugen Fragen und schnellen Worte staunte nicht schlecht, wie viel das alte Vaterunser-Gebet mit seinem Leben zu tun hat: Zu dem großen Gott darf man einfach Vater sagen, schon Kinder können helfen, das Reich Gottes vom Himmel auf die Erde zu bringen, Teilen macht satt und Vergeben macht nicht nur den anderen sondern auch einen selbstt frei und leicht. Dies und mehr erfuhren er und knapp zwanzig Kinder an den vier Tagen der Kinderbibelwoche ein Gebetswürfel durch Geschichten von Jesus und seinen Jüngern. Diese wurden gespielt von Konfirmanden und älteren Jugendlichen, die zusammen mit Ehepaar Burger aus Abbensen und Pastorin Annedore Wendebourg abwechslungsreiche Nachmittage vorbereitet hatten. In Teamspielen mussten die Kinder gemeinsam ein Wasserglas auf einer Tischdecke ohne Tisch transportieren, ein "Moor" überqueren und schreiben ohne den Stift zu berühren, In Sinnesspielen erfuhren sie, wie es ist, wenn man blind ist, gehbehindert oder keine Finger an der Hand hat. Es wurden Gebetswürfel gebastelt und Handys mit einer Flatrate zu Gott. Es wurden Brezeln gebacken Schokoladen-Fruchtspieße bereitet und natürlich gesungen und gebetet. An jeden Tag konnte im frisch gedruckten "Helstorfer Tagesspiegel" die neusten Reportagen von Willi Wichtig nachgelesen werden .
    Die Woche endete am Sonntag mit einem fröhlichen Familiengottesdienst, an dem alle Jugendlichen mitwirkten und Willi noch einmal eine harte Lektion verpasst bekam.
    Allen Mitwirkenden und Kindern haben die Tage großen Spaß bereitet.

    Kinderbibelwoche in den Herbstferien
    Helstorf: Nix los in den Herbstferien? Doch! Vom 22. bis 25. Oktober begrüßt jeweils um 14.00 Uhr Willi Wichtig, "der Herr der klugen Fragen und Meister der flinken Worte" Kinder von 6-10 Jahren in der Pfarrdiele. Unter dem Thema "Hey du, hör mir zu" lädt die Kirchengemeinde Helstorf ein, in einer Kinderbibelwoche dem Vaterunser auf die Spur zu kommen. Durch Bibelgeschichten, von Jugendlichen vorgespielt, Bastel-Angebote, Lieder und Spiele können die Kinder entdecken, was dieses Gebet mit ihrem Leben zu tun hat. Und natürlich wird auch wieder ein Fest gefeiert.
    Die Nachmittage enden jeweils um 17.00 Uhr. Um einen Kostenbeitrag von 1 Euro pro Tag wird gebeten.
    Die Kinderbibelwoche endet am 26.10. um 10 Uhr in der Helstorfer Kirche mit einem Familiengottesdienst.
    Anmeldungen bis 18. Oktober im Gemeindebüro
    Darbringung der Erntegaben und Kirchenfrühstück
    Helstorf: Die Kirchengemeinde Helstorf lädt Jung und Alt am 5. Oktober um 10.00 Uhr zum Erntedankfest in die Helstorfer Kirche ein. Nach dem unter den Klängen von feierlicher Blasmusik zwei Landwirte die Erntekrone in die Kirche getragen haben und diese im Altarraum aufgehängt ist, werden Kinder ihre Erntegaben zum Altar bringen. Es wäre schön, wenn alle Kinder dafür ein Stück Obst oder Gemüse oder Blumen aus dem Garten mitbringen. Außerdem können sie ihre Taufkerzen mitbringen; diese werden dann während des Gottesdienstes entzündet.
    Im Anschluss an den Gottesdienst wird vor der Kirche für alle ein süß-deftiges Kirchenfrühstück angeboten (Bei schlechtem Wetter in der Kirche oder in der Pfarrdiele). Dazu spielt der Posaunenchor geistliche und volkstümliche Weisen.
    Adventskalender der Stiftung "Lichter im Norden" - ein schönes Mitbringsel für fünf Euro
    Mitmachen und gewinnen! Er ist ein schönes Geschenk, ein Begleiter durch die Adventszeit und gleichzeitig ein 24-faches Los:
    Der von der Grafikerin Anja Haake gestaltete Adventskalender der Stiftung "Lichter im Norden" mit Motiven aus dem Neustädter Land kostet nur fünf Euro.
    Und das Beste:
    Der Reinerlös aus dem Verkauf der Adventskalender geht an die Stiftung "Lichter im Norden".
    Mit dem Kauf des Adventskalenders unterstützen Sie also die Arbeit ihrer Kirchengemeinden. 1500 Adventskalender sollen bis Mitte Dezember verkauft werden.
    Das bietet Ihnen der Adventskalender
  • Der "Lichter im Norden- Adventskalender 2008" der Grafikerin Anja Haake zeigt viele Motive der Kirchen und Kapellen aus dem Neustädter Land.
  • Die Käufer tun ein gutes Werk: Der Erlös aus dem Verkauf der Adventskalender kommt der Stiftung "Lichter im Norden" zugute. Die Stiftung unterstützt kirchengemeindliche Arbeit und will dafür sorgen, auch unsern Kindern und Enkeln ein reges kirchliches Gemeindeleben möglich sein wird.
  • Der "Lichter im Norden - Adventskalender 2008" ist ein geschmackvolles Geschenk oder Mitbringsel.
  • Der "Lichter im Norden - Adventskalender 2008" ist ein 24-faches Los - die Käufer können täglich gewinnen! Ausgespielt werden 24 Preise vom Akkuschrauber bis hin zum Spanferkel.
    Weitere Informationen über den Kalender und die Stiftung in ihrem Pfarramt oder im Internet
    Spielregeln:
    Durch den Erwerb eines Kalenders nehmen die Käufer am Gewinnspiel teil. Von Mitte Oktober 2008 zum 16. Dezember 2008 werden in der Region Nord des Kirchenkreises Neustadt-Wunstorf 1500 Kalender für jeweils 5 Euro verkauft. Jeder Adventskalender ist ein 24-faches Los - wichtig ist dabei die vierstellige Nummer auf dem Kalender - das ist die persönliche Gewinn- Nummer!
    Ansonsten sind alle 1500 Kalender gleich - sie unterscheiden sich nur durch diese vierstellige Nummer.
    Nach der Verkaufsaktion werden am 17. Dezember die Gewinnnummern gezogen und den einzelnen Tagen im Dezember (1 bis 24) zugeordnet. Hinter jedem einzelnen Türchen verbergen sich die Gewinne.
    Wenn also beispielsweise die aufgedruckte Nummer eines von Ihnen gekauften Kalenders für den 6. Dezember veröffentlicht wird, so bedeutet das, dass Sie den Preis gewonnen haben, der sich hinter dem Türchen mit der 6 verbirgt.
    Die Ausspielung umfasst 1.500 Kalender.
    Am Adventskalender-Gewinnspiel 2008 beteiligen sich Firmen und Privatpersonen, die als Spender die Gewinne zur Verfügung stellen. Es werden mindestens 24 Gewinne ausgespielt.
    Gewinnt ein Kalender, so ist er von den weiteren Verlosungen ausgeschlossen.
    Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.
    Gewinne, die bis zum 15.02.2009 nicht abgeholt werden, verfallen zugunsten des Ausspielungszwecks. Der Adventskalender muss bei der Abholung der Gewinne vorgelegt werden. Mit der Aushändigung des Gewinns oder des Gutscheins gilt der Gewinn als angenommen.
    Die Gewinnzahlen werden auch über die Homepage der Stiftung "Lichter im Norden" veröffentlicht.
    Zudem wird angestrebt, die Zahlen in der Leine Zeitung und der Deister-Neustädter-Zeitung zu veröffentlichen.
    Die Gewinne können in der darauffolgenden Woche im Pfarramt gegen Vorlage des Kalenders abgeholt werden.

    "Künstler" gesucht für Kindermusical
    Helstorf: Die Kirchengemeinde Helstorf startet am 30. August ein fünf-wöchiges Theater-Projekt für die ganze Familie, in dem das Kindermusical "der verlorene Sohn" von Klaus Heizmann einstudiert wird, Die Aufführung ist am Sonnabend, 4. Oktober um 18:00 Uhr in der Helstorfer Kirche.
    Eingeladen zum Mitmachen sind alle Kinder ab 5 Jahren sowie deren Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel, und alle, die Spaß am Singen und Schauspielern haben. Notenkenntnisse sind keine Voraussetzung.
    Auch Techniker, Bühnenbildner, Kostümhersteller und Menschen, die für das leibliche Wohl sorgen, sind willkommen.
    Die Probentermine sind jeweils sonnabends (30.August, 6., 13., 20., 27. Sept. ) von 16:00 bis 17:30 Uhr in der Pfarrdiele, Helstorf, Brückenstr. 13, Eine große Generalprobe am 3. Oktober findet in der Kirche statt.
    Information und Anmeldung im Pfarrbüro Helstorf, Tel: 05072/ 322 zu den Bürozeiten Dienstag Vormittag und Donnerstag Nachmittag.
    Sommerkirche am Franzsee
    Amedorf: Die Kirchengemeinden der Region laden auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit der Franzsee-Initiative zu einem Familien-Gottesdienst auf das Gelände des Franzseebades ein, am 3. August um 11:00 Uhr. Thema des Gottesdienstes wird die Schöpfung sein unter dem besonderen Aspekt des Wassers. Mit bunten Tüchern wird der biblische Schöpfungsbericht anschaulich gemacht und mit fröhlichen Liedern besungen. Kinder werden mit Franzseewasser getauft und Bläser der Posaunenchöre Mandelsloh und Helstorf werden die Feier musikalisch gestalten.
    Auch wenn der Gottesdienst nicht wie auf den Plakaten angekündigt, um 10:00 Uhr beginnt, sind die Besucher und Besucherinnen dann bereits herzlich willkommen, können das Gelände besichtigen und sich mit Getränken bewirten lassen.
    Sommerkirche mit Grillwürstchen
    Abbensen: In den sechs Wochen der Sommerkirche sind Jung und Alt eingeladen, einmal über den Tellerrand zu schauen und die verschiedenen Kirchen und Kapellen der Region kennen zu lernen.
    Am Sonntag (den 20. Juli um 10:00 Uhr) lädt die Kirchengemeinde Helstorf in die kleine Johanniskapelle Abbensen mit ihrem berühmten Altar ein. Dort wird ein Fest-Gottesdienst gefeiert mit Taufen und Einführung eines Mitarbeiters.
    Im Anschluss lädt die Gemeinde im idyllischen Garten der Kapelle zu Grillwürstchen und Salaten ein. Bei Regen wird dort ein Zelt aufgebaut sein.
    Wechsel im Kapellenvorstand
    Abbensen: Nach fünf Jahren im Vorstand der Kapellengemeinde Abbensen legt Volker Zaum sein Amt nieder, um sich verstärkt anderen Aufgaben in der Gemeinde zu widmen. "Ich möchte in Zukunft meine ganze Energie in die Konfirmandenarbeit stecken", sagt der engagierte Kirchen-Mitarbeiter. Auch die von ihm liebevoll gestaltete Homepage der Kirchengemeinde (www.kirche.helstorf.de) wird er weiterhin pflegen.
    "Und natürlich im Gospelchor singen!", ist ihm ganz wichtig.
    Im Gottesdienst am Sonntag, 10:00 Uhr, wenn die Kapellengemeinde zur "Sommerkirche" einlädt, wird Volker Zaum von seinen Vorstands-Aufgaben entpflichtet werden und Mirco Raddatz wird als Nachrücker in sein Amt eingeführt. Auch Herr Raddatz ist in der Gemeinde kein Unbekannter. Seit drei Jahren leitet er den Kirchenchor und ist ebenfalls immer wieder in der Konfirmandenarbeit aktiv.
    Im Anschluss an den Gottesdienst, in dem auch noch zwei Kinder getauft werden, sind alle herzlich eingeladen, bei Grillwürstchen und Salaten noch zusammen zu bleiben. Bei Regen hinter der Kapelle ein Zelt aufgebaut.
    Sommerlicher Gemeindenachmittag in Vesbeck
    Vesbeck: Eine Abendmahlsfeier im Schützenhaus Vesbeck eingebettet in ein Kaffeetrinken mit selbstgebackenem Kuchen, gerahmt von frischen Sommerliedern mit dem Posaunenchor Helstorf - zu diesem besinnlich-fröhlichen Gemeindenachmittag lädt die Kirchengemeinde Helstorf am Freitag, den 11. Juli herzlich ein, Beginn 15:00 Uhr.
    Willkommen sind nicht nur Gemeindemitglieder aus Vesbeck sondern auch aus anderen Gemeindeteilen, insbesondere Senioren, denen ein Kirchgang schon schwer fällt. Wer zu der Veranstaltung abgeholt werden möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro Tel: 05072/322
    Gottesdienste für Kleine und Kleinste
    Helstorf: Geborgen "wie ein Vogel im Nest" sollen sich die Kinder von 0 bis 3 Jahre in der Helstorfer Kirche fühlen, wenn die Kirchengemeinde Helstorf am Freitag, 4.Juli um 16:30 Uhr zu einem "Krabbelgottesdienst" für die jüngsten Gemeindeglieder in die Helstorfer Kirche einlädt. Eltern, Geschwister, und Großelterndürfen selbstverständlich auch kommen. Und Kim, die Kirchenmaus ist natürlich wieder dabei.
    Ein großes Nest wird gemeinsam gebaut, die Geschichte vom kleinen Spatz gehört, Kinderlieder gesungen und dem Vogelgezwitscher zugehört. Der Gottesdienst dauert etwa eine halbe Stunde, im Anschluss daran können Große und Kleine auf dem Kirchengelände noch eine Weile bei Obst und Keksen beisammen bleiben.
    Bitte mitbringen: Für den Nestbau sind trockene dünne Zweige nötig oder etwas Weiches zum Auspolstern.
    Gleich zwei Tage später, am Sonntag, 6. Juli um 10:00 Uhr, feiert die Gemeinde unter dem Thema "Ein großer bunter Tisch und jede/r hat Platz" einen Familiengottesdienst mit Taufe und einer Abendmahlsfeier, zu der in besonderer Weise Kinder mit ihren Eltern eingeladen sind. Liturgie und fröhliche Lieder sind dem Verständnis von Kindern ab vier Jahre angepasst. Der Gottesdienst findet ebenfalls in der Helstorfer Kirche statt.
    Fest unter der Kastanie
    Abbensen: Es ist eine schöne Tradition: Alle zwei Jahre am Sonntag nach dem Johannistag feiert die Kirchengemeinde Helstorf rund um die Johannis-Kapelle in Abbensen ein Gemeinde-Fest für Jung und Alt mit buntem Treiben, Musik, Grillspezialitäten und einem reichen Kuchen-Büfett. Einige Konfirmandinnen und Konfirmanden bieten Kinderspiele an. Das Fest am 29. Juni beginnt mit einem Familiengottesdienst um 11 Uhr in der Kapelle. Im Anschluss daran wird draußen weitergefeiert bis 17 Uhr, wo wieder in der Kapelle, ein offenes Singen mit Sommerliedern und ein Reisesegen den Abschluss bildet.
    Konfirmanden-Cup in Helstorf - Mandelsloh wird Meister
    Helstorf: "Die Stimmung ist doch super!" Da waren sich die Veranstalter mit den knapp 500 Besuchern einig, auch wenn zweimal ein kräftiger Schauer herunter kam. Sechzehn Konfirmanden-Mannschaften aus allen lutherischen Kirchengemeinden des Neustädter Landes waren am Sonntag Nachmittag hoch motiviert auf dem Helstorfer Sportplatz angetreten, um den Konfi-Cup zu holen.
    Nachdem Superintendent Michael Hagen, Bürgermeister Werner Rump und die gastgebende Pastorin Annedore Wendebourg dem Turnier frohe und faire Spiele gewünscht, und der Superintendent den Ball zum ersten Spiel angetreten hatte, waren insgesamt 44 Spiele zu sehen. Eine organisatorische Meisterleistung für die Helstorfer Eltern, die die Spielleitung übernommen hatten. Zunächst wurde auf vier Plätzen parallel gespielt, in der Endrunde dann noch auf zweien. Die Zuschauer bekamen zum Teil wirklich spannende Begegnungen zu sehen mit schönen Pässen und gut gemachten Toren. Eine Begegnung musste durch Sieben-Meter-Schießen entschieden werden.
    In den Pausen trafen die Damenmannschaft des SV Germania Helstorf, zwei Mannschaften aus Konfirmanden-Betreuern, eine Pastoren-Mannschaft und eine Mannschaft der Schützenkapelle Abbensen-Tyrol aufeinander. Letztere hatte Spieler im Alter von 9 bis 56 Jahren aufgestellt.
    In der Schlussrunde trennten sich beim Spiel um den dritten Platz Liebfrauen/ Neustadt und Helstorf 2:1 und im Endspiel gewann Mandelsloh gegen Hagen mit 3:0.
    Der Erlös von selbstgebackenem Kuchen, Pommes, Würstchen und Getränken fließt in das Konfirmanden-Ferien-Seminar, zu dem die Jugendlichen in einigen Wochen nach Österreich aufbrechen werden. Bereits zum 10. Mal findet dieses Seminar statt, in dem neben Unterricht auch Spiele, Kreativgruppen, Ausflüge und Wanderungen ihren Platz haben. Diese Angebote sollen z.T. mit dem eingespielten Geld finanziert werden.
    Gesponsert wurde das Turnier durch den SV Germania Helstorf, der die Örtlichkeiten, sowie die Schiedsrichter stellte und durch die Firma Dieter Schulze, die einen Zentner Pommes stiftete.

    Konfirmanden-Fußball-Turnier
    Helstorf: Mit Unterstützung des SV Germania Helstorf veranstaltet die Kirchengemeinde in diesem Jahr das 3. Konfirmanden-Fußball-Turnier. Am 15. Juni ab 14:00 Uhr treten auf dem Helstorfer Sportplatz sechzehn Mannschaften aus dreizehn Gemeinden gegeneinander an, um den Konfi-Cup zu holen. In der Pause vor der Finalrunde wird in einem "Promi-Match" die Schützenkapelle Abbensen-Tyrol eine Mannschaft aus Pastoren und Diakonen herausfordern. Geplant sind darüber hinaus Darbietungen einer Cheerleadergroup. Für das leibliche Wohl sorgen Konfirmanden- Eltern mit selbstgebackenen Kuchen, Salaten, Würstchen, Pommes und Getränken. Mit dem Erlös aus dem Verkauf werden wir in den letzten Jahren besondere Attraktionen und Ausflüge auf dem Konfirmanden-Ferien-Seminar finanziert, wohin die Jugendlichen in den Sommerferien aufbrechen. So hoffen die Spielerinnen und Spieler auf ein großes, anfeuerndes Publikum - und auf schönes Wetter.
    Zehn Jungfrauen up Platt
    Helstorf: Zu einem plattdeutschen Gottesdienst lädt die Kirchengemeinde Helstorf am 25.Juni um 10:00 Uhr in die Helstorfer Kirche ein. Der zweite Sonntag nach Pfingsten ist traditionell der "plattdeutsche Sonntag der Landeskirche", an dem möglichst in jeder Region ein gottesdienstliches Angebot in plattdeutscher Sprache vorgehalten werden soll. Gleichzeitig ist dieser Tag auch der "Sonntag in Solidarität mit Frauen". Frau Johanne Bookmeyer aus Helstorf, die als Lektorin, verbindet beides miteinander. Gemeinsam mit einem Vorbereitungskreis hat sie ein Anspiel "10 Jungfrauen - un wat is dat Himmelriek for di?" vorbereitet. Nicht nur Frauen aus dem gesamten Neustädter Land sind herzlich eingeladen, dieser Frage nach zu gehen.
    Musikalischer Sommerabend mit dem Flötenensemble Helstorf
    Helstorf: Am 7. Juni um 19.30 Uhr lädt das Flötenensemble Helstorf zu einem musikalischen Sommerabend in den Pfarrgarten ein. Vor dem Ambiente der Leinewiesen erwartet die Zuhörer ein gemischtes Musikprogramm aus mehreren Epochen . Anschließend haben die Gäste Gelegenheit bei einem Glas Wein den Sonnenuntergang zu genießen. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Kirche statt.

    Pfingstgottesdienste mit Brückenbau und Jazz
    Helstorf: Zu zwei besonderen Gottesdiensten lädt die Kirchengemeinde Helstorf am Pfingstfest ein: Unter dem Thema: "Wir bauen eine Brücke von mir zu dir" wird am Pfingstsonntag in der Johanneskapelle Abbensen ein Familiengottesdienst gefeiert. Der Geschichte vom gescheiterten Turmbau zu Babel wird der Brückenbau zu Abbensen entgegengesetzt, bei dem alle Kinder mit helfen können. Der Gottesdienst am Pfingstmontag, dem traditionellen Mühlentag findet wieder an der Vesbecker Wassermühle statt, passend zur Botschaft der Pfingstgeschichte, in der davon erzählt wird, dass die Jünger, erfüllt von Gottes Geist hinausgegangen sind zu den Menschen und ihnen von Gottes großen Taten erzählten. Der Musiker Axel La Deur mit Band wird mit fetzigen Klängen die Feier musikalisch ausgestalten. Aber auch traditionelle Pfingstlieder werden zu ihrem Recht kommen. Im Anschluss ist vom Mühlenverein für das leibliche Wohl gesorgt und es gibt viele Aktionen.
    Konzert für Tschernobyl
    Helstorf: Einen besonderen musikalischen Leckerbissen bietet die Kirchengemeinde Helstorf am 2. Mai, 19:00 Uhr in ihrer Kirche allen an Klassik Interessierten. Das sechsköpfige Ensemble Medici spielt Werke von Joh. Chr. Bach, Luigi Boccerini, Domenico Cimarosa und Franz Schubert. Die Musiker, von denen fünf Kinderärzte sind, gestalten seit Jahren auf hohem künstlerischen Niveau Benefizkonzerte, mit denen sie örtliche Projekte unterstützen. Mit dem Helstorfer Konzert soll die Tschernobyl-Initiative des Kirchenkreises gefördert werden. Jahr für Jahr kommen aus dem von der Tschernobyl-Katastrophe verstrahlten Gebiet in Weißrussland Kinder, z.T. mit ihren Müttern ins Neustädter Land, wo sie bei Familien wohnen, um sich hier zu erholen. Auch in diesem Jahr werden von Mitte Juni bis Mitte Juli 29 Kinder 8 Mütter und zwei Dolmetscher bei Familien der Initiative zu Gast sein.

    Frühjahrsputz auf dem Friedhof
    Helstorf: Einen ganzen Nachmittag lang konnte man beobachten, wie im Eingangsbereich des Helstorfer Friedhofs Laub gefegt, gehackt und geharkt wurde. Torf wurde ausgebracht, die Beete bepflanzt und in der Kapelle alle Ecken gewienert, der Schuppen entrümpelt. "Unser Friedhof ist wie die Kirche ein Aushängeschild der Gemeinde", erläutert Pastorin Annedore Wendebourg, die zwischendurch Kaffee, Kuchen und Deftiges bringt. Sie freut sich, dass sich zehn Ehrenamtliche gefunden haben, die mit Hand anlegen, um besonders Kapelle und Vorplatz für den Frühling schön her zu richten. "Außerdem wollen wir dem neuen Friedhofswärter einen ordentlichen Friedhof übergeben." Für welchen der knapp 20 Bewerber und Bewerberinnen sich der Vorstand entschieden hat, will die Pastorin noch nicht verraten. Aber so viel ist sicher: Ab Mai wird die seit dem 1. Januar vakante Stelle wieder hauptamtlich besetzt sein.

    "Kinderrechte - Menschenrechte", Konfirmanden stellen sich vor
    Helstorf: Den Schutz von Kindern vor Gewalt, Vernachlässigung, Ausbeutung haben sich die Konfirmanden der Kirchengemeinde Helstorf auf die Fahnen geschrieben. "Kinderrechte - Menschenrechte" lautet das Thema des Projektes, das sie sich für den letzten Abschnitt des kirchlichen Unterrichtes gewählt haben.
    Was die Jugendlichen dazu erarbeitet haben, zeigen sie in einem Aktions-Gottesdienst am 13. April um 10.00 Uhr in der Helstorfer Kirche und stellen sich damit der Gemeinde vor. Vorbereitet wurde unter anderem ein Rollenspiel um ein misshandeltes Kind, die Gegenüberstellung des Alltags von Kindern in Deutschland und in Lateinamerika, und ein Quiz für die Gemeinde.
    Musikalisch wird der Gottesdienst von der Kirchenband Brelingen begleitet, fünf jungen Leuten, im Alter von 11 bis 17 Jahren.
    Konzert des "ensemble medici" am 02. Mai 2008 um 19:00 Uhr in der Helstorfer Kirche
    Helstorf: In der Schweiz, in Italien, Polen, Österreich und Dänemark haben sie schon Konzerte gegeben - stets für gute Zwecke: Am 2. Mai um 19 Uhr tritt das "ensemble medici", bestehend aus kammermusikalisch virtuosen Ärzten aus ganz Deutschland, erstmals in Helstorf auf: in der Helstorfer Kirche, und sie spielen für Weißrussische Kinder!
    Ensemble medici - diesen Namen hat das Streich-Sextett gewählt, weil klassische Musik gesund ist für Körper und Geist und weil alle seine Mitglieder Ärzte sind - Ärzte, die nicht nur bei ihren Patienten den richtigen Ton treffen, sondern auch auf ihren Instrumenten: Flöte, Violine, Viola, Violoncello. Das eigene Gehalt wollen die Mediziner, die für Nicht-Profi-Musiker auf einem ungewöhnlich hohen musikalischen Niveau spielen, mit ihren Konzerten nicht aufbessern: Sie spielen ausschließlich für gute Zwecke. Am 2. Mai in Helstorf für die Aktion unseres Kirchenkreises "Hilfe für Tschernobyl Kinder" 2008.
    Festmahl in der Kirche
    Helstorf: Zum Gründonnerstag um 19.00 Uhr öffnet die Helstorfer Kirche nach der Winterpause wieder ihre Türen. Wie in den vergangenen Jahren werden im Altarraum festlich gedeckte Tische an das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern erinnern. Eine Gruppe von Männern, Frauen und Jugendlichen aus der Gemeinde hat zusammen mit Pastorin Wendebourg einen besinnlichen Gottesdienst vorbereitet. Das Thema lautet "Gemeinschaft" Was macht Gemeinschaft aus, wodurch geht sie kaputt. Dazu wird auch ein kleines Rollenspiel aufgeführt. Über die Gemeinschaft soll nicht nur geredet werden, so wird innerhalb des Gottesdienstes die Feier des Abendmahls verbunden mit einer schlichten aber festlichen Mahlzeit mit Zeit zum Austausch und Kennenlernen. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Helstorfer Flötenensemble ausgestaltet.
    Der Karfreitagsgottesdienst der Gemeinde findet am folgenden Tag um 15.00 Uhr zur Todesstunde Jesu in der Johannis-Kapelle in Abbensen statt. Dabei wird die Passion Jesu mit verteilten Rollen gelesen.
    Friedenszeichen - Konzert mit Musik aus vier Religionen
    Helstorf: Am Sonntag, 24. Februar um 18.00 Uhr lädt die Kirchengemeinde Helstorf ein zu einem besonderem Konzert in die Pfarrdiele Brückenstr. 13, Helstorf:
    Die Musikerin Susanne Gessler aus Hamburg singt und spielt z.T. auf traditionellen Instrumenten Gebete aus verschiedenen Religionen.
    Sie nennt ihr Konzert "Friedenszeichen", da sie mit ihrer Musik das Verbindende in den Religionen erlebbar machen möchte, die Sehnsucht der Menschen sich als Geliebte zu erfahren in der Verbundenheit mit Gott, welchen Namen man ihm auch gibt.
    "Kirchenmäuse"-Krabbelgottesdienst
    Helstorf: Am Freitag, 1. Februar, lädt Kim, die Kirchenmaus alle kleinen und großen "Kirchenmäuse" zu einem Krabbelgottesdienst in die Pfarrdiele Helstorf ein. Unter dem Thema "Heile, heile Segen" geht es darum, was Kindern (und Erwachsenen) gut tut, wenn sie einmal krank sind. Dazu erzählt die Kirchenmaus die Geschichte, wie Jesus ein Kind gesund gemacht hat. Natürlich gibt es dazu wieder eine Aktion, an der auch die ganz Kleinen sich beteiligen können.
    Im Anschluss an die Feier, zu der außer den Krabbelkindern natürlich auch Mütter, Väter, Geschwisterkinder und Großeltern herzlich eingeladen sind, gibt es die Möglichkeit, bei Keksen und Getränken noch ein wenig zusammen zu bleiben.
    Information über Auslandseinsätze der Bundeswehr
    Helstorf: Am Donnerstag, 31.Januar, 19.30 Uhr richtet die Kirchengemeinde Helstorf eine Informationsveranstaltung über die Auslandseinsätze der Bundeswehr in der Pfarrdiele, Brückenstraße 13 aus. Angehörige des Logistikbatallions aus Luttmersen, die selbst bereits mehrmals in solchen Einsätzen waren, werden aus eigenem Erleben berichten und dazu Bilder zeigen. Dabei werden sie Stellung nehmen zu den Fragen des politischen Mandates, zur Vor- und Nachbereitung der Soldaten, des Verhältnisses zur Zivilbevölkerung der jeweiligen Länder und zur Situation der Familienangehörigen. Im Anschluss wird es die Möglichkeit für Fragen und zur Aussprache geben.
    Die Veranstaltung wurde angestoßen durch die Vorbereitung eines Friedensgottesdienstes zum Thema Afghanistan im vergangenen Herbst, an der Vertreter der Helstorfer Vereine und der Kaserne Luttmersen beteiligt waren, bei welcher ein großer Wissensbedarf deutlich wurde.

    Festliches Orgelkonzert
    Helstorf: Nach der erfolgreichen Restaurierung wird die Helstorfer Orgel am Sonnabend, dem 26. Januar um 19:00 Uhr mit einem Festkonzert offiziell wieder eingeweiht. Der manchen Neustädtern aus seiner Studienzeit noch bekannte Konzert-Organist Vlad Nastase aus Bukarest/ Rumänien wird mit musikalischen Kostbarkeiten aus dem 17. und 18. Jh., unter anderem von J. Pachelbel, und J.S. Bach, die klangliche Vielfalt und Schönheit der historischen Heyder-Orgel darstellen.
    Nachdem die Kirchengemeinde drei Jahre lang Geld gesammelt hatte, konnte im Herbst die Restaurierung durch die Orgelbauwerkstatt Bartelt Immer aus Norden/ Ostfriesland in Angriff genommen werden. Der starke Holzwurmbefall hatte zum Teil erhebliche Schäden angerichtet. Der Holzwurm musste bekämpft, zerstörte Holzteile nachgebaut werden, die porös gewordene, z.T. gerissenen Lederbespannung der beiden großen Blasebälge musste erneuert werden. Der landeskirchliche Orgelrevisor hat der Werkstatt eine hervorragende Arbeit bestätigt und die Gemeinde konnte sich in den Weihnachtstagen bereits über den vollen, etwas weicheren Klang der alten Orgel freuen.
    Im Anschluss an das Konzert gibt die Gemeinde einen Empfang für alle, die durch Spenden, Benefizkonzerte oder sonstiges Engagement die Restaurierung des Instrumentes ermöglicht haben.

    Schokolade "Querbeet"
    Helstorf: Pralinenherstellung vom Feinsten war dieses Mal das Thema der Gemeindegruppe "Querbeet" in der Helstorfer Pfarrdiele, liebevoll vorbereitet von den Leiterinnen Ingrid Kober und Ruth Meier. Mit viel Kreativität und vor allem Spaß machten sich 14 Frauen an die Arbeit und stellten mit Marzipan, Schokolade, Sahne, Trockenfrüchten, edlen Tropfen und vielem mehr die köstlichsten Leckereien her. Gerahmt wurde der Abend mit Geschichten und Informationen rund um das Thema Schokolade. Am Ende, nachdem ausgiebig genascht worden war, konnte jede der Frauen noch einen ganzen Teller voll Köstlichkeiten mit nach Hause nehmen. Die offene Gruppe Querbeet trifft sich einmal im Monat zu unterschiedlichsten Themen, kirchlicher und weltlicher Art.
    Am 14. Februar, 19:30 Uhr geht es um Kunstprojekte aus Fliesen.

    Neujahrsempfang mit Gospelmusik
    Helstorf: Ein Gottesdienst mit fetziger Gospel-Liedern am Sonntag, dem 20.Januar um 10.00 in der Helstorfer Kirche bildet den Auftakt zum traditionellen Neujahrsempfang der Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen. Ein großer Chor , bestehend aus Mitgliedern des "Joy of Gospel" und TeilnehmerInnen des Gospel-Workshops vom Tag vorher gestaltet die Feier musikalisch. Im Anschluss daran wird in der Pfarrdiele weitergefeiert. Wenn alle mit einem Glas Sekt auf 2008 angestoßen haben, wird Pastorin Annedore Wendebourg einen vergnüglichen Rückblick auf das vergangene Jahr aus Kirchengemeinde-Sicht halten. Anschließend können sich die Besucher und Besucherinnen an Kaffee und kleinen Leckereien laben.