kirche.jpg Willkommen auf der Seite der
Kirchengemeinde Helstorf
kirche.jpg
Pfarramt
Kirchenvorstand
Gottesdienste
Termine
Neuigkeiten
Service
Musik
Kinder & Jugend
Gruppen
Konfirmanden
Ausschüsse
Friedhof /  Küstereien
Kirchengemeinde
Die Kirche
Die Kapelle
Gemeindehaus
Spenden
Stiftung
Sponsoren
Impressum
    Pressemeldungen und Neuigkeiten aus dem Jahr 2012.


    Frühstück mit Rückblick auf die Weihnachtszeit - Hospizfrühstück
    Neustadt (28.12.12)
    "Weihnachten - Fest der Liebe und des Friedens - und was war es für mich?" Was für den einen die schönste Zeit des Jahres ist, kann für die andere besonders schmerzlich und einsam sein. Beim Hospizfrühstück am 8. Januar ist Raum sich darüber auszutauschen und Wege aufzuzeigen, wie solche besonderen Zeiten gemeistert werden können. Das Hospiz-Frühstück findet an jedem zweiten Dienstag des Monats um neun Uhr in der Begegnungsstätte Silbernkamp (Eingang Albert-Schweizer-Straße) statt. Es ist eine Initiative des ambulanten Hospizdienstes DASEIN und ist offen für alle, die in Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit verschiedensten Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten.
    Neujahrsempfang mit Hip Hop
    Helstorf (28.12.12)
    Am Sonntag, 13.Januar lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen um 10.00 zum Gottesdienst in die Helstorfer Kirche. Dieser bildet den Auftakt zum traditionellen Neujahrsempfang der Gemeinde. Der Posaunenchor und verschiedene ehrenamtlich Tätige aus der Gemeinde werden ihn mit gestalten. Im Anschluss daran wird in der Pfarrdiele weitergefeiert: mit einem vergnüglichen gemeindeinternen Rückblick auf das vergangene Jahr durch Pastorin Annedore Wendebourg, mit kleinen Köstlichkeiten auf dem Büffet und natürlich mit Sekt oder Saft zum Anstoßen. Wieder steht auch in diesem Jahr ein kultureller Leckerbissen auf dem Programm, ein Auftritt der Kinder-Hip-Hop-Gruppe der Tanzschule Kressler.
    Plattdt. Gottesdienst "Twüschen de Johre"
    Helstorf (21.12.12)
    Wieder lädt die Region am So. nach Weihnachten, 30. Dezember um 17:00 Uhr alle Freunde der plattdt. Sprache zu einem Gottesdienst in die Helstorfer Kirche ein. "Zwischen den Jahren": So wird er Gottesdienst einerseits noch ganz im Zeichen der Weihnacht stehen: Noch einmal werden die echten Kerzen am Christbaum brennen und die alten Weihnachtslieder erklingen - auf Platt, z.T. vorgetragen vom Canora-Chor, Dudensen. Aber auch der Ausblick auf das Neue Jahr schwingt schon mit.
    Außer den Sängerinnen und Sängern des Chores wirken Lektoren und Lektorinnen aus verschiedenen Dörfern Neustadts und der Wedemark in der Andacht mit. Die Predigt hält Pn. Annedore Wendebourg
    Wieder Christnacht in Helstorf
    Helstorf (17.12.12)
    Am Heiligabend wird es in diesem Jahr um 23 Uhr wieder eine Christnacht in der Helstorfer Kirche geben.
    Mehrere Jugendliche hatten den Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen gebeten, den Gottesdienst wieder einzuführen: ":Wir übernehmen auch selbst die Gestaltung":, sagten Inga Hoff und Jana Hochegger, die als Teamerinnen gelernt haben, Andachten auszuarbeiten. Nur hier und da wurde Pastorin Annedore Wendebourg um Rat gefragt. Die Planung und Durchführung des Gottesdienstes liegt tatsächlich bei den fünf jungen Frauen, die sich als Vorbereitungsteam gefunden haben. Manche Idee haben sie aus Taize mitgebracht, dem Sitz einer christlichen Ordensgemeinschaft, wo drei von ihnen im Herbst an einem internationalen ökumenischen Jugendtreffen teilgenommen haben und wo besonders die Nacht der Lichter einen tiefen Eindruck gemacht hat.
    So wird auch die Helstorfer Kirche nur mit Kerzen erleuchtet sein, und wer mag, sitzt auf einem Kniebänkchen oder Meditationskissen. In der Feier wird Licht aus Bethlehem von einem zum anderen weiter gegeben und kann nach dem Segen mit nach Haus genommen werden. ":Es soll ein Meditativer Gottesdienst werden":, ist den Initiatorinnen wichtig, "denn es gibt bestimmt viele, die sich wie wir nach der hektischen Vorweihnachtszeit einen ruhigen Abschluss des Heiligen Abends wünschen."
    Vor-Weihnachtsandacht mit Igel Pit und Bethlehem-Licht
    Abbensen (14.12.12)
    Der Igel Pit, den besonders die Kinder der Mitmach-Kirche ins Herz geschlossen haben, stellt sich extra einen Wecker, um rechtzeitig aus seinem Winterschlaf aufzuwachen, wenn am 23. Dezember, 18 Uhr an der Kapelle in Abbensen in einer kurzen Andacht an alle großen und kleinen Besucher das Bethlehem-Licht verteilt wird. Jedes Jahr wird in der Geburtskirche in Bethlehem von einem Kind das Friedenslicht entzündet, das von dort per Flugzeug, Eisenbahn und Kutsche in die ganze Welt gebracht wird und so auch in der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen ankommt (ratsam ist es, für den Transport des Lichtes ein kleines Glas mitzubringen).
    Pit hat in der letzten Mitmachkirche schon gehört, dass Maria und Josef sich auf die lange Reise nach Bethlehem begeben mussten. Nun will er natürlich wissen, wie es den beiden ergangen ist, denn Maria bekommt ja ein Baby.
    Die Andacht ist gleichzeitig das 23. Türchen im Lebendigen Adventskalender der Kirchengemeinde. Und so wird es im Anschluss auch wieder heiße Getränke und Gebäck geben. Einen weiteren Gottesdienst wird es in der Kirchengemeinde an diesem 4. Adventssonntag nicht geben.
    Musikalischer Advent
    Helstorf (13.12.12)
    Am 3. Advent um 18.00 Uhr lädt die Kirchengemeinde Helstorf zu einem Konzertgottesdienst in die Helstorfer Kirche. Die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores, die Instrumentalisten des Posaunenchores, Nadja und Merle Metterhausen mit ihren Flöten und Gabriele Zorn an der Orgel wollen mit adventlichen Klängen ihr Publikum auf das Wunder der Weihnacht einstimmen. Die Helstorfer Kirche wird mit Kerzen festlich erleuchtet sein, wenn in dem besinnlichen musikalischen Gottesdienst volkstümliche, zumeist bekannte Weisen und Lieder erklingen.
    "Mitten im Advent möchten wir einfach Freude bereiten mit unserer Musik, mitten in der Hektik der Vorweihnachtszeit eine Stunde schenken zum Stillwerden und Aufatmen", sagt Pastorin Annedore Wendebourg.
    Adventliche Nachmittage
    Rodenbostel/Vesbeck (03.12.12)
    Gleich zwei mal lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen ihre Gemeindeglieder zu adventlichen Nachmittagen ein: Am 7. Dezember ins Feuerwehrhaus Rodenbostel und am 14. Dezember ins Schützenhaus in Vesbeck. Jeweils um 15:00 Uhr wartet ein mit selbstgebackenen Torten und Gebäck reichlich gedeckter, weihnachtlich geschmückter Tisch auf Gäste, die gern mit anderen zusammen einen besinnlichen Nachmittag verbringen, die alten Adventslieder singen und Geschichten hören. Begonnen wird die Veranstaltung mit einer Abendmahlsfeier. Wieder dabei ist der Helstorfer Posaunenchor, der die Nachmittage musikalisch begleiten wird.
    Auch aus umliegenden Dörfern sind Gäste herzlich willkommen. Wer zu den Veranstaltungen abgeholt werden möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro Tel: 05072/322

    Adventsfeier beim Hospizfrühstück
    Neustadt (29.11.12)
    Das Hospizfrühstück am 11. Dezember, 9 Uhr in der Begegnungsstätte Silbernkamp steht ganz im Zeichen der Einstimmung auf Weihnachten. Nach einem reichhaltigen Frühstück, zu dem an diesem Morgen jede und jeder eine Kleinigkeit beisteuern kann, wird in einer Meditation aus Symbolen der Weihnachtszeit ein Adventskranz entstehen. Aber auch Gespräche haben ihren Raum.
    Das Hospizfrühstück findet jeweils am zweiten Dienstag eines Monats statt und ist eine Einrichtung des Hospizdienstes DASEIN im Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf. Es ist offen für alle, die in Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten, unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Kirche.
    Nähere Informationen bei Sabine Behm, Hospizdienst DASEIN (05032 / 914 507).

    Mit herzlichen Grüßen und guten Wünschen für eine gesegnete Adventszeit

    Annedore Wendebourg

    "Der Weg nach Bethlehem" Mitmach-Kirche in Abbensen am Donnerstag, 29.11.2012 um 16 Uhr
    Helstorf (19.11.12)
    Ist es noch lange bis Weihnachten? Alle Kinder freuen sich schon jetzt auf das große Fest und die Geschenke. Und auch wir machen uns gemeinsam mit dem Igel "Pit" auf den Weg nach Bethlehem. Alle Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter sind eingeladen, in der Mitmachkirche am 29.November Josef und Maria zu begleiten. Um 16 Uhr sind die Türen der Johanniskapelle in Abbensen geöffnet. Nach dem etwa halbstündigen Gottesdienst gibt es wie immer einen kleinen Imbiss.
    Und auch im nächsten Jahr werden die spannenden Geschichten aus der Bibel weiter erzählt: Bitte den 17. Januar und den 28. Februar 2013 für die Mitmachkirche vormerken.
    Mit Kinderkarussell und Tombola: Adventsbasar in Helstorf
    Helstorf (09.11.12)
    Wie in jedem Jahr lädt die Kirchengemeinde am 1. Advents-Sonntag zum Basar in die Pfarrdiele ein. Um 14:30 Uhr öffnen sich die Tore, vorher um 13:30 Uhr sind alle beim Gottesdienst in der Kirche willkommen, der mit Posaunenklängen und dem Entzünden der ersten Kerze am großen Kranz die weihnachtliche Festzeit eröffnet. Neben einem Angebot von Kunsthandwerk, insbesondere Modeschmuck, selbstgefertigten Keksen locken vor allem das große Tortenbüfett, die Tombola mit wertvollen Gewinnen und für die Kinder wieder eine Fahrt mit dem Karussell.
    Noch einmal wird es wegen der großen Nachfrage einen großen Weihnachtsdeko-Flohmarkt geben.
    Im Zelt draußen kann Gegrilltes und Glühwein genossen werden, Jugendliche backen Waffeln, herzhaft oder süß, und für die richtige Stimmung sorgen der Posaunenchor, der Chor "Joy of Gospel" und um 16:00 Uhr die Kinder des Kindergartens mit Advents- und Weihnachtsweisen. Wie in jedem Jahr soll durch den Erlös ein Missions-Krankenhaus im äthiopischen Aira unterstützt werden. Hier wird mit dem Geld mittellosen Patienten eine notwendige Operation ermöglicht.

    Mutig für Menschenwürde
    Helstorf (09.11.12)
    Wie oft wird sie mit Füßen getreten, die Menschenwürde. Nicht nur von den Nazis früher und heute, nicht nur in fernen Ländern, wo z.T. Frauen nichts gelten, auch bei uns in manchen Betrieben, auf Schulhöfen, sogar in Familien. Aber wie viele Initiativen, und mutige Einzelne gibt es auch, die für die Würde des Menschen eintreten. Im Friedensgottesdienst am Volkstrauertag soll von beidem die Rede sein. Ortsbürgermeisterin Ute Bertram-Kühn, Vertreter der Bundeswehr und der Vereine und nicht zuletzt die Bibel wollen ermutigen Schritte zu tun, damit jeder Mensch Mensch sein kann.
    In der Helstorfer Kirche beginnt der Gottesdienst um 11 Uhr. Nach der gottesdienstlichen Feier werden Kränze an den Ehrenmalen niedergelegt, welche im Vorfeld von Soldaten der Bundeswehr gereinigt worden sind. Die gesamte Veranstaltung wird musikalisch umrahmt vom Posaunenchor Helstorf.
    Im Anschluss laden Kirchengemeinde und Bürgermeisterin zu einem rustikalen Imbiss mit Pfannschlag und Brühe in die Pfarrdiele.
    Filmabend "Oskar und die Dame in Rosa"
    Helstorf (08.11.12)
    "Querbeet" lädt am 16. 11. um 19.00 Uhr zu einem Filmabend in das Gemeindehaus/Helstorf, Brückenstr. 13 ein: Ein anrührendes und tragikkomisches Melodram um die ungewöhnliche Freundschaft zwischen zwei Menschen steht auf dem Programm.
    Oskar ist gerade einmal zehn Jahre alt - und hat nicht mehr viele Tage zu leben. Doch keiner hat den Mut, ihm die Diagnose zu eröffnen - aus Trotz tritt Oskar in Redestreik. Erst als er in der Klinik des Dr. Düsseldorf die Dame in Rosa trifft - genau genommen fällt sie nahezu über ihn - spricht er wieder, aber ausschließlich mit ihr. Oskar und die Dame in Rosa freunden sich schnell an ... , eine einzigartige Freundschaft zwischen Oskar und Rose, ohne dass ihnen bewusst wird, wie dadurch ihr beider Leben verändert wird.
    Eric- Emmanuel Schmitt verfilmt seinen gleichnamigen Besteller Roman mit Leidenschaft, Menschlichkeit und großer Zärtlichkeit, vergißt dabei aber nicht eine dicke Portion liebevollen Humor.Wer möchte ist nach dem Film in gemütlicher Runde noch herzlich auf eine Tasse Tee eingeladen.
    "Der schwarze Hirte" - Krippenspieler gesucht
    Helstorf (29.10.12)
    Ein Hirtenspiel von Wolfgang Teichmann mit viel Musik soll am Heiligen Abend, 16 Uhr in der Helstorfer Kirche aufgeführt werden.
    Es geht um einen schwarzen Hirten, der zunächst verspottet wird, aber dann den anderen die Augen für das Wunder der Weihnacht öffnet.
    Dazu werden viele Kinder gebraucht, die Lust zum Singen und Spielen haben. Sie sollten bereits lesen können. Weitere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! Auch Erwachsene sind gern gesehen, die Kulissen bauen oder bei der Technik helfen.
    Die erste Probe findet bereits am Sonnabend, dem 10. Nov. von 16 bis 17:30 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstr. 13, statt. Die weiteren Termine sind jeweils Sonnabend zur gleichen Zeit. Anmeldungen im Pfarrbüro der Kirchengemeinde Tel. 05072/322. Wer den ersten Termin nicht wahrnehmen kann, aber trotzdem mitwirken möchte, melde sich bitte bei Erdmuthe Dießelhorst 05073/ 923389. Dort können auch weitere Informationen eingeholt werden.
    Klezmer-Musik in Helstorf
    Helstorf (23.10.12)
    Am Sonnabend, 3. November, 18:00 Uhr lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen zu einem Klezmerkonzert in die Helstorfer Kirche.
    Sie spielen Klezmer, weil in dieser Musik die jüdische Seele lebt, sagt die Gruppe "Schalom" aus Hannover um den in der Region als Chorleiter bekannten Musiker Andrè Sitnow.
    Klezmer ist eine Musik, so vielfältig wie die osteuropäische jiddische Kultur, aus der sie ursprünglich entstanden ist: temperamentvoll und klagend, getragen von Heimweh, Sehnsucht und verschmähter Liebe, aber auch von ausgelassener Freude. Der Name der Gruppe "Schalom" (Frieden) ist Programm: Die seit fünf Jahren gemeinsam musizierenden jüdischen und christlichen Musiker wollen durch ihre Musik auch zur Verständigung über Religionsgrenzen hin beitragen. Pastorin Annedore Wendebourg freut sich, dass sie das Ensemble für ein Konzert in Helstorf gewinnen konnte. "Ich habe ein Konzert mit der Gruppe besucht und war völlig begeistert. Selten habe ich solche Virtuosität erlebt, gepaart mit Lebensfreude und Gefühl, das wirklich unter die Haut ging."

    Junge Künstler in der Helstorfer Kirche
    Helstorf (22.10.12)
    Zu einem außergewöhnlichen Konzert lädt die Kirchengemeinde Helstorf ein: Am 28. Oktober um 18 Uhr spielen Robert Kusiolek (Akkordeon und Bandoneon) und Christof Wenzel (Orgel) unterstützt von Elena Chekanova (Klangobjekte) klassische und zeitgenössische Musik in der Helstorfer Kirche. Christof Wenzel, der schon mehrfach in Helstorf auftrat und seine Zuhörer in Bann zog durch sein virtuoses Akkordeon-Spiel, dabei neben traditionellen auch für Werke zeitgenössischer Komponisten begeistern konnte, überlässt dieses Mal das Akkordeon seinem Freund und Kollegen Robert Kusiolek, mit dem er schon verschiedene Konzerte bestritten hat. Kusiolek hat die Musikakademie in Poznan/ Polen mit Auszeichnung abgeschlossen und beide studieren derzeit an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover in der Solistenklasse von Prof. Elsbeth Moser. Auch Elena Chekanova, die in schon in Weißrussland die Musikoberschule mit Auszeichnung abgeschlossen hatte, hat in Poznan ein fünfjähriges Musikstudium absolviert und studiert derzeit an der Musikhochschule Hannover, die Fächer Dirigieren und Aufführungspraxis. Neben klassischen Werken u.a. von J.S. Bach bringen die drei Musiker eigenen Kompositionen und Arrangements zu Gehör.
    Der Eintritt ist frei, Um Spenden wird gebeten.

    Geheimnisvoller Dornbusch - noch Plätze frei in der Kinderbibelwoche
    Helstorf (18.10.12)
    In den Herbstferien, 24.-27.Oktober, jeweils von 14 bis 17 können Kinder zwischen 6 und 10 Jahren versuchen hinter das Geheimnis des brennenden Dornbuschs und andere Geheimnisse zu kommen. In der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstraße 13 geht es vier Tage lang um Mose, den Adoptivsohn des Pharaos. Er stammte aus einer der schikanierten Sklavenfamilien. Ein glücklicher Zufall hatte ihn als Kind an den Königshof gebracht. Sicher würde er den unterdrückten Hebräern helfen können? Doch es kam ganz anders... Eine spannende Befreiungsgeschichte.
    Natürlich gibt es wieder Spiele, Bastelaktionen, einen Imbiss und Zeit zum Toben.
    Höhepunkt der Kinderbibelwoche ist der Familiengottesdienst am 28. Oktober, 10 Uhr mit einem Singspiel, in dem alle Kinder mitwirken können.
    Wer noch mitmachen will: bitte schnell anmelden unter 05072/ 322.
    Barockkonzert bei Kerzenschein
    Abbensen (09.10.12)
    Im Rahmen der Feierlichkeiten zur 100-Jahr-Feier der zur Helstorfer Kirchengemeinde gehörenden Johannes-Kapelle in Abbensen wird der Organist Jörg Eikemeier aus Elze zusammen mit dem Trompeter und Hornisten Martin Herrmann und der Sopranistin Marietta Jobmann aus Niedernstöcken am Samstag, den 20. Oktober um 19.00 Uhr in der kleinen Kapelle Musik von J.S. Bach, Händel, Vivaldi, Albinoni und anderen spielen. "Noch heute können wir uns an der Kraft und dem Glanz der Musik von vor 300 Jahren erfreuen", sagt Jörg Eikemeier, und die drei Musiker verstehen es wunderbar die Schönheit und die Freude dieser Musik den Zuhörern zu vermitteln. Unterstützend wirkt die Illumination durch Kerzen und andere Lichtquellen, die den Charakter des jeweiligen Musikstücks unterstreichen. Mit diesem Konzert möchten die Künstler zum Unterhalt der Kapelle beitragen, mit der sie jeweils eine besondere Beziehung verbindet. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird eine Spende erbeten.
    Im Anschluss wird es die Möglichkeit geben, bei einem "Kapellentröpfchen" und netten Gesprächen den Abend ausklingen zu lassen.
    Darbringung der Erntegaben und Einführung
    Helstorf (28.09.12)
    Die Kirchengemeinde Helstorf lädt Jung und Alt am 7. Oktober um 11.00 Uhr zum Erntedankfest in die Helstorfer Kirche ein. Nach dem unter den Klängen von feierlicher Blasmusik zwei Landwirte die Erntekrone in die Kirche getragen haben und diese im Altarraum aufgehängt ist, können Kinder ihre Erntegaben zum Altar bringen. Es wäre schön, wenn alle Kinder dafür ein Stück Obst oder Gemüse oder Blumen aus dem Garten mitbringen. Nach der Predigt freut sich die Kirchengemeinde den Vorstand durch Einführung von drei neuen Kirchenvorsteherinnen vervollständigen zu können.
    Im Anschluss an den Gottesdienst wird vor (bei schlechtem Wetter in) der Kirche ein deftiges Kirchenfrühstück angeboten. Dazu spielt der Posaunenchor geistliche und volkstümliche Weisen.
    Mitreißendes Konzert zu 15 Jahren "Joy of Gospel"
    Helstorf/Abbensen (10.09.12)
    Einen begeisternden Abend erlebten am Sonntag die Besucher und Besucherinnen des Jubiläums-Gospelkonzertes in der Helstorfer Kirche. Aus Anlass des 15-jährigen Bestehens ihres Chores swingten und groovten die ca. 30 Sängerinnen und Sänger länger als eine Stunde ohne Pause. In fünf Blöcken präsentierten die Musiker und Musikerinnen die thematische und musikalische Vielfalt des Gospel. So wechselten ruhige Stücke mit stimmgewaltigen mitreißenden, rhymischen Liedern. Präsentiert wurden, schwungvoll dirigiert von dem in Moskau ausgebildeten Vollblutmusiker Andrè Sitnow moderne Gospel, aber auch Traditionelle Spirituals wie "He’s Got the Whole World" und "Go Down Moses", die in fetzigem neuem Gewand daher kamen. Großteil sang der Chor a capella, zum Teil mit schönen, sauber gesungenen Soli einzelner Chormitglieder, zum Teil aber auch begleitet vom Dirigenten am Klavier oder von afrikanischen Rhythmusinstrumenten.
    Moderiert wurde der Abend von Uwe Meier, Abbensen. Er blickte in seinen Beiträgen auf die 15-jährige Geschichte des Chores zurück, der damit zu den ältesten Gospelchören Neustadts und der Wedemark gehört. Außerdem gab er einen Einblick in den Inhalt und die Herkunft der Gospel und Spirituals aus den USA, wo afrikanische Sklaven ihren Glauben an die befreiende Kraft des Evangeliums in ihren Liedern besangen und daraus ihre Hoffnung und überlebenskraft und Freude schöpften.
    Das Motto des Abends lautete "Ev’ry Time I Feel the Spirit", und es gelang dem Chor durchaus, das Publikum mit diesem göttlichen Geist der Freude und Hoffnung anzustecken. Die Zuhörer und Zuhörerinnen gingen mit klatschten begeistert im Rhythmus und folgten teilweise selber in den Gesang einstimmend den Sängerinnen und Sängern, die bei der letzten Zugabe singend die Kirche verließen. Noch eine ganze Weile wurde vor der Kirche weiter gesungen, ehe die Gäste sich den Getränken und Tellern mit Trauben und Käse zuwandten, die der Chor vorbereitet hatte.
    Bis in die Nacht saßen Gäste und Musizierende an liebevoll dekorierten Tischen und genossen bei Kerzenschein den wundervoll lauen Sommerabend.

    "König Salomo"; Mitmach-Kirche in Abbensen am Donnerstag, 13.9.2012 um 16 Uhr
    Helstorf/Abbensen (07.09.12)
    Wie schlimm es ist, wenn man jemanden verpetzt hat, und nun das schlechte Gewissen drückt, das hat auch der Igel Pit erfahren. Gut, wenn man dann jemanden hat, dem man absolut vertrauern kann wie der Daniel in dem dicken Bibelbuch. Am Donnerstag, den 13.9. lädt die Mitmach-Kirche der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen wieder alle Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter ein, einen spannenden Gottesdienst zu erleben. Natürlich wieder mit einer Mitmach-Aktion - diesmal ganz anders.

    Informationsabend zum Konfirmandenunterricht
    Helstorf/Abbensen (04.09.12)
    Alle Jugendlichen, die etwa 12 Jahre alt sind und in die 7. Klasse gehen sind herzlich eingeladen zum Konfirmandenunterricht. Fragen wie: "Wer ist Gott? Gibt es den überhaupt? Und wenn ja, was hat das mit mir zu tun? Weswegen nennen wir uns Christen? Warum bin ich auf der Welt?" werden vorkommen, aber auch Treffen von Freunden, Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz. Wer Interesse hat, kann sich am 12. September um 19:30 in der Pfarrdiele , Brückenstr. 13 näher über den Ablauf des Unterrichts, die Zeiten, Finanzen, Freizeiten informieren und sich ggf. auch bereits zum "Konfa" anmelden (dafür bitte, falls vorhanden, das Stammbuch mitbringen). Voraussetzungen gibt es keine. Eingeladen sind Interessierte und ihre Eltern. Anhand von Bildern und Erfahrungsberichten von "Alt-Konfirmanden" und jugendlichen "Teamern" wird das Unterrichtsmodell der Kirchengemeinde vorgestellt werden.
    Die Anmeldung kann aber auch später erfolgen, jeweils zu den Bürozeiten des Kirchenbüros, bis zum Begrüßungsgottesdienst am 30. September um 11.00 Uhr, den die Hauptkonfirmanden für die Neuen gestalten werden.
    Szenische Lesung in der Kapelle Abbensen
    Abbensen (01.09.12)
    "Die Reise" von David Gregory ist ein Buch, das man ohne Unterbrechung durchliest. Diese Faszination hat bei Ruth Meier, Ingrid Kober und Dagmar Wienhöfer zu dem Entschluss geführt, daraus vorzulesen.
    Endlich unterwegs und weg von zu Hause! Auf dem Flug zu einem geschäftlichen Auftrag begegnet die Grafikerin Mattie Cominsky einem faszinierenden Fremden. Er ist feinfühlig, aufmerksam ... und schon bald sind die beiden in intensivste Gespräche vertieft: über Religion, Beziehungen und über die große Sehnsucht im Leben. Mattie ist angezogen, aber zugleich auch verwirrt: Wer ist dieser Mann, der ihr direkt ins Herz zu schauen scheint?
    Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltungen der Kapelle Abbensen können Sie sich am Freitag, den 7. September um 19.30 Uhr bei Kerzenschein und einem Glas Wein davon überzeugen, wie die Reise mit einem Fremden das Leben verändern kann.
    Eine intelligent und gefühlvoll erzählte Geschichte über die existentiellen Grundfragen des Glaubens und des Lebens überhaupt. Eine ganz besondere, herausragende Mischung.
    Noch einmal Sommer - Hospizfrühstück
    Helstorf (31.08.12)
    "Geschichten, Gedichte und Lieder vom Sommer" wollen noch einmal in die warme Jahreszeit entführen, wenn am 11. September, 9 Uhr, das Hospizfrühstück - mittlerweile schon eine Tradition - seinen jährlichen Abstecher in die Pfarrdiele Helstorf, Brückenstraße 13, macht.
    Das ist eine gute Gelegenheit für Interessierte aus dem Norden Neustadts, diese Einrichtung des Hospizdienstes DASEIN unverbindlich kennen zu lernen. Die Veranstaltung findet jeweils am zweiten Dienstag eines Monats statt. Sie ist offen für alle, die in Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten.
    Wer eine Mitfahrgelegenheit nach Helstorf braucht, melde sich bitte bei Annedore Wendebourg (05072/322).
    Ab Oktober zieht das Frühstückstreffen aus den Räumen des DRK Neustadt , wo ihm 10 Jahre lang Gastrecht gewährt wurde, in die Räumlichkeiten der Begegnungsstätte am Silbernkamp, ebenfalls in Neustadt. Das erste Treffen dort ist am 9.10. Nähere Informationen bei Sabine Behm, Hospizdienst DASEIN (05032 / 914 507).
    Levenslust fangt mit Singen an. Sommerkirche auf Platt
    Helstorf (11.08.12)
    Im Rahmen der Sommerkirche lädt die Nordregion des Kirchenkreises zusammen mit dem Museums- und Heimatverein Helstorf alle Menschen, die sich der heimischen Muttersprache verbunden fühlen, am 19. August um 10:00 Uhr unter die Eichen an der Helstorfer Schmiede zu einem plattdeutschen Gottesdienst ein.
    Im Jahr der Kirchenmusik 2012 stehen Lieder und Musik auch im Zentrum der Sommerkirche. So wird der Gottesdienst nicht nur vom Posaunenchor Helstorf in gewohnter festlicher Art begleitet, sondern der plattdeutsche Chor der Pauluskirche Celle wird mit fröhlichen Gesängen zu hören sein. Die Predigt wird Pastorin Annedore Wendebourg halten. Dabei geht es um die heilende Wirkung der Musik. Bei den Lesungen und Gebeten werden Lektorinnen und Lektoren aus dem Neustädter Land und der Wedemark mitwirken.
    Der Gottesdienst ist der Auftakt des traditionellen Helstorfer Schmiedetages, bei dem im Anschluss verschiedene Handwerker, wie auch die Spinnerinnen und Weberinnen ihre Kunst zeigen - und nach der geistigen Speise wird auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen.
    Literatur-Gottesdienst: Ein Ave-Maria für Winnetou
    Abbensen (04.08.12)
    Im Rahmen der "Sommerkirche" sowie des 100-jährigen Jubiläums der Johanneskapelle Abbensen lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen am Sonntag 12. August, 18 Uhr zu einem Gottesdienst unter die Kastanie an der Kapelle ein.
    Richtige Karl-May-Fans werden wissen, was es mit dem Ave-Maria für Winnetou auf sich hat. Für andere mag es hingegen neu sein, dass Karl May sich in seinen Büchern auch immer wieder mit religiösen Themen auseinander setzte, als Organist arbeitete und sogar Kirchenmusik komponierte. Zum 100. Todesjahr möchte der Gottesdienst-Arbeitskreis der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen auch weniger bekannte Seiten des so großen wie umstrittenen Schriftstellers würdigen. Einige Episoden aus seinen Romanen werden im Gottesdienst vorgetragen unterbrochen von. bekannten Chorälen. Dabei werden natürlich Winnetou und Old Shatterhand, sowie der alte Westman Old Wabble nicht fehlen. Im Anschluss sind alle zu Bratwurst mit Getränken eingeladen.
    Pastorin und Mitwirkende freuen sich, wenn auch Menschen aus der Region den Weg in die kleine Kapelle finden.
    Mitmach-Fest zur Feier des 100-jährigen Kapellenjubiläums in Abbensen
    Abbensen (26.07.12)
    Die Johanniskapelle in Abbensen feiert in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag. Dieses Jubiläum stand auch im Mittelpunkt der letzten Mitmach-Kirche am 19. Juli 2012. Trotz des schlechten Wetters hatten sich fast 20 Kinder zusammen mit ihren Müttern oder Großeltern und großen Geschwistern in der Kapelle eingefunden, um zunächst einen kleinen Gottesdienst zu feiern. Der Igel "Pit" ließ sich von den Kindern und Pastorin Wendebourg genau erklären, warum dieses Jahr viele Veranstaltungen rund um die Kapelle stattfinden. Passend zum Thema wurde eine Geschichte aus der Bibel erzählt, bevor sich beim Mitmach-Fest wieder einmal zeigte, warum sich die Verlegung dieses speziellen Krabbelgottesdienstes von Helstorf nach Abbensen so bewährt.
    Im umzäunten Kapellengarten trotzten die Kinder beim Mitmach-Fest den zeitweilig eintretenden Schauern und ließen sich im überdachten Pavillon mit Waffeln, Melonen und Getränken verwöhnen. Ließ sich die Sonne blicken, wurden Spiele des Spielmobils des ev.-luth. Kirchenkreises Neustadt - Wunstorf getestet, so dass beim Mitmachfest auch die älteren Kinder und Geschwister voll auf ihre Kosten kamen.
    Nach der Sommerpause startet die Mitmach-Kirche am Donnerstag, den 13.09.2012 um 16 Uhr in altbekannter Form in der Johanniskapelle in Abbensen.





    Mitmach-Fest der Mitmach-Kirche in Abbensen am Donnerstag, 19.07.2012 um 16 Uhr
    Abbensen (02.07.12)
    Die Johanniskapelle in Abbensen feiert in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag. Dieses Jubiläum steht auch im Mittelpunkt der nächsten Mitmach-Kirche. Am Donnerstag, den 19. Juli 2012 sind alle Kinder bis 11 Jahre eingeladen, mit dem Igel "Pit" ein Mitmach-Fest zu feiern.
    Neben dem gewohnten kleinen Gottesdienst, soll auch im Kapellengarten gefeiert werden. Selbstverständlich wird der kleine Imbiss für die Kinder nicht fehlen. Außerdem mit dabei: das Spielmobil des ev.-luth. Kirchenkreises Neustadt - Wunstorf.



    Musikalischer Sommerabend
    Helstorf (27.06.12)
    Am Sonntag, 15. Juli, lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen ein zu einem Sommerkonzert in der Helstorfer Kirche.
    Beginn ist um 17:30 Uhr. Mit fröhlichen Melodien möchten die Chöre und Musikgruppen der Gemeinde die Zuhörer auf den Sommer einstimmen. Das Programm umfasst eine Bandbreite von klassischen Werken des Barock und der Neuzeit über Gospelmusik bis hin zu populären und volkstümlichen Stücken. Neben "Joy of Gospel" und dem Kirchenchor musizieren in gewohnter Reinheit das Flötenensemble und der Posaunenchor. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
    Nach diesen musikalischen Genüssen sind alle herzlich eingeladen, den Sommerabend in und vor der Kirche bei Bowle (mit und ohne Alkohol) und anderen Getränken, Laugengebäck und Gesprächen ausklingen zu lassen. Der Erlös des Abends ist bestimmt für die Kirchenmusik der Gemeinde.

    Hans-Joachim Schliep Festprediger in Abbensen
    Abbensen (21.06.12)
    Wenn das Kapellenjubiläum der Johannes-Kapelle in Abbensen am 24. Juni um 11 Uhr mit einem Festgottesdienst beginnt, wird einen der interessantesten und vielseitigsten Männer der Hannoverschen Landeskirche auf der Kanzel stehen. "Wir sind stolz, Hans-Joachim Schliep als Festprediger gewonnen zu haben." freut sich Pastorin Annedore Wendebourg, die Schliep von einem theologisch-ethischem Vortrag über das Verhältnis von Mensch und Tier kannte. "Er ist fachlich absolut fundiert, trotzdem für jeden verständlich und dabei sehr humorvoll."
    Schlieps Karriere begann nach der Realschule mit einer Lehre zum Industriekaufmann. Auf dem 2. Bildungsweg wurde er Pastor und sieben Jahre später ins Landeskirchenamt berufen, wo er u.a. für den kirchl. Dienst in der Arbeitswelt und, Pastorenfortbildung und Asyl zuständig war.
    Später leitete er das Amt für Gemeindedienst, heute "Haus kirchlicher Dienste", ihm oblag die Gesamtorganisation der Tschernobyl-Initiativen und er wurde Umweltbeauftragter der Kirche, eine Funktion, die er auch heute noch inne hat.
    1999 gab er alle Leitungsämter ab, um sich einer völlig neuen Herausforderung zu stellen:Gemeindeaufbau im Neubaugebiet Expo-Siedlung auf dem Kronsberg, wo er seine Arbeit in einem Kirchencontainer begann,
    Hans Joachim Schliep hat die Kapelle besucht, sich gleich in sie verliebt und sich mit viel Interesse hat Schliep sich in die Geschichte der Kapellengemeinde Abbensen und ihrer Kapelle eingelesen. "Ich freue mich, die Aufgabe des Festredners angenommen zu haben" schrieb er der Pastorin in einer E-Mail.

    Festgottesdienst zum 100. Kapellen-Jubiläum
    Wedemagazin (19.06.12)
    Ein ganzes Jahrhundertliegt der Neubau der kleinen Kapelle in Abbensen zurück. Die Dorfbewohner waren es damals, die sich zusammen taten, bei der damaligen Obrigkeit vorstellig wurden und um Geldfür den Neubau baten. Und ihr Wunsch ging nicht zuletzt durchdie gezeigte Initiative in Erfüllung, das alte Fachwerkkapellchen, das inzwischen baufällig geworden war, konnte durch einen Neubau ersetzt werden.
    Die neue Kapelle, die 1912 am Johannistag geweiht wurde, trägt bis heute den Namen Johanneskapelle. An zentraler Stelle im Dorf sollte sie ihren Platz finden, gleich gegenüber dem Schulgebäude. Möglich wurde dies durch die Bereitschaft von Friedrich Plinke, der das Grundstück für den neuen Platz stiftete. Deutlich älter als der Kirchbau ist deren Einrichtung: Der spätgotische Taufstein, die hölzerne Kanzel und auch die Glocke wurden bewahrt und mit in die neue Kapelleübernommen. Das kunsthistorisch bedeutenste Element ist und war der Altarschrank, deraus der Zeit zwischen 1450 und 1500 stammt. Er wurde anlässlich der Bauaktivitäten vor 100 Jahren aufwendig restauriert,drei fehlende Figuren wurden ersetzt und die Malerei wieder ergänzt. 1974 geriet das Kleinod aus Abbensen sogar in die Schlagzeilen: Am 23. Oktober wurde der Diebstahl des Altares entdeckt und viel Hoffnung, ihn wieder zu bekommen gab es nicht. Ein Zufall hat dafür gesorgt, dass er jetzt zum 100. Jubiläum noch dort steht, wo er hingehört. Einige Wochen nach dem Raub gab es auf dem Düsseldorfer Flughafen eine Bombendrohung und dabei wurden auch die Frachtkisten durchsucht. In einer dieser Kisten tauchte der Altar tatsächlich wieder auf. Nicht nur die Geschichte des Gebäudes samt seiner Einrichtung, die im Laufe der Jahrzehnte zahlreiche Veränderungen erfahren haben, sind ausführlich in der vom eigens gegründeten Arbeitskreis herausgegebenen Chronik enthalten. Hier ist damit auch gleich ein Stück der Dorfgeschichte und Dorfgemeinschaft festgehalten und es lohnt sich sicher, einmal einen Blick hineinzuwerfen.
    Heute gehört die Johannes-Kapelle zur Helstorfer Kirchengemeinde und regelmäßig finden dort Gottesdienste mitten im Dorf statt, genau so, wie es die Vorfahren der heutigen Gemeindemitglieder sich vorstellten, als sie die Mühen des Neubaues auf sich nahmen. Etwa 30 Gottesdienste unterschiedlichster Art für Jung und Alt werden hier von Pastorin Annedore Wendebourg abgehalten, die damit auch die Reihe der Pastoren fortsetzt, die hier ihren Dienst in der Gemeinde getan haben.
    Am 24. Juni soll das Jubliäum um 11 Uhr mit einem Festgottesdienst gefeiert werden. Kindergartenkinder werden sich daran genauso beteiligen wie das Leinetal Orchester, der Kirchen- und Posaunenchor und natürlich die Dorfbewohner.
    Ein Flohmarkt gehört zum anschließenden Programm. Der Erlös des Verkaufs wie die Einnahmen des gesamten Tages sind für die Erhaltung der Kapelle Abbensen vorgesehen. Der Gottesdienst mit anschließendem Fest ist aber nur ein Teil des Programms, das seit April bereits auf das Jubiläum hinweist. Im Juli wird das Mitmachfest in der Mitmachkirche folgen, im August ein Literatur-Gottesdienst zum 100. Todestag von Karl May. Im September folgt eine Lesung "Die Reise" von David Gregory und im Oktober schließlich als Abschluss ein Konzert für Orgel und Trompete. Nicht zuletzt durch die Vielzahl der Veranstaltungen zeigt die Kapellengemeinde auch nach außen, dass sie bis zum heutigen Tag lebendig ist und als Gemeinschaft ein wichtiger Teil in Abbensen ist.
    Querbeet bat zum Dinner in Weiß
    Abbensen (14.06.12)
    Mit ihrer Einladung zum Dinner in Weiß haben die "Querbeet" Organisatorinnen Ruth Meier und Ingrid Kober von der Helstorfer Kirchengemeinde voll ins Schwarze getroffen. Mehr als 20 Gäste hatten sich zu dem besonderen Abendessen, einem Picknick im Freien unter der Eiche im Garten der Johanneskapelle Abbensen eingefunden. Die Idee für ein Dinner in Weiß stammt ursprünglich aus Frankreich: 1988 soll der Pariser Francois Pasquier seine überfüllte private Gartenparty spontan in das nahegelegene Waldgebiet Bois de Boulogne verlegt haben. Seither hat sich das Diner en blanc als organisiertes Massenpicknick weiß gekleideter Menschen an prominenten städtischen Orten weiter verbreitet. Ganz in Weiß saßen auch die Damen und Herren am Donnerstagabend in Abbensen zu Tisch und erfreuten sich an der reich gedeckten Tafel voller Köstlichkeiten, die sie selbst zubereitet und mitgebracht hatten. Ruth Meier begrüßte die Gäste und trug die Geschichte über das Diner en blanc vor. Nach einem Tischgebet wurde gemeinsam gegessen, getrunken, viel erzählt und gelacht - ganz in der Tradition von "Querbeet". Zum Abschluss sangen alle gemeinsam Abendlieder und zündeten Wunderkerzen an. "Wir treffen uns einmal im Monat im Helstorfer Gemeindehaus, um Dinge, die jeder von uns schon einmal unternehmen, erfahren oder erleben wollte, es aber nicht alleine geschafft hat, gemeinsam anzupacken", erläuterte Ruth Meier: "Das heutige Dinner in Weiß sehen wir als ein Highlight von vielen anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Johanneskapelle, das am 23. Juni ab 19 Uhr mit einem Rockkonzert und am 24. Juni ab 11 Uhr mit einem Festprogramm gefeiert wird."

    © Fotos: Bernd Stache

    Rock unter der Kastanie
    Abbensen (13.06.12)
    Zu einem für "Kirchens" ungewöhnlichem Konzert lädt die Kapellengemeinde Abbensen am Sonnabend, 23.Juni ein.
    Unter der Kastanie hinter der Kapelle spielen zunächst die Altrocker "Six Five Special", manchen noch bekannt als "Delboy & Friends", gute alte Mucke mit eingängigen Melodien. Richtig fetzig wird es dann, wenn "M.a.e.g.N." aus Neustadt und die Abbenser Band "Freaky Bottles" loslegen, die sich beide beim "Rock am Rübenberge" schon einen Namen gemacht haben. Die Anfänge von "Freaky Bottles" liegen beim Band-Projekt auf dem KFS in Wagrain/Österreich. Ihren ersten öffentlichen Auftritt hatte die Band - noch ohne Namen - beim Vorstellungsgottesdienst vor der Konfirmation 2006. Das Konzert bildet den musikalischen Auftakt zum 100-jährigen Jubiläum der kleinen Johanniskapelle.

    Auf zu neuen Ufern - Hospizfrühstück
    Neustadt (06.06.12)
    Wie kann es weiter gehen nach einer Krise, nach einem Todesfall? Wie bekomme ich ein neues Ufer in Sicht, und was hilft mir, dahin zu gelangen? Darum soll es gehen beim nächsten Hospiz-Frühstück der Hospizinitiative DASEIN am 12. Juni um 9:00 Uhr im DRK-Haus, Lindenstraße in Neustadt unter dem Thema "Auf zu neuen Ufern!".
    Die Veranstaltung ist offen für alle, die in Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten. Nähere Informationen bei Angelika Küchel-Cors (05032/ 6245323), Brigitte Schustereit (05072/ 1445), Ulla Sikken (05032/ 62876) oder Annedore Wendebourg (05072/322)
    "König Salomo"Mitmach-Kirche in Abbensen am Donnerstag, 07.06.2012 um 16 Uhr
    Abbensen (02.06.12)
    Wie David Goliath gegen gewann - das erfuhren die Kinder bei der letzten Mitmachkirche. Nun steht König Salomo vor einer schwierigen Aufgabe. Wie wird er sie lösen? Und hat der Igel "Pit" auch schon etwas Ähnliches erlebt? Am Donnerstag, den 07.06. lädt die Mitmach-Kirche der Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen wieder alle Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter ein, einen spannenden Gottesdienst zu erleben. Um 16 Uhr sind die Türen der Johanniskapelle Abbensen geöffnet.
    Und schon mal vormerken: 100 Jahre Johanniskapelle - Grund genug, bei der Mitmach-Kirche im Juli nicht nur einen kleinen Gottesdienst, sondern gleich ein großes Kinder-Fest zu feiern. Eingeladen sind Kinder bis 10 Jahre mit ihren Eltern, Großeltern, Paten, Onkel und Tanten zum Mitmach-Fest am 19. Juli 2012 um 16 Uhr in die Johanniskapelle in Abbensen.
    Abschied nach 24 Jahren - Wechsel im Kirchen-/Kapellenvorstand
    Helstorf/Abbensen (31.05.12)
    "In der Tat, es ist ein bisschen Wehmut dabei", sagt Heino Dubbels, wenn er daran denkt, dass er am 10. Juni nach 24 Jahren sein Amt im Kapellenvorstand Abbensen und lange als dessen Vorsitzender auch im Kirchenvorstand Helstorf abgeben wird. "Man wird sich darüber klar, man kann es nicht ewig machen. Es ist wichtig, dass neue Menschen mit anderem Blickwinkel in die Leitung der Gemeinde nachrücken. Aber", setzt er gleich hinzu "in einigen Ausschüssen werde ich auch fürderhin mitarbeiten, und wenn die Neuen um Rat fragen, werden sie auch etwas hören." Mit fünf seiner bisherigen Amtskolleginnen und -kollegen, darunter Hermann Drösemeyer-Hasselbring, der ebenfalls 24 Jahre lang die Geschicke der Kirchengemeinde leitete, wird Heino Dubbels im Festgottesdienst um 11.00 Uhr in der Helstorfer Kirche feierlich entpflichtet, bevor der neue Helstorfer Kirchenvorstand und der Kapellenvorstand Abbensen in das Amt eingesegnet wird.
    Im Anschluss an den Gottesdienst wird es in der Kirche einen Empfang geben, bei dem dem neuen Vorstand Glück- und Segenswünsche übermittelt werden können.
    Der alte KV mit Superindentent Hr. Hagen:

    Hintere Reihe, von links: Gottfried Geisler, Dr. Wolf Wienhöfer, Andreas Böschen, Sup. Michael Hagen, Hermann Drösemeyer-Hasselbring, Heinrich Rabe, Heino Dubbels

    Mittlere Reihe: Pn. Annedore Wendebourg, Cornelia Metterhausen, Marianne Dierking

    Untere Reihe: Adelinde Schröder, Sandra Lüßmann-Busse


    Der neue Kirchenvorstand:

    Hintere Reihe, von links: Volker Luft, Dr. Wolf Wienhöfer, Andreas Böschen

    Mittlere Reihe: Ingo Claus, Marianne Dierking (A), Gottfried Geisler, Olaf Meyer

    Untere Reihe: Pn. Annedore Wendebourg, Kerstin Brünner, Heinrich Rabe.



    Dinner in Weiß
    Abbensen (25.05.12):Ein Highlight von vielen zum 100-jährigen Jubiläum der Kapelle Abbensen
    Aus Frankreich kommt ursprünglich die Idee dieser ungewöhnlichen Veranstaltung. Es handelt sich um eine Art Picknick im Freien mit Freunden und Bekannten. Eingeladen sind alle, die Zeit und Lust haben einen kulinrisch-weißen Abend unter freiem Himmel zu verbringen.
    Wer tafeln will packt einen Korb mit weißem Geschirr, Besteck, Getränke, Gläser und das Wichtigste: geschmackvoll angerichtete Speisen. In Weiß oder Cremefarben gekleidet, treffen wir uns am 14.06. um 19.30 Uhr an der Kapelle Abbensen, um in fröhlicher Runde den Sommerabend zu genießen.
    Für Tische und Bänke, Dekoration und weißen Tischdecken sorgt die Gruppe "Querbeet" der Kirchengemeinde Helstorf. Bei Regen entfällt die Veranstaltung.
    Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis 13.06. bei Ruth Meier, Tel: 05072-7133
    Gartenandacht
    Abbensen (16.05.12):
    Unter dem Motto "Schau an der schönen Gärten Zier" veranstaltet die Kirchengemeinde Helstorf auch in diesem Jahr wieder vier Gartenandachten. Zur ersten "Gartenkirche", am 23. Mai, 18:30 Uhr, lädt Ehepaar Meyer, Hohes Ufer 40 in Helstorf Alt und Jung zu einer besinnlichen halben Stunde in ihren Garten ein. Musikalisch wird die Andacht gestaltet von Bläsern des Posaunenchores Helstorf. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, bei Getränken und Austausch noch ein wenig beisammen zu bleiben.

    Aktiver Arbeitskreis Kapellengemeinde Abbensen
    Abbensen (15.04.12):
    Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum fast fertig
    Abbensen (st). Die Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum der Kapellengemeinde Abbensen nimmt Formen an. "Es fehlt nur noch eine Seite, dann kann gedruckt werden", freut sich Ute Dubbels und hält das erste Exemplar mit ein wenig Stolz in den Händen. Viel Arbeit steckt in dem 52-seitigen Werk, das zum Jubiläum am 23./24. Juni verteilt werden wird. Der Arbeitskreis Johanneskapelle Abbensen hat Ute Dubbels bei der Erstellung der Festschrift tatkräftig unterstützt. Nach einem letzten Korrekturlesen und Anfügen der noch fehlenden Seite soll der Druck beginnen, an dem neben einer Druckerei auch Wolfgang Kasten beteiligt ist. Zuvor aber lagen umfangreiche Recherchen, unter anderem in Archiven und Kirchenbüchern sowie zahlreiche Gespräche mit älteren Mitmenschen aus Abbensen und Helstorf. "In den Gesprächen mit älteren Bewohnern habe ich ganz viel Neues über die Johanneskapelle und Abbensen gehört", erzählt Ute Dubbels. So manche Geschichte findet sich in der Festschrift wieder, aber auch Urkunden, Fotos und Zeitungsberichte, die den 100 Jahre langen geschichtsträchtigen und ereignisreichen Weg der Johanneskapelle aufzeigen.

    Gitarrenkonzert in Abbensen
    Abbensen (15.04.12):
    Auftakt zur 100-Jahr Feier der Johanneskapelle
    Abbensen (st). Zu einem musikalischen Ohrenschmaus konnte am Samstagabend Marianne Dierking von der Kapellengemeinde Abbensen etwa 30 Zuhörer in der Johanneskapelle begrüßen. Drei jugendliche Gittaristen gaben unter Leitung ihres Gitarrenlehrers Søren Bartz ein einstündiges Konzert - zum Auftakt einer Veranstaltungsreihe zum 100-jährigen Jubiläum der Kapelle. Niklas Cramer (15) bot als erstes ein brasilianisches Stück auf seiner Gitarre, gefolgt von einer spanischen Romanze, die er äußerst gefühlvoll spielte. Gitarrenlehrer Bartz stellte den aufmerksamen Konzertbesuchern die jeweiligen Stücke mit ihren Komponisten vor und lieferte so manche Einsichten in die hohe Schule des klassischen Gitarrenspiels.
    Der elfjährige Philipp Aggelidis brachte auf seiner Gitarre die Stücke von Matteo Carcassi (1792-1853) mit unglaublicher Sicherheit zu Gehör.
    Mit spanischer Barockmusik, ausdrucksstark vorgetragen, überzeugte Gittarist Thomas Bittermann (15) die Zuhörer.
    Zum Abschluss spielte er Una Lagrima (Eine Träne) von Francisco Tárrega (1852-1909).
    Die Konzertbesucher dankten den jugendlichen Künstlern und ihrem Gitarrenlehrer für die gelungene Vorstellung mit lang anhaltendem Beifall. Marianne Dierking überreichte ihnen nach dem Konzert ein kleines Präsent. Søren Bartz, der unter anderem auch in Mandelsloh Gitarrenunterricht anbietet, war nach dem Konzert voll des Lobes über seine drei musikbegabten Schüler: "Es freut mich immer wieder, dass meine Arbeit auf so fruchtbaren Boden fällt".
    Als nächste Veranstaltung (bei freiem Eintritt) steht am Freitag, 4. Mai, um 19 Uhr eine ganz besondere Bibelerzählung auf dem Jubiläumsprogramm der Johanneskapelle in Abbensen.

    5 Generationen feierten Kindtaufe in Helstorf
    Helstorf/Siegburg (30.03.12):
    -Schon der Ur-Großvater wurde in der Helstorfer Kirche getauft-
    Nachdem Jascha Ridder und Fynn Derenbach von der Helstorfer Pastorin Annedore Wendebourg auf dem jahrhundertealten Taufstein unter dem schwebenden Taufengel die Heilige Taufe empfangen hatten, versammelte man sich mit der Pastorin zum Gruppenfoto am Taufbecken. Dabei war auch die Seniorin, die Ur-Ur-Oma Olga Lischitzki(89).
    Die Helstorfer Kirche hat für den 'Ridder-Clan' aus dem Rhein-Sieg-Kreis Tradition, jahrhundertelang wurden hier die Ridders getauft, konfirmiert und auch verheiratet. So auch Klaus Ridder (70 - Urgroßvater von Fynn und Großvater von Jascha), der 1941 hier getauft wurde und 1963 an derselben Stelle seine Frau Geschi heiratete. Danach zog man in's Rheinland und wohnte in Königswinter und wohnt nunmehr in Siegburg - blieb aber der Helstorfer Kirche immer verbunden.
    Nunmehr entschlossen sich die Tochter von Klaus und Geschi Ridder, Anka Ridder und der Enkel Tjark Ridder mit Ihren jeweiligen Partnern Lars bzw. Jana, ihre Kinder auch in Helstorf taufen zu lassen. Da die 'Großfamilie' Ridder in ganz Deutschland verstreut wohnt - waren für die Taufgäste lange Anreisen aus Berlin, Landsberg (Lech), Göttingen, Münster und dem Rheinland erforderlich. Ur-Ur-Oma Olga Lischitzki reiste aus dem Seniorenheim in Garbsen an.
    Der Gottesdienst mit den 5 Generationen (!) war eindrucksvoll und bei der Taufe hatten die Täuflinge Ihren Spaß und planschten ordentlich im Wasser des Taufbeckens. Das Taufwasser durfte Vincent Reichert(5) aus Berlin in das Becken gießen und das machte er richtig gut.
    Auch das Wetter spielte mit, denn bei dem anschließenden Dorfspaziergang wurde auch das Elternhaus von Klaus Ridder, am Fährmannsweg Nr. 7 besichtigt. Die weit angereisten Gäste waren begeistert von Helstorf mit den schönen Eichen, der herrlichen Kirche und der einzigartigen Leinelandschaft.



    Osterfestkreis mit Abendbrot in der Kirche, Passion, Eiermalen und Lichtfeier am frühen Morgen
    Helstorf/Abbensen (29.03.12): Die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen lädt zu vier besonderen Gottesdiensten in ihre zwei Gotteshäuser ein: Der Osterfestkreis beginnt mit dem Tischabendmahl im Altarraum der Helstorfer Kirche am Gründonnerstag um 19 Uhr: Festlich gedeckte Tafeln und die Texte der Erwachsenen und Jugendlichen erinnern an das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern am Abend vor seinem Tod.
    In besonders engem Zusammenhang stehen die Gottesdienste in der kleinen Johanniskapelle Abbensen: Die Feier der Todesstunde Jesu am Karfreitag, 15:00 Uhr und die Feier des Ostermorgens am Ostersonntag um 5:45 Uhr: Wenn am Karfreitag nach der Lesung vom Tod Jesu am Kreuz der Altar abgedeckt und zugeklappt wird, und der Chor singt: "Vor deinem Kreuz, Herr will ich stille werden", lässt sich die Wirklichkeit des Todes fast körperlich spüren. Aber der Tod hat nicht das letzte Wort. Das ist die Botschaft von Ostern. Zu Beginn des Gottesdienstes am Ostermorgen, wenn alles noch dunkel ist in der Kapelle verkündet der Ruf: "Christus ist das Licht!", mit dem die brennende Osterkerze hereingetragen wird, den Sieg des Lebens über den Tod. Dann bricht sich mit dem Licht der Kerzen und des anbrechenden Tages die Hoffnung Bahn. und am Höhepunkt der Feier stimmt die Gemeinde in den Jubel des Halleluja ein: "Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!" Der Altar wird wieder aufgeklappt und geschmückt. In diesem Jahr ist der Gottesdienst besonders feierlich, da zwei Jugendliche getauft werden.
    Im Anschluss sind alle herzlich eingeladen zu einem fröhlichen Osterfrühstück. Für das Büfett dürfen gern Spenden mitgebracht werden.

    Schon am Ostersonnabend treffen sich die Kinder des Kunterbunten Kindermorgen um 10 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf zum Ostereiermalen.

    Am Ostermontag beschließt mit schwungvollen Bläserklängen ein fröhlicher Festgottesdienst für Alt und Jung mit Posaunenchor und den bunten Ostereiern die Feierlichkeiten. Siehe auch Terminseite.

    Festschrift 100 Jahre Johanneskapelle Abbensen nimmt Form an
    Abbensen (23.03.12): Abbensen (st). Sie leisten ehrenamtliche Arbeit und haben offensichtlich Freude daran: die acht Mitglieder des Arbeitskreises Johanneskapelle Abbensen stecken derzeit in der Vorbereitung einer Festschrift, die zum 100-jährigen Jubiläum der Kapelle am 24. Juni 2012 erscheinen soll. Am Mittwochabend trafen sich Marianne Dierking, Ingrid Kober, Wolfgang Kasten und Olaf Meyer im Haus von Ute und Heino Dubbels in Abbensen, um den ersten Entwurf der Festschrift zu besprechen. Texte, Bilder und Gestaltung wurden unter die Lupe genommen, Korrekturen vorgenommen und Vorschläge eingearbeitet. Ziel sei es, den Gästen zur 100-Jahr-Feier der Johanneskapelle eine lesenswerte und erinnerungswürdige Schrift an die Hand zu geben - dem besonderen Anlass entsprechend, ist sich der Arbeitskreis einig, dem auch Ruth Meier und Dr. Wolf Wienhöfer angehören. Neben dem Erstellen der Festschrift kümmert sich der Arbeitskreis um ein Rahmenprogramm für das Jubiläum. Am Samstag, 23. Juni, soll es ab 19 Uhr ein Rockkonzert geben, für das noch interessierte Musikgruppen gesucht werden. Dem Festgottesdienst am Sonntag, 24. Juni, 11 Uhr, folgt ein umfangreiches Tagesprogramm mit viel Musik, gutem Essen und Trinken. Das Leinetal Orchester, der Kirchenchor sowie der Helstorfer Posaunenchor werden zu hören sein. Gegen 17 Uhr gibt es zum Abschluss der Feierlichkeiten den Abendsegen. Die Ehrenamtlichen des Arbeitskreises sehen dem Jubiläum der Johanneskapelle mit großer Freude entgegen und hoffen auf Sponsoren, die das Vorhaben unterstützen möchten. Ute Dubbels, Telefon ( 0 50 72) 14 69, E-Mail: dubbels(at)secano.net sowie Marianne Dierking, (0 50 72) 73 93, m.dierking(at)htp-tel.de stehen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

    Vaterunser, Wahlcafés und "Joy of Gospel". Konfirmanden und Kandidaten stellen sich vor
    Helstorf (09.03.12): "Wie sollen wir beten?" - wurde Jesus von seinen Jüngern gefragt. Als Antwort lehrte er sie das Vaterunser. die 30 Konfirmandinnen und Konfirmanden der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen haben sich dieses Gebet als Projekt gewählt. In einer Freizeit in der JH Mardorf sind sie ihm auf den Grund gegangen. Die Ergebnisse stellen sie am Sonntag, 18. März um 11.00 Uhr in der Helstorfer Kirche der Gemeinde mit Rollenspielen, Quiz, Plakaten und Aktionen vor. Dazu gibt es schwungvolle Lieder vorgetragen vom Chor "Joy of Gospel" und zum Mitsingen. Kurz präsentieren ich in diesem Gottesdienst auch die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kirchenvorstandswahl und stehen im Anschluss an den Gottesdienst für Nachfragen zur Verfügung. Denn an diesem Tag sind die alle Gemeindeglieder eingeladen, in der Pfarrdiele oder den Wahllokalen in den Dörfern ihre Stimme einen neuen Kirchenvorstand zu wählen.
    Schon ab 9 Uhr sind die Wahlokale in Helstorf, Vesbeck, Luttmersen, Rodenbostel, Warmeloh und Abbensen geöffnet. Am Nachmittag warten in allen Lokalen leckere Torten, Kaffee und Tee auf Wählerinnen und Wähler, die ihre Stimmabgabe mit einem gemütlichen Kaffeetrinken in fröhlicher Runde verbinden möchten. Etwa eingehende Spenden kommen der notwendigen Außensanierung der Helstorfer Kirche zugute.
    Pastorin Annedore Wendebourg und die Kandidatinnen und Kandidaten freuen sich auf eine rege Wahlbeteiligung.

    "David wird König"Mitmach-Kirche in Abbensen am Donnerstag, 15.03.2012 um 16 Uhr
    Helstorf (06.03.12): Bei der letzten Mitmachkirche am 02.02.2012 halfen alle Kinder kräftig mit, die Mauern von Jericho mit selbstgebastelten Trompeten zum Einsturz zu bringen.
    Doch wer wird nun König im neuen Land? Nicht nur die Kinder, auch "Pit" ist schon sehr gespannt, wie die Geschichte weitergeht. Am 15.03.2012 ist es wieder soweit. Alle Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter sind eingeladen, einen lustigen und spannenden Gottesdienst in der Mitmachkirche zu feiern. Um 16 Uhr lädt die Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen dazu die Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Paten, Onkel und Tanten in die Johannis-Kapelle nach Abbensen ein.
    Einmal Jenseits und zurück - Konfirmanden gestalten Koffer
    Helstorf (02.03.12): Einige Konfirmanden haben sich von der Ausstellung "Ein Koffer für die letzte Reise" in der Liebfrauenkirche inspirieren lassen und selbst Koffer für die Reise ins Jenseits gepackt, die sie am Mittwoch, 7. März bei der ersten diesjährigen Passionsandacht in der Pfarrdiele, Brückenstraße 13, präsentieren werden.
    Die Andacht bildet den Auftakt zu vier kleinen Gottesdiensten, die, jeweils am Mittwoch um 19 Uhr von verschiedenen Gruppen der Kirchengemeinde gestaltet werden.
    Die Wochen zwischen vor Ostern sind für Christen eine besondere Zeit zum Innehalten, zum bewussten Leben, zum Freiwerden für neues Denken und Handeln, zum Fragen nach dem Sinn des Lebens und nach Gott. Dazu werden außer den Konfirmanden der Posaunenchor (14. März), das Flötenensemble (21. März) und die Skatrunde vom Spieleabend (28. März) Gedankenanstöße geben.
    Quot;Die Mauern von Jericho" Mitmach-Kirche in Abbensen am Donnerstag, 02.02.2012 um 16 Uhr
    Abbensen (26.01.12): Auch im neuen Jahr geht es weiter mit der beliebten Mitmach-Kirche für Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter. Am 02. Februar 2012 um 16 Uhr lädt die Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen dazu die Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Paten, Onkel und Tanten in die Johannis-Kapelle nach Abbensen ein. Wenn der Igel "Pit" aus seinem Winterschlaf geweckt wird und darauf drängt, die Geschichten aus der Bibel zu hören, dürfen auch die Kleinen ausgiebig erzählen, singen und lachen. Die Mitmach-Aktion verspricht wieder viel Spannung und zur Erholung gibt es nach dem etwa halbstündigen Gottesdienst einen Imbiss für die Kinder.
    Neujahrsempfang
    Helstorf (16.01.12): Nach einem festlichen Gottesdienst, vom Posaunenchor mit eindrucksvollen Bläserstücken von Henry Purcell und Georg Ph. Telemann gerahmt, lud der Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen zum traditionellen Neujahrsempfang in die Pfarrdiele und diese war dann auch bis auf den letzten Platz gefüllt. Pastorin Wendebourg beleuchtete in ihrer Ansprache mit knappen Worten die vergangenen letzten zehn Jahre. sie freute sich, dass immer wieder Menschen in der Gemeinde bereit waren, neue Formen der Gemeindearbeit zu wagen und bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeit für alle auch im Verborgenen getane Arbeit. Sie schloss mit einem Ausblick auf 2012, wo der Gemeinde zwei wichtige Jubiläen ins Haus stehen: Im Februar gibt es das Gemeindefrühstück zwanzig Jahre und im Mai feiert Abbensen das 100-jährige Jubiläum seiner Johannis-Kapelle.
    Überraschungsgäste waren angekündigt, und die kamen zahlreich: An die 30 Schülerinnen und Schüler der Bläserklasse des 6.Jahrgangs der KGS Neustadt erfreuten die Besucherinnen und Besucher etwa eine halbe Stunde lang mit fetzigen Klängen, sehr präzise vorgetragen unter der Leitung von Gundula Krenz.
    Nachdem das Büfett eröffnet war, mit vielen liebevoll bereiteten kleinen Köstlichkeiten, blieb man noch lange im Gespräch zusammen. Ein Thema waren die bevorstehenden Kirchenvorstandswahlen, für die spontan eine Besucherin ihre Bereitschaft zur Kandidatur signalisierte.

    Dasein - Ambulanter Hospitzdienst
    Helstorf (09.01.12): Die Gruppe "Querbeet" der Kirchengemeinde Helstorf möchte mit einem Informationsabend über den ambulanten Hospitzdienst berichten. Vielen Menschen ist unklar, was genau bei einer Sterbebegleitung gemacht wird. Oft ist unbekannt, das neben der Begleitung Sterbender auch Trauerbegleitung, Gruppen für trauende Kinder, Begleitung von unheilbar kranken Kindern angeboten wird.
    Über all diese Themen wird die Referentin Frau Behm von Dasein sprechen und Fragen beantworten.
    Der Infoabend findet am 12. Januar 2012 um 19:00 Uhr im Gemeindehaus Helstorf statt.
    Bei Rückfragen : Ruth Meier Tel. 05072 7133
    Gottesdienst mit Jubiläum
    Helstorf (01.01.12): Mit einer Überraschung für die Pastorin endete der schon traditionelle plattdeutsche Regional-Gottesdienst am Sonntag nach Weihnachten in der Helstorfer Kirche.
    Nach einem stimmungsvollen Gottesdienst über die Jahreslosung des neuen Jahres "Gott spricht: meine Kraft ist in den Schwachen mächtig." in der mit Kerzen beleuchteten Kirche und schwungvollen Jazzklängen durch Saxophonisten der Blatasta-Band, Neustadt bat der Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Hermann Drösemeyer--Hasselbring die Gemeinde, noch eine Weile zu bleiben: "Genau vandage vör tein Johren hett Annedore Wendebourg ehren Deenst hier in Helstorp anfongen." Damit überreichte er der völlig verdutzten Pastorin einen Blumenstrauß und lud die Besucherinnen und Besucher, die aus Helstorf und den umliegenden Dörfern Neustadts und der Wedemark gekommen waren, ein, mit ihr anzustoßen, während die übrigen Mitglieder des Kirchenvorstand Sekt und Orangensaft durch die Reihen reichten.
    "Ich bin sehr gern hier in der Gemeinde" freute sich Frau Wendebourg über die vielen Gratulationen "und hoffe noch einige Jahre den Menschen hier Gottes Wort weiter sagen zu dürfen."