kirche.jpg Willkommen auf der Seite der
Kirchengemeinde Helstorf
kirche.jpg
Pfarramt
Kirchenvorstand
Gottesdienste
Termine
Neuigkeiten
Musik
Kinder & Jugend
Gruppen
Konfirmanden
Ausschüsse
Friedhof /  Küstereien
Kirchengemeinde
Die Kirche
Die Kapelle
Gemeindehaus
Spenden
Stiftung
Sponsoren
Impressum
    Auf dieser Seite finden Sie die Pressemeldungen und Neuigkeiten aus der Kirchengemeinde, beginnend mit den Neuesten / Aktuellsten. In Klammern hinter der Ortsangabe ist das Datum der Veröffentlichung.


    Familiengottesdienst zum Erntefest
    Abbensen (18.09.17)
    Am Sonntag, 24.September, 11 Uhr, lädt er Schützenverein Tyrol zusammen mit der Kapellengemeinde Abbensen ein ins Zelt zu einem Familiengottesdienst am Erntefest.
    Zu Beginn wird unter Bläserklängen von Kindern die Erntekrone aufs Festzelt gefahren, dann wird der Altar mit den mitgebrachten Blumen, dem Obst und Gemüse festlich geschmückt.
    Franz von Assisis Sonnengesang bildet den Rahmen zu einem facettenreichen Gottesdienst, an dem sich auch kleine Kinder bereits beteiligen können
    Im Anschluss sind die Würstchen- und die Getränkebude offen, damit niemand hungrig nach Hause gehen muss.
    Es wäre schön, wenn alle Kinder etwas zum Schmücken des Erntealtars beitragen könnten.
    Kinderchor in Helstorf
    Helstorf/Abbensen (28.08.17)
    Singen macht Spaß. Mit anderen singen ist noch lustiger. Deshalb wird es ab September in der Helstorfer Pfarrdiele einen Kinderchor geben, immer Mittwoch Nachmittag 16:30 bis 17:30 Uhr. Eingeladen sind Kinder von 5 bis 12 Jahren, aus Helstorf und dien umliegenden Dörfern und Gemeinden. Geleitet wird er von der Sopranistin und Diplompädagogin Ricarda Woeste, die selbst Mutter von Kindern im Alter von 3 und 7 Jahren ist.
    Es werden kindgerechte Lieder gesungen, ältere und moderne, lustige, freche, auch mal ernste, christliche und weltliche, bekannte und neue, vielleicht irgendwann sogar ein kleines Musical. Der erste Auftritt steht auch schon fest: Am 14. Januar, 12 Uhr beim Neujahrsempfang der Kirchengemeinde.
    Am 6. und 13. September um 16 Uhr ist jeweils eine Schnupperstunde, wo die Kinder ausprobieren können, ob es ihnen gefällt.
    Wer sich danach fest anmeldet, von dem wird für Noten etc. ein Kostenbeitrag von 5 € im Monat erbeten, wenn die Eltern es finanziell können. An Geld soll die Teilnahme nicht scheitern.
    Hospizfrühstück am anderen Ort
    Neustadt/Mandelsloh (24.08.17)
    Mittlerweile ist es schon eine Tradition, dass das Hospizfrühstück im Sommer einen "Ausflug" macht. So findet das monatliche Treffen von Menschen, die in vertrauensvoller Atmosphäre mit Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten, in diesem Monat am 12. September, 9 Uhr im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Mandelsloh, St. Osdag-Straße statt.
    Nach einem reichhaltigen Frühstück wird die Gästeführerin Dagmar Ebeling in historischem Kostüm den TeilnehmerInnen die Geschichte der St.-Osdag-Kirche durch die Jahrhunderte aus der Sicht der Menschen jener Zeiten nahebringen, dem ältesten Backsteinbau Nordwestdeutschlands. Aber wie immer soll auch die Zeit zum Gespräch nicht bleiben.
    Der Ortswechsel einmal im Jahr soll Interessierten aus dem Norden Neustadts Gelegenheit geben, das Hospizfrühstück als Einrichtung des Hospizdienstes DASEIN unverbindlich kennen zu lernen.
    Das Hospizfrühstück findet jeweils am zweiten Dienstag eines Monats statt, in der Regel in der Begegnungsstätte Silbernkamp (Eingang Albert-Schweizer-Straße). Es ist keine feste Gruppe, sondern ein offenes Angebot für alle, unabhängig von einer Religionszugehörigkeit. Nähere Informationen bei Sabine Behm, Hospizdienst DASEIN (05032 / 914 507).
    Gartenkirche international
    Helstorf/Abbensen (21.08.17)
    Unter dem Motto "Schau an der schönen Gärten Zier" lädt am Mittwoch, 23. August, 18:30 Uhr die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen wieder zu einer Gartenandacht ein. Diesmal lädt Frau Wendebourg, Brückenstaße 13 in ihren Garten ein. Die etwa halbstündige Andacht gestaltet sie mit einigen Kindern aus dem Irak und Rumänien, die ein bisschen aus ihrem Land erzählen und wie sie nach Deutschland gekommen sind..
    Nach der Andacht können alle noch bei fremdländischen Köstlichkeiten beisammen bleiben und Wärme und Garten genießen.
    Gemeindefest mit Chören
    Helstorf (14.08.17)
    Am Sonntag, 20. August, lädt die Kirchengemeinde Helstorf ein zu einem sommerlichen Gemeindefest.
    Beginn ist um 14 Uhr mit einem Familiengottesdienst zum Thema Vertrauen in der Kirche.
    Mit dabei ist die freche Handpuppe Lotta, die manche Kinder bereits von der Krümelkirche kennen und der Posaunenchor, der zeigt, dass er auch Poppiges spielen kann.
    Der spielt auch hinterher noch draußen, und wird abgelöst von "Joy of Gospel". Neben diesen musikalischen Genüssen wartet an der Pfarrdiele ein großes Büfett mit Kuchen und Torten auf viele Gäste. Daneben gibt es auch Herzhaftes. Für Kinder (und jung gebliebene Erwachsene haben die Konfirmanden und Konfirmandinnen lustige Spiele vorbereitet und bieten an, sich schminken zu lassen.
    Festliches Sommerkonzert
    Helstorf (27.07.17)
    Zu einem Benefizkonzert für ein evang. Krankenhaus in Aira/ äthiopien lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen am Freitag, 4. August um 18 Uhr in die Pfarrdiele, Brückenstraße13 in Helstorf ein.
    Die aus St. Petersburg stammende und seit 1990 in Hamburg lebende Pianistin Elena Järisch wird in einem klassischen Klavier-Konzert die Partita Nr. 2 von Johann Sebastian Bach, die Sturm-Sonate von Ludwig van Beethoven, "Clairr de Lune" von Claude Debussy und im zweiten Teil Werke von Frederic Chopin zu Gehör bringen.
    Die Künstlerin, die bereits mit 15 Jahren an der Petersburger Rimski-Korsakov-Musikakademie studierte verzichtet auf eine Gage zugunsten des Sozialfonds des Krankenhauses Aira, aus dem lebensrettende Operationen bei mittellosen Patienten finanziert werden. Die Kirchengemeinde Helstorf unterstützt dieses Projekt sein nunmehr 30 Jahren.
    Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten
    In der Pause und im Anschluss an das Konzert, werden Erfrischungen gereicht. Dann wird auch Gelegenheit sein, mit Elena Järisch ins Gespräch zu kommen.
    "Lat mol den Fachmann ran" – Sommer-Kerken op Platt
    Helstorf/Abbensen (10.07.17)
    In diesem Jahr geht es bei den Gottesdiensten zur Sommerkirche der Kirchengemeinden in Neustadts Norden um das, was Martin Luther zur Erneuerung (Reformation) der Kirche getrieben hat: Tiefes Vertrauen zu Gott in Jesus Christus, wi er uns in der Bibel begegnet. Lektor Wilhelm Drösemeier aus Mandelsloh wird in seiner Predigt über den Fischer Simon erzählen, der so viel Vertrauen zu Jesus hatte, das er sich gegen alles Fachwissen zu einem erneuten Fischzug losschicken ließ.
    Die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen lädt zusammen mit dem Museums- und Heimatverein am Schmiedetag, dem 16. Juli um 10 Uhr zu einem plattdeutschen Gottesdienst am unter den Eichen an der alten Schmiede ein.
    Außer dem Prediger wirken noch andere Gemeindeglieder aus den umliegenden Dörfern Neustadts und der Wedemark im Gottesdienst mit. Und die Bläserinnen und Bläser der Posaunenchöre Helstorf und Mandelsloh zeigen, dass sie auch auf Platt spielen können.
    Im Anschluss können die Besucher auf dem Schmiedetag Bratwurst und Kuchen genießen, alte Handwerke bestaunen und unter Anleitung in der Schmiede selbst den Hammer schwingen.
    Literatur-Gottesdienst mit Film "Der Name der Rose"
    Helstorf/Abbensen (16.06.17)
    Im Rahmen der "Sommerkirche" veranstaltet die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen am Sonntag 25. Juni, 18 Uhr wieder einen Literatur-Gottesdienst in der Johanneskapelle Abbensen.
    In szenischer Lesung werden Schlüsselszenen aus dem historischen Kriminalroman "Der Name der Rose" des italienischen Schriftstellers Umberto Eco vorgetragen. Für die musikalische Ausgestaltung sorgt Gabriele Zorn an der Orgel. Im Anschluss lädt die Gemeinde ein zu Klosterbier und Knabbereien. Wer möchte, kann im Anschluss den nach der Literaturvorlage gedrehten mehrfach ausgezeichneten Film anschauen.
    Der Vorbereitungskreis freut sich auf viele Gäste von nah und fern.
    Konzertgottesdienst zum 70. Geburtstag
    Helstorf/Abbensen (09.06.17)
    Eigentlich könnte man schon den 71. Geburtstag feiern, denn der Helstorfer Kirchenchor wurde bereits 1946 gegründet durch den Pfarrdiakon Johannes Stier und Heinz Zadach, der den Chor von 1947 bis 1956 und dann wieder ab 1969 leitete.
    Anneliese Horn gehört zu den ehemaligen Sängerinnen, die sich noch an die Anfangszeit erinnern kann. Sie hat noch die ersten Jahre unter Herrn Zadach mitbekommen, der dann bald an die damalige Pastorenfrau Frau Weiß übergab. "Mit Frau Weiß, das war die beste Zeit." sagt sie. "Die Proben fanden immer im großen Wohnzimmer statt an einem riesenlangen Tisch." Da Frau Horn damals kleine Kinder hatte, hat Frau Weiß sie geholt und wieder nach Hause gebracht "mit einem grauen VW-Käfer".
    Ein anderer der Sänger der ersten Zeit ist Karl-Heinz von Schlieben. "Ich bin 1956 an die Sparkasse nach Helstorf gekommen. 1957 habe ich geheiratet und meine Frau und ich haben beim Chor mitgemacht.", erinnert er sich "Der schlief damals ein bisschen. Die Frau Weiß hat ihn dann wieder in Schwung gebracht."
    Noch ein Jahr eher, 1956, ist Erika Oehlerking in den Chor eingetreten und 50 Jahre dabei geblieben. Sie kommt sofort ins Schwärmen, wenn sie von den frühen Jahren erzählt. "Das hat ganz viel Spaß gemacht! Wir haben hinterher, wenn Konzert war, immer noch gefeiert, mit Tanz. Schorse (Georg Müsing) spielte Geige und Heinz (Zadach) Klavier und dann ging das los, unterm Tisch durch. Dann holte Inge eine Kiste Zigarren von Wienhöfer: Schorse hat eine geraucht, Ursel hat sich auch eine angesteckt, jeder, der wollte. Die ersten Jahre gab es dazu Brotschnitten mit Dosenwurst und Gurken auf den Tisch. Das wurde später immer mehr und üppiger, aber wir waren so lustig bei unserm einfachen Essen."
    Nicht ganz so lange war Ursula Ridder im Chor, "nur" 30 Jahre von 1965 bis 1995. "Das Singen im Chor war für mich das Ein und Alles.", erklärt sie. "Das war ein Zusammenhalt, das war enorm! Ich habe gern bei Herrn Zadach gesungen, auch wenn manche meckerten, weil er manchmal einschlief beim Dirigieren. Ja, das war ein paar Mal, dass wir Abendmusik hatten, und er war eingenickt und hat den Einsatz verpasst."
    Viele Erinnerungen kommen bei den Altmitgliedern hoch, an Konzerte, an Auftritte in anderen Kirchen und bei großen Festen, an Grillfeiern und Fahrradausflüge.
    Alle freuen sie sich schon auf den 18. Juni, den Jubiläumstag, wenn sich ehemalige und heutige Mitglieder am Nachmittag zum Kaffeetrinken, Schwelgen in alten Erinnerungen und natürlich zum Singen treffen.
    Nun ist der Chor zwar schon eine alte Dame von 70 Jahren, aber er ist jung geblieben. Zum Repertoire gehören neben Chorsätzen bekannter Kirchenlieder auch neues geistliches Liedgut, Lieder aus Israel, Russland und Skandinavien, Opernchöre, Volkslieder, alte Schlager und Chansons.
    Einiges aus diesem großen Fundus wird der Chor dann abends auch öffentlich präsentieren, beim Konzert-Festgottesdienst am 18. Juni um 18 Uhr (nicht am 26. Juni, wie fälschlich veröffentlicht!) in der Helstorfer Kirche. Das Programm reicht von Mozart über Bortnianski bis Leonard Cohen und Reinhard Mey.
    Die Chormitglieder freuen sich, wenn viele kommen, mit ihnen ins Gotteslob einstimmen und feiern. Im Anschluss an den Gottesdienst wird dann weiter gefeiert, je nach Wetter in oder an der Kirche, und jeder darf mit den Sängerinnen und Sängern anstoßen auf die nächsten dreißig Jahre.

    Gartenandacht
    Helstorf/Abbensen (09.06.17)
    Unter dem Motto "Schau an der schönen Gärten Zier" öffnen Mitglieder der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen Ihre Gärten für eine halbstündige Andacht. So lädt am 14. Juni um 18:30 Uhr Familie Alex am Waldrand 10 in Helstorf zu sich ein.
    Nach der Besinnung bitten Ulrike und Helmut Alex die Besucher noch eine Weile bei Getränken und Gesprächen beisammen zu bleiben.
    Hospizfrühstück: Roter Faden
    Neustadt (08.06.17)
    Der Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst DASEIN lädt am ein zum Hospizfrühstück am 13. Juni, 9:00 Uhr in die Begegnungsstätte Silbernkamp (Eingang Albert-Schweizer-Straße). Nach einem reichhaltigen Frühstück geht es im Gespräch um den "roten Faden" im Leben. Manche Menschen verfolgen einen sehr genauen Plan in ihrem Leben, andere, die durch manche Kurven und Umleitungen ihren Lebensweg geführt wurden, entdecken dennoch im Nachhinein einen roten Faden. Bei wieder anderen sind es eher verschieden bunte Fäden, die das Muster ihres Lebens ausmachen. Einander an den unterschiedlichen Erfahrungen teilhaben lassen, ist das Ziel dieses Vormittags.
    Das Hospiz-Frühstück findet jeweils am zweiten Dienstag eines Monats statt. Die Veranstaltung ist offen für alle, die in fröhlicher Gemeinschaft frühstücken möchten und dafür offen sind, sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinander zu setzen, unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Kirche.
    Nähere Informationen bei Sabine Behm, Hospizdienst DASEIN (05032 / 914 507).
    Gottes Geist baut Brücken – Pfingstgottesdienst an der Vesbecker Wassermühle
    Helstorf/Abbensen (29.05.17)
    Die Kirchengemeinden Helstorf-Abbensen feiert am Pfingstmontag, 5.6., 10 Uhr, einen Familiengottesdienst zum traditionellen Mühlentag an der Vesbecker Wassermühle und lädt herzlich dazu ein.. Kinder schöpfen Wasser aus der Beeke, mit dem dann ein Kind getauft wird.
    Alle Kinder, die kommen, können ihre Taufkerze mitbringen. Fröhliche Lieder, und eine Bibelgeschichte erzählen davon, was es heißt, von Gottes gutem Geist erfüllt zu sein. Im Anschluss lädt der Mühlenverein dazu ein, noch beisammen zu bleiben und miteinander das Mühlenfest zu feiern. Es warten kulinarische Genüsse und mancherlei Aktionen.
    Fusion der Kirche- und Kapellengemeinde
    Helstorf/Abbensen (15.05.17)
    Der Vorstand der Kirchengemeinde Helstorf und Kapellengemeinde Abbensen lädt alle Gemeindeglieder zu einer Gemeindeversammlung am 2. Juni um 19 Uhr in die Johanneskapelle Abbensen, Alte Zollstraße, ein.
    Einziger Tagesordnungspunkt: Fusion der Kirchen- und Kapellengemeinde.
    Eine Reihe von Gründen lässt es sinnvoll erscheinen, die beiden Gemeinden zu einer "Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen" zusammenzuführen. Das Für und Wider einer solchen Fusion möchten die Gemeindevorsteher gern mit den übrigen Mitgliedern diskutieren.
    Nach der Kirchengemeindeordnung der Hannoverschen Landeskirche kann ein Kirchenvorstand zur Beratung wichtiger, das Gemeindeleben berührender Angelegenheiten eine Gemeindeversammlung einberufen. Die Gemeindeversammlung ist beschlussfähig, wenn sechsmal so viele wahlberechtigte Glieder der Kirchengemeinde, wie Kirchenvorsteher und Kirchenvorsteherinnen im Amt sind, anwesend sind.
    Gartenkirche mit der Lutherin Katharina von Bora
    Helstorf/Abbensen (08.05.17)
    Auch in diesem Jahr laden Mitglieder der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen zu einer halbstündigen Andacht in ihre Gärten ein. Den Anfang macht am 17. Mai um 18:30. Ehepaar Luft, Walsroder Straße 6, Helstorf. Im Mittelpunkt ihrer Gartenkirche steht - passend zum Reformationsgedenkjahr - die Ehefrau Martin Luthers, Katharina von Bora und ihre Tischreden. "Martin Luther steht oft genug im Mittelpunkt," sagt Ute Luft, "aber was wäre er ohne seine Frau, die ihm den Rücken freigehalten hat?"
    Die Andacht wird von Flötenmusik begleitet. Lufts freuen sich, wenn ihr Garten voll wird und laden alle Besucher und Besucherinnen ein, nach der Andacht noch bei verschiedenen Erfrischungen gesellig beisammen zu bleiben.
    Hospizfrühstück: Geschichten von Engeln
    Neustadt (03.05.17)
    "Ist Ihnen schon einmal ein Engel begegnet?" Diese Frage würden wohl die meisten mit einem verwunderten "Nein" beantworten. Aber "Du bist ein Engel!" hat sicher schon mancher zu jemandem gesagt, der oder die genau im rechten Moment da war, mit einem wohltuenden Wort, mit einem notwendigen Handgriff oder einfach in einsamen Stunden. Von solchen Situationen und den Menschen, die zu Engeln geworden sind, soll beim Hospizfrühstück am 9. Mai erzählt werden. Denn diese Geschichten wirken selber heilsam wenn sie weiter erzählt werden.
    Das Hospiz-Frühstück findet jeweils am zweiten Dienstag eines Monats um 9 Uhr in der Begegnungsstätte Silbernkamp (Eingang Albert-Schweizer-Straße) statt. Es ist ein Angebot des Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes DASEIN im Kirchenkreis. Die Veranstaltung ist offen für alle, die in fröhlicher Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen möchten und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen wollen, unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Kirche.
    Nähere Informationen bei Sabine Behm, Hospizdienst DASEIN (05032 / 914 507).
    Geschichten vom Essen und Trinken
    Helstorf/Abbensen (06.04.17)
    Der Gründonnerstag vor Ostern erinnert daran, dass Jesus das Abendmahl als Zeichen seiner Gegenwart und Liebe eingesetzt hat. Jesus hat gern mit anderen Menschen gegessen und getrunken, böse Zungen nannten ihn einen Fresser und Weinsäufer. Solche Geschichten werden erzählt im Gottesdienst am Gründonnerstag, 19 Uhr in der Helstorfer Kirche. Und es wird nicht nur vom Essen und Trinken die Rede sein, sondern im Altarraum sind festlich gedeckte Tische aufgebaut, an denen die Gottesdienstbesucherinnen und -Besucher gemeinsam tafeln, wenn sie sich an das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern erinnern. Bei einer einfachen Mahlzeit ist Zeit zum Austausch und Kennenlernen. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Flötenkreis ausgestaltet.

    Hurra, sie läuten wieder! - Ostergottesdienst für die ganze Familie
    Helstorf/Abbensen (06.04.17)
    "Klocken von Karkturm raupt over dat Dorp hen" Mit diesem plattdeutschen Lied werden die Gottesdienstbesucher am Ostermontag das volle Geläut der Helstorfer Kirche begrüßen, das mehr als ein halbes Jahr im Dorf nicht zu hören gewesen ist. Die alten Glockenmotoren aus dem Jahr 1952 hatten im vergangenen Jahr immer wieder gestreikt und im September völlig den Dienst versagt; nur der Motor der kleinsten, zugleich ältesten und wertvollsten sog. Petrus-Glocke aus dem Jahre 1489 war intakt, und diese bimmelte nun einsam, wenn zu Gottesdiensten eingeladen wurde oder ein Gemeindeglied zu Grabe getragen werden musste. Bei besonderen Gottesdiensten bekam sie Verstärkung durch eine Lautsprecheranlage oder von Menschenhand, wenn mit einem Strick am Klöppel die große Gott-Vater-Glocke angeschlagen wurde.
    Am Ostermontag werden zur Feier des Tages schon um 10.40 Uhr die drei Hauptglocken, die nach der Dreifaltigkeit Vater, Sohn und Heiligem Geist benannt sind, zum 11-Uhr-Gottesdienst einladen. Und die Petrus-Glocke darf natürlich mit einstimmen in den großen Lobpreis.
    "Denn die Glocken bejubeln ja nicht sich selbst, sondern zu Gottes Ehre Gott und feiern den Sieg des Lebens über den Tod, den wir in der ganzen Christenheit Ostern und an jedem Sonntag feiern" erläutert die Helstorfer Pastorin Annedore Wendebourg und lädt alle Gemeindeglieder zu einem fröhlichen bis auf das Glockenlied hochdeutschen Familiengottesdienst ein, "gerade auch die, die mit ihren Spenden, zum Teil richtig großen Beträgen von 50, 100 und sogar 1000 Euro für die neuen Motoren gespendet haben. Wenn wir nicht so eine große Spendenbereitschaft gehabt hätten, von Einzelnen, aber auch vom Ortsrat, der Realgemeinde und der Stiftung "Lichter im Norden", dann würden wir wohl noch bis Weihnachten auf das Geläut verzichten müssen." vermutet die Pastorin. Am Ostermontag hofft sie auf eine volle Kirche. Auch Familien mit Kindern seien willkommen. Da möchte die Kirchengemeinde allen ganz herzlich Danke sagen. Dazu lädt sie im Anschluss an den Gottesdienst zu einem Empfang ein. "Dann werden noch einmal die Glocken zu hören sein und wer sich traut, kann begleitet auf den Turm steigen und die neuen Motoren in Augenschein nehmen. Wir wünschen uns, dass viele zu fröhlichen Gesprächen noch eine Weile beisammen bleiben".
    Am Ostersonntag feiert die Gemeinde die Auferstehung mit einer Lichtfeier bereits früh am Morgen um 5:30 Uhr in der Johanneskapelle in Abbensen.

    Karfreitag und Ostern in der kleinen Johanneskapell
    Abbensen (05.04.17)
    Die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen begeht das Gedenken an Tod und Auferstehung Jesu mit zwei besonderen Gottesdiensten in der Kapelle in Abbensen: der Feier der Todesstunde Jesu am Karfreitag, 14.4., 15:00 Uhr und die Feier des Ostermorgens am Ostersonntag, 16.4. um 5:30 Uhr.
    Wenn am Karfreitag nach der szenischen Lesung vom Tod Jesu am Kreuz der Altar abgedeckt und zugeklappt wird, und die Gemeinde in einer Schweigeminute verharrt, lässt sich die Wirklichkeit des Todes fast körperlich spüren. Aber der Tod hat nicht das letzte Wort. Das ist die Botschaft von Ostern. Zu Beginn des Gottesdienstes am Ostermorgen, wenn alles noch dunkel ist in der Kapelle wird im Vorraum die Osterkerze entzündet und mit dem Ruf: "Christus ist das Licht!" hineingetragen. Wenn dann Konfirmanden das Licht an die Besucher weitergeben, bricht sich mit dem Licht der Kerzen und des anbrechenden Tages die Hoffnung Bahn, dass das Leben siegt. Am Höhepunkt der Feier stimmt die Gemeinde in den Jubel des Halleluja ein: "Christus ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!" Der Altar wird wieder aufgeklappt und geschmückt.
    Am Ende verteilen Konfirmanden an alle Gottesdienstbesucher bunt gefärbte Ostereier für das Frühstück zu Hause.
    Hospizfrühstück: Rezepte gegen Einsamkeit
    Neustadt (03.04.17)
    Neustadt: "Die Feiertage sind das schlimmste, da überfällt einen die Einsamkeit wie ein böser Dämon." Manch ein alleinstehender Mensch, ob in Trauer oder nach einer Trennung hat diese Erfahrung gemacht. Im Hospizfrühstück am 11. April wollen die Teilnehmenden ihre Erfahrungen austauschen und einander Mut machen mit ihren "Rezepten gegen Einsamkeit - nicht nur - an Feiertagen".
    Das Hospiz-Frühstück findet jeweils am zweiten Dienstag eines Monats um 9 Uhr in der Begegnungsstätte Silbernkamp (Eingang Albert-Schweizer-Straße) statt. Es ist ein Angebot des Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes DASEIN im Kirchenkreis. Die Veranstaltung ist offen für alle, die in fröhlicher Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen möchten und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen wollen, unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Kirche.
    Nähere Informationen bei Sabine Behm, Hospizdienst DASEIN (05032 / 914 507).
    Konfirmanden gestalten Passion
    Abbensen/Helstorf (03.04.17)
    Was heißt es, dass Jesus durch unsere Schuld leidet? Was haben wir mit dem zu tun , was vor 2000 Jahren mit Jesus geschehen ist?
    Diesen Fragen gehen die Vorkonfirmanden der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen in der Passionsandacht nach, die sie am Mittwoch, 5. April um 19:00 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstraße 13 gestalten werden.
    Dabei werden sie die Passion pantomimisch darstellen und fragen nach der eigenen Rolle im Geschehen um Jesu Leiden und Tod.
    Die gut halbstündige Andacht wird von modernen Liedern gerahmt.
    Be-ACHTE mich! Grünes Licht für gute Worte
    Abbensen/Helstorf (22.03.17)
    Schnell können wir in diese Situation kommen: Eine Nachbarin, ein Freund, jemand aus dem Kollegenkreis oder gar ein Familienmitglied , erkrankt an Krebs oder einer anderen schweren Krankheit. Dann kommt die bange Frage: Wie kann ich mich jetzt ihm oder ihr gegenüber verhalten? Wie finde ich die richtigen Worte?
    "Aus Unsicherheit heraus vermeiden viele überhaupt eine Begegnung", berichtet Annedore Wendebourg, Beauftragte für Seelsorge in der Hospiz- und Palliativ-Arbeit im Kirchenkreis, "Und damit wird die Situation der Erkrankten noch schwerer. Zu der Krankheit kommt die soziale Isolation."
    Dabei weiß die Pastorin, dass die Freunde und Bekannte selbst unglücklich sind, wenn sie sich nicht trauen einen Schwerkranken oder Sterbenden anzusprechen oder zu besuchen. Und deren Bedenken sind ja nicht unberechtigt, denn ein falsches Wort gerade in der Situation kann dem anderen weh, statt wohl tun.
    Annedore Wendebourg möchte hier helfen. Am Donnerstag, 6. April, 19:30 Uhr wird sie unter dem Thema "Be-ACHTE mich! Grünes Licht für gute Worte" im Gemeindehaus Mariensee ein 2-stündiges Seminar anbieten, mit dem sie Menschen die Unsicherheit nehmen möchte: Wie kann ich dem anderen unbefangen begegnen und so auf ihn eingehen, dass es ihm und auch mir gut tut? Welche Worte sind hilfreich, welche eher nicht? Veranschaulichen will sie das mit einer kleinen Verkehrsampel: sie soll helfen, rot, gelbe und grüne Sätze zu unterscheiden: also von Rot - "geht gar nicht" bis grün - "sehr gut". Es geht also darum, "grüne" Worte und Sätze zu finden und sie in kleinen übungen auszuprobieren.
    Unterstützt wird die Seelsorgerin dabei von Annegret Sprengel, einer ehrenamtlichen Sterbebegleiterin des Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes DASEIN.
    "Jede und jeder ist willkommen", sagt Annedore Wendebourg, "auch wer derzeit noch nicht direkt betroffen ist."
    Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen werden erbeten unter 05072/322.

    "Konzert mit X-Brass am Ostersonntag um 18 Uhr in der Helstorfer Kirche"
    Abbensen/Helstorf (21.03.17)
    X-Brass – das sind fünf Musiker aus dem Bamberger Raum mit professioneller Orchester-Erfahrung.
    Das Ensemble verfügt über ein weit gefächertes Programm mit Werken aus Klassik, Jazz und Pop, wobei auch die "gute alte Blasmusik" nicht zu kurz kommt. Wer Lust hat auf eine gelungene Mischung aus Musik, Witz und Unterhaltung, sollte das Konzert nicht versäumen. Familien willkommen.
    Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

    "Ängste" - ein Gottesdienst mit Konfirmanden
    Abbensen/Helstorf (13.03.17)
    Ein ungewöhnliches Thema haben sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Kirchengemeinde Helstorf für ihren Vorstellungsgottesdienst am Sonntag, 19. März um 11 Uhr, ausgewählt: "Ängste". Angesichts all dessen, was in der Welt geschieht und viele Menschen besorgt, haben sie sich am vergangenen Wochenende in der Pfarrdiele Helstorf ausgiebig damit auseinander gesetzt, was es für ängste gibt, woher sie rühren, ob ängste nur schlimm sind, oder ob sie auch einen Sinn haben. Und sie haben die Bibel befragt, wie dort mit ängsten umgegangen wird, welche Lösungen der christliche Glaube bietet. Dazu haben sie Texte geschrieben, ein Rollenspiel ausgearbeitet und einstudiert, und Bilder gemalt.
    Um dem gewichtigen Thema etwas entgegenzusetzen, haben sie fröhliche, mutmachende Lieder und Instrumentalstücke ausgewählt, die sie z. T. auch selbst auf ihren Instrumenten begleiten und darbieten.
    Der Gottesdienst wird nicht, wie die anderen Gottesdienste bis Ostern in der Pfarrdiele stattfinden, sondern in der Helstorfer Kirche, denn die Jugendlichen hoffen auf viele Besucher.
    Innehalten in der Fastenzeit
    Abbensen/Helstorf (08.03.17)
    Fasten im Christentum – gibt es das überhaupt? Und wenn ja, wie? Die sieben Wochen zwischen Aschermittwoch und Ostern sind für Christen eine besondere Zeit zum Innehalten, zum bewussten Leben, zum Freiwerden für neues Denken und Handeln, zum Aufbrechen von eingefahrenen Gewohnheiten, zum Fragen nach dem Sinn des Lebens und nach Gott.
    Verschiedene Gruppen aus der Kirchengemeinde gestalten in den Wochen vor Ostern immer Mittwochs um 19 Uhr eine halbstündige Andacht in der Pfarrdiele, Brückenstraße 13. Am 8. März beginnt der Besuchsdienst mit Gedanken zum diesjährigen Fastenthema: "Augenblick mal! - 7 Wochen ohne Sofort". Weitere Andachten sind:
    15. März, Kirchenvorstand;
    22. März, Posaunenchor;
    16. März, Gottesdienstkreis;
    5.April, Vorkonfirmanden;
    Die Gruppen freuen sich auf zahlreiche BesucherInnen.
    25 Jahre Gemeindefrühstück, Einladung zur Jubiläumsfeier
    Abbensen (02.03.17)
    1991 hatte die damalige Gemeindeschwester der Kirchengemeinde Helstorf, Irene Farries, eine außergewöhnliche Idee: Die Gemeinde solle doch einmal monatlich zu einem Frühstück einladen. Dazu sollten gebrechliche Gemeindeglieder abgeholt werden, um auf diese Weise einmal aus ihrer Wohnung zu kommen und ein wenig am dörflichen Leben teilhaben zu können. Der Kirchenvorstand war skeptisch: Dörfler, die zum Frühstück außer Haus gehen und auch noch einen Obolus dafür bezahlen, das konnte man sich nicht vorstellen. Aber Sr. Irene dürfe gern dien Versuch wagen. Im Februar 1992 fand das erste Frühstück in der Pfarrdiele statt, und wurde zur überraschung aller erstaunlich gut angenommen. Seitdem ist das Gemeindefrühstück nun 25 Jahre lang regelmäßiger Treffpunkt an jedem ersten Dienstag im Monat, von 9 - 11 Uhr.
    überwiegend Seniorinnen und Senioren treffen sich an schön geschmückten Tischen zum gemeinsamen Genießen von Brot und Brötchen (gespendet von Anfang an von Fa. Rehbock) mit herzhaftem und süßem Belag. Wenn der größte Hunger gestillt ist, werden Geburtstagskinder geehrt,. Volkslieder gesungen, meist begleitet von Elfriede Riedel auf dem Schifferklavier. Kleine Geschichten und Anekdoten, die auch von Besuchern vorgelesen werden, runden die Veranstaltung ab.
    Das silberne Jubiläum soll gefeiert werden am Dienstag, 7. März, 9 Uhr in der Pfarrdiele Brückenstraße 13. "Eigentlich", so sagt, Heidi Leinz von zurzeit achtköpfigen Vorbereitungsteam, "wollen wir gar nichts so Besonderes machen. Das Frühstück wird ein bisschen reichhaltiger sein als sonst, und wir freuen uns, wenn viele Gäste aus der Gemeinde kommen. Extra Einladungen verschicken wir nicht. Jeder ist willkommen - so wie jedes Mal."

    Bekanntmachungen zum Lutherjahr 2017 ...
    Helstorf/Abbensen/Neustadt (24.01.17)
    Zum 500. Mal jährt sich am 31. Oktober 2017 Martin Luthers Thesenanschlag an der Wittenberger Schlosskirche. Das Reformationsjubiläum wird weltweit groß gefeiert. Ein guter Anlass, sich fröhlich, kritisch und gestaltend mit dem eigenen reformatorischen Erbe auseinander zu setzen: Die Reformation war in ihrer Zeit eine breite und vielfältige Bewegung des Aufbruchs. Sie ist es wert, auf ihre Bedeutung für uns heute befragt und damit auch gefeiert zu werden. In unserem Kirchenkreis geschieht das auf unterschiedlichste Weise. Z.B. mit dem eigens zu diesem Anlass komponiertem Musical "Luther macht Schule".
    Weiter Information mit allen Termin sind unter diesem Link zu finden : Presseartikel Lutherjahr
    Neujahrsempfang der Kirchengemeinde
    Helstorf/Abbensen (04.01.17)
    Am Sonntag, 8. Januar bittet die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen schon um 10.00 zum Gottesdienst in die Helstorfer Kirche, denn dieser bildet den Auftakt zum traditionellen Neujahrsempfang der Gemeinde. Der Posaunenchor und der Chor Joy of Gospel, sowie die Lektoren und die Lektorin der Gemeinde werden den Gottesdienst gestalten. Im Anschluss wird in der Pfarrdiele weitergefeiert: mit einem vergnüglichen gemeindeinternen Rückblick auf das Jahr 2016 durch Pastorin Annedore Wendebourg, mit Suppe zum Sattessen und kleinen Köstlichkeiten auf dem Büffet sowie kulturellen Leckerbissen: So wird der Senioren-Tanzkreis des DRK eine Darbietung geben und der Kirchenchor einige fröhliche Lieder singen. Und natürlich gibt es Sekt oder Saft, um auf das Neue Jahr anzustoßen.
    Weihnachten bei der Krümelkirche
    Helstorf/Abbensen (08.12.16)
    Die Handpuppe Lotta freut sich auf den Weihnachtsmann. Dass es auch noch eine Weihnachtskrippe gibt und eine Weihnachtsgeschichte gibt, ist ihr neu. Aber vielleicht können die Kinder, die am 13. Dezember um 16 Uhr zur Krümelkirche kommen, ihr ja davon erzählen. Dieses Mal findet die Andacht für die "Krümel", die ganz Kleinen in der Gemeinde, nicht in der Kirche statt, sondern in der Pfarrdiele, Brückenstraße 13, weil es da richtig schön warm ist. Es wird gesungen und ein bisschen gebastelt, und die freche Lotta ist natürlich dabei, die immer alles ganz genau wissen will. Auch Geschwisterkinder, Mamas, Papas oder die Großeltern dürfen gern mitkommen. Im Anschluss gibt es für die Kleine und die Großen Gelegenheit Weihnachtliches Gebäck und Zeit zum Klönen.
    Die "Krümelkirche" ist ein Angebot der Kirchengemeinde Helstorf/ Kapellengemeinde Abbensen und findet 2-mtl, jeweils am zweiten Dienstag um 16 Uhr in der Helstorfer Kirche statt.
    Weihnachtsflohmarkt geöffnet
    Helstorf (05.12.16)
    Am 3. Advent um 16 Uhr öffnet in der Helstorfer Pfarrdiele, Brückenstraße 13 ein großer Flohmarkt mit weihnachtlichen Exponaten. Hier wird jeder fündig, der noch etwas für den Gabentisch sucht oder die Wohnung besonders dekorieren möchte. Es warten Christbaumkugeln in jeder Farbe, Krippenlandschaften, Weihnachtsmänner, Rentiere und Engelchen in großer Schar, genauso wie Schalen, selbstgebastelte Weihnachtskarten Teelichthalter und vieles andere mehr. Bei einer Tasse Tee oder Glühwein und ein paar Plätzchen lässt es sich herrlich stöbern. Die Artikel sind nicht ausgezeichnet. "Jeder gibt, was, ihm das Stück wert ist", sagt Ingrid Kober, die zusammen mit Ruth Meier von der Kapellengemeinde Abbensen, jetzt schon zum 10. Mal diesen Flohmarkt mit gut erhaltenen gebrauchten Weihnachtsartikeln organisiert hat. Die Frauen tun das für die gute Sache: Denn der Erlös kommt ohne Abzug dem Krankenhaus der evangelischen Kirche im äthiopischen Aira zugute, dass von der Kirchengemeinde seit mehr als dreißig Jahren unterstützt wird. "Gerade Frauen und Kinder können sich lebensnotwendige Operationen oft nicht leisten. Hier hilft der Sozialfonds des Krankenhauses, in den unser Flohmarktgeld fließt" erläutert Frau Meier.
    Der Flohmarkt bleibt am Sonntag geöffnet, bis der Musikgottesdienst beginnt, sodass, Besucher und Besucherinnen auf dem Weg dorthin noch kurz in der Pfarrdiele vorbeischauen können.
    Die stillste Zeit - Musikgottesdienst zum Advent
    Helstorf (01.12.16)
    Am 3. Advent, 11. Dez., um 18.00 Uhr erklingen wieder stimmungsvolle Adventliche und weihnachtliche Weisen in der Helstorfer Kirche, wenn die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen zu ihrem traditionellen Konzertgottesdienst einlädt. Mit dabei sind der Kirchenchor und der Posaunenchor, sowie André Sitnow, an der romantischen Heyder-Orgel. "Wir möchten in der Hektik der Vorweihnachtszeit die Besucherinnen und Besuchern zum Stillwerden einladen und ihnen eine festliche Stunde schenken mit adventlicher Musik, um dem Geheimnis der Weihnacht auf die Spur zu kommen" erklärt eine der Sängerinnen.
    In der mit Kerzen festlich erleuchteten Helstorfer Kirche werden altbekannte Weihnachtslieder, volkstümliche Stücke, unter anderem aus österreich und aus einer böhmischen Hirtenmesse aber auch neuere Adventsmusik erklingen. Da "Musik mehr sagt, als tausend Worte", wird es in diesem Gottesdienst keine Predigt geben.
    Querbeet mit Märchenabend
    Helstorf (17.11.16)
    Am Donnerstag, 24. November, 19 Uhr lädt die offene Gemeindegruppe Querbeet der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen zu einem stimmungsvollen Märchenabend in die Helstorfer Pfarrdiele, Brückenstraße 13 ein. Die ausgebildete Märchenerzählerin Annegret Sprengel aus Neustadt wird Märchen von Abschied und Tod darbieten aus dem reichen Schatz der Gebrüder Grimm, aber auch aus anderen Ländern. Trotz des Themas geht es in diesen Märchen nicht traurig zu, im Gegenteil, sie erzählen vom Leben, von Glück und von Hoffnung. In Märchen spiegeln sich Bilder der Seele, sie wollen Lebenshilfe geben und transportieren tiefe Wahrheiten.
    Es gibt nach jeder Erzählung die Möglichkeit zum Austausch bei Gebäck und Getränken, moderiert von Pn. Annedore Wendebourg.
    Simon Asmus aus Helstorf die einzelnen Beiträge mit kleinen musikalischen Kostbarkeiten auf dem Klavier rahmen.
    Adventliche Nachmittage mit Posaunenchor
    Rodenbostel/Vesbeck (16.11.16)
    Gleich zwei mal lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen ihre Gemeindeglieder zu adventlichen Nachmittagen ein: Am 2. Dezember ins Feuerwehrhaus Rodenbostel und am 9. Dezember ins Schützenhaus in Vesbeck. Jeweils um 15:00 Uhr wartet ein mit selbstgebackenen Torten und Gebäck reichlich gedeckter, weihnachtlich geschmückter Tisch auf Gäste, die gern mit anderen zusammen einen besinnlichen Nachmittag verbringen, die alten Adventslieder singen und Geschichten hören. Begonnen wird die Veranstaltung mit einer Abendmahlsfeier. Wieder dabei ist der Helstorfer Posaunenchor unter Leitung von Olaf Metterhausen, der die Nachmittage musikalisch begleiten wird.
    Auch aus umliegenden Dörfern sind Gäste herzlich willkommen. Wer zu den Veranstaltungen abgeholt werden möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro Tel: 05072/322
    Bastelaktion zum Advent
    Helstorf/Abbensen (14.11.16)
    Die Küsterin Karola Huck der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen lädt am Sa.03.12.16 um 13.30 Uhr in die Pfarrdiele Helstorf, Brückenstraße 13 zu einem Bastelnachmittag ein.
    Eingeladen dazu sind alle Kinder, allein aber auch gern mit Eltern oder Oma u. Opa, wenn die Lust zum Basteln ganz unterschiedlicher Advents- und Weihnachtsdeko haben.
    Das Material wird von der Kirche gestellt. Es kann aber nichts schaden, Klebstoff und Schere mitzubringen.
    Der Unkostenbeitrag beträgt für Kinder 2,00 Euro u. für Erwachsene 4,00 Euro.
    "Wenn dann jedes Kind eines der gebastelten Stücke für den Weihnachtsbaum in der Kirche stiftet, wäre das super", sagt die rührige Küsterin und verrät schon mal: "Der soll in diesem Jahr nämlich ganz bunt geschmückt werden".
    Kriegsspuren - Friedensgottesdienst zum Volkstrauertag
    Helstorf/Abbensen (04.11.16)
    Wie in jedem Jahr zum Volkstrauertag werden auch in diesem Jahr am 13. Nov. Vertreter der Vereine und der Bundeswehr sowie die Ortsbürgermeisterin Ute Bertram-Kühn den Gottesdienst um 11 Uhr in der Helstorfer Kirche mit gestalten.
    Unter dem Motto "Kriegsspuren" werden in verschiedenen Beiträgen die Spuren des 1. und 2. Weltkrieges in unseren Dörfern und in einzelnen Familien beleuchtet, aber auch die Spuren, die die Kriege heute in unserem Land, in unserer Kirche hinterlassen, die sichtbaren und die unsichtbaren.
    Im Anschluss an die gottesdienstliche Feier werden Kränze an den Ehrenmalen niedergelegt, welche am Mittwoch vorher von Soldaten der Bundeswehr gereinigt worden sind. Die gesamte Veranstaltung wird musikalisch umrahmt vom Posaunenchor Helstorf.
    Danach sind alle Besucher und Besucherinnen von der Kirchengemeinde und der Bürgermeisterin eingeladen zu einem rustikalen Imbiss mit Pfannschlag und Suppe in der Pfarrdiele.
    Hubertusmesse
    Helstorf/Abbensen (31.10.16)
    Am Freitag, 4.11.2016, 18 Uhr findet in der Helstorfer Kirche eine Hubertusmesse statt. Es spielen die Bläserschaft Neustadt und die Hubertusbläser Hannover in der durch den Hegering weidmännisch geschmückten Helstorfer Kirche.
    Die Predigt hält Pn. Annedore Wendebourg.
    Bereits vor dem Gottesdienst und im Anschluß werden vor der Kirche im Licht von Fackeln weiter jagdliche Weisen erklingen.
    Familiengottesdienst Thema Freundschaft
    Helstorf/Abbensen (06.10.16)
    Die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen feiert am Sonntag (9.10.) um 11 Uhr einen familienfreundlichen Gottesdienst in der Helstorfer Kirche.
    Ein besonderer Gast wird erwartet: Prinzessin Filea von einem fernen Planeten. Dort kennt man keine Gefühle wie Freundschaft. Auf einem Kinderbibeltag hat Filea die Freunde David und Jonathan aus der Bibel kennengelernt und selbst Freundschaft erfahren. Bevor sie zurück kehrt auf ihren Planeten will sie im Gottesdienst noch ganz viel über Freundschaft lernen, Freundschaft mit Menschen und Freundschaft mit Gott, Denn sie hat gemerkt, dass es nichts Schöneres gibt als Freunde zu haben. Alle, die ihr dabei helfen wollen, Kinder und Erwachsene aus der ganzen Region, sind herzlich eingeladen.
    Felix Bachlberger aus Hagen wird mit fröhlichen Liedern den Gottesdienst begleiten.
    Kinder bringen Erntegaben und Kirchenfrühstück
    Helstorf/Abbensen (15.09.16)
    Es ist schon Tradition: Am Erntedankfest bringen Kinder Obst, Gemüse oder Blumen in die Kirche, mit denen dann der Altar festlich geschmückt wird. Die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen lädt Jung und Alt am 2. Oktober um 11.00 Uhr zu einem fröhlichen Erntedankfest in die Helstorfer Kirche ein.
    Unter den Klängen von feierlicher Blasmusik wird zunächst die Erntekrone in die Kirche getragen und Kinder bringen ihre Erntegaben zum festlich geschmückten Altar ( es wäre schön, wenn alle Kinder dafür ein Stück Obst oder Gemüse oder Blumen aus dem Garten mitbringen).
    Der Posaunenchor wird den Gottesdienst musikalisch ausgestalten.
    Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle Gemeindeglieder eingeladen, bei einem deftigen Kirchenfrühstück vor (bei schlechtem Wetter in) der Kirche noch eine Weile zu feiern.
    Freundeskreis PflegePlus, seit 10 Jahren ein Erfolgsmodell
    Helstorf/Abbensen (05.09.16)
    Am Wochenende feiert die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen das Jubiläum ihrer diakonischen Gruppe PflegePlus und lädt zum Festgottesdienst am Sonntag, 11. September, 11 Uhr in die Helstorfer Kirche ein.
    Viel Aufsehen machen die Mitglieder des Freundeskreises nicht von ihrer Arbeit. Es sind eben Freundschaftsdienste: Einen älteren Menschen zum Arzt fahren, eine körperbehinderte Frau zum Grab ihres Mannes begleiten, mit einer alten Dame Rommé spielen, jemanden im Rollstuhl spazieren fahren, für den 80. Geburtstag beim Tischdecken behilflich sein - und natürlich bei alle dem ein offenes Ohr haben für Sorgen und Freuden, "eigentlich alles Selbstverständlichkeiten" sagt Annette Lübbe, die seit 2012 den Freundeskreis leitet. Trotzdem, für die Menschen, die von PflegePlus betreut werden, bedeuten die Besuche und kleinen Hilfeleitstungen viel. Vor 10 Jahren hat die damalige Gemeindeschwester Christel Osterwald den Anstoß gegeben, zusätzlich zu guter Pflege durch professionelle HelferInnen von der Kirchengemeinde aus alten und pflegebedürftigen Menschen Zeit und kleine Liebesdienste zu schenken.
    Beim Diakoniegottesdienst am 11. September 2006 wurde der Freundeskreis im wahrsten Sinne des Wortes aus der Taufe gehoben: Aus dem Taufstein erhoben sich viele bunte Schmetterlinge (s. Foto), das Sinnbild von PflegePlus: gemeinsam sich in den Himmel aufschwingen und das Bunte des Lebens feiern.
    Auf den Tag genau 10 Jahre später soll jetzt gefeiert werden. Nachdem am Sonnabend ehrenamtliche und passive Mitglieder zu einem festlichen Abend in der Pfarrdiele zusammen kommen, wird am Sonntag im Festgottesdienst die Sopranistin Ricarda Woeste zusammen mit André Sitnow am Klavier zu hören sein. Mitglieder des Freundeskreises werden Texte und Erfahrungen vortragen. Im Anschluss bittet die Gemeinde alle Mitglieder und Gäste zum Empfang mit Sekt, Selters und einem Imbiss in die Pfarrdiele.
    Gartenandacht mit Flötenchor
    Helstorf/Abbensen (01.09.16)
    Unter dem Motto „Schau an der schönen Gärten Zier“ lädt am Mittwoch, 7. September die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen in diesem Jahr noch einmal zur Gartenandacht ein.
    Familie Metterhausen, Tannenweg 48 in Helstorf öffnet um 18:30 Uhr ihren Garten zu einer etwa halbstündigen Andacht für Alt und Jung. "Die Andacht handelt von den verschiedenen Lebensaltern" verrät Cornelia Metterhausen, "angelehnt an das Wilhelm Busch zugeschriebene Gedicht 'Das große Glück, noch klein zu sein'". Die Familie freut sich, wenn viele Besucher kommen. Musikalisch wird die Andacht gestaltet vom Flötenensemble der Kirchengemeinde. Im Anschluss ist Gelegenheit für einen Plausch im Garten bei bereitgestellten Getränken.
    Hospizfrühstück im Grünen
    Helstorf/Neustadt (01.09.16)
    Das Hospizfrühstück des Ambulanten Hospiz- und Palliativ- Beratungsdienstes DASEIN lädt auch in diesem Jahr wieder zum Sommer-Frühstück in Neustadts Norden ein. So findet das monatliche Treffen in diesem Monat am 13. September von 9 bis 12 Uhr in der Pfarrdiele der Kirchengemeinde Helstorf, Brückenstraße 13 statt. Nach einem reichhaltigen Frühstück sollen die Gespräche unter dem Thema: "Sommergeschichten" stehen. Die Besucherinnen und Besucher werden gebeten, dazu etwas mitzubringen: ein Gedicht, eine ein Lied oder Erlebnis zum Sommer. Wenn das Wetter es zulässt, soll die Veranstaltung im Garten stattfinden.
    Der Ortswechsel einmal im Jahr soll Interessierten aus dem Norden Neustadts Gelegenheit geben, diese Einrichtung des Hospizdienstes „DASEIN“ unverbindlich kennenzulernen. So sind also Schnuppergäste herzlich willkommen. Das Hospizfrühstück trifft sich das übrige Jahr hindurch jeweils am zweiten Dienstag eines Monats, in der Begegnungsstätte Silbernkamp. Es ist offen für alle, die in Gemeinschaft frühstücken und sich in vertrauensvoller Atmosphäre unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Kirche mit den verschiedensten Fragen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten.
    Anmeldungen und nähere Informationen bei Sabine Behm, Hospizdienst DASEIN, unter der Rufnummer 05032/ 914 507.
    Sommerkonzert der Chöre in der Helstorfer Kirche
    Helstorf/Abbensen (18.08.16)
    Mit einem abwechslungsreichen Programm wollen die Chöre der Gemeinde im Rahmen eines Konzerts erneut ihr Publikum begeistern.
    Am 27. August um 18.00 Uhr sind in der Helstorfer Kirche Posaunen, Flöten, Orgel und Gesang zu hören. Von klassisch bis Gospel ist alles dabei. Die Musikgruppen sind in ihrer Vielfalt ein wichtiger Bestandteil der Gemeinde. Zur Tradition gehört es inzwischen , den Abend bei einem Glas Sommerbowle oder anderem ausklingen zu lassen. Bei hoffentlich warmen Temperaturen laden die Mitwirkenden nach dem Konzert vor der Kirche dazu ein.

    Der Eintritt ist frei, über Spenden für die Kirchenmusik der Gemeinde freuen sich die Mitwirkenden.
    Kinderfest mit Gästen aus Weißrussland
    Helstorf (09.08.16)
    Auch in diesem Jahr sind wieder etwa 40 Kinder aus der durch die Tschernobyl-Katastrophe verstrahlten Region Gomel vier Wochen lang in unserem Kirchenkreis zu Gast sein
    Am 20. August wird es in Helstorf an der Pfarrdiele, Brückenstraße 13, ein großes Fest geben, zu dem auch alle Kinder, vornehmlich ab acht Jahre, der umliegenden Dörfer mit ihren Eltern herzlich eingeladen sind.
    Es beginnt um 14 Uhr mit einem deutsch-russischen Gottesdienst, geleitet von den Pastorinnen Elisabeth Gülich und Annedore Wendebourg, anschließend Spiel und Spaß, Kaffee und Kuchen, Grillfest veranstaltet von Jugendlichen aus der Region unter Heike Claus und Diakon Ulf Elmhorst. Und hoffentlich viele gute Begegnungen zwischen Menschen aus verschiedenen Kulturen.
    Hospizfrühstück: "Alles hat seine Zeit"
    Helstorf (09.08.16)
    So tröstlich wie ehrlich ist dieser Satz aus der Bibel. Auch Streit und Zorn darf seine Zeit haben. Und wenn die Zeit eines Lebensabschnittes vorbei ist, gilt es Abschied zu nehmen. Beim Hospizfrühstück am 9. August um 9 Uhr gibt es Gelegenheit, sich über solche Erfahrungen miteinander auszutauschen.
    Das Hospizfrühstück ist ein Angebot des Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes DASEIN und findet immer am zweiten Dienstag des Monats in der Begegnungsstätte Silbernkamp (Eingang Albert-Schweizer-Straße) statt. Die Veranstaltung ist offen für alle, die in Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit verschiedensten Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten, unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Kirche.
    Nähere Informationen bei Sabine Behm, Hospizdienst DASEIN (05032 / 914 507).
    Heiter-besinnlicher Gemeindenachmittag im Schützenhaus
    Vesbeck (09.08.16)
    Zu einem besinnlich-fröhlichen Gemeindenachmittag lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen am Freitag, den 12. August, 15 Uhr herzlich ein.
    Er beginnt mit einer geistlichen Besinnung durch Pastorin Annedore Wendebourg, im Anschluss daran wartet von Vesbecker Kuchenbäckerinnen selbstgebackene Torten für ein fröhliche-kulinarisches Beisammensein gerahmt von sommerlichen Geschichten und Volksliedern. Mit dabei ist wieder der Posaunenchor Helstorf. Willkommen sind nicht nur Gemeindemitglieder aus Vesbeck sondern auch Menschen aus anderen Gemeindeteilen. Wer eine Mitfahrgelegenheit braucht oder bietet, rufe bitte Dienstag 10 -12 Uhr oder Donnerstag 15:30 - 18:30 Uhr im Kirchenbüro (05072/322) an.
    Sommerkerken up Platt
    Helstorf (11.07.16)
    An Sönndag, 17.7. Klocke teine (10 Uhr) ladt de Heimatvereen Helstorp un de Kerkengemeenden von Neistadt-Nord wedder in taun plattdüütschen Gottesdeenst ünner de Eicken anne Sme’e in Helstorp.
    Upstahn, Losgahn, wat Neies in Angriff nehmen dor geiht dat dütt Johr üm bi de Gottesdeensten von de Sömmerkerken.
    Wat Neies anfangen - geiht dat ol noch in't öller? An dat Bispill von Abraham un Sarah well Pn. Annedore Wendebourg in öhre Preddigt düsse Frage nahgahn? Mit dorbi sünd wedder Mannlüe un Frolüe ut de Dörper umtau, de mit läsen un be'ern - un ganz klor, de Posaunen von Helstorp, de wedder öhre plattdüütschen Noten mitbringt.
    De Firma Schulze sorgt dorför, dat ok bi Regen de Gottesdeenst nich in't Water fallt.
    Wenn de Kerken vörbi is, ladt de Heimatverein alle in, sik dat smecken tau laten bi'n "Schmiedetag" mit Bratwust oder frische, sülms'ebackte Kauken, den Smid un de Froens vonne Spinnstuben bi de Arbeit tautaukieken, den Göbel un annere ole Landmaschinen tau bewunnern oder sik in't Museum in freuhere Tieden rintaudenken.

    Am Sonntag, 17.7., 10 Uhr lädt die Kirchengemeinde zusammen mit dem Museums- und Heimatverein Helstorf herzlich ein zum plattdeuteschen Gottesdienst unter den Eichen an der Alten Schmiede.
    Das Thema der diesjährigen Sommerkirche lautet:
    „Aufbruchsgeschichten in der Bibel“. Aufbruch, Neubeginn, geht das auch noch im Alter? Anhand der Geschichte von Abraham und Sarah wird Pastorin Annedore Wendebourg in ihrer Predigt dieser Frage nachgehen.
    Außerdem wirken bei Gebeten und Lesungen Männer und Frauen aus den umliegenden Dörfern des nördlichen Neustadt und der Wedemark mit. Der Posaunenchor sorgt für die musikalische Begleitung, der Heimatverein für Bratwurst und leckere Torten im Anschluss und ein örtlicher Zeltverleiher mit Bänken und Bedachung dafür, dass auch bei Regen die Veranstaltung nicht ins Wasser fällt.
    Wie immer am Schmiedetag können die BesucherInnen einem Schmied und den Spinnerinnen und Weberinnen bei der Arbeit zuschauen, das Museum besuchen und den historischen Göpel in Aktion erleben.
    Gemeindefest für die ganze Region
    Abbensen/Helstorf (15.06.16)
    Am Sonntag, 26. Juni feiert die Kirchengemeinde Helstorf rund um die Johannis-Kapelle in Abbensen ein Gemeinde-Fest für Jung und Alt mit buntem Treiben, Musik, Grillspezialitäten und einem reichen Kuchenbüfett. Einige Konfirmandinnen und Konfirmanden bieten Kinderspiele an. Die Damen und Herren vom Kirchenvorstand haben noch eine besondere überraschung ausgedacht. Soviel sei verraten: Es darf gelacht werden.
    Das Fest beginnt mit einem Familiengottesdienst um 11 Uhr in der Kapelle im Rahmen der diesjährigen Sommerkirche. Es geht um das Schicksal der Flüchtlingsfrau Noomi und ihrer Schwiegertochter.
    Im Anschluss daran wird draußen weitergefeiert bis 16 Uhr, wo das Fest mit einem offenen Singen mit Sommerliedern und Reisesegen eine Abschluss findet.
    Menschen aus anderen Dörfern der Region sind ausdrücklich eingeladen.
    Krümelkirche mit Lotta
    Helstorf (30.05.16)
    Lotta ist traurig, weil sie so wenig Freunde hat. Liegt es daran, weil sie immer so frech ist? Was muss man machen, um Freunde zu finden? Vielleicht wissen die Kinder einen Rat, die am 14. Juni um 16 Uhr zur Krümelkirche in die Helstorfer Kirche kommen? Eingeladen sind die ganz Kleinen in der Gemeinde, die natürlich ihre Geschwister, Mama oder Papa oder die Großeltern mitbringen dürfen. Mit dabei ist natürlich die freche Handpuppe Lotta und einige junge Mütter, die die Krümelkirche mit Pn. Annedore Wendebourg vorbereitet haben.
    Natürlich werden auch Freundschaftslieder gesungen, und es gibt eine Mitmach-Aktion. Im Anschluss können die Kinder Gemüsesticks naschen, für die Großen Gelegenheit noch zum Klönen zusammen zu bleiben.
    Weitere Termine der Krümelkirche sind: 9. August, 11. Oktober und 13. Dezember, jeweils 16 Uhr in der Helstorfer Kirche.
    Putz- und Kramtag am Freitag, 20. Mai 2016 ab 14 Uhr
    Helstorf (09.05.16)
    Es ist mal wieder nötig: Der Turm bedarf einer Aufräumaktion, die Sakristei soll verschönert werden und auch in der Pfarrdiele gibt es einiges zu tun. Hilfe können wir wirklich gut gebrauchen.
    Zum Abschluss unseres Schaffens werden wir etwas Gegrilltes servieren und zwischendurch wird niemand Hunger oder Durst leiden müssen.
    Himmelfahrt auf der Reiterheide
    Helstorf (26.04.16)
    Die Kirchengemeinden in Neustadts Norden sowie die Kapellengemeinde Abbensen laden wieder herzlich ein zum regionalen Himmelfahrtsgottes-Gottesdienst. Er findet statt am 5.5.2016 um 10 Uhr auf der Helstorfer Reiterheide (aus Abbensen/ Neustadt/ Basse kommend Richtung Schwarmstedt abbiegen und die nächste Straße rechts, Zur Reiterheide, dieser Straße folgen bis in den Wald, wo rechter Hand auf der Lichtung der Festplatz zu sehen ist). Die Predigt hält in diesem Jahr Pastor Jan Mondorf aus Basse, durch den Gottesdienst führt Pastorin Annedore Wendebourg aus Helstorf. Musikalisch ausgestaltet wird die Feier durch die Nordkreis-Posaunen unter Leitung von Volker Hahn aus Hagen.
    Ab 12 Uhr lädt das CVJM-Heim Abbensen die Gottesdienstbesucher und -besucherinnen zum Tag der offenen Tür auf ihrem Gelände mit einem bunten Programm und deftigem Essen.

    "Woher willst Du wissen, wie ich trauern muss?" - Hospizfrühstück
    Neustadt (01.04.16)
    "Zieh doch endlich mal die schwarzen Klamotten aus. Das Leben geht weiter." - "Gehört sich das: Die Frau ist noch kein Jahr unter der Erde und nun hat der Witwer schon eine Neue!" Immer wieder kann man erleben, das Außenstehende zu wissen meinen, wie ein Trauernder/ eine Trauernde zu leben hat. Im Hospizfrühstück am Dienstag, 12. April um neun Uhr in der "Begegnungsstätte Silbernkamp" (Eingang Albert-Schweizer-Straße) soll es darum gehen: Wie trauert man richtig? und: Gibt es das überhaupt - richtige Trauer?.
    Das Hospizfrühstück ist eine Initiative des Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes DASEIN und findet immer am 2. Dienstag eines Monats statt. Die Veranstaltung ist offen für alle, die in Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit verschiedensten Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten.
    Ostern bei der Krümelkirche
    Helstorf/Abbensen (01.04.16)
    Lotta will unbedingt wissen, was es mit Ostern auf sich hat und ob die Ostereier etwas mit Jesus zu tun haben. Am 12. April Dezember um 16 Uhr wird sich die Helstorfer Kirche wieder für die "Krümel", die ganz Kleinen in der Gemeinde öffnen, die natürlich Geschwister, Mama oder Papa oder die Großeltern mitbringen dürfen. Mit dabei ist die freche Handpuppe Lotta, die immer alles ganz genau wissen will, und einige junge Mütter, die die Krümelkirche mit Pn. Annedore Wendebourg vorbereitet haben.
    Natürlich wird auch gesungen, eine Kinder-Osterfanfare und es gibt eine Mitmach-Aktion. Im Anschluss können die Kinder Gemüsesticks naschen, für die Großen Gelegenheit noch zum Klönen zusammen zu bleiben.
    Die "Krümelkirche" ist ein Angebot der Kirchengemeinde Helstorf/ Kapellengemeinde Abbensen und findet 2-mtl, jeweils am zweiten Dienstag um 16 Uhr in der Helstorfer Kirche statt.
    Schmuck auf Rasengräbern
    Helstorf/Abbensen (01.04.16)
    Rasenreihengräber sind laut Friedhofsordnung von jeglichem Grabschmuck frei zu halten.
    Vor einigen Jahren hatte der Kirchenvorstand beschlossen, probeweise auf den Erdbestattungs-Gräbern jeweils eine Pflanzschale, Grundfläche 10 cm/ Durchschnitt auf (nicht neben!) den Grabplatten zuzulassen. (Dieser Beschluss galt nicht für Urnengräber)
    Das Belegen der Gräbplatten mit Steinen, Engeln, Blumen, Grablichtern etc. hat nun aber in einer Weise zugenommen, dass Herr Schaffer durch das Forträumen und Wiederhinstellen erheblich länger zum Rasenmähen braucht, als veranschlagt. Er ist daher vom Kirchenvorstand angewiesen worden, die Gräber bis auf ein Stück zu räumen. Die Nutzer mögen bitte selbst die überzähligen Stücke entfernen, andernfalls entscheidet Herr Schaffer. (Steine müssen generell weggenommen werden, da sie, wenn sie auf den Rasen und in den Mäher geraten, das Schneidewerk zerstören.) An der zentrale Gedenktafel können größere Schalen, Gestecke oder Engelsfiguren abgelegt werden.
    Bei Urnenrasengräbern kann ein Schmuck, egal welcher Art, gar nicht erlaubt werden.
    Wer das Grab seiner/ seines Angehörigen pflegen, bepflanzen und schmücken will, muss sich für ein Wahl- oder Einzelgrab entscheiden.
    Festmahl in der Kirche zum Gründonnerstag
    Helstorf/Abbensen (22.03.16)
    Das Gemälde "Abendmahl" der zeitgenössischen Malerin Monika Sieveking zeigt nicht die bekannte Szene mit Jesus und den Jüngern am Tisch sitzend, sondern ein Picknick in einem Berliner Hinterhof. Die Botschaft dieses Bildes soll im Mittelpunkt stehen, wenn die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen am 24. März am Gründonnerstag ein Tischabendmahl in der Kirche feiert. Die festlich und reichhaltig mit einfachen Speisen gedeckten Tafeln im Altarraum der Kirche fügen sich ein in das fröhliche Gemälde. Ein Vorbereitungskreis aus der Gemeinde zusammen mit Pastorin Wendebourg hat sich davon inspirieren lassen, der Frage nachzugehen: Was macht Gemeinde aus?
    Bei der Mahlzeit ist Zeit zum Austausch und Kennenlernen. Musikalisch wird der Gottesdienst mit Flöten und Gitarrenmusik ausgestaltet.
    Tod und Auferstehung in der Kapelle
    Helstorf/Abbensen (22.03.16)
    Die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen begeht das Gedenken an Tod und Auferstehung Jesu mit zwei besonderen Gottesdiensten in der kleinen Kapelle in Abbensen: der Feier der Todesstunde Jesu am Karfreitag, 15:00 Uhr und die Feier des Ostermorgens am Ostersonntag um 6 Uhr (gefühlt 5 Uhr, da in der Nacht die Uhren vorgestellt werden).
    Wenn am Karfreitag nach der Lesung vom Tod Jesu am Kreuz der Altar abgedeckt und zugeklappt wird, und die Gemeinde in einer Schweigeminute verharrt, lässt sich die Wirklichkeit des Todes fast körperlich spüren. Aber der Tod hat nicht das letzte Wort. Das ist die Botschaft von Ostern. Zu Beginn des Gottesdienstes am Ostermorgen, wenn alles noch dunkel ist in der Kapelle ist die Lesung von der Schöpfung zu hören. Wenn dann die Osterkerze hineingetragen wird, verkündet der Ruf: "Christus ist das Licht!" den Sieg des Lebens über den Tod. Nun bricht sich mit dem Licht der Kerzen und des anbrechenden Tages die Hoffnung Bahn, bis am Höhepunkt der Feier die Gemeinde in den Jubel des Halleluja einstimmt: Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!“ Der Altar wird wieder aufgeklappt und geschmückt.
    Am Ostermontag beschließt mit Chorgesang und schwungvollen Bläser-klängen ein fröhlicher Festgottesdienst in der Helstorfer Kirche und den bunten Eiern die Oster-Feierlichkeiten. Die Predigt hält P. Tim Kröger aus Neustadt.
    Information über Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
    Helstorf/Abbensen (10.03.16)
    Wer entscheidet für mich, wenn ich mich nicht mehr äuäern kann? Jederzeit kann es jede/n treffen. Denn nicht nur im Alter sondern auch durch Unfall oder Krankheit kann ich in Situationen kommen, in denen ich nicht mehr selbst entscheiden kann. Ob es um Einwilligung in eine medizinische Behandlung, um Umzug in ein Heim geht. Wer entscheidet dann für mich und handelt in meinem Sinne? Ob es um Einwilligung in eine medizinische Behandlung, um Umzug in ein Heim geht. Viele vermuten, dass das automatisch die Aufgabe des Ehepartners, der Ehepartnerin oder der Kinder ist. Nein, die dürfen es nicht, nicht ohne besondere Vollmacht. Und wenn ich jemanden bevollmächtige, woher weiä der oder die denn, was genau mein Wille ist?
    Die offene Gemeindegruppe Querbeet der Kirchengemeinde Helstorf/ Kapellengemeinde Abbensen lädt am 17. März um 19 Uhr alle Interessierten, nicht nur der eigenen Gemeinde, ein zu einem Informationsabend über Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht in die Pfarrdiele Helstorf, Brückenstraäe 13.
    Der Palliativarzt Hinrich Dudenbostel aus Neustadt und Pastorin Annedore Wendebourg aus Helstorf, Kirchenkreisbeauftragte für Seelsorge in der Hospizarbeit werden referieren, diese und andere Fragen beantworten und Tipps geben zum Abfassen von rechtskräftigen Dokumenten.
    ""Freundschaft" - Konfirmanden stellen sich vor
    Helstorf (07.03.16)
    Die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen haben in diesem Jahr die "Freundschaft in den Mittelpunkt ihres Vorstellungsgottesdienstes gestellt, der am 13. März um 11:00 Uhr in der Kirche Helstorf stattfinden wird.
    Zu diesem Thema haben sich die Jugendlichen die Frage gestellt, was die Freundschaft für sie bedeutet und sie in einem Rollenspiel verarbeitet. Sie haben in der Bibel recherchiert: Wo spielt Freundschaft eine Rolle und was hat das mit dem Glauben zu tun. Auch Begrüßung, Gebete und das Glaubensbekenntnis stammen aus der Feder der "Konfis".
    Zu diesem Gottesdienst sind in besonderer Weise Jugendliche und auch Familien mit Kindern herzlich eingeladen.
    Weltgebetstag aus Kuba in Helstorf
    Helstorf (29.02.16)
    In jedem Jahr am ersten Freitag im März beten Christinnen und Christen rund um den Globus nach einer Ordnung, die von christlichen Frauen eines Landes erstellt worden ist. Diese bitten Menschen auf der ganzen Welt, ihre Anliegen mit ihnen vor Gott zu bringen.
    Die Ordnung des diesjährigen Weltgebetstages wurde von Frauen auf Kuba erarbeitet. Die Kirchengemeinden Mandelsloh und Helstorf mit ihren Kapellengemeinden laden dazu am 4. März, 18 Uhr herzlich ein in die Helstorfer Pfarrdiele, Brückenstraße 13.
    Seit jeher fasziniert und polarisiert Kuba, ist Projektionsfläche für Wunsch- oder Feindbilder. Seit Beginn der US-kubanischen Annäherung Ende 2014 ist das sozialistische Land wieder in den Fokus der internationalen Aufmerksamkeit gerückt. Wie aber sehen kubanische Frauen ihr Land? Ihre Sorgen und Hoffnungen angesichts der politischen und gesellschaftlichen Umbrüche haben sie in den Gebeten ausgedrückt. Ihr Leitwort ist dabei ein Jesus-Wort: "Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf". Um ein gutes Zusammenleben aller Generationen geht es den Frauen im bevölkerungsreichsten Inselstaat der Karibik.
    Der Gottesdienst wird gerahmt durch Information über dieses spannende Land und einem Büfett mit karibischen Spezialitäten, die die Weltgebetstagsfrauen nach kubanischen Rezepten gezaubert haben.
    Bibelabende in der Winterzeit
    Helstorf (31.12.15)
    Die Bibel ist die Grundlage unseres christlichen Glaubens, und doch wissen die meisten nur wenig von dem, was an Reichtum in ihr steckt. Und manches müssen wir uns erst erschließen. Deshalb lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen ein, auf Schatzsuche zu gehen: Jeweils am 1. Mittwoch eines Monats von Januar bis April finden in der Pfarrdiele Bibelabende statt. Herr Gregor Schnupp, Leiter des CVJM Begegnungszentrums in Abbensen, wird diese leiten: "Wir lesen gemeinsam in der Bibel und sprechen über den Text. Was sagt mir Gottes Wort für den Alltag, wo fordert es mich heraus, was gibt mir Zuversicht. Ich würde mich freuen, wenn auch Männer dazu kommen.“
    Start ist am 6. Januar um 19 Uhr. „
    Neujahrsempfang der Kirchengemeinde
    Helstorf/Abbensen (31.12.15)
    Am Sonntag, 10.Januar lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen um 10.00 zum Gottesdienst in die Helstorfer Kirche. Dieser bildet den Auftakt zum traditionellen Neujahrsempfang der Gemeinde. Der Posaunenchor und verschiedene ehrenamtlich Tätige aus der Gemeinde werden ihn mit gestalten. Im Anschluss daran wird in der Pfarrdiele weitergefeiert: mit einem vergnüglichen gemeindeinternen Rückblick auf das vergangene Jahr durch Pastorin Annedore Wendebourg, mit kleinen Köstlichkeiten auf dem Büffet und natürlich mit Sekt oder Saft zum Anstoßen. Und wieder steht auch in diesem Jahr ein kultureller Leckerbissen auf dem Programm.
    Jugend-Christnacht in Helstorf
    Helstorf (15.12.15)
    Am Heiligabend wird es um 23 Uhr wieder eine von Jgendlichen für Jugendliche und Jung-Gebliebene gestaltete Christnacht in der Helstorfer Kirche geben.
    Trotz vieler Termine jetzt vor Weihnachten haben sich wieder mehrere Jugendliche, die sich auch als Teamer auf dem KFS engagiert haben, die Zeit genommen, eine jugendgemäße Andacht für den Heiligen Abend zu gestalten. "Ich fand das immer so schön, dass es schade wäre, wenn es ausfallen würde", sagt Femke Schimmelpfeng, eine der Verantwortlichen.
    Alle, denen ein Krippenspiel zu kindlich, eine Christvesper zu traditionell ist, und die sich gern nach Bescherung und Familienfeier noch einmal mit andren Jugendlichen treffen, sind hier richtig. "Es soll ein meditativer Gottesdienst werden", ist den Teamern wichtig, "denn es gibt bestimmt viele, die sich wie wir nach der hektischen Vorweihnachtszeit einen ruhigen Abschluss des Heiligen Abends wünschen".
    Im Anschluss an die Feier werden im hinterem Raum der Kirche Getränke und Salzgebäck angeboten.
    Twüschen de Johre – Kerken up Platt
    Helstorf (15.12.15)
    An' Dag noh Wiehnachten warrt inne Kerken in Helstörp noch mol wedder der Lichter an Boom annestickt. An Sünndag, 27.12., Klocke fiebe ladt de Kerkengemeen to'n Gotteseenst for de ganze Region – up Platt.
    De Preddigt hollt Lektorin Doris Mölle ut Elze. üt freit sik, dat de Männergesangverein Empede mit Adolf Höhle een poor plattdüütsche Wiehnachtsleeder to den Gottesdeenst bistüürt. Denn sünd dor noch Manns- und Frooenslüe ut annere Dörper vonne Wedemark un Neestadt, de mit beern doot un ut de Bibel vörlest. Alle, de giern Platt höört un viellicht ok kürt, un de nah de Wiehnachtsdage noch mol inneholen witt, sün von Harten innelordt.
    Familiengottesdienst mit Adventslieder-Wunschkonzert und Bethlehem-Licht
    Abbensen (14.12.15)
    Jedes Jahr wird in der Geburtskirche in Bethlehem von einem Kind das Friedenslicht entzündet, das von dort per Flugzeug, Eisenbahn und Kutsche in die ganze Welt gebracht wird. Am vierten Advent, 20.12., 11 Uhr, pünktlich zum Gottesdienst der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen wird es auch in der Johanniskapelle Abbensen angekommen sein. Wer einen Teelichthalter, bzw. ein Glas mitbringt, dann von dem Licht mit nach Hause nehmen.
    Besonders Familien mit kleineren Kindern sind herzlich zu diesem Gottesdienst eingeladen, bei dem das Singen traditioneller und moderner Lieder im Vordergrund steht.
    Aus einer langen Liste von Advents- und Weihnachtsliedern können große und Kleine Besucher ihre Lieblingslieder auswählen. Die sechs beliebtesten Lieder werden dann, schwungvoll begleitet von der Orgel im Gottesdienst gesungen.
    Krümelkirche stellt sich vor
    Helstorf (02.12.15)
    Am 8. Dezember um 18 Uhr wird sich an der Helstorfer Kirche im Rahmen des Lebendigen Adventskalenders die " Krümelkirche" vorstellen. Mit dabei ist die Handpuppe Lotta, die an diesem Abend die Geschichte vom Nikolaus Großen und Kleinen nahe bringen will.
    Natürlich wird auch gesungen, begleitet von Simon Asmus am Klavier. Im Anschluss wird es wie immer beim Adventskalender bei Keksen, Kinderpunsch und Glühwein für die Großen Gelegenheit geben noch zum Klönen zusammen zu bleiben.
    Die " Krümelkirche" soll dann ab 12. Januar alle zwei Monate, jeweils am zweiten Dienstag um 16 Uhr in der Helstorfer Kirche stattfinden. Die Puppe Lotta wird Geschichten aus der Bibel erzählen, es gibt eine Aktion zum Mitmachen und kindgerechte Lieder.
    Stimmungsvoller Musikgottesdienst zum Advent
    Helstorf (30.11.15)
    Am 3. Advent, 13. Dez., um 18.00 Uhr möchten der Kirchenchor und der Posaunenchor der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen mit der Gruppe der Nachwuchsbläser und André Sitnow, an der romantischen Heyder-Orgel, den Besucherinnen und Besuchern eine festliche Stunde mit adventlicher Musik schenken, zum Stillwerden einladen und dazu, dem Geheimnis der Weihnacht auf die Spur zu kommen. In der mit Kerzen festlich erleuchteten Helstorfer Kirche werden altbekannte Adventslieder, volkstümliche Lieder und auch neuere Stücke erklingen. Da " Musik mehr sagt, als viele Worte" , wird es in diesem Gottesdienst keine Predigt geben.

    Konfirmandinnen backen mit Kindern für Weihnachten
    Helstorf (29.11.15)
    Backlustige Kinder ab 5 Jahre sind herzlich eingeladen, am Sonnabend, 5. Dezember von 9:30 bis 12 Uhr in die Helstorfer Pfarrdiele, Brückenstraße 13 zu kommen. Nicht alle Eltern haben Zeit, mit ihren Kindern vor Weihnachten Plätzchen zu backen. So hatten Konfirmandinnen der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen die Idee, diese Kinder einzuladen, um mit ihnen nach Herzenslust zu kneten, Figuren auszustechen und die Kekse zu verzieren. Die Küsterin, Karola Huck wird als Erwachsene und erfahrene Keksbäckerin den Vormittag begleiten. Eine Anmeldung im Pfarrbüro unter 05072/322 ist nötig, da die Backgruppe auf 12 Kinder begrenzt werden muss, damit alle zu ihrem Recht kommen. Mitzubringen sind 2 € für Material, eine Schürze und Gefäße, in denen die Plätzchen mit nach Hause genommen werden können.
    Adventliche Nachmittage
    Rodenbostel / Vesbeck (28.11.15)
    Gleich zwei mal lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen ihre Gemeindeglieder zu adventlichen Nachmittagen ein: Am 4. Dezember ins Feuerwehrhaus Rodenbostel und am 11. Dezember ins Schützenhaus in Vesbeck. Jeweils um 15:00 Uhr wartet ein mit selbstgebackenen Torten und Gebäck reichlich gedeckter, weihnachtlich geschmückter Tisch auf Gäste, die gern mit anderen zusammen einen besinnlichen Nachmittag verbringen, die alten Adventslieder singen und Geschichten hören. Begonnen wird die Veranstaltung mit einer Abendmahlsfeier. Wieder dabei ist der Helstorfer Posaunenchor unter Leitung von Olaf Metterhausen, der die Nachmittage musikalisch begleiten wird.
    Auch aus umliegenden Dörfern sind Gäste herzlich willkommen. Wer zu den Veranstaltungen abgeholt werden möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro Tel: 05072/322
    "Mensch Petrus" - Kinderbibelwoche in den Herbstferien
    Helstorf (08.10.15)
    Nix los in den Herbstferien? Doch! Vom 28. bis 31.Oktober begrüßt jeweils um 14.00 Uhr die freche Petra Kinder von 6-10 Jahren aus Neustadts Norden und der Wedemark in der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstr. 13. Gemeinsam mit Petra lernen die Kinder Petrus und seine Freunde kennen. Petrus ist erlebt wunderbare Dinge mit Jesus, der sich eigentlich nur mal kurz sein Boot ausgeliehen hatte. Von da an ist er Feuer und Flamme für Jesus. Aber das kann auch ganz schnell umschlagen in Angst und Verzagtheit Und als er dann noch Jesus verleugnet …. Wer wissen will, was daraus wird, melde sich ganz schnell an zur Kinderbibelwoche unter Tel.: 05072/322 im Pfarrbüro Helstorf (Anmeldeschluss 17. 10.)Eine Reihe jugendlicher Betreuer spielt die Bibelgeschichten vor und hilft bei den Bastel- Angeboten und Spielen. Und natürlich gibt es auch wieder einen Imbiss zwischendurch. Es geht es um die Themen Angst überwinden und Mut, um Schuld und Vergebung. Die Leitung hat Pn. Annedore Wendebourg. Die Nachmittage enden jeweils um 17.00 Uhr. Um einen Kostenbeitrag von 1 Euro pro Tag wird gebeten.
    Am 1. November um 11 Uhr in der Helstorfer Kirche bei einem Familiengottesdienst werden Petrus und seine Freunde noch einmal dabei sein.
    Familien-Erntedank auf dem Bauernhof
    Helstorf/Abbensen/Vesbeck (24.09.15)
    "Welcher Ort ist geeigneter, um Erntedank zu feiern als ein Bauernhof?" dachte sich vor einigen Jahren der Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Helstorf und beschloss, jedes zweite Jahr reihum in den Dörfern das Erntedankfest zu feiern. In diesem Jahr lädt Familie Thurmann, Vesbecker Straüe 24, Jung und Alt, besonders auch junge Familien aus der ganzen Gemeinde am 4. Oktober um 11.00 Uhr auf ihren Hof in Vesbeck ein, wo fleiüige Hände die Kartoffelscheune mit Erntegaben festlich geschmückt haben. Zu Beginn des Gottesdienstes wird die Erntekrone bei feierlicher Bläsermusik des Posaunenchores hineingetragen und Kinder bringen ihre Erntegaben zum Altar. Es wäre schön, wenn dafür jedes Kind ein Stück Obst oder Gemüse oder eine Blume aus dem eigenen Garten mitbringt. In diesem Gottesdienst wird auch der ausscheidende Kirchen- vorsteherin Gottfried Geisler verabschiedet und Olaf Metterhausen wird als neuer Posaunenchorleiter eingeführt.
    Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle herzlich eingeladen, zu einem rustikalen Frühstück noch beisammen zu bleiben.
    Die Kollekte wird bestimmt sein für die Integration der Flüchtlinge in der Region.
    Heiter-besinnlicher Gemeindenachmittag im Cafe Vesbeck
    Vesbeck (20.09.15)
    Zu einem besinnlich-fröhlichen Gemeindenachmittag lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen am Freitag, den 25. September, 15:00 Uhr herzlich ein.
    Da das Schützenhaus an dem Termin nicht zur Verfügung steht, findet der Gemeindenachmittag in diesem Jahr im Cafè Vesbeck, Fleutjenburg 9 statt.
    Er beginnt mit einer geistlichen Besinnung mit Pastorin Annedore Wendebourg, im Anschluss daran warten selbstgebackene Torten, gerahmt von sommerlichen Geschichten und Volksliedern begleitet vom Posaunenchor Helstorf. Willkommen sind nicht nur Gemeindemitglieder aus Vesbeck sondern auch aus anderen Gemeindeteilen, insbesondere Senioren. Es wäre schön, wenn diese sich Donnerstag Nachmittag kurz im Gemeindebüro melden könnten, dann kann auch eine Fahrgelegenheit organisiert werden.
    "Zusammen besser leben" - Sonntag der Diakonie in Helstorf
    Helstorf/Abbensen (10.09.15)
    Am Sonntag, 13.9.2015, 11 Uhr lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensenzu einem Diakoniegottesdienst ein. Diakonie, das ist "Kirche für andere", aber auch "Kirche mit anderen". Sven Quittkat vom Diakonischen Werk evang. Kirchen in Niedersachsen schreibt: "Gottes Botschaft der Liebe, Barmherzigkeit und Gerechtigkeit gilt allen Menschen. Wir betrachten alle Menschen als von Gott Gesuchte und Geliebte." Dabei sind "die Menschen … selbst Experten und Anwälte Ihres Lebens und ihrer Interessen …, die die Ideen und Lösungsansätze mitbringen." Im Gottesdienst soll es darum gehen, wie die Kirchengemeinde durch Vernetzung mit anderen Institutionen gemeinsam Gottes Liebe und Barmherzigkeit für die Menschen in ihren Dörfern Gestalt zu geben versucht. In der Predigt und bei Lesungen und Gebeten wirken Menschen aus dem Besuchskreis und dem Freundeskreis PflegePlus mit. Dazu werden fröhliche Lieder gesungen. Im Anschluss kann bei einer Tasse Kaffee über das Gehörte diskutiert werden und vielleicht werden dabei auch neue Ideen geboren.
    Flüchtlinge in unserer Kirchengemeinde
    Helstorf/Abbensen (31.08.15)
    Seit ein paar Wochen wohnen in Luttmersen neben der Kaserne drei Familien aus dem Irak, aus Albanien und Serbien, weitere drei oder vier Familien werden, wahrschienlich im Oktober, auch dort ein neues Heim finden. Schon vor längerer Zeit sind Flüchtlingsfamilien aus Afghanistan und Syrien in Abbensen untergekommen.
    Es ist für uns als Christen selbstverständlich uns dafür einzusetzen, dass Menschen, die z.T. furchtbare Erfahrungen in ihrer Heimat und auf der Flucht gemacht haben, hier willkommen geheißen werden und in Sicherheit leben können.
    Unserer Kirchengemeinde engagiert sich für die Familien in Luttmersen in einem Netzwerk, das wir zusammen mit der politischen Gemeinde Helstorf gegründet haben. Beim letzten Netzwerktreffen haben wir mit einer ganzen Reihe von Ehrenamtlichen einige Arbeitsgruppen gegründet:
    • Sprachunterricht/Schule
    • Kindergarten
    • Familienbetreuung
    • Kommunikation / Presse
    • Willkommenfest im Oktober
    Die Abbenser Familen werden vom interkulturellen Treff Wedemark und durch Menschen aus Abbensen und Helstorf betreut.
    Der Freundeskreis PflegePlus hat sich in einer der letzten Zusammenkünfte entschieden, sein Engagement für Alte und Kranke Menschen zu öffnen auch für die Flüchtlinge (ohne in der Betreuung der Pflegebedürftigen nachzulassen).
    Wer sich gern für die Flüchtlinge einsetzen möchte, wende sich bitte an Pn. Annedore Wendebourg (05072/322) und für Ortsgemeinde Helstorf an den stellv. Bgm. Manfred Lindenmann (05072/1417), für die Gemeinde Wedemark an Julia Weber 05130 581-287.
    Dringend benötigt wird außerdem weiterer Wohnraum. Wer Räumllchkeiten zu vermieten hat, kann sich bei der Stadt Neustadt oder der Gemeinde Wedemark melden.
    Wort an die Gemeinden
    Helstorf/Abbensen (30.08.15)
    die große Zahl der zu uns kommenden Flüchtlinge, die Situation in den Unterkünften der Ankommenden, vor allen Dingen aber die fremdenfeindlichen Reaktionen bis hin zu Anschlägen, die zunehmen, bereiten uns große Sorgen.
    Wir als Kirche haben in dieser Situation einen besonderen gesellschaftlichen Auftrag.
    Der Landesbischof möchte diesen besonderen Auftrag allen Gemeinden und Mitgliedern unserer Kirche nahelegen und hat dazu ein "Wort an die Gemeinden" geschrieben. Es gehört zu den besonderen Aufgaben eines Landesbischofs und der geistlichen Leitung unserer Kirche, sich mit "Kundgebungen, die im öffentlichen Gottesdienst zu verlesen sind" (Kirchenverfassung Artikel 63), an alle Mitglieder der Kirche zu wenden.
    Klicken Sie bitte auf folgenden Link um das Schreiben unseres Landesbischofs zu lesen:

    Sommerkirche mit himmlischen Erfahrungen
    Abbensen (10.08.15)
    Wie in jedem Jahr gestaltete der Literaturkreis der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen im Rahmen der Sommerkirche in den Ferien einen Literatur-Gottesdienst in der kleinen Kapelle Abbensen. Gut 50 Menschen aus der ganzen Umgebung waren gekommen, um am 9.8., 18 Uhr von den außergewöhnlichen Nah-Todes-Erlebnißen des 4-jährigen Colton Burpo zu hören, die deßen Vater in dem Buch "Den Himmel gibt's echt" dokumentiert. Sehr eindrücklich wurde der Inhalt in szenischen Lesungen dargebracht. Dazwischen begeisterte der Kirchenchor Niedernstöcken unter Leitung von Jan-Michael Ehrhardt mit schwungvoll gesungenem Gospel und neuzeitlichen Kirchenliedern. Bei herrlichem Wetter genoßen anschließend die meisten vor der Kapelle Getränke und Fingerfood und diskutierten das Gehörte. Mit tiefen Eindrücken, aber auch manchen Fragen, ging man nach einem erfüllten Abend nach Hause.
    " Fest unter der Eiche"
    Helstorf/Abbensen (26.06.15)
    Ihre Kirchengemeinde lädt wieder zum beliebten "Fest unter der Eiche".
    Am 05.07.2015 beginnen wir mit einem schönen Familiengottesdienst, um im Anschluss mit tollen Familienspielen, offenen singen und leckeren Speisen und Getränken den Tag fortzusetzen.
    Nähere Informationen finden Sie mit einem Klick auf folgendes Plakat:

    Andreas Böschen und Nicole Burger: Abschied aus dem Kirchenvorstand
    Helstorf/Abbensen (08.04.15)
    Die Kirchengemeinde Helstorf lädt am Sonntag, 19. April, 11 Uhr alle Gemeindeglieder herzlich ein zu einem feierlichen Gottesdienst in der Helstorfer Kirche, in dem zwei Mitglieder aus dem Vorstand verabschiedet werden. Aus dem Kirchenvorstand hat Herr Andreas Böschen nach fast neun Jahren sehr engagierter Mitarbeit seinen Rücktritt erklärt. Andreas Böschen hat auch in übergemeindlichen Gremien wie der Regionalen Arbeitsgemeinschaft Nord und im Beirat unserer Stiftung "Lichter im Norden" die Interessen der Gemeinde vertreten. Frau Nicole Burger aus dem Kapellenvorstand Abbensen war im Oktober 2013 als Kapellenvorsteherin in ihr Amt eingeführt worden. Sie war im Leitungsgremium der Gemeinde zuständig für die kirchliche Arbeit mit kleinen Kindern, in der sie sich bereits seit vielen Jahren engagiert.
    Bei zeitlich begrenzten Projekten wie der Kinderbibelwoche wird sie auch weiterhin aktiv sein.
    Im Anschluss an den Gottesdienst wird es hinten in der Kirche einen Empfang geben, bei dem Gelegenheit ist, den ausscheidenden Vorstands-Mitgliedern persönlich Danke zu sagen.
    Osterfestkreis mit Abendbrot in der Kirche, Passion, Eiermalen und Lichtfeier am frühen Morgen
    Helstorf/Abbensen (01.04.15)
    Die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen lädt zu vier besonderen Gottesdiensten in ihre zwei Gotteshäuser ein: Der Osterfestkreis beginnt mit dem Tischabendmahl im Altarraum der Helstorfer Kirche am Gründonnerstag um 19 Uhr: Eine festlich gedeckte Tafel und die Texte erinnern an das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern am Abend vor seinem Tod. Nach dem Abendmahl bleibt die Gemeinde zum gemeinsamen Essen zusammen.

    In besonders engem Zusammenhang stehen die Gottesdienste in der kleinen Johanniskapelle Abbensen: Die Feier der Todesstunde Jesu am Karfreitag, 15 Uhr und die Feier des Ostermorgens am Ostersonntag um 6 Uhr Uhr: Am Karfreitag wird die Leidensgeschichte Jesu nach Matthäus in einer szenischen Lesung zu hören sein, anschließend wird der Altar abgedeckt und zugeklappt. Die Altistin Susanne Gessler wird diesen Gottesdienst als Kantorin begleiten und Bachs berühmtes „Es ist vollbracht“ singen.
    Aber der Tod hat nicht das letzte Wort. Das ist die Botschaft von Ostern. Zu Beginn des Gottesdienstes am Ostermorgen, wenn alles noch dunkel ist, verkündet der Ruf: „Christus ist das Licht!“ den Sieg des Lebens über den Tod. An der Osterkerze werden die Kerzen der Gottesdienst-Besucher entzündet und am Höhepunkt der Feier stimmt die Gemeinde in den Jubel des Halleluja ein. Der Altar wird wieder aufgeklappt und geschmückt. In diesem Jahr ist der Gottesdienst besonders feierlich, da drei Jugendliche getauft werden.
    Im Anschluss sind alle herzlich eingeladen zu einem fröhlichen Mitbring-frühstück ins Dorfgemeinschaftshaus.

    Schon am Ostersonnabend treffen sich die Kinder des Kunterbunten Kindermorgen um 10 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf zum Ostereiermalen.

    Am Ostermontag um 11 Uhr in der Helstorfer Kirche beschließt mit schwungvollen Bläserklängen und Chorgesang ein fröhlicher Festgottesdienst für Alt und Jung und den bunten Ostereiern die Feierlichkeiten.
    Innehalten in der Fastenzeit
    Helstorf/Abbensen (06.03.15)
    Fasten im Christentum - gibt es das überhaupt? Und wenn ja, wie? Die sieben Wochen zwischen Aschermittwoch und Ostern sind für Christen eine besondere Zeit zum Innehalten, zum bewussten Leben, zum Freiwerden für neues Denken und Handeln, zum Aufbrechen von eingefahrenen Gewohnheiten, zum Fragen nach dem Sinn des Lebens und nach Gott. Am 11. März um 19 Uhr werden die Vorkonfirmandinnen und -konfirmanden aus Helstorf und Abbensen in einer halbstündigen Passionsandacht Aspekte des Fastens mit der Gemeinde teilen und Anregungen geben, wie die Zeit bis Ostern bewusst begangen werden kann. Die Passionsandacht findet in der Pfarrdiele Helstorf statt. Weitere Passionsandachten:
    Am Mittwoch, 18. März, und 25. März gestalten der Posaunenchor und der Kirchenchor die kleinen Gottesdienste ebenfalls 19 Uhr in der Pfarrdiele, Brückenstraße 13 .
    Ruhepunkt am Ende einer Woche
    Helstorf (06.03.15)
    Seit einigen Jahren lädt die Kirchengemeinde Helstorf/ Abbensen jeweils am 4. Sonntag des Monats um 18 Uhr zur "Zeit der Stille" ein.
    Ausatmen, still werden am Sonntag Abend, ehe am Montag der Stress der neuen Woche beginnt. Angeregt durch die Gebete beim Jugendtreffen im französischen Taizé enthält der halbstündige Gottesdienst keine Predigt, sondern neben eingängigen Liedern und einer Bibellesung in moderner Sprache eine 5-minütige Stille.
    Die "Zeit der Stille" am 22. März ist versehentlich nicht im Gemeindebrief-Gottesdienstplan erwähnt. Sie findet aber trotzdem statt. Wie alle Helstorfer Gottesdienst bis Ostern in der Pfarrdiele, Brückenstraße 13.
    Die "Zeit der Stille" ist ein regionales Angebot. Auch Menschen anderer Gemeinden sind willkommen.
    "Begreift ihr meine Liebe", Film über die Bahamas
    Helstorf (18.02.15)
    Die Bahamas gelten vielen als Inbegriff paradiesischer Zustände. Dass diese Vorstellung nicht der Wirklichkeit der Inselgruppe entspricht, zeigt der Besuch auf Cat Island. Hier gibt es kaum Tourismus, wenig Arbeitsplätze. Dazu kommen die Schäden durch den Hurrikan "Irene" aus dem Jahr 2011, die noch lange nicht behoben sind.
    In der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstr. 13, wird am Montag, 23.2. um 19:00 Uhr der Film "Bahamas unverfälscht" gezeigt. Wer Interesse an diesem Inselparadies in all seinen Facetten hat, ist dazu von der Kirchengemeinde herzlich eingeladen. Der Film ist zugleich eine Vorbereitung auf den diesjährigen Weltgebetstag. Der ökumenische Weltgebetstag, der rund um den Erdball immer am 1. Freitag des März gefeiert wird, dessen Liturgie jedes Jahr aus einem anderen Land kommt, wurde für dieses Jahr von Kirchenfrauen unterschiedlicher Konfessionen aus den Bahamas vorbereitet unter dem Titel: Begreift ihr meine Liebe.
    Die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen feiert dieses Jahr diesen besonderen bunten Gottesdienst erstmalig zusammen mit der ev. Kirchengemeinde Mandelsloh und deren Kapellengemeinden am 6.3., 19 Uhr in der Kapelle Laderholz. Im Anschluss werden kulinarische Köstlichkeiten von den Bahamas angeboten.
    Neujahrsempfang
    Helstorf (07.01.15)
    Der Gottesdienst am Sonntag, 11.1., um 10.00 in der Helstorfer Kirche mit festlichen Bläser-Klängen bildet den Auftakt zum traditionellen Neujahrsempfang der Kirchengemeinde Helstorf/ Abbensen. Der Gottesdienst steht im Zeichen von Umbrüchen. Fritz Meyer legt den Dirigentenstab aus der Hand, mit dem er 8 Jahre lang den Posaunenchor geleitet hat. Etwa 20 Jahre lang hat Frau Ute Luft die Leitung des Besuchskreises inne gehabt, die sie aus Altersgründen nun niederlegt. Mit ihr zusammen scheiden drei weitere langjährige Besuchsdienst-MitarbeiterInnen aus, jedoch auch neue können begrüßt werden.
    Nach dem Gottesdienst wird in der Pfarrdiele weitergefeiert. Wenn alle mit einem Glas Sekt auf 2015 angestoßen haben, wird Pastorin Annedore Wendebourg einen Rückblick auf 2014 aus Kirchengemeinde-Sicht halten und die Besucher und Besucherinnen können sich an Getränken und kleinen Leckereien laben. Außerdem steht noch ein Leckerbißen der besonderen Art auf dem Programm: Simon Asmus wird der Veranstaltung mit fröhlicher Klaviermusik aus Klassik, Pop und Jazz einen besonderen musikalischen Rahmen verleihen.

    "Twüschen de Johre"
    Helstorf (23.12.14)
    Wieder lädt die Region am So. nach Weihnachten, 28. Dezember um 17:00 Uhr alle Freunde der plattdt. Sprache zu einem Gottesdienst in die Helstorfer Kirche ein. "Zwischen den Jahren": So wird der Gottesdienst einerseits noch ganz im Zeichen der Weihnacht stehen: Noch einmal werden die echten Kerzen am Christbaum brennen und die alten Weihnachtslieder erklingen – auf Platt. Und auch die Predigt ist noch einmal weihnachtlich. Aber auch der Ausblick auf das Neue Jahr schwingt schon mit.
    Wie in jedem Jahr wirken Lektoren und Lektorinnen aus verschiedenen Dörfern Neustadts und der Wedemark in der Andacht mit. Die Predigt hält Pn. Annedore Wendebourg.
    Lebendiger Adventskalender mit Friedens-Licht aus Bethlehem
    Abbensen (12.12.14)
    Jedes Jahr wird in der Geburtskirche in Bethlehem von einem Kind das Friedenslicht entzündet, das von dort per Flugzeug, Eisenbahn und Kutsche in die ganze Welt gebracht wird, so auch nach Hannover.
    Am 3. Advent wurde dieses Licht in der St.-Marien-Kirche, Hainholz in einer Außendungsfeier weiter verteilt. Wie viele andere Kinder aus allen Bereichen Niedersachsens hat auch Nele Meyer aus Abbensen für die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen das Licht in Empfang genommen.
    Am 4. Advent, 21. Dez., 18 Uhr in der Johanneskapelle Abbensen wird Nele nun dieses Licht im Rahmen des Lebendigen Adventskalender an große und kleine Besucherinnen und Besucher weiter geben. Sie werden das Licht dann hüten bis zur Heiligen Nacht.
    Die kleine Andacht startet mit Singen alter und neuer Adventslieder und einer weihnachtlichen Geschichte. Danach gibt es Kinderpunsch und Glühwein zum Aufwärmen und auch etwas zum Naschen.
    Wer ein Friedenslicht mit nach Hause nehmen möchte, bringe bitte ein Glas oder eine kleine Laterne dafür mit. Wichtig ist auch eine Taschenlampe und ein Becher für die Getränke.
    Stimmungsvoller Musikgottesdienst zum Advent
    Helstorf(08.12.14)
    Am 3. Advent um 18.00 Uhr möchten der Kirchenchor und der Posaunenchor der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen mit der Gruppe der Nachwuchsbläser und Andrè Sitnow, der auch den Kirchenchor leitet, an der romantischen Heyder-Orgel, den Besucherinnen und Besuchern eine festliche Stunde mit adventlicher Musik schenken, zum Stillwerden einladen und dazu, dem Geheimnis der Weihnacht auf die Spur zu kommen. In der mit Kerzen festlich erleuchteten Helstorfer Kirche werden altbekannte Weisen, volkstümliche Lieder und auch neuere Stücke erklingen. Die Bandbreite der Musik reicht vom Frühbarock mit Andreas Hammerschmidt über Romantik mit Mendelßohn-Bartholdy bis zu "Rudolph, the red nosed Reindeer" von Gene Autry. Da "Musik mehr sagt, als viele Worte", wird es in diesem Gottesdienst keine Predigt geben.
    Adventliche Nachmittage
    Rodenbostel/Vesbeck(24.11.14)
    Gleich zwei mal lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen ihre Gemeindeglieder zu adventlichen Nachmittagen ein: Am 5. Dezember ins Feuerwehrhaus Rodenbostel und am 12. Dezember ins Schützenhaus in Vesbeck. Jeweils um 15:00 Uhr wartet ein mit selbstgebackenen Torten und Gebäck reichlich gedeckter, weihnachtlich geschmückter Tisch auf Gäste, die gern mit anderen zusammen einen besinnlichen Nachmittag verbringen, die alten Adventslieder singen und Geschichten hören. Begonnen wird die Veranstaltung mit einer Abendmahlsfeier. Wieder dabei ist der Helstorfer Posaunenchor, der die Nachmittage musikalisch begleiten wird.
    Auch aus umliegenden Dörfern sind Gäste herzlich willkommen. Wer zu den Veranstaltungen abgeholt werden möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro Tel: 05072/322
    Weihnachtsbäckerei
    Helstorf/Abbensen(24.11.14)
    Nicht alle Eltern haben Zeit, mit ihren Kindern vor Weihnachten Plätzchen zu backen. So hatten Konfirmandinnen der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen die Idee, diese Kinder einzuladen zu einem Nachmittag, wo nach Herzenslust geknetet, ausgestochen und verziert werden kann. Die Küsterin, Karola Huck wird als Erwachsene und erfahrene Keksbäckerin den Nachmittag begleiten. Backlustige Kinder ab 5 Jahre sind herzlich eingeladen, am 13. Dezember um 14 Uhr in die Pfarrdiele Brückenstraße 13 zu kommen. Eine Anmeldung im Pfarrbüro unter 05072/322 ist nötig, da die Backgruppe auf 15 Kinder begrenzt werden muß, damit alle zu ihrem Recht kommen. Mitzubringen sind 2 € für Material, eine Schürze und Gefäße, in denen die Plätzchen mit nach Hause genommen werden können.
    Gedenken an den 1. Weltkrieg
    Helstorf/Abbensen(12.11.14)
    Am diesjährigen Volkstrauertag gedenken wir an den 1. Weltkrieg, der vor 100 Jahren begann. Im Friedensgottesdienst in der Helstorfer Kirche um 11 Uhr werden die Namen derjenigen Soldaten verlesen, die aus den Dörfern der Kirchengemeinde in diesem Krieg ihr Leben gelassen haben. Ortsbürgermeisterin Ute Bertram-Kühn wird für jeden der Gefallenen eine Kerze entzünden, Vertreter der Bundeswehr und der Vereine lesen Texte aus der Chronik es damaligen Helstorfer Pastors Schultz, Feldpostbriefe und Gedanken eines heutigen Soldaten.
    Pastorin Annedore Wendebourg wird in ihrer Predigt den Bogen schlagen zu den Kriegsherden unserer Tage.
    Im Anschluss an die gottesdienstliche Feier werden Kränze an den Ehrenmalen niedergelegt, welche am Mittwoch von Soldaten der Bundeswehr gereinigt worden sind. Die gesamte Veranstaltung wird musikalisch umrahmt vom Posaunenchor Helstorf.
    Danach sind alle Besucher und Besucherinnen von der Kirchengemeinde und der Bürgermeisterin eingeladen zu einem rustikalen Imbiss mit Pfannschlag und Gulaschsuppe in die Pfarrdiele.
    Kinder für Krippenspiel gesucht
    Helstorf/Abbensen(10.11.14)
    Für das Krippenspiel am Heiligen Abend sucht die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen wieder Kinder und Jugendliche ab 5 Jahre, die Lust haben, mitzuspielen. Aufgeführt werden soll "Der kleine Stern". Ein erstes Treffen findet am 16. November um 14:30 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstr. 13, statt, die Proben dann an den darauffolgenden Sonntagen zur selben Zeit in der Kirche.
    Die Leitung hat die Erzieherin Erdmuthe Dießelhorst aus Vesbeck, die sich freuen würde, wenn sie von einer Mutter oder einem Vater unterstützt wird.
    Anmeldungen im Pfarrbüro Helstorf (05072-322). Intereßierte können aber auch einfach dazu kommen.
    Darbringung der Erntegaben und Kirchenfrühstück
    Helstorf/Abbensen(29.09.14)
    Die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen lädt Jung und Alt am 5. Oktober um 11.00 Uhr zum Erntedankfest in die Helstorfer Kirche ein. Unter den Klängen von feierlicher Blasmusik wird die Erntekrone in die Kirche getragen und Kinder bringen ihre Erntegaben zum festlich geschmückten Altar (es wäre schön, wenn alle Kinder dafür ein Stück Obst oder Gemüse oder Blumen aus dem Garten mitbringen).
    Neben dem Posaunenchor wird der Kirchenchor mit feierlichen Gesängen den ‚Gottesdienst musikalisch ausgestalten.
    Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle Gemeindeglieder eingeladen, bei einem deftigen Kirchenfrühstück vor (bei schlechtem Wetter in) der Kirche noch eine Weile zu feiern. Dazu wird der Kirchenchor volkstümliche Weisen zu Gehör bringen.
    Gemeindeversammlung
    Helstorf/Abbensen(15.09.14)
    Von April bis Mitte Juli war Annedore Wendebourg, Pastorin der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen nach 30 Jahren noch einmal Studentin. In malerischen Greifswald, einer der ältesten Universitätsstädte des Ostseeraums hat sie ein Semester lang Theologie studiert, in einer Gruppe mit anderen Pastoren und Pastorinnen wertvolle Impulse für die Gemeindearbeit bekommen und Ostseeluft geschnuppert.
    Davon möchte sie gemeinsam mit einem "Kommilitonen" dieser Zeit berichten mit vielen Bildern und anderem Anschauungsmaterial.
    Alle Interessierten aus der Gemeinde und darüber hinaus sind herzlich eingeladen in die Helstorfer Pfarrdiele, Brückenstr. 13, Montag, 22.9., 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
    "Wir sind Familie" - Sonntag der Diakonie in Helstorf
    Helstorf(26.08.14)
    Familie ist was Wunderbares. Familie ist vielfältig, ist spannend und spannungsvoll. Familie ist: Leben mit Höhen und Tiefen. Das Leben hat sich verändert. Familien haben sich verändert. Familie bedeutet nicht automatisch "Vater, Mutter und zwei Kinder". Da gibt es weiterhin Großfamilien mit Oma und Opa, Ein-Eltern-Familien, Patchwork-Familien und anderes mehr. Und Familie bedeutet eine Herausforderung für die, die sich darauf einlaßen.
    Am Sonntag, 14. September, 11 Uhr wird in der Helstorfer Kirche in einem fröhlichen Familiengottesdienst Freud und Leid von Familien bedacht werden. Und es werden Hilfen der Diakonie für Familien in schwierigen Situationen vorgestellt. Die biblische Lesung wird von Konfirmanden und Konfirmandinnen pantomimisch begleitet, innerhalb des Gottesdienstes wird eine kleine Stärkung (Agape-Mahl) gereicht werden.
    Der Gottesdienst wird durchgeführt von Menschen, die in der Diakonie der Gemeinde aktiv sind.
    Plattdüütschen Krimi inne Sommerkerken
    Helstorf(11.08.14)
    Twei Frauens hett wat Lütschet ekregen un nu is een Kind doode. Wer hett dat dootemakt? un: Wen höört dat, wat leben deit?
    Das Thema der diesjährigen Sommerkirche lautet: Kriminalgeschichten aus der Bibel. Und davon gibt es einige, da Gott seine Geschichte mit der Menschheit nicht mit "Heiligen" schreibt, sondern mit fehlbaren Menschen, so wie sie sind. Aber die Fehler haben nicht das letzte Wort, sondern Versöhnung und neuer Anfang.
    Ob es so etwas auch im Kriminalfall der beiden Frauen gibt, die sich um das Baby streiten? Der plattdeutsche Gottesdienst am Sonntag, 17. August, 10 Uhr unter den Eichen an der alten Schmiede in Helstorf wird es zeigen.
    Wie in jedem Jahr bereitet Pastorin Annedore Wendebourg den Gottesdienst mit Einheimischen aus den umliegenden Gemeinden gemeinsam vor. Der Posaunenchor holt wieder seine plattdeutschen Noten heraus und begleitet die Veranstaltung musikalisch. Der Gottesdienst, ist der Auftakt des traditionellen Helstorfer Schmiedetages, bei dem im Anschluß verschiedene Handwerker, wie auch die Spinnerinnen und Weberinnen ihre Kunst zeigen, und nach der geistigen Speise warten Bratwürste und ein reiches Kuchenbüfett.
    Kriminalfall Josef
    Helstorf/Abbensen(04.08.14)
    Auch in diesem Jahr lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen im Rahmen der "Sommerkirche" zu einem Literatur-Gottesdienst in die Johanneskapelle Abbensen ein. Grundlage ist dieses Mal der erste Band der Roman-Tetralogie „Josef und seine Brüder“ von Thomas Mann.
    Am Sonntag, (10. August) um 18 Uhr werden Mitglieder des Literaturkreises der Gemeinde in szenischen Lesungen die BesucherInnen mit hinein nehmen in die bunte Welt des Orients und das Geschehen um den biblischen Josef, Lieblingßohn seines Vaters Josef. Liebe, Eifersucht, Intrigen, Eitelkeit, Gewalt der biblischen Vorlage hat Thomas Mann in großartiger Weise erlebbar gemacht durch die Ausgestaltung der Charaktere der Personen. Die einzelnen Szenen werden durch musikalische Kostbarkeiten voneinander getrennt.br> Im Anschluß lädt die Kirchengemeinde ein bei einem „orientalischen“ Imbiß noch beisammen zu bleiben.
    Sommerlicher Gemeindenachmittag in Vesbeck
    Vesbeck(21.07.14)
    Zu einem besinnlich-fröhlichen Gemeindenachmittag im Schützenhaus Vesbeck lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen am Freitag, den 25. Juli, 15:00 Uhr herzlich ein.
    Er beginnt mit einer biblischen Besinnung, im Anschluss daran warten selbstgebackene Torten, gerahmt von sommerlichen Geschichten und Volksliedern mit dem Posaunenchor Helstorf. Willkommen sind nicht nur Gemeindemitglieder aus Vesbeck sondern auch aus anderen Gemeindeteilen, insbesondere Senioren. Es wäre schön, wenn diese sich Donnerstag Nachmittag kurz im Gemeindebüro melden könnten, dann kann auch eine Fahrgelegenheit organisiert werden.
    Erfrischung bei der Gartenkirche
    Helstorf/Abbensen(21.07.14)
    Unter dem Motto "Schau an der schönen Gärten Zier" lädt am Mittwoch, 23. Juli, 18:30 Uhr die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen wieder zu einer Gartenandacht ein. Diesmal öffnet Familie Asmus, Lärchenweg 11 in Helstorf ihren Garten. Die etwa halbstündige Andacht nicht nur inhaltlich, sonder auch musikalisch von drei Jugendlichen gestaltet, von denen zwei erst im April konfirmiert worden sind: Was ersehnen wir bei diesem warmen, aber teilweise auch drückenden Sommerwetter mehr als eine gute Erfrischung! Und so haben Charlotte Asche, Simon Asmus und Merle Metterhausen für ihre Gartenandacht das Thema "Erfrischung" gewählt.
    Nach der Andacht können alle noch bei verschiedenen Erfrischungen beisammen bleiben und Wärme und Garten genießen .

    © Foto1: Stefan Asmus;       © Foto2: Fritz Meyer;             © Foto3: Annedore Wendebourg
    Die Kirchen- und Kapellengemeinde lädt ein zum "Fest unter der Kastanie"
    Abbensen(10.06.14)
    Wann? => Am Sonntag, 22. Juni 2014, ab 11.00 Uhr mit Gottesdienst.
    Wo? => rund um die Johanniskapelle in Abbensen.
    Nette Gespräche in geselliger Atmosphäre.
    Kaffee und Kuchen, Getränke, Gegrilltes und Salate.
    Spielemobil für Kinder
    Musik vom Posaunen- und Kirchenchor

    "Christi Himmelfahrt"; Mitmach-Kirche am Donnerstag, 05.06.2014 um 16 Uhr in der Johanniskapelle in Abbensen
    Helstorf/Abbensen(28.05.14)
    Immer wieder gibt es Feiertage. Was haben sie eigentlich für eine Bedeutung? Der Igel "Pit" möchte gerne verstehen, was mit "Himmelfahrt" gemeint ist und lässt sich eine interessante Geschichte erzählen. Am Donnerstag, den 05.06.2014, um 16 Uhr öffnet die Mitmachkirche in der Johanniskapelle in Abbensen ihre Türen zum nächsten spannenden Gottesdienst für alle Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter. Wie immer gibt es anschließend eine Stärkung für die Kleinen.
    Mit Abend-Mahl in der Kirche, Eiermalen und Mitbring-Frühstück - Osterfestkreis in der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen
    Helstorf/Abbensen(22.03.14)
    Kirche einmal anders: An festlich geschmückten Tischen im Altarraum sitzen, den Tischreden lauschen, Brot und Wein teilen, wie es die Jünger mit Jesus getan haben, ein einfaches, aber schmackhaftes Abendessen gemeinsam genießen bei lebhaften Gesprächen und Musik, so beginnt in dieser ganz besonderen Atmosphäre am Gründonnerstag um 19 Uhr in der Helstorfer Kirche der Osterfestkreis.
    Am Karfreitag dann bietet der Gottesdienst um 15 Uhr in der Johanneskapelle Abbensen, die Gelegenheit, Jesus auf seinem Weg zum Kreuz zu begleiten. Die Johannespassion wird in verteilten Rollen gelesen, unterbrochen von Chormusik.
    Am Ostersonnabend treffen sich vormittags die Kinder des Kunterbunten Kindermorgen zum Ostereier-Malen in der Pfarrdiele Helstorf. (Anmeldung bei C. Metterhausen, Tel. 05072/1414)
    Um 8 Uhr am Ostermorgen wird dann in der Helstorfer Kirche der Sieg des Lebens über den Tod gefeiert. Nach einem jubelnden Gottesdienst sind alle herzlich eingeladen zu einem fröhlichen Frühstück in der Pfarrdiele. Dazu sollte jeder etwas beitragen, sodass ein buntes Büfett entsteht. Kinder, die dabei sind, können anschließend im Pfarrgarten Ostereier suchen.
    Die Osternacht in der Johanneskapelle in Abbensen wird dieses Jahr wegen der Fortbildung von Pastorin Wendebourg ausgesetzt. Im nächsten Jahr soll sie wieder stattfinden. Dafür wird in diesem Jahr der Ostermontag mit einem Festgottesdienst um 11 Uhr in Abbensen gefeiert, musikalisch ausgestaltet vom Posaunenchor.
    Frühjahrsputz in der Kirchengemeinde
    Helstorf/Abbensen(22.03.14)
    Zu einem "Putz- und Kramtag" am 29. März ab 10 Uhr lädt der Helstorfer Kirchenvorstand alle ein, denen ihre Pfarrdiele mit Außenanlagen und die Kirche am Herzen liegen. „Wenn viel Menschen ein Haus benutzen, so bleibt es auf Dauer nicht ordentlich“ weiß Pastorin Annedore Wendebourg. „Es ist unglaublich, was sich in den Schränken so alles ansammelt!“ Manche lieb gewordene Requisite für Gottesdienst oder Kinderarbeit, wie auch von Kindern gemalte Bilder oder geformte Regenwürmer müssen irgendwann entsorgt werden. Und auf dem Spielplatz für die Allerkleinsten ist immer etwas zu reparieren. Aber neben aller Arbeit soll auch die Geselligkeit nicht zu kurz kommen: Mittags sorgt das Pastorenehepaar für eine deftige Suppe und nach getaner Arbeit gibt es für alle Kaffee und Kuchen. Die Pastorin freut sich auf viele zupackende Hände: "Allein steht man vor einem großen Berg, aber wenn viele mithelfen, macht so ein Kramtag Spaß. So war es jedenfalls bei den letzten Putz- und Kramtagen."
    "Jesus zieht in Jerusalem ein"
    Helstorf/Abbensen(08.03.14)
    Mitmach-Kirche der Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen am Donnerstag, 13.03.2014 um 16 Uhr in der Johanniskapelle in Abbensen
    Der Igel "Pit" hat eine neue Freundin. Und die kann wirklich interessante Geschichten erzählen. Ob "Rica", das Schaf, wieder dabei sein wird, wenn am Donnerstag, den 13.03.2014, die nächste spannende Geschichte aus der dicken Bibel erzählt wird? Lässt sich darin überhaupt etwas zum Thema Frühling finden? Alle Kinder, die es ganz genau wissen möchten, sind herzlich zur nächsten Mitmachkirche nach Abbensen eingeladen. Am Donnerstag, den 13.03.2014 um 16 Uhr öffnen sich die Türen der Johanniskapelle für den halbstündigen Gottesdienst für alle Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter. Wie immer gibt es anschließend eine Stärkung für die Kleinen.
    Und wer es diesmal nicht schafft: die nächste Mitmach-Kirche gibt es nach Ostern am 24.04.2014.
    150-jähriges Orgel-Jubiläum
    Helstorf/Abbensen(29.01.14)
    Die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen lädt alle Orgelfreunde herzlich ein zu einem Orgel-Abend am 1. März in die Helstorfer Kirche ein. Auf den Tag genau vor 150 Jahren alt wurde das 2007 aufwändig restaurierte Instrument der Kirchengemeinde übergeben.
    Fast hätte die Gemeinde das Jubiläum verpasst. Doch einem Organisten war die Tafel mit dem übergabedatum an der Orgel aufgefallen, das Carl Heyder, Orgelbauer aus dem Eichsfeld dort angebracht hatte.
    Der Abend beginnt um 18 Uhr mit einer Information über den Orgelbauer und die Helstorfer Orgel, mit Klangbeispielen, Bildern von der Restauration und der Möglichkeit einen Blick in das Innere des Instrumentes werfen zu können.
    Um 19 Uhr kommen dann bei einem etwa einstündigen Konzert alle Liebhaber von Orgelmusik auf ihre Kosten. Jörg Eikemeier aus der Wedemark wird Werke, insbesondere aus der Romantik zu Gehör bringen, die die Schönheit und den Klangreichtum der kleinen Dorforgel voll zur Geltung bringen, unterbrochen von kurzen veranschaulichenden Texten. Im Anschluss an das Konzert sind alle herzlich eingeladen, noch zu Gesprächen beisammen zu bleiben und den Geburtstag der „Jubilarin“ bei einem Glas Wein oder Selters gebührend zu feiern.

    Neujahrsempfang mit Gospel-Musik
    Helstorf/Abbensen(14.01.14)
    Ein Gottesdienst mit festlichen Posaunen-Klängen unter Mitwirkung von zahlreichen Mitarbeitern am Sonntag, dem 19.Januar um 10.00 in der Helstorfer Kirche bildet den Auftakt zum traditionellen Neujahrsempfang der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen. Im Anschluss daran wird in der Pfarrdiele weitergefeiert. Wenn alle mit einem Glas Sekt auf das neue Jahr 2014 angestoßen haben, wird Pastorin Annedore Wendebourg einen vergnüglichen Rückblick auf das vergangene Jahr aus Kirchengemeinde-Sicht halten. Der Chor "Joy of Gospel" unter Andre Sitnow gestaltet die Feier musikalisch mit sowohl einfühlsamen, als auch rhythmusgeladenen fetziger Gospel-Liedern. Anschließend können sich die Besucher und Besucherinnen an Getränken und kleinen Leckereien laben.
    Frühstück mit Blick ins Neue Jahr - Hospizfrühstück
    Neustadt(09.01.14)
    "Was wünsche ich mir für 2014" Manche haben große Pläne, anderen steht eine Operation oder ein Umzug bevor, wieder andere mögen nicht in die Zukunft blicken, weil ein lieber Mensch fehlt . Beim Hospizfrühstück am 14. Januar ist Raum sich über Hoffnungen und Sorgen auszutauschen und einander Mut zu machen, Wege ins Neue Jahr zu gehen. Das Hospiz-Frühstück findet an jedem zweiten Dienstag des Monats um neun Uhr in der "Begegnungsstätte Silbernkamp" (Eingang Albert-Schweizer-Straße) statt. Es ist eine Initiative des ambulanten Hospizdienstes DASEIN und ist offen für alle, die in Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit verschiedensten Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten.
    "Twüschen de Johre" Plattdt. Gottesdienst
    Helstorf(18.12.13)
    Er hat schon Tradition, der plattdeutsche Regionalgottesdienst am Sonntag nach Weihnachten in Helstorf. Am 29. Dezember laden die Kirchengemeinden des Neustädter Landes wieder alle Freunde und Freundinnen der plattdt. Sprache um 17 Uhr in die festlich geschmückte Dorfkirche ein. "Zwischen den Jahren": So wird der Gottesdienst einerseits noch ganz im Zeichen der Weihnacht stehen: Der mit echten Kerzen bestückte Christbaum und die vom Helstorfer Kirchenchor unter der Leitung von Andre Sitnow vorgetragenen niederdeutschen Weihnachtslieder sollen noch einmal weihnachtliche Stimmung zaubern. "Aber auch der Ausblick auf den Jahreswechsel schwingt schon mit.", verrät Pn. Annedore Wendebourg, die - natürlich auf Platt - die Predigt hält.
    Außer den Sängerinnen und Sängern des Chores wirken Lektoren und Lektorinnen aus verschiedenen Dörfern Neustadts und der Wedemark in der Andacht mit.
    Vor-Weihnachts-Andacht mit Igel Pit und Friedens-Licht aus Bethlehem
    Abbensen(13.12.13)
    Der Igel Pit, den besonders die Kinder der Mitmach-Kirche ins Herz geschlossen haben, stellt sich extra einen Wecker, um rechtzeitig aus seinem Winterschlaf aufzuwachen, wenn am 22. Dezember, 18 Uhr an der Kapelle in Abbensen in einer kurzen Andacht an alle großen und kleinen Besucher das Bethlehem-Licht verteilt wird.
    Der Igel Pit will natürlich wissen, was es damit auf sich hat, und lässt sich die Geschichte ganz genau erzählen:
    Damals, als Jesus geboren wurde, haben die Hirten auf dem Felde von Bethlehem helles Licht gesehen und vom Engel gehört, dass mit dem Jesuskind Licht in die Welt gekommen ist. Deshalb wird jedes Jahr in der Geburtskirche in Bethlehem von einem Kind das Friedenslicht entzündet. Von dort wird es per Flugzeug, Eisenbahn und Kutsche in die ganze Welt gebracht wird und so auch in die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen. Wer das Friedens-Licht mit nach Hause nehmen will, bringe sich für den Transport des Lichtes ein kleines Glas mit.
    Die Andacht ist gleichzeitig das 22. Türchen im Lebendigen Adventskalender der Kirchengemeinde. Und so gibt es im Anschluss auch wieder heiße Getränke und Gebäck.
    Einen weiteren Gottesdienst wird es in der Kirchengemeinde an diesem 4. Adventssonntag nicht geben.
    Stimmungsvoller Adventskonzert-Gottesdienst
    Helstorf/Abbensen(07.12.13)
    Am 3. Advent um 18.00 Uhr lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen alle, die sich mit adventlichen Klängen und Gedanken auf das Wunder der Weihnacht einstimmen laßen möchten, zu einem besinnlichen musikalischen Abendgottesdienst ein. Die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores unter Leitung von André Sitnow, der auch an der Orgel zu hören ist, und die Instrumentalisten des Posaunenchores der Kirchengemeinde unter Leitung von Fritz Meyer werden in der nur mit Kerzen festlich erleuchteten Helstorfer Kirche altbekannte, volkstümliche, und neuere Weisen und Lieder erklingen laßen.
    “Mitten im Advent möchten wir einfach Freude bereiten mit unserer Musik, mitten in der Hektik der Vorweihnachtszeit den Zuhörenden eine Stunde schenken zum Stillwerden und Aufatmen, wo sie vielleicht dem Geheimnis von Weihnachten auf die Spur kommen, denn Musik ist die Sprache der Engel“, sagt Pastorin Annedore Wendebourg.
    Krippenspiel sucht Kinderstars
    Helstorf/Abbensen(29.10.13)
    Wer hat Lust in diesem Jahr beim Helstorfer Krippenspiel eine Rolle als Maria oder Josef, als Engelchen oder Hirte zu übernehmen? Schon die ganz Kleinen können im Engelschor dabei sein, aber vor allem sind ältere Kinder, Konfirmanden und Jugendliche erwünscht, die Lust zum Theater-Spielen haben, oder bei der Technik helfen können. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!
    Die erste Probe findet bereits am kommenden Sonntag, 3. November, 16:00 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstr. 13, statt. Dort werden die weiteren Termin besprochen.
    Das Krippenspiel soll am Heiligen Abend um 16:00 Uhr in der Helstorfer Kirche aufgeführt werden. Wer mitspielen möchte, aber am 3. Nov. nicht dabei sein kann, melde sich bitte im Pfarrbüro unter 05072/322.
    Erntedank auf dem Bauernhof
    Helstorf/Abbensen(30.09.13)
    "Welcher Ort ist geeigneter, um Erntedank zu feiern als ein Bauernhof?" dachte sich vor einigen Jahren der Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Helstorf und beschloss, jedes zweite Jahr reihum in den Dörfern das Erntedankfest zu feiern. In diesem Jahr lädt sie Jung und Alt, besonders auch junge Familien aus der ganzen Gemeinde am 6. Oktober um 11.00 Uhr auf den Hof Drösemeyer-Hasselbring nach Rodenbostel ein (In Rodenbostel 2), wo fleißige Hände die Scheune mit Erntegaben festlich geschmückt haben. Zu Beginn des Gottesdienstes wird die Erntekrone bei feierlicher Bläsermusik des Posaunenchores hineingetragen und Kinder bringen ihre Erntegaben zum Altar. Es wäre schön, wenn dafür jedes Kind ein Stück Obst oder Gemüse oder eine Blume aus dem eigenen Garten mitbringt. In diesem Gottesdienst wird auch die ausscheidende Kirchen- und Kapellenvorsteherin Marianne Dierking verabschiedet und Ilka Kuschminder-Plinke aus Rodenbostel sowie Nicole Burger aus Abbensen neu als Vorsteherinnen eingeführt.
    Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle herzlich eingeladen, zu einem rustikalen Frühstück noch beisammen zu bleiben.
    Wie in jedem Jahr freut sich die Tschernobyl-Initiative des Kirchenkreises über Seifen-Spenden oder sonstige Hygiene-Artikel, die in der von der Atom-Katastrophe betroffenen Region Gomel in Weißrussland fast unerschwinglich sind.
    Gartenandacht
    Helstorf/Abbensen(18.09.13)
    Unter dem Motto "Schau an der schönen Gärten Zier" haben an vier Abenden Mitglieder der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen Ihre Gärten für eine halbstündige Andacht geöffnet. Schon an der Schwelle zum Herbst lädt am Mittwoch, 25. September um 18:30 Rosemarie Feldmann, Auf dem Papenberg 8 noch einmal zur Gartenkirche ein. Passend zur Jahreszeit wird es ein Kürbis sein, der predigt. Musikalisch wird die Andacht von Simon Asmus am Klavier gestaltet. Im Anschluss ist Gelegenheit für einen Plausch im Garten. Wer mag kann dazu einen Schlag Kürbissuppe genießen. Auch bei schlechtem Wetter findet die Andacht statt, es sei denn, es regnet in Strömen.
    Hospizfrühstück: "Was bedeutet Palliativ?"
    Neustadt(29.08.13)
    "Palliative Beratung in der Ambulanten Hospizarbeit – was ist das eigentlich?" Beim Hospizfrühstück am 10. September, 9 Uhr berichten die Palliative-Care-Kräfte Sabine Behm und Ulla Edelmann des Ambulanten Hospizdienstes DASEIN von Ihrer Beratungs- und Begleitungstätigkeit.
    Das Hospiz-Frühstück findet an jedem zweiten Dienstag des Monats in der Begegnungsstätte Silbernkamp (Eingang Albert-Schweizer-Straße) statt. Es ist eine Initiative des ambulanten Hospizdienstes DASEIN im Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf und ist offen für alle, die in Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit verschiedensten Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten, unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Kirche.
    Nähere Informationen bei Sabine Behm, Hospizdienst DASEIN (05032 / 914 507).
    "Geheimzeichen Fisch" - Kinderbibelwoche in den Herbstferien
    Helstorf/Abbensen(29.08.13)
    Nix los in den Herbstferien? Doch! Vom 16. bis 19. Oktober begrüßt jeweils pünktlich um 14.00 Uhr die Wirtin Lydia aus dem Gasthaus "Zum singenden Fisch" Kinder von 6-10 Jahren aus allen Dörfern Neustadts in der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstr. 13. Unter dem Thema "Geheimzeichen Fisch" lädt die Kirchengemeinde Helstorf ein zu einer Kinderbibelwoche. An jedem Tag treffen sich bei Lydia Personen aus der Bibel und erzählen ihre Abenteuer. Dazu gibt es schöne Bastel-Angebote, Lieder, auch Spiel und Spaß werden nicht zu kurz kommen.
    Und was ist mit dem geheimen Zeichen ...?
    Die Nachmittage enden jeweils um 17.00 Uhr. Um einen Unkostenbeitrag von 1 Euro pro Tag wird gebeten.
    Die Kinderbibelwoche endet am 20.10. um 11 Uhr in der Helstorfer Kirche mit einem Familiengottesdienst.
    Anmeldungen bis 4. Oktober im Gemeindebüro Helstorf, Tel.: 05072/322
    Gartenandacht
    Helstorf/Abbensen(13.08.13)
    Unter dem Motto "Schau an der schönen Gärten Zier" lädt am Mittwoch, 21. August die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen noch einmal zur Gartenandacht ein. Familie Oehlerking, Abbenser Str. 31 in Helstorf öffnet um 18:30 Uhr ihren Garten zu einer etwa halbstündigen Andacht für Alt und Jung. "Das Thema, das wir uns gewählt haben, soll eine Überraschung sein" sagt Ulrike Oehlerking, die sich freut, wenn viele Besucher kommen. Musikalisch wird die Andacht gestaltet vom Flötenensemble der Kirchengemeinde.

    Jubiläumskonfirmation
    Helstorf/Abbensen(08.08.13)
    Am kommenden Sonntag (11.8.) im Festgottesdienst um 14 Uhr (nicht 11 Uhr, wie fälschlicherweise im Gemeindebrief stand) werden in der Helstorfer Kirche etwa 40 Männer und Frauen, die vor 50 oder 51, 60 oder 61, 70 oder 71 Jahren konfirmiert wurden, geehrt und für ihren weiteren Lebensweg gesegnet.
    Herzlich eingeladen zum Mitfeiern der Jubelkonfirmation sind außer den goldenen, diamantenen und Gnaden-Konfirmanden natürlich auch alle, die die Jubiläre an diesem festlichen Tag begleiten möchten.
    Der Gottesdienst beginnt mit einem gemeinsamen Einzug. Der Helstorfer Kirchenchor wird ihn musikalisch ausschmücken.
    Im Anschluss lädt die Kirchengemeinde zu einem Kaffeetrinken in die Pfarrdiele ein, wo in fröhlicher Atmosphäre Erinnerungen ausgetauscht und Kontakte neu geknüpft werden können.
    Informationsabend zum Konfirmandenunterricht
    Helstorf/Abbensen(08.08.13)
    Alle Jugendlichen der Dörfer Helstorf, Abbensen, Warmeloh, Vesbeck, Luttmersen, Duden- und Rodenbostel, die etwa 12 Jahre alt sind, sind herzlich eingeladen zum Konfirmandenunterricht der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen.
    Fragen wie: "Wer ist Gott? Gibt es den überhaupt? Und wenn ja, was hat das mit mir zu tun? Weswegen nennen wir uns Christen? Warum bin ich auf der Welt?" werden vorkommen, aber auch Treffen von Freunden, Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz.
    Voraussetzungen (etwa Taufe oder Zugehörigkeit der Eltern zur ev. Kirche) gibt es keine.
    Wer Interesse hat, kann sich am 22. August um 19 Uhr in der Pfarrdiele , Brückenstr. 13, näher über den Ablauf des Unterrichts, die Zeiten, Finanzen, Freizeiten informieren und sich ggf. auch bereits zum "Konfa" anmelden (dafür bitte, falls vorhanden, das Stammbuch mitbringen). Voraussetzungen gibt es keine. Eingeladen sind Interessierte und ihre Eltern. Anhand von Bildern und Erfahrungsberichten von "Alt-Konfirmanden" und jugendlichen "Teamern" wird das Unterrichtsmodell der Kirchengemeinde vorgestellt werden.
    Die Anmeldung kann aber auch später erfolgen, jeweils zu den Bürozeiten des Kirchenbüros, bis zum Begrüßungsgottesdienst am 15. September um 11 Uhr, den die Hauptkonfirmanden für die Neuen gestalten werden.
    Hospizfrühstück am anderen Ort
    Neustadt/Mandelsloh(07.08.13)
    Mittlerweile ist es schon eine Tradition, dass das Hospizfrühstück im Sommer einen "Ausflug" macht. So findet das monatliche Treffen von Menschen, die in vertrauensvoller Atmosphäre mit Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten, in diesem Monat am 13. 8., 9 Uhr im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Mandelsloh, St. Osdag-Straße statt.
    Nach einem reichhaltigen Frühstück wird Pastorin Verena Selck durch die St.-Osdag-Kirche führen, dem ältesten Backsteinbau Nordwestdeutschlands, der durch seine Größe, die Innen-Bemalung, die herrliche Kassettendecke, aber besonders durch die einmalige Akustik besticht, deretwegen immer wieder international gefeierte Chöre und weltberühmte Musiker hier Konzerte geben oder CD-Aufnahmen machen.
    Aber wie immer soll auch die Zeit zum Gespräch nicht zu kurz kommen: unter der Fragestellung: Wie ging es mir in dieser Kirche, wie geht es mir in Kirchen überhaupt? Und: Welche Orte tun mir gut, und welche eher nicht.
    Der Ortswechsel einmal im Jahr soll Interessierten aus dem Norden Neustadts Gelegenheit geben, diese Einrichtung des Hospizdienstes DASEIN unverbindlich kennen zu lernen. Die Veranstaltung findet jeweils am zweiten Dienstag eines Monats statt, in der Regel in der Begegnungsstätte Silbernkamp (Eingang Albert-Schweizer-Straße). Sie ist offen für alle, unabhängig von einer Religionszugehörigkeit. Nähere Informationen bei Sabine Behm, Hospizdienst DASEIN (05032 / 914 507).
    Sommerkerken up Platt
    Helstorf (10.07.13)
    Helstorf: An Sönndag, 21.7. Klocke teine (10 Uhr) ladt de Heimatvereen Helstorp un de Kerkengemeenden von Neestadt-Nord wedder in taun plattdüütschen Gottesdeenst ünner de Eicken anne Sme'e in Helstorp.
    Beinahe hätte es keinen plattdeutschen Gottesdienst gegeben in diesem Jahr, da die Pastorinnen, die Platt sprechen, mit den Konfirmanden in Wagrain/ österreich sind. Doch schnell war man sich einig: "Sömmerkerken, dor höört Plattdüütsch mit bi." So freut sich Helstorfs Pastorin Annedore Wendebourg, dass es ihr gelungen ist, den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft "Plattdüütsch in de Kark" Walter Scheller aus Hermannsburg als Prediger zu gewinnen. Getreu dem diesjährigen Sommerkirchenthema: "Toleranz und Vielfalt" wird Pastor Scheller Teile aus Lessings Ringparabel aus "Nathan der Weise" in seiner Predigt auf Platt zu Gehör bringen.
    Außerdem wirken bei Gebeten und Lesungen Männer und Frauen aus Basse, Empede, Mandelsloh und der Wedemark mit. Der Posaunenchor sorgt für die musikalische Begleitung, der Heimatverein für Bratwurst und leckere Torten im Anschluss und ein örtlicher Zeltverleiher mit Bänken und Bedachung dafür, dass auch bei Regen die Veranstaltung nicht ins Wasser fällt.
    "Dinner in Weiß" an der Helstorfer Kirche
    Helstorf (07.07.13)
    Aus Frankreich kommt ursprünglich die Idee dieser ungewöhnlichen Veranstaltung. Es handelt sich um eine Art Picknick im Freien mit Freunden und Bekannten. Eingeladen sind alle, die Zeit und Lust haben einen kulinarisch-weißen Abend unter freiem Himmel zu verbringen.
    Wer tafeln will, packt einen Korb mit weißem Geschirr, Besteck, Getränke, Gläser und das Wichtigste: geschmackvoll angerichtete Speisen für das Büffet. In Weiß oder Cremefarben gekleidet, treffen wir uns am 13.07. um 18.30 Uhr an der Helstorfer Kirche, um in fröhlicher Runde den Sommerabend zu genießen.
    Für Tische und Bänke, Dekoration und weiße Tischdecken wird gesorgt. Bei Regen entfällt die Veranstaltung.
    Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis 09.07.13 bei Ingrid Kober, Tel: 05072-7412
    Literatur-Gottesdienst mit "Festmahl"
    Abbensen (04.07.13)
    Im Rahmen der "Sommerkirche" veranstaltet die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen am Sonntag 14. Juli, 18 Uhr wieder einen Literatur-Gottesdienst für alle Interessierten aus der Wedemark und dem Neustädter Land in der Johanneskapelle Abbensen.
    In szenischer Lesung werden Teile aus der Novelle "Babettes Fest" der dänischen Schriftstellerin Tanja Blixen vorgetragen. Dabei wird es nicht nur etwas zu hören geben, sondern die Besucher und Besucherinnen sind zu kleinen kulinarischen Köstlichkeiten eingeladen. Zwischen den "Gängen" wird das Flötenensemble der Gemeinde fröhliche Tischmusik erklingen lassen. Für die weitere musikalische Ausgestaltung sorgt Gabriele Zorn an der Orgel. Wer möchte, kann im Anschluss den nach der Literaturvorlage gedrehten oskar-prämierten Film anschauen.
    Der Vorbereitungskreis um die Lektorin Petra Seide-Matthies freut sich auf viele Gäste von nah und fern.
    Hospizfrühstück "Immer nur lächeln!?"
    Neustadt (27.06.13)
    Wer kennt sie nicht, die Arie von Franz Lehar: „Immer nur lächeln und immer vergnügt ... und wie’s darinnen aussieht, geht keinen was an“? Beim Hospizfrühstück am 9. Juli, 9 Uhr, ist Raum sich darüber auszutauschen, ob Lächeln hilft, und wie das ist mit dem, was wir zeigen und dem was "darinnen" ist.
    Das Hospiz-Frühstück findet an jedem zweiten Dienstag des Monats in der Begegnungsstätte Silbernkamp (Eingang Albert-Schweizer-Straße) statt. Es ist eine Initiative des ambulanten Hospizdienstes DASEIN im Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf und ist offen für alle, die in Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit verschiedensten Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten, unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Kirche.
    Nähere Informationen bei Sabine Behm, Hospizdienst DASEIN (05032 / 914 507).
    Musicalprojekt"Komm du mir nach Hause"
    Neustadt (27.06.13)
    Wir laden herzlich zum Mitmachen beim Musicalprojekt "Komm du mir nach Hause" ein.

    Zusammen mit Kreiskantorin Birgit Pape wollen wir das Gleichnis vom verlorenen Sohn für Chor, Solisten und Band auf die Bühne bringen und suchen dafür Menschen, die gern singen und spielen.
    Die Musik ist eine Mischung aus Gospel, Jazz, Rock und Pop.
    Mitmachen können Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren.

    Die Aufführungen sind am 7./8. September 2013 in der Liebfrauenkirche.
    Der Projektchor probt an zwei Samstagnachmittagen (Samstag, 17.8., 13-19 Uhr, Samstag, 31.8., 13-20 Uhr), die Generalprobe ist am Freitag, 6.9. ab 17 Uhr.

    Teilnehmergebühr: Frühbucher (Zahlungseingang bis 26.6.2013) 18 Euro, danach 25 Euro, Mitglieder im Förderkreis Kirchenmusik Liebfrauen dürfen gratis teilnehmen.
    "Der große Sturm"
    Helstorf/Abbensen (18.06.13)
    Mitmach-Kirche der Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen am Donnerstag, 27.06.2013 um 16 Uhr in der Johanniskapelle in Abbensen
    Gewitter und Regen, Flut und überschwemmung – diese Worte hören die Kinder zur Zeit aus aller Munde. Da könnte man es fast mit der Angst bekommen…
    Der Igel "Pit" ist schon wieder ganz neugierig, was sich zu diesem Thema in der dicken Bibel auf dem Altar finden lässt. Alle Kinder, die es auch ganz genau wissen möchten, sind herzlich zur nächsten Mitmachkirche nach Abbensen eingeladen. Am Donnerstag, den 27.06.2013 um 16 Uhr öffnen sich die Türen der Johanniskapelle für den halbstündigen Gottesdienst für alle Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter. Wie immer gibt es anschließend eine Stärkung für die Kleinen.
    Und wer es diesmal nicht schafft: die nächste Mitmach-Kirche nach der Sommerpause gibt es am 22.08.2013.
    Musikalischer Sommerabend
    Helstorf/Abbensen (18.06.13)
    Am Sonnabend, 22. Juni, lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen zu einem Sommerkonzert aller Chöre in die Helstorfer Kirche.
    Beginn ist um 18 Uhr. Mit fröhlichen Melodien möchten die Chöre und Musikgruppen der Gemeinde die Zuhörer auf den Sommer einstimmen. Das Programm umfasst eine Bandbreite von klassischen Werken u.a. von Mozart über Gospelmusik bis hin zu populären und volkstümlichen Stücken. Neben "Joy of Gospel" und dem Kirchenchor musizieren in das Flötenensemble und der Posaunenchor. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
    Nach diesen musikalischen Genüssen sind alle herzlich eingeladen, den Sommerabend in und vor der Kirche bei Grillgut und Salaten und anderem mit netten Gesprächen ausklingen zu lassen. Der Erlös des Abends ist bestimmt für die Kirchenmusik der Gemeinde.

    "Schau an der schönen Gärten Zier" - Gartenkirche
    Helstorf (10.06.13)
    Am 19.6, 18:30 Uhr, bittet Familie Sagrauske/ Schönfelder, Vesbeck, Vesbecker Str. 7(ehemalige Dorfschenke), zu einer kleinen Andacht in ihren neugestalteten Garten, im Rahmen der Reihe "Gartenkirche" der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen. "Mögen Engel dich begleiten" hat die Familie sich als Thema gewählt. Sie werden selbst ein Lied dazu vortragen, einen Psalm und eine Geschichte lesen, und sie freuen sich, dass in der Andacht mit Wasser aus dem eigenen Teich ihre Tochter Zoe getauft werden kann. Mit ihren dreieinhalb Jahren kann sie die Andacht schon bewusst erleben. Zoe freut sich, wenn auch Familien mit Kindern kommen, die auf dem Gelände super spielen können. Denn im Anschluss an die Gartenkirche lädt die Familie ein, bei Getränken und Gesprächen noch ein wenig beisammen zu bleiben.
    Wechsel im Küster-Amt
    Helstorf (10.06.13)
    Mit Feuereifer hat sie sich in die neue Aufgabe eingearbeitet. "Ich mag unsere Kirche und wohne ja gleich dahinter und sowieso wollte ich etwas Neues beginnen", sagt Karola Huck, die seit Ostermontag das Küster-Amt in der Helstorfer Kirche versieht. Sie löst damit Volker Luft ab, der von 2002 an dieses Amt innehatte, die Gottesdienste vorbereitete und assistierend begleitete, das Kirchgrundstück pflegte und immer zur Stelle war, wenn bei Veranstaltungen eine helfende Hand gebraucht wurde. Viele werden sich gern an die liebevollen Dekorationen erinnern, gerade zu Gottesdiensten mit Kindern wie Einschulung und Taufen, bei denen auch Silvia Luft oft mit Hand anlegte. Am Sonntag (16.6.) um 11 Uhr wird Volker Luft in "seiner" Helstorfer Kirche feierlich verabschiedet und Karola Huck wird für ihren Dienst eingesegnet. Die Kirchengemeinde lädt dazu herzlich ein. Beim anschließenden Empfang wird Gelegenheit sein, Herrn Luft für seine Arbeit zu danken und Frau Huck Freude an ihrem neuen Amt zu wünschen.

    "Jesus findet Freunde"
    Abbensen (15.05.13)
    Mitmach-Kirche der Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen am Donnerstag, 23.05.2013 um 16 Uhr in der Johanniskapelle in Abbensen
    Was sind Freunde? Und wie findet man die? Der Igel "Pit" ist schon wieder ganz neugierig, welche Antworten sich in der dicken Bibel auf dem Altar finden lassen. Alle Kinder, die es auch ganz genau wissen möchten, sind herzlich zur nächsten Mitmachkirche nach Abbensen eingeladen. Am Donnerstag, den 23.05.2013 um 16 Uhr öffnen sich die Türen der Johanniskapelle für den halbstündigen Gottesdienst für alle Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter. Wie immer gibt es anschließend eine Stärkung für die Kleinen.
    Und schon mal vormerken: Die letzte Mimachkirche vor der Sommerpause gibt es am 27.6.2013.
    Pfingstgottesdienste an den Neustädter Mühlen
    Vesbeck (14.05.13)
    nachdem das Vesbecker Mühlenfest in diesem Jahr infolge der Straßenbauarbeiten ausfallen muss, wird der Gottesdienst um 10 Uhr auf die Wiese hinter dem Dorfplatz, Vesbecker Str. 3 verlegt. Zunächst war der Kirchplatz als Ausweichstätte im Gespräch und wurde auch so in den Himmelfahrtsgottesdiensten abgekündigt, da aber manche Vesbecker dieses sehr bedauerten, wurde nun doch eine Möglichkeit gefunden, dass der Gottesdienst wie geplant in Vesbeck stattfinden kann.
    Pfingstgottesdienst in Vesbeck findet statt
    Helstorf (01.05.13)
    "Pfingstmontag ist Mühlentag." Wie schon in den vergangenen jahren sollen an diesem Tag auch die Gottesdienste der Region an den Mühlen stattfinden. "Es macht Sinn, zu Pfingsten die festen Kirchen zu verlassen: Der schöpferische Geist Gottes, den wir an diesem Fest feiern, weht wo er will, weiß schon die Bibel", erklärt Pn. Annedore Wendebourg aus Helstorf. So findet trotz Straßenbaus der Gottesdienst zum Auftakt des Mühlenfestes wieder um 10 Uhr (nicht 11 Uhr, wie fälschlich im Gemeindebrief angekündigt) an der Vesbecker Wassermühle statt. P. Uwe Rumberg wird ein Vesbecker Kind mit Beekewasser taufen. Um 10:30 Uhr leitet Pn. Verena Selck den Gottesdienst and er Laderholzer Wassermühle. Im Anschluss beim großen Mühlenfest gibt es Spanferkel, Bratwurst, Kuchen, geräucherte Forellen und Handwerksstände. Um 11 Uhr ist Pn. Annedore Wendebourg zu Gast an der Dudenser Bockwindmühle bei einem plattdeutschen ökumenischen Gottesdienst. Auch das Backhaus wird dann in Betrieb sein und leckeren Kuchen und Brot liefern
    Am Pfingstsonntag finden um 10 Uhr Festgottesdienste in Mariensee, Otternhagen und Hagen statt, um 10:15 in Basse, um 10:30 Uhr ein Waldgottesdienst in Niedernstöcken, um 11 Uhr Gottesdienste in Eilvese und Helstorf.

    Hospizfrühstück
    Helstorf/Neustadt (30.04.13)
    Der ambulanten Hospizdienstes DASEIN im Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf lädt ein zum Hospiz-Frühstück am 14. Mai, 9 Uhr in die Begegnungsstätte Silbernkamp (Eingang Albert-Schweizer-Straße). Dieses Mal soll es auf Wunsch der TeilnehmerInnen kein besonderes Thema geben. Statt dessen soll der Vormittag offen sein, aufzunehmen, was bei den BesucherInnen oben aufliegt an Aktuellem und Gesprächsbedarf. Das Hospizfrühstück findet an jedem zweiten Dienstag des Monats statt. Es ist ein Angebot und ist offen für alle, die in Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit verschiedensten Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten, unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Kirche.
    Nähere Informationen bei Sabine Behm, Hospizdienst DASEIN (05032 / 914 507).
    Nach 22 Jahren, Gemeindebriefredakteurin geht
    Abbensen/Helstorf (30.04.13)
    "Als ich damals anfing mussten wir noch lauter Schnipsel kleben", erinnert sich Ute Dubbels, die nach 22 Jahren nun die Arbeit in der Gemeindebriefredaktion der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen aufgibt, die sie viele Jahre auch leitete.
    Mit den Jahren wurde die Pressearbeit und auch der Gemeindebrief immer professioneller. Dass er lange Zeit die am schönsten gestaltete Zeitung des Kirchenkreises war, ist nicht zuletzt Ute Dubbels zu verdanken, die dafür zusammen mit den Kolleginnen aus dem Redaktionskreis immer wieder Fortbildungen machte.
    Schreiben von Artikeln, redaktionelles Bearbeiten von Beiträgen anderer, Layouten, und immer wieder Hinterher-Telefonieren, wenn zugesagte Texte nicht rechtzeitig geliefert waren, Fotos aussuchen, z.T. retuschieren, das alles nahm viele Stunden und Tage in Anspruch.
    Name und Erscheinungsbild wurden in den Jahren mehrfach geändert, Themenhefte gestaltet. Das neue Layout mit den farbigen Seiten hat Ute Dubbels noch mit auf den Weg gebracht.
    Im Gottesdienst am 12. Mai um 18 Uhr in "ihrer" Johanneskapelle Abbensen wird die Gemeinde ihr für die langjährige Arbeit danken und ihr Gottes Segen für den verdienten "Ruhestand" zusagen.
    Alle, die in den Jahren gern in "Kirche in Bewegung" blättern sind herzlich eingeladen, dabei zu sein.


    Konfirmation, ein Schritt auf meinem Lebensweg
    Helstorf/Abbensen (08.04.13)
    Die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen haben in diesem Jahr die Konfirmation selbst in den Mittelpunkt ihres Vorstellungsgottesdienstes gestellt, der am 21. April um 11:00 Uhr in der Kirche Helstorf stattfinden wird.
    Zu diesem Thema haben sich die Jugendlichen die Frage gestellt, was die Konfirmation für ihr Leben bedeutet. Sie haben Bilder gemalt, recherchiert: wie war das eigentlich früher, als unsere Eltern und Großeltern konfirmiert wurden, und sie haben ein Rollenspiel erarbeitet, über das für und wider, sich überhaupt konfirmieren zu lassen. Auch die Gebete und das Glaubensbekenntnis haben die Jugendlichen selber geschrieben. Zu diesem Gottesdienst sind auch Familien mit Kindern herzlich eingeladen.
    "Jesus wird getauft"
    Abbensen (05.04.13)
    Mitmach-Kirche der Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen am Donnerstag, 11.4.2013 um 16 Uhr in der Johanniskapelle in Abbensen
    "Pit" hat erlebt, wie ein Kind von der Mitmachkirche getauft worden ist. Und nun will er natürlich wissen, was das zu bedeuten hat. Das müssen die größeren Kinder ihm unbedingt erklären. Und gibt es dazu etwa auch eine Geschichte in dem dicken Bibelbuch?
    Jedenfalls hofft Pit , dass am 11. April um 16 Uhr wieder ganz viele Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter mit ihren Geschwistern, Mamas, Papas , Paten oder Großeltern zur Mitmachkirche in die kleine Kapelle nach Abbensen kommen.
    Wie immer gibt es anschließend eine Stärkung für die Kleinen.
    Und schon mal vormerken: Weitere kindgerechte Geschichten von und mit Jesus werden vom Igel "Pit" und dem Team der Mitmach-Kirche am 23. Mai., und 27. Juni 2013 erzählt.
    Tod und Auferstehung in der Kapelle
    Helstorf/Abbensen (22.03.13)
    Die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen begeht das Gedenken an Tod und Auferstehung Jesu mit zwei besonderen Gottesdiensten in der kleinen Kapelle in Abbensen: der Feier der Todesstunde Jesu am Karfreitag, 15:00 Uhr und die Feier des Ostermorgens am Ostersonntag um 6 Uhr (gefühlt 5 Uhr, da in der Nacht erste die Uhren vorgestellt werden).
    Wenn am Karfreitag nach der Lesung vom Tod Jesu am Kreuz der Altar abgedeckt und zugeklappt wird, und der Chor singt: "Vor deinem Kreuz, Herr will ich stille werden", lässt sich die Wirklichkeit des Todes fast körperlich spüren. Aber der Tod hat nicht das letzte Wort. Das ist die Botschaft von Ostern. Zu Beginn des Gottesdienstes am Ostermorgen, wenn alles noch dunkel ist in der Kapelle verkündet der Ruf: "Christus ist das Licht!", mit dem die brennende Osterkerze hereingetragen wird, den Sieg des Lebens über den Tod. Dann bricht sich mit dem Licht der Kerzen und des anbrechenden Tages die Hoffnung Bahn. und am Höhepunkt der Feier stimmt die Gemeinde in den Jubel des Halleluja ein: "Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!" Der Altar wird wieder aufgeklappt und geschmückt.
    Im Anschluss sind alle herzlich eingeladen zu einem fröhlichen Osterfrühstück ins Dorfgemeinschaftshaus. Für das Büfett sind Spenden willkommen.

    Schon am Ostersonnabend treffen sich die Kinder des Kunterbunten Kindermorgen um 10 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf zum Ostereiermalen.

    Am Ostermontag beschließt mit schwungvollen Bläserklängen ein fröhlicher Festgottesdienst in der Helstorfer Kirche für Alt und Jung mit Posaunenchor und den bunten Ostereiern die Feierlichkeiten.

    Festmahl in der Kirche
    Helstorf (21.03.13)
    Zum Gründonnerstag, 28.3. um 19.00 Uhr öffnet die Helstorfer Kirche nach der Winterpause wieder ihre Türen. Wie in den vergangenen Jahren werden im Altarraum festlich gedeckte Tafeln an das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern erinnern. "Wie viele Brote habt ihr" heißt das Thema, nach der biblischen Geschichte von der Speisung der 5000, in der Jesus die Jünger auffordert, den vielen Menschen zu essen zu geben. Sie teilen, was sie haben und wirklich werden alle satt. Warum hungern Menschen und andere haben viel? Was können wir tun, um die Welt ein wenig gerechter zu machen? Unter diesen Fragen hat ein Kreis von Ehrenamtlichen aus der Gemeinde zusammen mit Pastorin Wendebourg einen besinnlichen Gottesdienst vorbereitet. Innerhalb des Gottesdienstes wird die Feier des Abendmahls verbunden mit einer schlichten aber festlichen Mahlzeit, in der Zeit zum Austausch und Kennenlernen ist. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Flötenkreis ausgestaltet.
    Der Karfreitagsgottesdienst der Gemeinde findet am folgenden Tag um 15.00 Uhr zur Todesstunde Jesu in der Johannis-Kapelle in Abbensen statt. Dabei wird die Passion Jesu mit verteilten Rollen gelesen.
    LAN Party im Helstorfer Gemeindehaus
    Helstorf/Abbensen (15.03.13)
    Du bist zwischen 12 und 16 Jahre alt und hast Lust an einer LAN Party teilzunehmen? Prima, dann bist Du hier genau richtig.
    Die Helstorfer Kirchengemeinde plant unter Verantwortung von Volker Zaum eine LAN-Party zu veranstalten. Angesprochen sind alle Jugendlichen, die Lust haben sich bei Computerspielen in Taktik, Strategie, Geschick und Teamwork zu messen.
    Einige Teilnehmer werden im Voraus für die Organisation dieses Events benötigt. Es muss über Technik, Spiele, Zeitpunkt und einiges mehr entschieden werden. Die Party wird im laufenden Jahr 2013 stattfinden. Wer Interesse hat schickt bitte eine Mail bis spätestens Ende April an LAN-Party-Helstorf@gmx.de .
    Einstimmen in den Klang der Welt
    Helstorf (08.03.13)
    die Landeskirche hat den morgigen Sonntag zum Tag der Posaunenchöre ausgerufen. So wir die Gemeinde Helstorf ihn auch begehen mit ihrem Gottesdienst in der Pfarrdiele um 11 Uhr: Die Bläser des Helstorfer Posaunenchores werden maßgeblich mitwirken auch bei der Predigt, die "natürlich" davon spricht, was es für Bläser, Sänger und überhaupt für jeden Menschen bedeuten kann, in den Klang der Welt einzustimmen.
    Jeder, der dies probieren möchte, ist herzlich eingeladen.
    Hospizfrühstück "Ich bin doch (nicht) alt!"
    Neustadt (28.02.13)
    Was ist eigentlich Alter? Ab wann ist ein Mensch alt? Oder ist jede so alt wie sie sich fühlt? Beim Hospizfrühstück am 12. März, 9 Uhr, ist Raum sich darüber auszutauschen, wie wir uns selbst und andere diesbezüglich ansehen und warum.
    Das Hospiz-Frühstück findet an jedem zweiten Dienstag des Monats in der Begegnungsstätte Silbernkamp (Eingang Albert-Schweizer-Straße) statt. Es ist eine Initiative des ambulanten Hospizdienstes DASEIN im Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf und ist offen für alle, die in Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit verschiedensten Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten,
    unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Kirche.
    Nähere Informationen bei Sabine Behm, Hospizdienst DASEIN (05032 / 914 507).
    "Das Haus meines Vaters"
    Abbensen (21.02.13)
    "Pit" ist schon ganz aufgeregt, denn die Kinder sind wieder da. Aber warum eigentlich immer in der Kapelle in Abbensen? Und was hat das überhaupt mit Jesus zu tun? Diese und andere Fragen vom neugierigen Igel der Mitmachkirche werden am Donnerstag, den28.02.2013 um 16 Uhr in der Johanniskapelle in Abbensen beantwortet. Alle Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter sind herzlich eingeladen, einen ungefähr halbstündigen Gottesdienst zusammen mit ihren Eltern, Großeltern, Paten, Onkel oder Tanten zu feiern. Wie immer gibt es anschließend eine Stärkung für die Kleinen.
    Und schon mal vormerken: Weitere kindgerechte Geschichten von und mit Jesus werden vom Igel "Pit" und dem Team der Mitmach-Kirche am 11.4., 23.5. und 27.6.2013 erzählt.
    Superintendent besucht Jubiläumsflohmarkt
    Helstorf (18.02.13)
    Sichtlich beeindruckt war Superintendent Michael Hagen, als er zum Auftakt der Visitation der Kirchengemeinde Helstorf am Sonnabend den "Flohmarkt rund ums Kind" besuchte: In den umliegenden Straßen und auf dem Aldi-Parkplatz war kaum noch ein Parkplatz zu bekommen und in der Schule drängten sich die Kauflustigen. Die Kirchenvorsteherin Kerstin Brünner und Pastorin Annedore Wendebourg führten den Gast durch die Räume, in denen das Angebot an Kleidung und Spielsachen - professionell nach Größen und Altersgruppen sortiert - den Schnäppchenjägern eine Riesen-Auswahl bot. Dann ging es in die Turnhalle, wo eine lange Schlange geduldig vor den 5 Kassen wartete.
    Bärbel Schmitz vom Flohmarkt-Team berichtete dem Superintendenten, dass sie leider bei 170 Anbietern einen Schnitt hätten machen müssen. Weiteren 150 Interessenten musste abgesagt werden. "Wir haben einfach nicht mehr Platz hier, und noch mehr Helfer finden wir auch nicht. Schon jetzt werden insgesamt 120 Helferinnen und Helfer gebraucht, um diese Kleider-Börse möglich zu machen, allein 15 an den Kassen."
    Der diesjährige Frühjahrs-Flohmarkt ist der 30. und damit ein echtes Jubiläum. Die Idee kam vor 15 Jahren von der damaligen Kirchenvorsteherin Ulrike Oehlerking. Ganz bescheiden begann der Second-Hand-Markt in der Helstorfer Pfarrdiele als ein Angebot der Kirchengemeinde, organisiert durch die Frauen der Mutter-Kind-Gruppen. Durch die gute Organisation lockte er viele BesucherInnen an. Und nach einigen Jahren das platzte das Gemeindehaus aus allen Nähten. Der Flohmarkt suchte eine neue Bleibe, die er in der Grundschule fand. Träger ist nun neben der Kirchengemeinde der Förderverein der Grundschule.
    Jeweils 5% der Verkaufserlöse gehen an den Förderverein der Grundschule und die Kirchengemeinde, in der das Geld zweckgebunden für die Arbeit mir Kindern und ausgegeben wird und ein Teil an eine Initiative für Kinder (z.B. die Tschernobyl-Arbeit des Kirchenkreises für strahlengeschädigte Kinder aus Weißrussland oder das Kinderhospiz Löwenherz) gespendet wird. Der Förderverein konnte durch die Erlöse mehrerer Jahre auf dem Schulhof ein großes stabiles Klettergerüst aufstellen.
    Herr Hagen lobte bei seinem Besuch vor allem den diakonischen Aspekt der Kinderkleider-Börse: Wenngleich der Flohmarkt für alle offen ist: gerade Familien mit wenig Geld freuen sich, hier oft schon für 50 Cent oder einen Euro Pullover und T-Shirts von guter Qualität für ihre Kinder erstehen zu können. Nicht wenige Frauen standen mit großen Reisetaschen voller Kleidung an den Kassen an. "Die Nachfrage ist definitiv da und wird immer größer," erläuterte Bärbel Schmitz "und das, was an Kleidung nicht abgeholt wird, oder was die Anbieter spenden wollen, geht am Sonntag an die ’Tafel’. Aber wenn hier alles wieder aufgeräumt ist, ist für uns die Arbeit noch lange nicht getan: Nach dem Flohmarkt ist vor dem Flohmarkt. Dann kommen die Abrechnungen mit den Anbietern, die Reklamationen müssen bearbeitet werden, die es natürlich jedes Mal auch gibt. Wenn das alles erledigt ist, sind maximal vier bis fünf Wochen Pause, ehe wir uns wieder zusammen setzen, um den September-Flohmarkt zu vorzubereiten."
    Der 30. Flohmarkt hat den Umsatz gegenüber 2012 noch einmal gesteigert. 9.500 Einzel-Teile wurden verkauft und allein der Kaffee- und Kuchen-Verkauf erzielte mit über 1000 € ein Rekord-Ergebnis. Dazu trugen auch der Superintendent und die Pastorin bei, die sich jeder ein großes Stück Torte schmecken ließen. "Auf diese Veranstaltung können Sie wirklich stolz sein." war das Resümee des Kirchenmannes, der in dieser Woche noch viele andere Aspekte der Kirchengemeinde kennen lernen will.

    © Foto: Charlotte Asche
    Innehalten in der Fastenzeit
    Helstorf/Abbensen (10.02.13)
    Fasten im Christentum - gibt es das überhaupt? Und wenn ja, wie? Die sieben Wochen zwischen Aschermittwoch und Ostern sind für Christen eine besondere Zeit zum Innehalten, zum bewussten Leben, zum Freiwerden für neues Denken und Handeln, zum Aufbrechen von eingefahrenen Gewohnheiten, zum Fragen nach dem Sinn des Lebens und nach Gott. An vier Abenden wollen Gruppen der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen in kleinen Andachten dazu Gedankenanstöße geben, jeweils Mittwoch um 19 Uhr in der Helstorfer Pfarrdiele. Mit dabei sind in diesem Jahr der Posaunenchor, der Besuchsdienstkreis, die Konfirmanden und der Gottesdienst-Arbeitskreis. Die erste Andacht wird am 20. Februar im Rahmen der Visitation der Kirchengemeinde von den Posaunen gestaltet.
    Die Termine sind zu finden unter dem Link "Termine" auf der linken Seite.
    Kirchengemeinde bekommt Besuch
    Helstorf/Abbensen (08.02.13)
    Etwa alle sechs Jahre wird eine Kirchengemeinde visitiert (besucht). In diesem Jahr, vom 16. bis 28. Februar wird der Neustädter Superintendent Michael Hagen im Rahmen der Visitation der Nordregion des Kirchenkreises in die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen kommen. Er besucht Gottesdienste, Gemeindegruppen und -Veranstaltungen, nimmt an einer Kirchenvorstandssitzung teil und möchte vor allem die Menschen kennen lernen: Ihre Wünsche, Ideen und Befürchtungen, ihre guten oder schlechten Erfahrungen mit der Amtskirche. Besonders am 24. Februar beim Empfang im Dorfgemeinschaftshaus Abbensen nach dem 11-Uhr-Gottesdienst in der Johannes-Kapelle und nach der Zeit der Stille um 17 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf ist Gelegenheit zu einem persönlichen Gespräch mit dem Superintendenten - falls gewünscht auch unter vier Augen. Die Kirchengemeinde und Michael Hagen freuen sich auf viele gute Begegnungen.
    "Jesus bekommt Besuch"
    Abbensen (08.01.13)
    !! Die Mitmach-Kirche in Abbensen am Donnerstag, 17.01.2013 um 16 Uhr fällt aus !!
    Der nächste Termin für die Mitmach-Kirche ist Donnerstag, der 28.02.2013.
    Frühstück mit Rückblick auf die Weihnachtszeit - Hospizfrühstück
    Neustadt (28.12.12)
    "Weihnachten - Fest der Liebe und des Friedens - und was war es für mich?" Was für den einen die schönste Zeit des Jahres ist, kann für die andere besonders schmerzlich und einsam sein. Beim Hospizfrühstück am 8. Januar ist Raum sich darüber auszutauschen und Wege aufzuzeigen, wie solche besonderen Zeiten gemeistert werden können. Das Hospiz-Frühstück findet an jedem zweiten Dienstag des Monats um neun Uhr in der Begegnungsstätte Silbernkamp (Eingang Albert-Schweizer-Straße) statt. Es ist eine Initiative des ambulanten Hospizdienstes DASEIN und ist offen für alle, die in Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit verschiedensten Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten.
    Neujahrsempfang mit Hip Hop
    Helstorf (28.12.12)
    Am Sonntag, 13.Januar lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen um 10.00 zum Gottesdienst in die Helstorfer Kirche. Dieser bildet den Auftakt zum traditionellen Neujahrsempfang der Gemeinde. Der Posaunenchor und verschiedene ehrenamtlich Tätige aus der Gemeinde werden ihn mit gestalten. Im Anschluss daran wird in der Pfarrdiele weitergefeiert: mit einem vergnüglichen gemeindeinternen Rückblick auf das vergangene Jahr durch Pastorin Annedore Wendebourg, mit kleinen Köstlichkeiten auf dem Büffet und natürlich mit Sekt oder Saft zum Anstoßen. Wieder steht auch in diesem Jahr ein kultureller Leckerbissen auf dem Programm, ein Auftritt der Kinder-Hip-Hop-Gruppe der Tanzschule Kressler.
    Plattdt. Gottesdienst "Twüschen de Johre"
    Helstorf (21.12.12)
    Wieder lädt die Region am So. nach Weihnachten, 30. Dezember um 17:00 Uhr alle Freunde der plattdt. Sprache zu einem Gottesdienst in die Helstorfer Kirche ein. "Zwischen den Jahren": So wird er Gottesdienst einerseits noch ganz im Zeichen der Weihnacht stehen: Noch einmal werden die echten Kerzen am Christbaum brennen und die alten Weihnachtslieder erklingen - auf Platt, z.T. vorgetragen vom Canora-Chor, Dudensen. Aber auch der Ausblick auf das Neue Jahr schwingt schon mit.
    Außer den Sängerinnen und Sängern des Chores wirken Lektoren und Lektorinnen aus verschiedenen Dörfern Neustadts und der Wedemark in der Andacht mit. Die Predigt hält Pn. Annedore Wendebourg
    Wieder Christnacht in Helstorf
    Helstorf (17.12.12)
    Am Heiligabend wird es in diesem Jahr um 23 Uhr wieder eine Christnacht in der Helstorfer Kirche geben.
    Mehrere Jugendliche hatten den Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen gebeten, den Gottesdienst wieder einzuführen: ":Wir übernehmen auch selbst die Gestaltung":, sagten Inga Hoff und Jana Hochegger, die als Teamerinnen gelernt haben, Andachten auszuarbeiten. Nur hier und da wurde Pastorin Annedore Wendebourg um Rat gefragt. Die Planung und Durchführung des Gottesdienstes liegt tatsächlich bei den fünf jungen Frauen, die sich als Vorbereitungsteam gefunden haben. Manche Idee haben sie aus Taize mitgebracht, dem Sitz einer christlichen Ordensgemeinschaft, wo drei von ihnen im Herbst an einem internationalen ökumenischen Jugendtreffen teilgenommen haben und wo besonders die Nacht der Lichter einen tiefen Eindruck gemacht hat.
    So wird auch die Helstorfer Kirche nur mit Kerzen erleuchtet sein, und wer mag, sitzt auf einem Kniebänkchen oder Meditationskissen. In der Feier wird Licht aus Bethlehem von einem zum anderen weiter gegeben und kann nach dem Segen mit nach Haus genommen werden. ":Es soll ein Meditativer Gottesdienst werden":, ist den Initiatorinnen wichtig, "denn es gibt bestimmt viele, die sich wie wir nach der hektischen Vorweihnachtszeit einen ruhigen Abschluss des Heiligen Abends wünschen."
    Vor-Weihnachtsandacht mit Igel Pit und Bethlehem-Licht
    Abbensen (14.12.12)
    Der Igel Pit, den besonders die Kinder der Mitmach-Kirche ins Herz geschlossen haben, stellt sich extra einen Wecker, um rechtzeitig aus seinem Winterschlaf aufzuwachen, wenn am 23. Dezember, 18 Uhr an der Kapelle in Abbensen in einer kurzen Andacht an alle großen und kleinen Besucher das Bethlehem-Licht verteilt wird. Jedes Jahr wird in der Geburtskirche in Bethlehem von einem Kind das Friedenslicht entzündet, das von dort per Flugzeug, Eisenbahn und Kutsche in die ganze Welt gebracht wird und so auch in der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen ankommt (ratsam ist es, für den Transport des Lichtes ein kleines Glas mitzubringen).
    Pit hat in der letzten Mitmachkirche schon gehört, dass Maria und Josef sich auf die lange Reise nach Bethlehem begeben mussten. Nun will er natürlich wissen, wie es den beiden ergangen ist, denn Maria bekommt ja ein Baby.
    Die Andacht ist gleichzeitig das 23. Türchen im Lebendigen Adventskalender der Kirchengemeinde. Und so wird es im Anschluss auch wieder heiße Getränke und Gebäck geben. Einen weiteren Gottesdienst wird es in der Kirchengemeinde an diesem 4. Adventssonntag nicht geben.
    Musikalischer Advent
    Helstorf (13.12.12)
    Am 3. Advent um 18.00 Uhr lädt die Kirchengemeinde Helstorf zu einem Konzertgottesdienst in die Helstorfer Kirche. Die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores, die Instrumentalisten des Posaunenchores, Nadja und Merle Metterhausen mit ihren Flöten und Gabriele Zorn an der Orgel wollen mit adventlichen Klängen ihr Publikum auf das Wunder der Weihnacht einstimmen. Die Helstorfer Kirche wird mit Kerzen festlich erleuchtet sein, wenn in dem besinnlichen musikalischen Gottesdienst volkstümliche, zumeist bekannte Weisen und Lieder erklingen.
    "Mitten im Advent möchten wir einfach Freude bereiten mit unserer Musik, mitten in der Hektik der Vorweihnachtszeit eine Stunde schenken zum Stillwerden und Aufatmen", sagt Pastorin Annedore Wendebourg.
    Adventliche Nachmittage
    Rodenbostel/Vesbeck (03.12.12)
    Gleich zwei mal lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen ihre Gemeindeglieder zu adventlichen Nachmittagen ein: Am 7. Dezember ins Feuerwehrhaus Rodenbostel und am 14. Dezember ins Schützenhaus in Vesbeck. Jeweils um 15:00 Uhr wartet ein mit selbstgebackenen Torten und Gebäck reichlich gedeckter, weihnachtlich geschmückter Tisch auf Gäste, die gern mit anderen zusammen einen besinnlichen Nachmittag verbringen, die alten Adventslieder singen und Geschichten hören. Begonnen wird die Veranstaltung mit einer Abendmahlsfeier. Wieder dabei ist der Helstorfer Posaunenchor, der die Nachmittage musikalisch begleiten wird.
    Auch aus umliegenden Dörfern sind Gäste herzlich willkommen. Wer zu den Veranstaltungen abgeholt werden möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro Tel: 05072/322

    Adventsfeier beim Hospizfrühstück
    Neustadt (29.11.12)
    Das Hospizfrühstück am 11. Dezember, 9 Uhr in der Begegnungsstätte Silbernkamp steht ganz im Zeichen der Einstimmung auf Weihnachten. Nach einem reichhaltigen Frühstück, zu dem an diesem Morgen jede und jeder eine Kleinigkeit beisteuern kann, wird in einer Meditation aus Symbolen der Weihnachtszeit ein Adventskranz entstehen. Aber auch Gespräche haben ihren Raum.
    Das Hospizfrühstück findet jeweils am zweiten Dienstag eines Monats statt und ist eine Einrichtung des Hospizdienstes DASEIN im Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf. Es ist offen für alle, die in Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten, unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Kirche.
    Nähere Informationen bei Sabine Behm, Hospizdienst DASEIN (05032 / 914 507).

    Mit herzlichen Grüßen und guten Wünschen für eine gesegnete Adventszeit

    Annedore Wendebourg

    "Der Weg nach Bethlehem" Mitmach-Kirche in Abbensen am Donnerstag, 29.11.2012 um 16 Uhr
    Helstorf (19.11.12)
    Ist es noch lange bis Weihnachten? Alle Kinder freuen sich schon jetzt auf das große Fest und die Geschenke. Und auch wir machen uns gemeinsam mit dem Igel "Pit" auf den Weg nach Bethlehem. Alle Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter sind eingeladen, in der Mitmachkirche am 29.November Josef und Maria zu begleiten. Um 16 Uhr sind die Türen der Johanniskapelle in Abbensen geöffnet. Nach dem etwa halbstündigen Gottesdienst gibt es wie immer einen kleinen Imbiss.
    Und auch im nächsten Jahr werden die spannenden Geschichten aus der Bibel weiter erzählt: Bitte den 17. Januar und den 28. Februar 2013 für die Mitmachkirche vormerken.
    Mit Kinderkarussell und Tombola: Adventsbasar in Helstorf
    Helstorf (09.11.12)
    Wie in jedem Jahr lädt die Kirchengemeinde am 1. Advents-Sonntag zum Basar in die Pfarrdiele ein. Um 14:30 Uhr öffnen sich die Tore, vorher um 13:30 Uhr sind alle beim Gottesdienst in der Kirche willkommen, der mit Posaunenklängen und dem Entzünden der ersten Kerze am großen Kranz die weihnachtliche Festzeit eröffnet. Neben einem Angebot von Kunsthandwerk, insbesondere Modeschmuck, selbstgefertigten Keksen locken vor allem das große Tortenbüfett, die Tombola mit wertvollen Gewinnen und für die Kinder wieder eine Fahrt mit dem Karussell.
    Noch einmal wird es wegen der großen Nachfrage einen großen Weihnachtsdeko-Flohmarkt geben.
    Im Zelt draußen kann Gegrilltes und Glühwein genossen werden, Jugendliche backen Waffeln, herzhaft oder süß, und für die richtige Stimmung sorgen der Posaunenchor, der Chor "Joy of Gospel" und um 16:00 Uhr die Kinder des Kindergartens mit Advents- und Weihnachtsweisen. Wie in jedem Jahr soll durch den Erlös ein Missions-Krankenhaus im äthiopischen Aira unterstützt werden. Hier wird mit dem Geld mittellosen Patienten eine notwendige Operation ermöglicht.

    Mutig für Menschenwürde
    Helstorf (09.11.12)
    Wie oft wird sie mit Füßen getreten, die Menschenwürde. Nicht nur von den Nazis früher und heute, nicht nur in fernen Ländern, wo z.T. Frauen nichts gelten, auch bei uns in manchen Betrieben, auf Schulhöfen, sogar in Familien. Aber wie viele Initiativen, und mutige Einzelne gibt es auch, die für die Würde des Menschen eintreten. Im Friedensgottesdienst am Volkstrauertag soll von beidem die Rede sein. Ortsbürgermeisterin Ute Bertram-Kühn, Vertreter der Bundeswehr und der Vereine und nicht zuletzt die Bibel wollen ermutigen Schritte zu tun, damit jeder Mensch Mensch sein kann.
    In der Helstorfer Kirche beginnt der Gottesdienst um 11 Uhr. Nach der gottesdienstlichen Feier werden Kränze an den Ehrenmalen niedergelegt, welche im Vorfeld von Soldaten der Bundeswehr gereinigt worden sind. Die gesamte Veranstaltung wird musikalisch umrahmt vom Posaunenchor Helstorf.
    Im Anschluss laden Kirchengemeinde und Bürgermeisterin zu einem rustikalen Imbiss mit Pfannschlag und Brühe in die Pfarrdiele.
    Filmabend "Oskar und die Dame in Rosa"
    Helstorf (08.11.12)
    "Querbeet" lädt am 16. 11. um 19.00 Uhr zu einem Filmabend in das Gemeindehaus/Helstorf, Brückenstr. 13 ein: Ein anrührendes und tragikkomisches Melodram um die ungewöhnliche Freundschaft zwischen zwei Menschen steht auf dem Programm.
    Oskar ist gerade einmal zehn Jahre alt - und hat nicht mehr viele Tage zu leben. Doch keiner hat den Mut, ihm die Diagnose zu eröffnen - aus Trotz tritt Oskar in Redestreik. Erst als er in der Klinik des Dr. Düsseldorf die Dame in Rosa trifft - genau genommen fällt sie nahezu über ihn - spricht er wieder, aber ausschließlich mit ihr. Oskar und die Dame in Rosa freunden sich schnell an ... , eine einzigartige Freundschaft zwischen Oskar und Rose, ohne dass ihnen bewusst wird, wie dadurch ihr beider Leben verändert wird.
    Eric- Emmanuel Schmitt verfilmt seinen gleichnamigen Besteller Roman mit Leidenschaft, Menschlichkeit und großer Zärtlichkeit, vergißt dabei aber nicht eine dicke Portion liebevollen Humor.Wer möchte ist nach dem Film in gemütlicher Runde noch herzlich auf eine Tasse Tee eingeladen.
    "Der schwarze Hirte" - Krippenspieler gesucht
    Helstorf (29.10.12)
    Ein Hirtenspiel von Wolfgang Teichmann mit viel Musik soll am Heiligen Abend, 16 Uhr in der Helstorfer Kirche aufgeführt werden.
    Es geht um einen schwarzen Hirten, der zunächst verspottet wird, aber dann den anderen die Augen für das Wunder der Weihnacht öffnet.
    Dazu werden viele Kinder gebraucht, die Lust zum Singen und Spielen haben. Sie sollten bereits lesen können. Weitere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! Auch Erwachsene sind gern gesehen, die Kulissen bauen oder bei der Technik helfen.
    Die erste Probe findet bereits am Sonnabend, dem 10. Nov. von 16 bis 17:30 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstr. 13, statt. Die weiteren Termine sind jeweils Sonnabend zur gleichen Zeit. Anmeldungen im Pfarrbüro der Kirchengemeinde Tel. 05072/322. Wer den ersten Termin nicht wahrnehmen kann, aber trotzdem mitwirken möchte, melde sich bitte bei Erdmuthe Dießelhorst 05073/ 923389. Dort können auch weitere Informationen eingeholt werden.
    Klezmer-Musik in Helstorf
    Helstorf (23.10.12)
    Am Sonnabend, 3. November, 18:00 Uhr lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen zu einem Klezmerkonzert in die Helstorfer Kirche.
    Sie spielen Klezmer, weil in dieser Musik die jüdische Seele lebt, sagt die Gruppe "Schalom" aus Hannover um den in der Region als Chorleiter bekannten Musiker Andrè Sitnow.
    Klezmer ist eine Musik, so vielfältig wie die osteuropäische jiddische Kultur, aus der sie ursprünglich entstanden ist: temperamentvoll und klagend, getragen von Heimweh, Sehnsucht und verschmähter Liebe, aber auch von ausgelassener Freude. Der Name der Gruppe "Schalom" (Frieden) ist Programm: Die seit fünf Jahren gemeinsam musizierenden jüdischen und christlichen Musiker wollen durch ihre Musik auch zur Verständigung über Religionsgrenzen hin beitragen. Pastorin Annedore Wendebourg freut sich, dass sie das Ensemble für ein Konzert in Helstorf gewinnen konnte. "Ich habe ein Konzert mit der Gruppe besucht und war völlig begeistert. Selten habe ich solche Virtuosität erlebt, gepaart mit Lebensfreude und Gefühl, das wirklich unter die Haut ging."

    Junge Künstler in der Helstorfer Kirche
    Helstorf (22.10.12)
    Zu einem außergewöhnlichen Konzert lädt die Kirchengemeinde Helstorf ein: Am 28. Oktober um 18 Uhr spielen Robert Kusiolek (Akkordeon und Bandoneon) und Christof Wenzel (Orgel) unterstützt von Elena Chekanova (Klangobjekte) klassische und zeitgenössische Musik in der Helstorfer Kirche. Christof Wenzel, der schon mehrfach in Helstorf auftrat und seine Zuhörer in Bann zog durch sein virtuoses Akkordeon-Spiel, dabei neben traditionellen auch für Werke zeitgenössischer Komponisten begeistern konnte, überlässt dieses Mal das Akkordeon seinem Freund und Kollegen Robert Kusiolek, mit dem er schon verschiedene Konzerte bestritten hat. Kusiolek hat die Musikakademie in Poznan/ Polen mit Auszeichnung abgeschlossen und beide studieren derzeit an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover in der Solistenklasse von Prof. Elsbeth Moser. Auch Elena Chekanova, die in schon in Weißrussland die Musikoberschule mit Auszeichnung abgeschlossen hatte, hat in Poznan ein fünfjähriges Musikstudium absolviert und studiert derzeit an der Musikhochschule Hannover, die Fächer Dirigieren und Aufführungspraxis. Neben klassischen Werken u.a. von J.S. Bach bringen die drei Musiker eigenen Kompositionen und Arrangements zu Gehör.
    Der Eintritt ist frei, Um Spenden wird gebeten.

    Geheimnisvoller Dornbusch - noch Plätze frei in der Kinderbibelwoche
    Helstorf (18.10.12)
    In den Herbstferien, 24.-27.Oktober, jeweils von 14 bis 17 können Kinder zwischen 6 und 10 Jahren versuchen hinter das Geheimnis des brennenden Dornbuschs und andere Geheimnisse zu kommen. In der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstraße 13 geht es vier Tage lang um Mose, den Adoptivsohn des Pharaos. Er stammte aus einer der schikanierten Sklavenfamilien. Ein glücklicher Zufall hatte ihn als Kind an den Königshof gebracht. Sicher würde er den unterdrückten Hebräern helfen können? Doch es kam ganz anders... Eine spannende Befreiungsgeschichte.
    Natürlich gibt es wieder Spiele, Bastelaktionen, einen Imbiss und Zeit zum Toben.
    Höhepunkt der Kinderbibelwoche ist der Familiengottesdienst am 28. Oktober, 10 Uhr mit einem Singspiel, in dem alle Kinder mitwirken können.
    Wer noch mitmachen will: bitte schnell anmelden unter 05072/ 322.
    Barockkonzert bei Kerzenschein
    Abbensen (09.10.12)
    Im Rahmen der Feierlichkeiten zur 100-Jahr-Feier der zur Helstorfer Kirchengemeinde gehörenden Johannes-Kapelle in Abbensen wird der Organist Jörg Eikemeier aus Elze zusammen mit dem Trompeter und Hornisten Martin Herrmann und der Sopranistin Marietta Jobmann aus Niedernstöcken am Samstag, den 20. Oktober um 19.00 Uhr in der kleinen Kapelle Musik von J.S. Bach, Händel, Vivaldi, Albinoni und anderen spielen. "Noch heute können wir uns an der Kraft und dem Glanz der Musik von vor 300 Jahren erfreuen", sagt Jörg Eikemeier, und die drei Musiker verstehen es wunderbar die Schönheit und die Freude dieser Musik den Zuhörern zu vermitteln. Unterstützend wirkt die Illumination durch Kerzen und andere Lichtquellen, die den Charakter des jeweiligen Musikstücks unterstreichen. Mit diesem Konzert möchten die Künstler zum Unterhalt der Kapelle beitragen, mit der sie jeweils eine besondere Beziehung verbindet. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird eine Spende erbeten.
    Im Anschluss wird es die Möglichkeit geben, bei einem "Kapellentröpfchen" und netten Gesprächen den Abend ausklingen zu lassen.
    Darbringung der Erntegaben und Einführung
    Helstorf (28.09.12)
    Die Kirchengemeinde Helstorf lädt Jung und Alt am 7. Oktober um 11.00 Uhr zum Erntedankfest in die Helstorfer Kirche ein. Nach dem unter den Klängen von feierlicher Blasmusik zwei Landwirte die Erntekrone in die Kirche getragen haben und diese im Altarraum aufgehängt ist, können Kinder ihre Erntegaben zum Altar bringen. Es wäre schön, wenn alle Kinder dafür ein Stück Obst oder Gemüse oder Blumen aus dem Garten mitbringen. Nach der Predigt freut sich die Kirchengemeinde den Vorstand durch Einführung von drei neuen Kirchenvorsteherinnen vervollständigen zu können.
    Im Anschluss an den Gottesdienst wird vor (bei schlechtem Wetter in) der Kirche ein deftiges Kirchenfrühstück angeboten. Dazu spielt der Posaunenchor geistliche und volkstümliche Weisen.
    Mitreißendes Konzert zu 15 Jahren "Joy of Gospel"
    Helstorf/Abbensen (10.09.12)
    Einen begeisternden Abend erlebten am Sonntag die Besucher und Besucherinnen des Jubiläums-Gospelkonzertes in der Helstorfer Kirche. Aus Anlass des 15-jährigen Bestehens ihres Chores swingten und groovten die ca. 30 Sängerinnen und Sänger länger als eine Stunde ohne Pause. In fünf Blöcken präsentierten die Musiker und Musikerinnen die thematische und musikalische Vielfalt des Gospel. So wechselten ruhige Stücke mit stimmgewaltigen mitreißenden, rhymischen Liedern. Präsentiert wurden, schwungvoll dirigiert von dem in Moskau ausgebildeten Vollblutmusiker Andrè Sitnow moderne Gospel, aber auch Traditionelle Spirituals wie "He’s Got the Whole World" und "Go Down Moses", die in fetzigem neuem Gewand daher kamen. Großteil sang der Chor a capella, zum Teil mit schönen, sauber gesungenen Soli einzelner Chormitglieder, zum Teil aber auch begleitet vom Dirigenten am Klavier oder von afrikanischen Rhythmusinstrumenten.
    Moderiert wurde der Abend von Uwe Meier, Abbensen. Er blickte in seinen Beiträgen auf die 15-jährige Geschichte des Chores zurück, der damit zu den ältesten Gospelchören Neustadts und der Wedemark gehört. Außerdem gab er einen Einblick in den Inhalt und die Herkunft der Gospel und Spirituals aus den USA, wo afrikanische Sklaven ihren Glauben an die befreiende Kraft des Evangeliums in ihren Liedern besangen und daraus ihre Hoffnung und überlebenskraft und Freude schöpften.
    Das Motto des Abends lautete "Ev’ry Time I Feel the Spirit", und es gelang dem Chor durchaus, das Publikum mit diesem göttlichen Geist der Freude und Hoffnung anzustecken. Die Zuhörer und Zuhörerinnen gingen mit klatschten begeistert im Rhythmus und folgten teilweise selber in den Gesang einstimmend den Sängerinnen und Sängern, die bei der letzten Zugabe singend die Kirche verließen. Noch eine ganze Weile wurde vor der Kirche weiter gesungen, ehe die Gäste sich den Getränken und Tellern mit Trauben und Käse zuwandten, die der Chor vorbereitet hatte.
    Bis in die Nacht saßen Gäste und Musizierende an liebevoll dekorierten Tischen und genossen bei Kerzenschein den wundervoll lauen Sommerabend.

    "König Salomo"; Mitmach-Kirche in Abbensen am Donnerstag, 13.9.2012 um 16 Uhr
    Helstorf/Abbensen (07.09.12)
    Wie schlimm es ist, wenn man jemanden verpetzt hat, und nun das schlechte Gewissen drückt, das hat auch der Igel Pit erfahren. Gut, wenn man dann jemanden hat, dem man absolut vertrauern kann wie der Daniel in dem dicken Bibelbuch. Am Donnerstag, den 13.9. lädt die Mitmach-Kirche der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen wieder alle Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter ein, einen spannenden Gottesdienst zu erleben. Natürlich wieder mit einer Mitmach-Aktion - diesmal ganz anders.

    Informationsabend zum Konfirmandenunterricht
    Helstorf/Abbensen (04.09.12)
    Alle Jugendlichen, die etwa 12 Jahre alt sind und in die 7. Klasse gehen sind herzlich eingeladen zum Konfirmandenunterricht. Fragen wie: "Wer ist Gott? Gibt es den überhaupt? Und wenn ja, was hat das mit mir zu tun? Weswegen nennen wir uns Christen? Warum bin ich auf der Welt?" werden vorkommen, aber auch Treffen von Freunden, Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz. Wer Interesse hat, kann sich am 12. September um 19:30 in der Pfarrdiele , Brückenstr. 13 näher über den Ablauf des Unterrichts, die Zeiten, Finanzen, Freizeiten informieren und sich ggf. auch bereits zum "Konfa" anmelden (dafür bitte, falls vorhanden, das Stammbuch mitbringen). Voraussetzungen gibt es keine. Eingeladen sind Interessierte und ihre Eltern. Anhand von Bildern und Erfahrungsberichten von "Alt-Konfirmanden" und jugendlichen "Teamern" wird das Unterrichtsmodell der Kirchengemeinde vorgestellt werden.
    Die Anmeldung kann aber auch später erfolgen, jeweils zu den Bürozeiten des Kirchenbüros, bis zum Begrüßungsgottesdienst am 30. September um 11.00 Uhr, den die Hauptkonfirmanden für die Neuen gestalten werden.
    Szenische Lesung in der Kapelle Abbensen
    Abbensen (01.09.12)
    "Die Reise" von David Gregory ist ein Buch, das man ohne Unterbrechung durchliest. Diese Faszination hat bei Ruth Meier, Ingrid Kober und Dagmar Wienhöfer zu dem Entschluss geführt, daraus vorzulesen.
    Endlich unterwegs und weg von zu Hause! Auf dem Flug zu einem geschäftlichen Auftrag begegnet die Grafikerin Mattie Cominsky einem faszinierenden Fremden. Er ist feinfühlig, aufmerksam ... und schon bald sind die beiden in intensivste Gespräche vertieft: über Religion, Beziehungen und über die große Sehnsucht im Leben. Mattie ist angezogen, aber zugleich auch verwirrt: Wer ist dieser Mann, der ihr direkt ins Herz zu schauen scheint?
    Im Rahmen der Jubiläumsveranstaltungen der Kapelle Abbensen können Sie sich am Freitag, den 7. September um 19.30 Uhr bei Kerzenschein und einem Glas Wein davon überzeugen, wie die Reise mit einem Fremden das Leben verändern kann.
    Eine intelligent und gefühlvoll erzählte Geschichte über die existentiellen Grundfragen des Glaubens und des Lebens überhaupt. Eine ganz besondere, herausragende Mischung.
    Noch einmal Sommer - Hospizfrühstück
    Helstorf (31.08.12)
    "Geschichten, Gedichte und Lieder vom Sommer" wollen noch einmal in die warme Jahreszeit entführen, wenn am 11. September, 9 Uhr, das Hospizfrühstück - mittlerweile schon eine Tradition - seinen jährlichen Abstecher in die Pfarrdiele Helstorf, Brückenstraße 13, macht.
    Das ist eine gute Gelegenheit für Interessierte aus dem Norden Neustadts, diese Einrichtung des Hospizdienstes DASEIN unverbindlich kennen zu lernen. Die Veranstaltung findet jeweils am zweiten Dienstag eines Monats statt. Sie ist offen für alle, die in Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten.
    Wer eine Mitfahrgelegenheit nach Helstorf braucht, melde sich bitte bei Annedore Wendebourg (05072/322).
    Ab Oktober zieht das Frühstückstreffen aus den Räumen des DRK Neustadt , wo ihm 10 Jahre lang Gastrecht gewährt wurde, in die Räumlichkeiten der Begegnungsstätte am Silbernkamp, ebenfalls in Neustadt. Das erste Treffen dort ist am 9.10. Nähere Informationen bei Sabine Behm, Hospizdienst DASEIN (05032 / 914 507).
    Levenslust fangt mit Singen an. Sommerkirche auf Platt
    Helstorf (11.08.12)
    Im Rahmen der Sommerkirche lädt die Nordregion des Kirchenkreises zusammen mit dem Museums- und Heimatverein Helstorf alle Menschen, die sich der heimischen Muttersprache verbunden fühlen, am 19. August um 10:00 Uhr unter die Eichen an der Helstorfer Schmiede zu einem plattdeutschen Gottesdienst ein.
    Im Jahr der Kirchenmusik 2012 stehen Lieder und Musik auch im Zentrum der Sommerkirche. So wird der Gottesdienst nicht nur vom Posaunenchor Helstorf in gewohnter festlicher Art begleitet, sondern der plattdeutsche Chor der Pauluskirche Celle wird mit fröhlichen Gesängen zu hören sein. Die Predigt wird Pastorin Annedore Wendebourg halten. Dabei geht es um die heilende Wirkung der Musik. Bei den Lesungen und Gebeten werden Lektorinnen und Lektoren aus dem Neustädter Land und der Wedemark mitwirken.
    Der Gottesdienst ist der Auftakt des traditionellen Helstorfer Schmiedetages, bei dem im Anschluss verschiedene Handwerker, wie auch die Spinnerinnen und Weberinnen ihre Kunst zeigen - und nach der geistigen Speise wird auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen.
    Literatur-Gottesdienst: Ein Ave-Maria für Winnetou
    Abbensen (04.08.12)
    Im Rahmen der "Sommerkirche" sowie des 100-jährigen Jubiläums der Johanneskapelle Abbensen lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen am Sonntag 12. August, 18 Uhr zu einem Gottesdienst unter die Kastanie an der Kapelle ein.
    Richtige Karl-May-Fans werden wissen, was es mit dem Ave-Maria für Winnetou auf sich hat. Für andere mag es hingegen neu sein, dass Karl May sich in seinen Büchern auch immer wieder mit religiösen Themen auseinander setzte, als Organist arbeitete und sogar Kirchenmusik komponierte. Zum 100. Todesjahr möchte der Gottesdienst-Arbeitskreis der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen auch weniger bekannte Seiten des so großen wie umstrittenen Schriftstellers würdigen. Einige Episoden aus seinen Romanen werden im Gottesdienst vorgetragen unterbrochen von. bekannten Chorälen. Dabei werden natürlich Winnetou und Old Shatterhand, sowie der alte Westman Old Wabble nicht fehlen. Im Anschluss sind alle zu Bratwurst mit Getränken eingeladen.
    Pastorin und Mitwirkende freuen sich, wenn auch Menschen aus der Region den Weg in die kleine Kapelle finden.
    Mitmach-Fest zur Feier des 100-jährigen Kapellenjubiläums in Abbensen
    Abbensen (26.07.12)
    Die Johanniskapelle in Abbensen feiert in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag. Dieses Jubiläum stand auch im Mittelpunkt der letzten Mitmach-Kirche am 19. Juli 2012. Trotz des schlechten Wetters hatten sich fast 20 Kinder zusammen mit ihren Müttern oder Großeltern und großen Geschwistern in der Kapelle eingefunden, um zunächst einen kleinen Gottesdienst zu feiern. Der Igel "Pit" ließ sich von den Kindern und Pastorin Wendebourg genau erklären, warum dieses Jahr viele Veranstaltungen rund um die Kapelle stattfinden. Passend zum Thema wurde eine Geschichte aus der Bibel erzählt, bevor sich beim Mitmach-Fest wieder einmal zeigte, warum sich die Verlegung dieses speziellen Krabbelgottesdienstes von Helstorf nach Abbensen so bewährt.
    Im umzäunten Kapellengarten trotzten die Kinder beim Mitmach-Fest den zeitweilig eintretenden Schauern und ließen sich im überdachten Pavillon mit Waffeln, Melonen und Getränken verwöhnen. Ließ sich die Sonne blicken, wurden Spiele des Spielmobils des ev.-luth. Kirchenkreises Neustadt - Wunstorf getestet, so dass beim Mitmachfest auch die älteren Kinder und Geschwister voll auf ihre Kosten kamen.
    Nach der Sommerpause startet die Mitmach-Kirche am Donnerstag, den 13.09.2012 um 16 Uhr in altbekannter Form in der Johanniskapelle in Abbensen.





    Mitmach-Fest der Mitmach-Kirche in Abbensen am Donnerstag, 19.07.2012 um 16 Uhr
    Abbensen (02.07.12)
    Die Johanniskapelle in Abbensen feiert in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag. Dieses Jubiläum steht auch im Mittelpunkt der nächsten Mitmach-Kirche. Am Donnerstag, den 19. Juli 2012 sind alle Kinder bis 11 Jahre eingeladen, mit dem Igel "Pit" ein Mitmach-Fest zu feiern.
    Neben dem gewohnten kleinen Gottesdienst, soll auch im Kapellengarten gefeiert werden. Selbstverständlich wird der kleine Imbiss für die Kinder nicht fehlen. Außerdem mit dabei: das Spielmobil des ev.-luth. Kirchenkreises Neustadt - Wunstorf.



    Musikalischer Sommerabend
    Helstorf (27.06.12)
    Am Sonntag, 15. Juli, lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen ein zu einem Sommerkonzert in der Helstorfer Kirche.
    Beginn ist um 17:30 Uhr. Mit fröhlichen Melodien möchten die Chöre und Musikgruppen der Gemeinde die Zuhörer auf den Sommer einstimmen. Das Programm umfasst eine Bandbreite von klassischen Werken des Barock und der Neuzeit über Gospelmusik bis hin zu populären und volkstümlichen Stücken. Neben "Joy of Gospel" und dem Kirchenchor musizieren in gewohnter Reinheit das Flötenensemble und der Posaunenchor. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
    Nach diesen musikalischen Genüssen sind alle herzlich eingeladen, den Sommerabend in und vor der Kirche bei Bowle (mit und ohne Alkohol) und anderen Getränken, Laugengebäck und Gesprächen ausklingen zu lassen. Der Erlös des Abends ist bestimmt für die Kirchenmusik der Gemeinde.

    Hans-Joachim Schliep Festprediger in Abbensen
    Abbensen (21.06.12)
    Wenn das Kapellenjubiläum der Johannes-Kapelle in Abbensen am 24. Juni um 11 Uhr mit einem Festgottesdienst beginnt, wird einen der interessantesten und vielseitigsten Männer der Hannoverschen Landeskirche auf der Kanzel stehen. "Wir sind stolz, Hans-Joachim Schliep als Festprediger gewonnen zu haben." freut sich Pastorin Annedore Wendebourg, die Schliep von einem theologisch-ethischem Vortrag über das Verhältnis von Mensch und Tier kannte. "Er ist fachlich absolut fundiert, trotzdem für jeden verständlich und dabei sehr humorvoll."
    Schlieps Karriere begann nach der Realschule mit einer Lehre zum Industriekaufmann. Auf dem 2. Bildungsweg wurde er Pastor und sieben Jahre später ins Landeskirchenamt berufen, wo er u.a. für den kirchl. Dienst in der Arbeitswelt und, Pastorenfortbildung und Asyl zuständig war.
    Später leitete er das Amt für Gemeindedienst, heute "Haus kirchlicher Dienste", ihm oblag die Gesamtorganisation der Tschernobyl-Initiativen und er wurde Umweltbeauftragter der Kirche, eine Funktion, die er auch heute noch inne hat.
    1999 gab er alle Leitungsämter ab, um sich einer völlig neuen Herausforderung zu stellen:Gemeindeaufbau im Neubaugebiet Expo-Siedlung auf dem Kronsberg, wo er seine Arbeit in einem Kirchencontainer begann,
    Hans Joachim Schliep hat die Kapelle besucht, sich gleich in sie verliebt und sich mit viel Interesse hat Schliep sich in die Geschichte der Kapellengemeinde Abbensen und ihrer Kapelle eingelesen. "Ich freue mich, die Aufgabe des Festredners angenommen zu haben" schrieb er der Pastorin in einer E-Mail.

    Festgottesdienst zum 100. Kapellen-Jubiläum
    Wedemagazin (19.06.12)
    Ein ganzes Jahrhundertliegt der Neubau der kleinen Kapelle in Abbensen zurück. Die Dorfbewohner waren es damals, die sich zusammen taten, bei der damaligen Obrigkeit vorstellig wurden und um Geldfür den Neubau baten. Und ihr Wunsch ging nicht zuletzt durchdie gezeigte Initiative in Erfüllung, das alte Fachwerkkapellchen, das inzwischen baufällig geworden war, konnte durch einen Neubau ersetzt werden.
    Die neue Kapelle, die 1912 am Johannistag geweiht wurde, trägt bis heute den Namen Johanneskapelle. An zentraler Stelle im Dorf sollte sie ihren Platz finden, gleich gegenüber dem Schulgebäude. Möglich wurde dies durch die Bereitschaft von Friedrich Plinke, der das Grundstück für den neuen Platz stiftete. Deutlich älter als der Kirchbau ist deren Einrichtung: Der spätgotische Taufstein, die hölzerne Kanzel und auch die Glocke wurden bewahrt und mit in die neue Kapelleübernommen. Das kunsthistorisch bedeutenste Element ist und war der Altarschrank, deraus der Zeit zwischen 1450 und 1500 stammt. Er wurde anlässlich der Bauaktivitäten vor 100 Jahren aufwendig restauriert,drei fehlende Figuren wurden ersetzt und die Malerei wieder ergänzt. 1974 geriet das Kleinod aus Abbensen sogar in die Schlagzeilen: Am 23. Oktober wurde der Diebstahl des Altares entdeckt und viel Hoffnung, ihn wieder zu bekommen gab es nicht. Ein Zufall hat dafür gesorgt, dass er jetzt zum 100. Jubiläum noch dort steht, wo er hingehört. Einige Wochen nach dem Raub gab es auf dem Düsseldorfer Flughafen eine Bombendrohung und dabei wurden auch die Frachtkisten durchsucht. In einer dieser Kisten tauchte der Altar tatsächlich wieder auf. Nicht nur die Geschichte des Gebäudes samt seiner Einrichtung, die im Laufe der Jahrzehnte zahlreiche Veränderungen erfahren haben, sind ausführlich in der vom eigens gegründeten Arbeitskreis herausgegebenen Chronik enthalten. Hier ist damit auch gleich ein Stück der Dorfgeschichte und Dorfgemeinschaft festgehalten und es lohnt sich sicher, einmal einen Blick hineinzuwerfen.
    Heute gehört die Johannes-Kapelle zur Helstorfer Kirchengemeinde und regelmäßig finden dort Gottesdienste mitten im Dorf statt, genau so, wie es die Vorfahren der heutigen Gemeindemitglieder sich vorstellten, als sie die Mühen des Neubaues auf sich nahmen. Etwa 30 Gottesdienste unterschiedlichster Art für Jung und Alt werden hier von Pastorin Annedore Wendebourg abgehalten, die damit auch die Reihe der Pastoren fortsetzt, die hier ihren Dienst in der Gemeinde getan haben.
    Am 24. Juni soll das Jubliäum um 11 Uhr mit einem Festgottesdienst gefeiert werden. Kindergartenkinder werden sich daran genauso beteiligen wie das Leinetal Orchester, der Kirchen- und Posaunenchor und natürlich die Dorfbewohner.
    Ein Flohmarkt gehört zum anschließenden Programm. Der Erlös des Verkaufs wie die Einnahmen des gesamten Tages sind für die Erhaltung der Kapelle Abbensen vorgesehen. Der Gottesdienst mit anschließendem Fest ist aber nur ein Teil des Programms, das seit April bereits auf das Jubiläum hinweist. Im Juli wird das Mitmachfest in der Mitmachkirche folgen, im August ein Literatur-Gottesdienst zum 100. Todestag von Karl May. Im September folgt eine Lesung "Die Reise" von David Gregory und im Oktober schließlich als Abschluss ein Konzert für Orgel und Trompete. Nicht zuletzt durch die Vielzahl der Veranstaltungen zeigt die Kapellengemeinde auch nach außen, dass sie bis zum heutigen Tag lebendig ist und als Gemeinschaft ein wichtiger Teil in Abbensen ist.
    Querbeet bat zum Dinner in Weiß
    Abbensen (14.06.12)
    Mit ihrer Einladung zum Dinner in Weiß haben die "Querbeet" Organisatorinnen Ruth Meier und Ingrid Kober von der Helstorfer Kirchengemeinde voll ins Schwarze getroffen. Mehr als 20 Gäste hatten sich zu dem besonderen Abendessen, einem Picknick im Freien unter der Eiche im Garten der Johanneskapelle Abbensen eingefunden. Die Idee für ein Dinner in Weiß stammt ursprünglich aus Frankreich: 1988 soll der Pariser Francois Pasquier seine überfüllte private Gartenparty spontan in das nahegelegene Waldgebiet Bois de Boulogne verlegt haben. Seither hat sich das Diner en blanc als organisiertes Massenpicknick weiß gekleideter Menschen an prominenten städtischen Orten weiter verbreitet. Ganz in Weiß saßen auch die Damen und Herren am Donnerstagabend in Abbensen zu Tisch und erfreuten sich an der reich gedeckten Tafel voller Köstlichkeiten, die sie selbst zubereitet und mitgebracht hatten. Ruth Meier begrüßte die Gäste und trug die Geschichte über das Diner en blanc vor. Nach einem Tischgebet wurde gemeinsam gegessen, getrunken, viel erzählt und gelacht - ganz in der Tradition von "Querbeet". Zum Abschluss sangen alle gemeinsam Abendlieder und zündeten Wunderkerzen an. "Wir treffen uns einmal im Monat im Helstorfer Gemeindehaus, um Dinge, die jeder von uns schon einmal unternehmen, erfahren oder erleben wollte, es aber nicht alleine geschafft hat, gemeinsam anzupacken", erläuterte Ruth Meier: "Das heutige Dinner in Weiß sehen wir als ein Highlight von vielen anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Johanneskapelle, das am 23. Juni ab 19 Uhr mit einem Rockkonzert und am 24. Juni ab 11 Uhr mit einem Festprogramm gefeiert wird."

    © Fotos: Bernd Stache

    Rock unter der Kastanie
    Abbensen (13.06.12)
    Zu einem für "Kirchens" ungewöhnlichem Konzert lädt die Kapellengemeinde Abbensen am Sonnabend, 23.Juni ein.
    Unter der Kastanie hinter der Kapelle spielen zunächst die Altrocker "Six Five Special", manchen noch bekannt als "Delboy & Friends", gute alte Mucke mit eingängigen Melodien. Richtig fetzig wird es dann, wenn "M.a.e.g.N." aus Neustadt und die Abbenser Band "Freaky Bottles" loslegen, die sich beide beim "Rock am Rübenberge" schon einen Namen gemacht haben. Die Anfänge von "Freaky Bottles" liegen beim Band-Projekt auf dem KFS in Wagrain/Österreich. Ihren ersten öffentlichen Auftritt hatte die Band - noch ohne Namen - beim Vorstellungsgottesdienst vor der Konfirmation 2006. Das Konzert bildet den musikalischen Auftakt zum 100-jährigen Jubiläum der kleinen Johanniskapelle.

    Auf zu neuen Ufern - Hospizfrühstück
    Neustadt (06.06.12)
    Wie kann es weiter gehen nach einer Krise, nach einem Todesfall? Wie bekomme ich ein neues Ufer in Sicht, und was hilft mir, dahin zu gelangen? Darum soll es gehen beim nächsten Hospiz-Frühstück der Hospizinitiative DASEIN am 12. Juni um 9:00 Uhr im DRK-Haus, Lindenstraße in Neustadt unter dem Thema "Auf zu neuen Ufern!".
    Die Veranstaltung ist offen für alle, die in Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten. Nähere Informationen bei Angelika Küchel-Cors (05032/ 6245323), Brigitte Schustereit (05072/ 1445), Ulla Sikken (05032/ 62876) oder Annedore Wendebourg (05072/322)
    "König Salomo"Mitmach-Kirche in Abbensen am Donnerstag, 07.06.2012 um 16 Uhr
    Abbensen (02.06.12)
    Wie David Goliath gegen gewann - das erfuhren die Kinder bei der letzten Mitmachkirche. Nun steht König Salomo vor einer schwierigen Aufgabe. Wie wird er sie lösen? Und hat der Igel "Pit" auch schon etwas Ähnliches erlebt? Am Donnerstag, den 07.06. lädt die Mitmach-Kirche der Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen wieder alle Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter ein, einen spannenden Gottesdienst zu erleben. Um 16 Uhr sind die Türen der Johanniskapelle Abbensen geöffnet.
    Und schon mal vormerken: 100 Jahre Johanniskapelle - Grund genug, bei der Mitmach-Kirche im Juli nicht nur einen kleinen Gottesdienst, sondern gleich ein großes Kinder-Fest zu feiern. Eingeladen sind Kinder bis 10 Jahre mit ihren Eltern, Großeltern, Paten, Onkel und Tanten zum Mitmach-Fest am 19. Juli 2012 um 16 Uhr in die Johanniskapelle in Abbensen.
    Abschied nach 24 Jahren - Wechsel im Kirchen-/Kapellenvorstand
    Helstorf/Abbensen (31.05.12)
    "In der Tat, es ist ein bisschen Wehmut dabei", sagt Heino Dubbels, wenn er daran denkt, dass er am 10. Juni nach 24 Jahren sein Amt im Kapellenvorstand Abbensen und lange als dessen Vorsitzender auch im Kirchenvorstand Helstorf abgeben wird. "Man wird sich darüber klar, man kann es nicht ewig machen. Es ist wichtig, dass neue Menschen mit anderem Blickwinkel in die Leitung der Gemeinde nachrücken. Aber", setzt er gleich hinzu "in einigen Ausschüssen werde ich auch fürderhin mitarbeiten, und wenn die Neuen um Rat fragen, werden sie auch etwas hören." Mit fünf seiner bisherigen Amtskolleginnen und -kollegen, darunter Hermann Drösemeyer-Hasselbring, der ebenfalls 24 Jahre lang die Geschicke der Kirchengemeinde leitete, wird Heino Dubbels im Festgottesdienst um 11.00 Uhr in der Helstorfer Kirche feierlich entpflichtet, bevor der neue Helstorfer Kirchenvorstand und der Kapellenvorstand Abbensen in das Amt eingesegnet wird.
    Im Anschluss an den Gottesdienst wird es in der Kirche einen Empfang geben, bei dem dem neuen Vorstand Glück- und Segenswünsche übermittelt werden können.
    Der alte KV mit Superindentent Hr. Hagen:

    Hintere Reihe, von links: Gottfried Geisler, Dr. Wolf Wienhöfer, Andreas Böschen, Sup. Michael Hagen, Hermann Drösemeyer-Hasselbring, Heinrich Rabe, Heino Dubbels

    Mittlere Reihe: Pn. Annedore Wendebourg, Cornelia Metterhausen, Marianne Dierking

    Untere Reihe: Adelinde Schröder, Sandra Lüßmann-Busse


    Der neue Kirchenvorstand:

    Hintere Reihe, von links: Volker Luft, Dr. Wolf Wienhöfer, Andreas Böschen

    Mittlere Reihe: Ingo Claus, Marianne Dierking (A), Gottfried Geisler, Olaf Meyer

    Untere Reihe: Pn. Annedore Wendebourg, Kerstin Brünner, Heinrich Rabe.



    Dinner in Weiß
    Abbensen (25.05.12):Ein Highlight von vielen zum 100-jährigen Jubiläum der Kapelle Abbensen
    Aus Frankreich kommt ursprünglich die Idee dieser ungewöhnlichen Veranstaltung. Es handelt sich um eine Art Picknick im Freien mit Freunden und Bekannten. Eingeladen sind alle, die Zeit und Lust haben einen kulinrisch-weißen Abend unter freiem Himmel zu verbringen.
    Wer tafeln will packt einen Korb mit weißem Geschirr, Besteck, Getränke, Gläser und das Wichtigste: geschmackvoll angerichtete Speisen. In Weiß oder Cremefarben gekleidet, treffen wir uns am 14.06. um 19.30 Uhr an der Kapelle Abbensen, um in fröhlicher Runde den Sommerabend zu genießen.
    Für Tische und Bänke, Dekoration und weißen Tischdecken sorgt die Gruppe "Querbeet" der Kirchengemeinde Helstorf. Bei Regen entfällt die Veranstaltung.
    Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis 13.06. bei Ruth Meier, Tel: 05072-7133
    Gartenandacht
    Abbensen (16.05.12):
    Unter dem Motto "Schau an der schönen Gärten Zier" veranstaltet die Kirchengemeinde Helstorf auch in diesem Jahr wieder vier Gartenandachten. Zur ersten "Gartenkirche", am 23. Mai, 18:30 Uhr, lädt Ehepaar Meyer, Hohes Ufer 40 in Helstorf Alt und Jung zu einer besinnlichen halben Stunde in ihren Garten ein. Musikalisch wird die Andacht gestaltet von Bläsern des Posaunenchores Helstorf. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, bei Getränken und Austausch noch ein wenig beisammen zu bleiben.

    Aktiver Arbeitskreis Kapellengemeinde Abbensen
    Abbensen (15.04.12):
    Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum fast fertig
    Abbensen (st). Die Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum der Kapellengemeinde Abbensen nimmt Formen an. "Es fehlt nur noch eine Seite, dann kann gedruckt werden", freut sich Ute Dubbels und hält das erste Exemplar mit ein wenig Stolz in den Händen. Viel Arbeit steckt in dem 52-seitigen Werk, das zum Jubiläum am 23./24. Juni verteilt werden wird. Der Arbeitskreis Johanneskapelle Abbensen hat Ute Dubbels bei der Erstellung der Festschrift tatkräftig unterstützt. Nach einem letzten Korrekturlesen und Anfügen der noch fehlenden Seite soll der Druck beginnen, an dem neben einer Druckerei auch Wolfgang Kasten beteiligt ist. Zuvor aber lagen umfangreiche Recherchen, unter anderem in Archiven und Kirchenbüchern sowie zahlreiche Gespräche mit älteren Mitmenschen aus Abbensen und Helstorf. "In den Gesprächen mit älteren Bewohnern habe ich ganz viel Neues über die Johanneskapelle und Abbensen gehört", erzählt Ute Dubbels. So manche Geschichte findet sich in der Festschrift wieder, aber auch Urkunden, Fotos und Zeitungsberichte, die den 100 Jahre langen geschichtsträchtigen und ereignisreichen Weg der Johanneskapelle aufzeigen.

    Gitarrenkonzert in Abbensen
    Abbensen (15.04.12):
    Auftakt zur 100-Jahr Feier der Johanneskapelle
    Abbensen (st). Zu einem musikalischen Ohrenschmaus konnte am Samstagabend Marianne Dierking von der Kapellengemeinde Abbensen etwa 30 Zuhörer in der Johanneskapelle begrüßen. Drei jugendliche Gittaristen gaben unter Leitung ihres Gitarrenlehrers Søren Bartz ein einstündiges Konzert - zum Auftakt einer Veranstaltungsreihe zum 100-jährigen Jubiläum der Kapelle. Niklas Cramer (15) bot als erstes ein brasilianisches Stück auf seiner Gitarre, gefolgt von einer spanischen Romanze, die er äußerst gefühlvoll spielte. Gitarrenlehrer Bartz stellte den aufmerksamen Konzertbesuchern die jeweiligen Stücke mit ihren Komponisten vor und lieferte so manche Einsichten in die hohe Schule des klassischen Gitarrenspiels.
    Der elfjährige Philipp Aggelidis brachte auf seiner Gitarre die Stücke von Matteo Carcassi (1792-1853) mit unglaublicher Sicherheit zu Gehör.
    Mit spanischer Barockmusik, ausdrucksstark vorgetragen, überzeugte Gittarist Thomas Bittermann (15) die Zuhörer.
    Zum Abschluss spielte er Una Lagrima (Eine Träne) von Francisco Tárrega (1852-1909).
    Die Konzertbesucher dankten den jugendlichen Künstlern und ihrem Gitarrenlehrer für die gelungene Vorstellung mit lang anhaltendem Beifall. Marianne Dierking überreichte ihnen nach dem Konzert ein kleines Präsent. Søren Bartz, der unter anderem auch in Mandelsloh Gitarrenunterricht anbietet, war nach dem Konzert voll des Lobes über seine drei musikbegabten Schüler: "Es freut mich immer wieder, dass meine Arbeit auf so fruchtbaren Boden fällt".
    Als nächste Veranstaltung (bei freiem Eintritt) steht am Freitag, 4. Mai, um 19 Uhr eine ganz besondere Bibelerzählung auf dem Jubiläumsprogramm der Johanneskapelle in Abbensen.

    5 Generationen feierten Kindtaufe in Helstorf
    Helstorf/Siegburg (30.03.12):
    -Schon der Ur-Großvater wurde in der Helstorfer Kirche getauft-
    Nachdem Jascha Ridder und Fynn Derenbach von der Helstorfer Pastorin Annedore Wendebourg auf dem jahrhundertealten Taufstein unter dem schwebenden Taufengel die Heilige Taufe empfangen hatten, versammelte man sich mit der Pastorin zum Gruppenfoto am Taufbecken. Dabei war auch die Seniorin, die Ur-Ur-Oma Olga Lischitzki(89).
    Die Helstorfer Kirche hat für den 'Ridder-Clan' aus dem Rhein-Sieg-Kreis Tradition, jahrhundertelang wurden hier die Ridders getauft, konfirmiert und auch verheiratet. So auch Klaus Ridder (70 - Urgroßvater von Fynn und Großvater von Jascha), der 1941 hier getauft wurde und 1963 an derselben Stelle seine Frau Geschi heiratete. Danach zog man in's Rheinland und wohnte in Königswinter und wohnt nunmehr in Siegburg - blieb aber der Helstorfer Kirche immer verbunden.
    Nunmehr entschlossen sich die Tochter von Klaus und Geschi Ridder, Anka Ridder und der Enkel Tjark Ridder mit Ihren jeweiligen Partnern Lars bzw. Jana, ihre Kinder auch in Helstorf taufen zu lassen. Da die 'Großfamilie' Ridder in ganz Deutschland verstreut wohnt - waren für die Taufgäste lange Anreisen aus Berlin, Landsberg (Lech), Göttingen, Münster und dem Rheinland erforderlich. Ur-Ur-Oma Olga Lischitzki reiste aus dem Seniorenheim in Garbsen an.
    Der Gottesdienst mit den 5 Generationen (!) war eindrucksvoll und bei der Taufe hatten die Täuflinge Ihren Spaß und planschten ordentlich im Wasser des Taufbeckens. Das Taufwasser durfte Vincent Reichert(5) aus Berlin in das Becken gießen und das machte er richtig gut.
    Auch das Wetter spielte mit, denn bei dem anschließenden Dorfspaziergang wurde auch das Elternhaus von Klaus Ridder, am Fährmannsweg Nr. 7 besichtigt. Die weit angereisten Gäste waren begeistert von Helstorf mit den schönen Eichen, der herrlichen Kirche und der einzigartigen Leinelandschaft.



    Osterfestkreis mit Abendbrot in der Kirche, Passion, Eiermalen und Lichtfeier am frühen Morgen
    Helstorf/Abbensen (29.03.12): Die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen lädt zu vier besonderen Gottesdiensten in ihre zwei Gotteshäuser ein: Der Osterfestkreis beginnt mit dem Tischabendmahl im Altarraum der Helstorfer Kirche am Gründonnerstag um 19 Uhr: Festlich gedeckte Tafeln und die Texte der Erwachsenen und Jugendlichen erinnern an das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern am Abend vor seinem Tod.
    In besonders engem Zusammenhang stehen die Gottesdienste in der kleinen Johanniskapelle Abbensen: Die Feier der Todesstunde Jesu am Karfreitag, 15:00 Uhr und die Feier des Ostermorgens am Ostersonntag um 5:45 Uhr: Wenn am Karfreitag nach der Lesung vom Tod Jesu am Kreuz der Altar abgedeckt und zugeklappt wird, und der Chor singt: "Vor deinem Kreuz, Herr will ich stille werden", lässt sich die Wirklichkeit des Todes fast körperlich spüren. Aber der Tod hat nicht das letzte Wort. Das ist die Botschaft von Ostern. Zu Beginn des Gottesdienstes am Ostermorgen, wenn alles noch dunkel ist in der Kapelle verkündet der Ruf: "Christus ist das Licht!", mit dem die brennende Osterkerze hereingetragen wird, den Sieg des Lebens über den Tod. Dann bricht sich mit dem Licht der Kerzen und des anbrechenden Tages die Hoffnung Bahn. und am Höhepunkt der Feier stimmt die Gemeinde in den Jubel des Halleluja ein: "Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!" Der Altar wird wieder aufgeklappt und geschmückt. In diesem Jahr ist der Gottesdienst besonders feierlich, da zwei Jugendliche getauft werden.
    Im Anschluss sind alle herzlich eingeladen zu einem fröhlichen Osterfrühstück. Für das Büfett dürfen gern Spenden mitgebracht werden.

    Schon am Ostersonnabend treffen sich die Kinder des Kunterbunten Kindermorgen um 10 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf zum Ostereiermalen.

    Am Ostermontag beschließt mit schwungvollen Bläserklängen ein fröhlicher Festgottesdienst für Alt und Jung mit Posaunenchor und den bunten Ostereiern die Feierlichkeiten. Siehe auch Terminseite.

    Festschrift 100 Jahre Johanneskapelle Abbensen nimmt Form an
    Abbensen (23.03.12): Abbensen (st). Sie leisten ehrenamtliche Arbeit und haben offensichtlich Freude daran: die acht Mitglieder des Arbeitskreises Johanneskapelle Abbensen stecken derzeit in der Vorbereitung einer Festschrift, die zum 100-jährigen Jubiläum der Kapelle am 24. Juni 2012 erscheinen soll. Am Mittwochabend trafen sich Marianne Dierking, Ingrid Kober, Wolfgang Kasten und Olaf Meyer im Haus von Ute und Heino Dubbels in Abbensen, um den ersten Entwurf der Festschrift zu besprechen. Texte, Bilder und Gestaltung wurden unter die Lupe genommen, Korrekturen vorgenommen und Vorschläge eingearbeitet. Ziel sei es, den Gästen zur 100-Jahr-Feier der Johanneskapelle eine lesenswerte und erinnerungswürdige Schrift an die Hand zu geben - dem besonderen Anlass entsprechend, ist sich der Arbeitskreis einig, dem auch Ruth Meier und Dr. Wolf Wienhöfer angehören. Neben dem Erstellen der Festschrift kümmert sich der Arbeitskreis um ein Rahmenprogramm für das Jubiläum. Am Samstag, 23. Juni, soll es ab 19 Uhr ein Rockkonzert geben, für das noch interessierte Musikgruppen gesucht werden. Dem Festgottesdienst am Sonntag, 24. Juni, 11 Uhr, folgt ein umfangreiches Tagesprogramm mit viel Musik, gutem Essen und Trinken. Das Leinetal Orchester, der Kirchenchor sowie der Helstorfer Posaunenchor werden zu hören sein. Gegen 17 Uhr gibt es zum Abschluss der Feierlichkeiten den Abendsegen. Die Ehrenamtlichen des Arbeitskreises sehen dem Jubiläum der Johanneskapelle mit großer Freude entgegen und hoffen auf Sponsoren, die das Vorhaben unterstützen möchten. Ute Dubbels, Telefon ( 0 50 72) 14 69, E-Mail: dubbels(at)secano.net sowie Marianne Dierking, (0 50 72) 73 93, m.dierking(at)htp-tel.de stehen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

    Vaterunser, Wahlcafés und "Joy of Gospel". Konfirmanden und Kandidaten stellen sich vor
    Helstorf (09.03.12): "Wie sollen wir beten?" - wurde Jesus von seinen Jüngern gefragt. Als Antwort lehrte er sie das Vaterunser. die 30 Konfirmandinnen und Konfirmanden der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen haben sich dieses Gebet als Projekt gewählt. In einer Freizeit in der JH Mardorf sind sie ihm auf den Grund gegangen. Die Ergebnisse stellen sie am Sonntag, 18. März um 11.00 Uhr in der Helstorfer Kirche der Gemeinde mit Rollenspielen, Quiz, Plakaten und Aktionen vor. Dazu gibt es schwungvolle Lieder vorgetragen vom Chor "Joy of Gospel" und zum Mitsingen. Kurz präsentieren ich in diesem Gottesdienst auch die Kandidatinnen und Kandidaten für die Kirchenvorstandswahl und stehen im Anschluss an den Gottesdienst für Nachfragen zur Verfügung. Denn an diesem Tag sind die alle Gemeindeglieder eingeladen, in der Pfarrdiele oder den Wahllokalen in den Dörfern ihre Stimme einen neuen Kirchenvorstand zu wählen.
    Schon ab 9 Uhr sind die Wahlokale in Helstorf, Vesbeck, Luttmersen, Rodenbostel, Warmeloh und Abbensen geöffnet. Am Nachmittag warten in allen Lokalen leckere Torten, Kaffee und Tee auf Wählerinnen und Wähler, die ihre Stimmabgabe mit einem gemütlichen Kaffeetrinken in fröhlicher Runde verbinden möchten. Etwa eingehende Spenden kommen der notwendigen Außensanierung der Helstorfer Kirche zugute.
    Pastorin Annedore Wendebourg und die Kandidatinnen und Kandidaten freuen sich auf eine rege Wahlbeteiligung.

    "David wird König"Mitmach-Kirche in Abbensen am Donnerstag, 15.03.2012 um 16 Uhr
    Helstorf (06.03.12): Bei der letzten Mitmachkirche am 02.02.2012 halfen alle Kinder kräftig mit, die Mauern von Jericho mit selbstgebastelten Trompeten zum Einsturz zu bringen.
    Doch wer wird nun König im neuen Land? Nicht nur die Kinder, auch "Pit" ist schon sehr gespannt, wie die Geschichte weitergeht. Am 15.03.2012 ist es wieder soweit. Alle Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter sind eingeladen, einen lustigen und spannenden Gottesdienst in der Mitmachkirche zu feiern. Um 16 Uhr lädt die Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen dazu die Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Paten, Onkel und Tanten in die Johannis-Kapelle nach Abbensen ein.
    Einmal Jenseits und zurück - Konfirmanden gestalten Koffer
    Helstorf (02.03.12): Einige Konfirmanden haben sich von der Ausstellung "Ein Koffer für die letzte Reise" in der Liebfrauenkirche inspirieren lassen und selbst Koffer für die Reise ins Jenseits gepackt, die sie am Mittwoch, 7. März bei der ersten diesjährigen Passionsandacht in der Pfarrdiele, Brückenstraße 13, präsentieren werden.
    Die Andacht bildet den Auftakt zu vier kleinen Gottesdiensten, die, jeweils am Mittwoch um 19 Uhr von verschiedenen Gruppen der Kirchengemeinde gestaltet werden.
    Die Wochen zwischen vor Ostern sind für Christen eine besondere Zeit zum Innehalten, zum bewussten Leben, zum Freiwerden für neues Denken und Handeln, zum Fragen nach dem Sinn des Lebens und nach Gott. Dazu werden außer den Konfirmanden der Posaunenchor (14. März), das Flötenensemble (21. März) und die Skatrunde vom Spieleabend (28. März) Gedankenanstöße geben.
    Quot;Die Mauern von Jericho" Mitmach-Kirche in Abbensen am Donnerstag, 02.02.2012 um 16 Uhr
    Abbensen (26.01.12): Auch im neuen Jahr geht es weiter mit der beliebten Mitmach-Kirche für Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter. Am 02. Februar 2012 um 16 Uhr lädt die Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen dazu die Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Paten, Onkel und Tanten in die Johannis-Kapelle nach Abbensen ein. Wenn der Igel "Pit" aus seinem Winterschlaf geweckt wird und darauf drängt, die Geschichten aus der Bibel zu hören, dürfen auch die Kleinen ausgiebig erzählen, singen und lachen. Die Mitmach-Aktion verspricht wieder viel Spannung und zur Erholung gibt es nach dem etwa halbstündigen Gottesdienst einen Imbiss für die Kinder.
    Neujahrsempfang
    Helstorf (16.01.12): Nach einem festlichen Gottesdienst, vom Posaunenchor mit eindrucksvollen Bläserstücken von Henry Purcell und Georg Ph. Telemann gerahmt, lud der Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen zum traditionellen Neujahrsempfang in die Pfarrdiele und diese war dann auch bis auf den letzten Platz gefüllt. Pastorin Wendebourg beleuchtete in ihrer Ansprache mit knappen Worten die vergangenen letzten zehn Jahre. sie freute sich, dass immer wieder Menschen in der Gemeinde bereit waren, neue Formen der Gemeindearbeit zu wagen und bedankte sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeit für alle auch im Verborgenen getane Arbeit. Sie schloss mit einem Ausblick auf 2012, wo der Gemeinde zwei wichtige Jubiläen ins Haus stehen: Im Februar gibt es das Gemeindefrühstück zwanzig Jahre und im Mai feiert Abbensen das 100-jährige Jubiläum seiner Johannis-Kapelle.
    Überraschungsgäste waren angekündigt, und die kamen zahlreich: An die 30 Schülerinnen und Schüler der Bläserklasse des 6.Jahrgangs der KGS Neustadt erfreuten die Besucherinnen und Besucher etwa eine halbe Stunde lang mit fetzigen Klängen, sehr präzise vorgetragen unter der Leitung von Gundula Krenz.
    Nachdem das Büfett eröffnet war, mit vielen liebevoll bereiteten kleinen Köstlichkeiten, blieb man noch lange im Gespräch zusammen. Ein Thema waren die bevorstehenden Kirchenvorstandswahlen, für die spontan eine Besucherin ihre Bereitschaft zur Kandidatur signalisierte.

    Dasein - Ambulanter Hospitzdienst
    Helstorf (09.01.12): Die Gruppe "Querbeet" der Kirchengemeinde Helstorf möchte mit einem Informationsabend über den ambulanten Hospitzdienst berichten. Vielen Menschen ist unklar, was genau bei einer Sterbebegleitung gemacht wird. Oft ist unbekannt, das neben der Begleitung Sterbender auch Trauerbegleitung, Gruppen für trauende Kinder, Begleitung von unheilbar kranken Kindern angeboten wird.
    Über all diese Themen wird die Referentin Frau Behm von Dasein sprechen und Fragen beantworten.
    Der Infoabend findet am 12. Januar 2012 um 19:00 Uhr im Gemeindehaus Helstorf statt.
    Bei Rückfragen : Ruth Meier Tel. 05072 7133
    Gottesdienst mit Jubiläum
    Helstorf (01.01.12): Mit einer Überraschung für die Pastorin endete der schon traditionelle plattdeutsche Regional-Gottesdienst am Sonntag nach Weihnachten in der Helstorfer Kirche.
    Nach einem stimmungsvollen Gottesdienst über die Jahreslosung des neuen Jahres "Gott spricht: meine Kraft ist in den Schwachen mächtig." in der mit Kerzen beleuchteten Kirche und schwungvollen Jazzklängen durch Saxophonisten der Blatasta-Band, Neustadt bat der Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Hermann Drösemeyer--Hasselbring die Gemeinde, noch eine Weile zu bleiben: "Genau vandage vör tein Johren hett Annedore Wendebourg ehren Deenst hier in Helstorp anfongen." Damit überreichte er der völlig verdutzten Pastorin einen Blumenstrauß und lud die Besucherinnen und Besucher, die aus Helstorf und den umliegenden Dörfern Neustadts und der Wedemark gekommen waren, ein, mit ihr anzustoßen, während die übrigen Mitglieder des Kirchenvorstand Sekt und Orangensaft durch die Reihen reichten.
    "Ich bin sehr gern hier in der Gemeinde" freute sich Frau Wendebourg über die vielen Gratulationen "und hoffe noch einige Jahre den Menschen hier Gottes Wort weiter sagen zu dürfen."

    Neujahrsgottesdienst: Blatasta spielt Platt
    Helstorf (23.12.11): Gegensätze prägen den Gottesdienst am Neujahrstag um 17:00 Uhr in der Helstorfer Kirche: Das Neue Jahr wird begrüßt - und die mit Kerzen beleuchtete Kirche und der Tannenbaum mit seinen echten Lichtern zaubern noch einmal weihnachtliche Stimmung.
    Die Blatasta-Band aus Neustadt spielt guten alten Jazz und begleitet mit swingigen Arrangements - Choräle in plattdeutscher Sprache. Und Pastorin Annedore Wendebourg legt in ihrer Predigt die Jahreslosung für 2012 aus, die besagt: "Gottes Kraft - ist in den Schwachen mächtig".
    Aus den verschiedenen Dörfern Neustadts und der Wedemark werden Lektoren und Lektorinnen im Gottesdienst mitwirken.
    Alle, aus Nah und fern, die gern Platt sprechen oder hören sind herzlich eingeladen zu diesem Gottesdienst für die ganze Region um das neue Jahr in plattdeutscher Sprache mit Gottes Wort, Gebet und Gesang zu begrüßen.
    Kinder-Christvesper in Helstorf: Kätzchen erzählt die Weihnachtsgeschichte
    Helstorf (15.12.11): In diesem Jahr wird in der Helstorfer Kirche nur eine Christvesper für Kinder stattfinden und zwar um 15 Uhr, gestaltet von Kindern und Team des Kunterbunten Kindermorgens. Erzählt wird die Weihnachtsgeschichte aus Sicht einer kleinen Katze. Dazu singt ein Katzenchor Weihnachtslieder. Auf einer großen Leinwand erscheinen die Bilder der Heiligen Nacht.
    Für das kommende Jahr ist wieder ein Krippenspiel-Musical geplant, an dem alle Kinder der Gemeinde teilnehmen können.
    Familiengottesdienst mit Adventslieder-Wunschkonzert und Bethlehem-Licht
    Abbensen (13.12.11): Jedes Jahr wird in der Geburtskirche in Bethlehem von einem Kind das Friedenslicht entzündet, das von dort per Flugzeug, Eisenbahn und Kutsche in die ganze Welt gebracht wird. Am vierten Advent, 18.12., 11 Uhr, wird es auch in der Johanniskapelle Abbensen angekommen sein. Die Kirchengemeinde Helstorf feiert dort für die ganze Gemeinde einen familienfreundlichen Gottesdienst. Einige Konfirmanden der Kirchengemeinde haben in ihrem Gemeindepraktikum Teelichthalter gebastelt, mit denen das Licht von den großen und kleinen GottesdienstbesucherInnen mit nach Hause genommen werden kann. Die Konfirmanden führen auch ein Anspiel auf: "Sackgasse - Bitte umkehren!"
    Die Lieder des Gottesdienstes werden von Kindern und Erwachsenen aus einer langen Liste von Advents- und Weihnachtsliedern ausgewählt. Die sechs beliebtesten Lieder werden dann, begleitet von Kantorin Elisabeth Müller aus Oegenbostel im Gottesdienst gesungen.
    Adventlicher Nachmittag in Vesbeck
    Helstorf (09.12.11): Am 16. Dezember um 15:00 Uhr wartet im Schützenhaus Vesbeck ein mit selbstgebackenen Torten und Gebäck reichlich gedeckter, adventlich geschmückter Tisch auf Gäste, nicht nur Gemeindemitglieder aus Vesbeck sondern auch aus umliegenden Dörfern. "Wir freuen uns auf Menschen, egal welchen Alters, die gern mit anderen zusammen die alten Adventslieder singen und Geschichten hören, und auch auf solche, die sonst schlecht zu einem Gottesdienst kommen können" sagt Pastorin Annedore Wendebourg. Begonnen wird die Veranstaltung nämlich mit einer Abendmahlsfeier.
    Musikalisch wird der Nachmittag vom Helstorfer Posaunenchor gestaltet.
    Gastgeber ist die Kirchengemeinde Helstorf.
    Wer zu der Veranstaltung abgeholt werden möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro Tel: 05072/322
    "Der Weihnachtsstern"
    Mitmach-Kirche in Abbensen am Donnerstag, 22.12.2011 um 16 Uhr
    Abbensen (09.12.11): Alles ist festlich geschmückt, Sterne hängen an den Fenstern, Lichter brennen im Garten. Aber warum eigentlich? In der letzten Mitmach-Kirche dieses Jahres, am Donnerstag den 22.12.2011 um 16 Uhr in der Johanniskapelle Abbensen, möchte der Igel "Pit" ganz genau wissen, warum wir eigentlich Weihnachten feiern und warum dafür vieles geschmückt wird.
    Eingeladen sind wie immer alle Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter mit ihren Eltern, Großeltern, Geschwistern, Paten, Onkel und Tanten. Natürlich wird es wieder die von allen Kindern mit Spannung erwartete Mitmach-Aktion geben und es wird erzählt, gesungen und gelacht. Auch der abschließende Imbiss für die Kleinen wird nicht fehlen.
    Bitte vormerken: Die erste Mitmachkirche der Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen im Jahr 2012 wird am 2. Februar stattfinden.
    Musikalischer Adventsgottesdienst
    Helstorf (01.12.11): Am 3. Advent um 18.00 Uhr, möchten die S&aum;ngerinnen und Sänger des Kirchenchores und die Instrumentalisten des Posaunenchores der Kirchengemeinde Helstorf mit adventlichen Klängen und Gedanken ihr Publikum auf das Wunder der Weihnacht einstimmen. Die Helstorfer Kirche wird nur mit Kerzen festlich erleuchtet sein, wenn in dem besinnlichen musikalischen Gottesdienst volkstümliche, zumeist bekannte Weisen und Lieder erklingen.
    "Wir möchten den Menschen und natürlich auch uns selbst mitten im Advent eine Stunde bereiten zum Aufatmen, Innehalten, Ruhigwerden und einfach der Musik lauschen", sagt Chorsängerin Ingrid Schulz.
    Mit Kinderkarussell und Tombola: Adventsbasar in Helstorf am 1. Advent
    Helstorf (12.11.11): Die weihnachtliche Festzeit - in der Kirchengemeinde Helstorf beginnt sie am 27.11. mit der Andacht um 14:00 in der Helstorfer Kirche und dem anschließenden großen Basar. Neben einem Angebot von Kunsthandwerk, insbesondere Modeschmuck, selbstgefertigten Keksen lockt vor allem das große Tortenbüfett, die Tombola mit wertvollen Gewinnen und für die Kinder wieder eine Fahrt mit dem Karussell.
    Zum letzten Mal wird es dieses Jahr auch einen großen Weihnachtsdeko-Flohmarkt geben.
    Im großen Zelt kann Gegrilltes und Glühwein genossen werden, Jugendliche backen Waffeln, herzhaft oder süß, und für die richtige Stimmung sorgen der Posaunenchor und um 16:00 Uhr die Kinder des Kindergartens mit Advents- und Weihnachtsweisen. Wie in jedem Jahr soll durch den Erlös ein Missions-Krankenhaus im äthiopischen Aira unterstützt werden. Hier wird mit dem Geld mittellosen Patienten eine notwendige Operation ermöglicht. Die Veranstaltung endet um 17:15 Uhr mit einem großen Laternen-Umzug für Jung und Alt.

    $quot;Die 10 Gebote" Mitmach-Kirche in Abbensen am Donnerstag, 17.11.2011 um 16 Uhr
    Abbensen (11.11.11): Es ist wieder soweit, die Geschichte von Mose geht weiter. Wer kennt sie nicht, die zehn Gebote? Aber woher kommen die eigentlich? Und welche gibt es nochmal? Nicht nur für die Kinder ein spannendes Thema in der Mitmach-Kirche am 17.11.2011 um 16 Uhr in der Johanniskapelle in Abbensen. Eingeladen sind wie immer alle Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter mit ihren Eltern, Großeltern, Paten, Onkel und Tanten. Neben der großen Mitmach-Aktion wird wieder erz&auuml;hlt, gesungen und gelacht. Anschließend gibt´s wie immer einen Imbiss für die Kleinen.
    Und schon mal vormerken: Bei der letzten Mitmachkirche dieses Jahres am 22.12.2011 wird die Geschichte von der Geburt Jesu auch einmal für die Kleinsten verständlich erzählt.
    K O N Z E R T am 7. Oktober 2011 um 20.00 Uhr
    Helstorf (04.10.11): Ev.-luth. Kirche in Helstorf, Brückenstraße 13, 31535 Neustadt

    GEISTLICHE und ZEITGENÖSSISCHE MUSIK

    Robert Kusiolek (Akkordeon), Anton Sjarov (Violine) und Elena Chekanova (Klangobjekte und Elektronik) konzertieren bereits seit mehreren Jahren. Sie sind gemeinsam ein faszinierender Klangkörper mit eigener Prägung. Mit ihrer außergewöhnlichen Instrumentierung erschaffen sie imaginäre kammermusikalische Atmosphären, loten konsequent die Grenzen großflächiger sakraler Klangstrukturen aus und fügen diese in weiträumigen Kompositionen zu einem unvergesslichen Erlebnis zusammen.

    Eintritt frei - Spenden erbeten
    Gemeindeversammlung
    Helstorf (04.10.11): Nach mehr als 10 Jahren soll am 12. Oktober, 19:00 Uhr erstmals wieder eine Gemeindeversammlung in der ev.-luth. Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen stattfinden. Der Kirchen- und Kapellenvorstand lädt dazu herzlich alle konfirmierten Gemeindeglieder in die Pfarrdiele Helstorf, Brückenstr. 13 ein.
    Der Kirchenvorstand möchte in der Versammlung informieren über seine Arbeit in der zu Ende gehenden Legislatur-Periode, er wird die Ziele für die nächsten Jahre erläutern und freut sich über weitere Anregungen aus der Gemeinde.
    An diesem Abend soll auch über die Aufgaben und Befugnisse eines Kirchenvorstandes informiert werden. "Eine Kirchengemeinde lebt von ihren Mitgliedern, von ihrer Bereitschaft, die Gottesdienste und Veranstaltungen mit zu tragen, sich zu engagieren und auch Verantwortung zu übernehmen." sagt der Vorsitzende Hermann Drösemeyer-Hasselbring. "Wir wünschen uns Menschen mit Ideen und Begeisterung, die bereit sind, ihr Können und einen Teil ihrer Zeit einzubringen und sich als Kandidat oder Kandidatin für die nächste Kirchenvorstandswahl aufstellen zu lassen."
    Jubelkonfirmation
    Helstorf (04.10.11): Gemeindeglieder, die vor 50, 60 oder 70 Jahren "eingesegnet" worden sind, feiern am Sonntag, 9. Oktober, 14 Uhr (anders als im Gemeindebrief angekündigt) in der Helstorfer Kirche ihre Goldene, Diamantene oder die Gnaden-Konfirmation. Im Festgottesdienst, den der Posaunenchor musikalisch ausgestaltet, wird Pastor i.R. Alfred Weber die Predigt halten. Im Anschluss lädt die Gemeinde zu einem gemütlichen Kaffeetrinken und Erinnerungsaustausch in die Helstorfer Pfarrdiele. Jubilare und Jubilarinnen, die in Helstorf konfirmiert worden sind, sind hierfür persönlich eingeladen worden, sofern ihre Adressen zu ermitteln waren. Die dazu gehören und keine Einladung bekommen haben, sowie alle, die ebenfalls Jubiläum hätten, aber nicht in Helstorf konfirmiert wurden, sind herzlich willkommen und sollten sich noch kurzfristig zu der Feier anmelden.
    Kinderbibelwoche findet nicht statt
    Helstorf (04.10.11): Die angekündigte Kinderbibelwoche "Das Geheimnis des brennenden Dornbuschs", die in den Herbstferien in der Pfarrdiele Helstorf stattfinden sollte, muss leider aus Krankheitsgründen ausfallen.
    "Mose und der Weg durchs Wasser"
    Abbensen (29.09.11): Mitmach-Kirche in Abbensen am 06.10.2011 um 16 Uhr
    Schon wieder Wasser? In der letzten Mitmach-Kirche im August ("Mose im Körbchen") erzählte nicht nur die Geschichte aus der Bibel von Wasser. Die wie immer mit Spannung erwartete Mitmach-Aktion passte auch sehr gut zum herrlichen Sommerwetter. So waren alle etwas neidisch auf den Igel "Pit", der sich inmitten von bemalten Seerosen im Wasser treiben ließ, um sich auch einmal wie Mose zu fühlen (s. Foto (2)).
    Am Donnerstag, den 06.10 2011 um 16 Uhr in der Johanniskapelle in Abbensen geht es nun weiter mit der Geschichte von Mose. Wir werden hören, wie Mose für sich und seine Freunde einen Weg durchs Wasser findet. Ob auch die Mitmach-Aktion wieder etwas mit Wasser zu tun hat? Das wird noch nicht verraten, aber alle Kinder vom Krabbel- bis zum Vorschulalter sind herzlich eingeladen, dies selber zu erfahren. Und auch die Eltern, Großeltern, Paten, Onkel und Tanten dürfen einen spannenden halbstündigen Gottesdienst erleben. Anschließend gibt´s wie immer einen Imbiss für die Kleinen.
    Die letzten Termine für die Mitmachkirche in diesem Jahr sind der 17.11. und der 22.12.2011.

    "Mose im Körbchen"
    Abbensen (18.08.11): Mitmach-Kirche in Abbensen am 25.08.2011 um 16 Uhr
    Nach der Sommerpause geht es weiter mit der Mitmach-Kirche der Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen. Am Donnerstag, den 25. August 2011 feiern wir wieder den Gottesdienst für die Kleinsten (Krabbel- bis Schulalter) in der Johanniskapelle in Abbensen. "Mose im Körbchen" soll diesmal Thema des etwa halbstündigen Gottesdienstes sein. Neben dem Singen, Erzählen und Lachen, warten alle Kinder schon gespannt, welche Mitmach-Aktion sich die verantwortlichen Mütter dieses Mal ausgedacht haben. So viel wird verraten: es hat etwas mit Wasser zu tun und wird bei gutem Wetter draußen stattfinden. Und im Anschluss wird es wie immer eine Stärkung für die Kleinen geben.
    Und gleich vormerken: Die nächsten Termine für die Mitmach-Kirche sind am 06.10., 17.11. und 22.12.2011.
    Kleidung für Glanzlichtermarkt der Mode
    Helstorf (11.08.11): Wer gern gut erhaltene Damen- oder Herrenoberbekleidung für den Glanzlichtermarkt der Mode (am 20. und 21. August, je 14 bis 17 Uhr auf dem Hof Rabe in Basse, die Zeitung berichtete) spenden möchte, kann dieses in Helstorf in der Pfarrdiele am 16. August und, abweichend zu den Annahmeterminen der anderen Gemeinden am 18. August von 10 bis 12 und von 16 bis 18 Uhr tun.
    Der Erlös der gespendeten Kleidungsstücke kommt der Stiftung "Lichter im Norden" zugute. Diese Stiftung hat den Zweck, lebendiges kirchliches Leben in den Gemeinden des nördlichen Neustädter Landes auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu erhalten. In den vergangenen Jahren wurde durch sie ein Tauffest finanziert, ein Spiele-Mobil für Gemeindefeste etc. wurde angeschafft, es wurden Jugendfreizeiten bezuschusst und die Ausbildung von Orgelschülern gefördert.
    Reformationsessen am Reformationstag (31.10.2011)
    Helstorf (10.08.11): Die Vorsteher der lutherischen Kirchengemeinden in Neustadts Norden laden ein alle Lutherfreunde zu einem deftigen Reformationsessen mit Brot und Hahnenkeule, mit Wein und Bier vom Fass und Tafelwasser, handgemachter Tafelmusik und Lesungen aus Luthers Tischreden zum Preise von 10,00 Euro in der St. Gorgoniuskirche zu Niedernstöcken am Montag, 31. Oktober, um 18.30 Uhr.
    Anmeldung bis 25. Oktober im Ev. Pfarramt Helstorf unter Tel. 05072-322

    Familien pflastern Zuweg in gemeinsamer Arbeit
    NeuePresse (26.07.11): Kapelle in Abbensen wird für Feier zum 100-Jährigen vorbereitet Vor der Johannis-Kapelle in Abbensen geht ein Familienprojekt dem Abschluss entgegen: Dierkings und Meyers, mit Kind und Kegel, haben für ein neues Pflaster auf dem Zuweg gesorgt. "Zwei Wochenenden und nach Feierabend immer zwei Stunden haben wir gebraucht", berichtet Olaf Meyer. Er ist mit seinem Bauservice der Profi in Pflasterarbeiten und hatte regelmäßig Karsten Dierking als Helfer zur Seite. Dierking pflegt außerdem Kirchenraum und Anwesen als Küster. Seine Frau Marianne ist im Kapellenvorstand aktiv, und sie weiß, warum die Kapelle rundum schön sein muss. "Vorher lagen hier alte Waschbetonplatten. Die waren als Gehweg für ältere Leute doch recht beschwerlich", sagt sie. Vor allem aber: Im nächsten Jahr wird das 100-jährige Bestehen der Kapelle gefeiert. Sanierungsarbeiten am Dach waren schon 2009 fällig, und ein Innenanstrich folgte im Februar dieses Jahres. "Wir feiern das Jubiläum 2012 genau an dem historischen Einweihungstag der Kapelle, am 21. Juni", berichtet Marianne Dier-king. "Nach dem Johannistag trägt die Kapelle ihren Namen."Zu den Pflasterarbeiten haben die beiden Familien und andere Helfer in ehrenamtlicher Arbeit beigetragen. 30 Quadratmeter Pflastersteine hat Familie Dierking gespendet - das Betonsteinwerk in Meitze hat dazu einen Sonderpreis gemacht. Olaf Meyer hat den Unterbau für den Weg aus Mineralgemisch und Splitt und ebenfalls seine Arbeitskraft zur Verfügung gestellt.

    Ehemaliger Minister predigt auf Platt
    Helstorf (13.07.11): Einen besonderen Prediger hat Pastorin Annedore Wendebourg für den diesjährigen plattdeutschen Gottesdienst im Rahmen der Sommerkirche gewinnen können: "Man hat mir erzählt, Hans-Heinrich Ehlen, der ehemalige niedersächsische Landwirtschaftsminister sei ein Plattdeutscher und könne auch predigen, da habe ich ihn gleich angerufen - un hei hett Ja eseggt.V freut sich die Pastorin. Unter den VLiebesgeschichten der BibelV, die in diesem Jahr das Thema der Sommerkirche bilden, hat der prominente Prediger sich VAdam und EvaV ausgewählt. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Kirchenchor Niedernstöcken und Helstorfer SängerInnen unter Leitung von Jan-Michael Ehrhard und dem Helstorfer Posaunenchor gestaltet. Die Lesungen und Gebete werden von Einheimischen aus den umliegenden Dörfern und Gemeinden vorgetragen.
    Mitveranstalter des plattdeutschen Gottesdienstes ist wie in jedem Jahr der Museums- und Heimatverein Helstorf . Los geht's am Sonntag, 17. Juli um 10 Uhr unter den Eichen an der alten Schmiede in Helstorf. Im Anschluss werden beim traditionellen Helstorfer Schmiedetag verschiedene Handwerker, wie auch die Spinnerinnen und Weberinnen ihre Kunst zeigen - und nach der geistigen Speise wird auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen.

    Sommerkirche mit Liebesgeschichten
    Helstorf (05.07.11): An den Sonntagen der Sommerferien bieten die Gemeinden im Norden Neustadts jeweils zwei Gottesdienste für die ganze Region gemeinsam an. An dem großen Zuspruch in den vergangenen Jahren hat es sich gezeigt, dass viele Menschen Freude daran haben, in größerer Runde mit Menschen aus anderen Dörfern zu feiern, bzw. einmal über die Grenzen ihrer Gemeinde zu schauen.
    Auch in diesem Jahr haben die Pastorinnen und Pastoren, die Lektorinnen, Kirchenvorstände, Chöre und Musikgruppen eine Reihe außergewöhnlicher Gottesdienste vorbereitet. Das übergeordnete Thema lautet: Liebesgeschichten der Bibel.
    In der Bibel findet man nicht nur die Liebesgeschichte Gottes mit den Menschen, sondern sie ist auch ein schier unerschöpflicher Fundus zwischenmenschlicher Liebesgeschichten. Es gibt romantische, unglückliche, blutige, gefühlvolle, sündige Geschichten von Freundschaft und Liebe, und viele mehr.
    Einige dieser Geschichten möchten Lektorinnen, Pastorinnen und Pastoren den Gottesdienstbesuchern und -besucherinnen nahe bringen in der diesjährigen Sommerkirche.
    Und so laden sie ein in die schönen zumeist alten Dorf-Kirchen des Neustädter Landes, aber auch an ungewöhnliche Gottesdienst-Stätten wie den Stöckendrebber Deich, das Freibad in Nöpke, oder den Franzsee bei Amedorf.
    Den Auftakt bilden die Gottesdienste am 10. Juli in Scharrel und Stöckendrebber. am Schützenhaus. Am Schützenhaus in Scharrel um 10:15 wird Holger Märten seinen eigens für die Sommerkirche gefertigten transportablen Altar vorstellen. P. Weiß wird in seiner Predigt das Verhältnis zwischen Jesus und Maria Magdalena beleuchten.
    Um 11 Uhr lädt Pn. Ute Clemens an den Deich in Stöckendrebber, wo sie den streitbaren Richter Simson aus dem Alten Testament vorstellt und dessen schöne gerissenen Gemahlin Delila.

    Sommerlicher Gemeindenachmittag in Vesbeck
    Vesbeck (03.07.11): Zu einem besinnlich-fröhlichen Gemeindenachmittag im Schützenhaus Vesbeck lädt die Kirchengemeinde Helstorf am Freitag, den 8. Juli, 15:00 Uhr herzlich ein.
    Er beginnt mit einer Abendmahlsfeier, im Anschluss daran Kaffeetrinken mit selbstgebackenen Torten, gerahmt von Geschichten und frischen Sommerliedern mit dem Posaunenchor Helstorf. Willkommen sind nicht nur Gemeindemitglieder aus Vesbeck sondern auch aus anderen Gemeindeteilen, besonders, aber nicht nur Senioren, denen ein Kirchgang schon schwer fällt. Wer zu der Veranstaltung abgeholt werden möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro Tel: 05072/322
    Gartenandacht
    Abbensen (03.07.11): Unter dem Motto "Schau an der schönen Gärten Zier" veranstaltet die Kirchengemeinde Helstorf in diesem Jahr erstmals vier Gartenandachten. Am Mittwoch, 6. Juli, 18 Uhr, lädt Familie Kober, Alte Zollstr. 33 (Auf dem CVJM-Gelände), Abbensen Alt und Jung zu einer kurzen Andacht in ihren Garten ein. Angeregt durch den dortigen kleinen Wasserlauf mit Brücke wird "Wasser" das Thema sein. Wie es von der Quelle über Bäche und Flüsse ins Meer geht, wird es zu einem Bild für das menschliche Leben. Musikalisch wird die Andacht gestaltet von Dagmar und Wolf Wienhöfer mit Gitarre und Saxophon. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, bei Getränken und Austausch noch ein wenig beisammen zu bleiben.

    Junge Künstler in der Helstorfer Kirche
    Helstorf (01.07.11): Zu einem außergewöhnlichen Konzert lädt die Kirchengemeinde Helstorf ein: Am 10. Juli um 18 Uhr spielen Robert Kusiolek (Akkordeon und Bandoneon) und Christof Wenzel (Orgel und Elektroniks) unterstützt von Klaus Kugel (Schlagwerk und Perkussion) klassische und geistliche Musik, zeitgenössische Musik und Modern Tango in der Helstorfer Kirche. Christof Wenzel, der schon mehrfach in Helstorf auftrat und seine Zuhörer in Bann zog durch sein virtuoses Akkordeon-Spiel und neben traditionellen auch für Werke zeitgenössischer Komponisten begeistern konnte, überlässt dieses Mal das Akkordeon seinem Freund und Kollegen Robert Kusiolek, mit dem er schon verschiedene Konzerte bestritten hat. Kusiolek hat die Musikakademie in Poznan/ Polen mit Auszeichnung abgeschlossen und beide studieren derzeit an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover in der Solistenklasse von Prof. Elsbeth Moser. Klaus Kugel ist ein einfühlsamer Schlagzeuger, der zu den einfallsreichsten deutschen Prekussionisten gehört und Konzerte in ganz Europa, Amerika, dem nahen Osten, sogar China mit internationalen Künstlern gegeben hat.
    Ein Konzert des Trios führt in weite außergewöhnlich modern und archaisch zugleich anmutende Klanglandschaften. Der Eintritt ist frei, Um Spenden wird gebeten.
    "Josef und die Träume" Mitmach-Kirche in Abbensen am 30.06. 2011 um 16 Uhr
    Abbensen (23.06.11): Und was wird nun aus Josef in Ägypten? Die Geschichte geht weiter!
    Alle Kinder vom Krabbel- bis zum Schulalter sind wieder gemeinsam mit ihren Eltern und Großeltern zur Mitmach-Kirche am Donnerstag, den 30.06.2011 um 16 Uhr in die Kapelle nach Abbensen eingeladen. In "Josef und die Träume" erfahren die Kinder gemeinsam mit dem Igel "Pit" wie die Geschichte von Josef und seinen Brüdern weitergeht. Für die beliebte Mitmach-Aktion darf jedes Kind gerne selbst gesammelte Vogelfedern mitbringen und uns tatkräftig beim Basteln unterstützen. Auch das Singen und Lachen darf in dem halbstündigen Gottesdienst natürlich nicht fehlen, bevor es zum Abschluss wie immer eine kleine Stärkung für die Kleinen gibt.
    Und hier ein Bild vom 25. Mai 2011
    Musikalischer Sommergottesdienst auf Hoch und Platt
    Helstorf (22.06.11):Chorgesang und Bläserklänge prägen den Gottesdienst am Sonntag (26.6.) um 11 Uhr in der Helstorfer Kirche. Der Kirchenchor unter der Leitung von Jan-Michael Ehrhard hat dafür Lieder aus drei Jahrhunderten, darunter den schwedischen Sommerpsalm (bekannt aus dem Film "Wie im Himmel"), und ein plattdeutsches Lied auf eine finnische Weise eingeübt und der Posaunenchor unter Leitung von Olaf Metterhausen wird einige sommerliche Stücke von Georg Philipp Telemann zu Gehör bringen.
    Anstelle der Predigt wird Pastorin Wendebourg eine plattdeutsche Geschichte vortragen, neben ihr wirkt in der liturgischen Leitung Lektorin Johanne Bookmeyer.
    "Menschen von nah und fern, die mit uns den Sommer begrüßen möchten, sind herzlich eingeladen zum Mitfeiern." wirbt die Pastorin.

    "Brot und Wein": - Politik trifft auf Kirche
    Abbensen (14.06.11): Der CDU-Gemeindeverband Wedemark mit seiner Landtagsabgeordneten Editha Lorberg lädt gemeinsam mit der Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen am Sonntag, 19. Juni 2011 zu der Veranstaltung "Brot und Wein" nach Abbensen ein. Auch in diesem Jahr soll der Dialog zwischen Politik und den Kirchen fortgesetzt werden. Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung steht das Thema Sterbebegleitung und Sterbehilfe. Die Veranstaltung beginnt um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Abbenser Kapelle. Im Anschluss, ab 11.15 Uhr findet der Gesprächskreis "Brot und Wein" im Dorfgemeinschaftshaus Abbensen statt. Alle Interessierten sind herzlich willkommen.
    Wer war nochmal Josef? Und was hatten seine Brüder mit ihm vor?
    Abbensen (19.05.11): Wer mal wieder mit seinen Kindern die Bibel kennen lernen oder einfach nur einen netten halbstündigen "Krabbelgottesdienst" erleben möchte, der sollte am Donnerstag, den 26.05.2011 um 16 Uhr zur MitmachKirche in die Kapelle nach Abbensen kommen. Nicht nur die Kinder vom Krabbel- bis zum Schulalter, sondern auch der Igel "Pit", warten schon gespannt auf die nächste Bibelgeschichte. Es darf wieder viel gesungen und gelacht werden und auch für die "Mitmach-Aktion" freuen wir uns auf tatkräftige Unterstützung. Und zum Abschluss gibt's wie immer eine kleine Stärkung für die Kleinen.
    Mit Tafeln in der Kirche, Eiermalen und Lichtfeier am frühen Morgen - Osterfestkreis in der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen
    Abbensen (15.04.11): Die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen lädt zu vier besonderen Gottesdiensten in ihre zwei Gotteshäuser ein: Der Osterfestkreis beginnt mit dem Tischabendmahl im Altarraum der Helstorfer Kirche am Gründonnerstag um 19 Uhr: festlich gedeckte Tafeln erinnern an das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern beim Passahfest am Abend vor seinem Tod. Auch die Speisen und Texte, die von Erwachsenen und Jugendlichen vorbereitet wurden, erinnern an das jüdische Passahmahl.
    In besonders engem Zusammenhang stehen: die Feiern der Todesstunde Jesu am Karfreitag, 15:00 Uhr und die Feier des Ostermorgens am Ostersonntag um 5:15 Uhr, die beide in der kleinen Johanniskapelle, Abbensen stattfinden.
    Wenn am Karfreitag nach der Lesung vom Tod Jesu am Kreuz der Altar abgedeckt und zugeklappt wird, lässt sich die Wirklichkeit des Todes fast körperlich spVren. Aber der Tod hat nicht das letzte Wort. Das ist die Botschaft von Ostern. Zu Beginn des Gottesdienstes am Ostermorgen ist es dunkel in der Kapelle bis mit dem Ruf: "Christus ist das Licht!" die brennende Osterkerze hereingetragen wird. Langsam erst bricht sich mit dem Licht der Kerzen und des anbrechenden Tages die Hoffnung Bahn. - doch am Höhepunkt der Feier stimmt die Gemeinde in den Jubel des Halleluja ein: "Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!" Der Altar wird wieder aufgeklappt und geschmückt. In diesem Jahr ist der Gottesdienst besonders feierlich, da ein Konfirmand getauft wird.
    Im Anschluss sind alle herzlich eingeladen zu einem fröhlichen Osterfrühstück. Für das Büfett dürfen gern Spenden mitgebracht werden.
    Schon am Karsamstag treffen sich die Kinder des Kunterbunten Kindermorgen um 10 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf zum Ostereiermalen.
    Am Ostermontag beschließt ein fröhlicher Festgottesdienst für Alt und Jung mit Posaunenchor und den bunten Ostereiern die Feierlichkeiten.

    Putz- und Kramtag
    Helstorf (04.04.11): Die Kirchengemeinde lädt alle Mitglieder und wer sonst Lust hat, am Sonnabend, 9. April, ein zu einem Putz- und Kramtag in und um Kirche und Pfarrdiele. Bei hoffentlich trockenem Wetter werden motivierte Männer und Frauen und Jugendliche den Kirchturm, die Schränke des Gemeindehauses und die Anlagen von all dem Dreck, Müll und altem Kram befreien, was sich über die letzten zwei Jahre dort so angesammelt hat.
    Mittags gib es für alle Helfer und Helferinnen einen Imbiss und nach getaner Arbeit endet die Aktion mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken und Eisessen.

    Konfirmanden stellen sich vor
    Helstorf (25.03.11): die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Kirchengemeinde Helstorf haben sich ein anspruchsvolles Thema für ihren Vorstellungsgottesdienst am 27. März um 18:00 Uhr ausgewählt: "Tod und Sterben".
    Dafür haben sie sich beschäftigt mit dem Prozess des Sterbens, mit dem, was Menschen in Trauer-Situationen hilft, mit Ritualen und Jenseitshoffnungen der verschiedenen Religionen, und Fragen rund um die Thema Selbstmord und Sterbehilfe. Trotz der ernsten Thematik möchten sie, dass es ein fröhlicher Gottesdienst wird. Dafür haben sie peppige Lieder ausgewählt, mehrere Rollenspiele erarbeitet und Bilder gemalt. Damit auch andere Jugendliche kommen und sonstige Langschläfer, haben die Konfirmanden sich einen Abendtermin für ihre Vorstellung gewählt. Die Veranstaltung findet in der Kirche Helstorf statt.

    Innehalten in der Fastenzeit
    Helstorf/Abbensen (24.03.11): Fasten im Christentum - gibt es das überhaupt? Und wenn ja, wie? Die sieben Wochen zwischen Aschermittwoch und Ostern sind für Christen eine besondere Zeit zum Innehalten, zum bewussten Leben, zum Freiwerden für neues Denken und Handeln, zum Aufbrechen von eingefahrenen Gewohnheiten, zum Fragen nach dem Sinn des Lebens und nach Gott. An fünf Abenden wollen Gruppen der Kirchengemeinde Helstorf jeweils Mittwoch um 19 Uhr in kleinen Andachten dazu Gedankenanstöße geben. Mit dabei sind in diesem Jahr zwei Konfirmandengruppen, der Hauskreis, das Flötenensemble und Mitglieder des Freundeskreises PflegePlus. Die erste Andacht wird am 16. März in der Pfarrdiele Helstorf von Vorkonfirmanden gestaltet.
    Die einzelnen Termine finden Sie unter dem Link "Termine 2011"(auf der linken Seite).
    Mitmach-Kirche in Abbensen am 10.03.2011 um 16 Uhr
    Abbensen (04.03.11): Am 27.01.2011 trafen sich in der Johannis-Kapelle in Abbensen rund 20 Kinder im Alter zwischen 0 und 6 Jahren mit ihren Müttern und Vätern zur "Mitmach-Kirche". Zum Thema Abraham und Sara gab es Lieder und eine kleine Geschichte. Gott versprach: So zahlreich wie die Sterne am Himmel sollten auch Abrahams Nachkommen sein. In der stets sehr beliebten Mitmach-Aktion durfte jedes Kind seinen eigenen Stern gestalten, so dass noch heute ein kleines Kunstwerk im Altarraum der Kapelle zu bewundern ist.

    Die nächste Mitmach-Kirche findet am Donnerstag, den 10.März 2011 um 16 Uhr statt. Dazu lädt die Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen alle Kinder zwischen 0 und ca. 6 Jahren in die Kapelle nach Abbensen ein. Thema diesmal: Was genau ist eigentlich ein Segen? Und was passiert, wenn dieser geklaut wird?

    KFS - Ehrenamtliche unterstützen das Erfolgsmodell
    Neustadt: (18.02.11):
    Seit mittlerweile mehr als 10 Jahren haben Konfirmandinnen und Konfirmanden aus den Gemeinden Neustadts die Möglichkeit, zentrale Themen des christlichen Glaubens nicht in herkömmlichen Stil in nüchternen Gemeindehäusern zu lernen, sondern erlebnispädagogisch aufbereitet dargeboten zu bekommen bei einem Konfirmanden-Ferien-Seminar, kurz KFS in den Bergen Österreichs. Beten lernen in der Tiefe einer Klamm, Taufe hautnah erleben an einem klaren Bergsee, die Größe der Schöpfung erfahren beim Gottesdienst im Hochgebirge, mit vielen anderen Nachdenken über Fragen "Wer bin ich? wie will ich leben?", dies alles macht die Konfirmandenzeit zu einem intensiven Erlebnis.
    So wundert es nicht, dass viel Einzelne und Gruppen ihre Phantasie und Kreativität einsetzen, um dieses Erfolgsmodell finanziell abzusichern.
    Am 26. Februar veranstalten vier so unterschiedliche Gruppen wie das Gesangsquartett Tiracaso, der Flötenchor Mandelsloh, der Männergesangverein Empede, und die "Voices of the sixties", Neustadt, unter dem Motto "Mit 17 hat man noch Träume" ein Konzert mit alten Schlagern zum Mitsummen und Schwelgen in Erinnerungen. Jugendliche Konfirmanden-Mitarbeiter und -Mitarbeiterinnen werden für das leibliche Wohl und Drumherum sorgen und wünschen sich viele Besucher.
    Auch das Jugendorchester Neustadt Nord (JONN), das zum überwiegenden Teil aus ehemaligen, jetzigen und künftigen Konfirmanden besteht, will seinen Teil beitragen und gibt am 10. April in der Helstorfer Kirche ein Konzert, unterstützt vom dortigen Chor "Joy of Gospel".
    Eine Gruppe von Männern und Frauen, die z.T. schon vor Jahren als "Konfis" oder als Betreuer ("Teamer") mit nach Österreich gefahren sind, sind dabei, für den 28. Mai einen großen Sponsoren-Lauf zu organisieren mit umfangreichem Beiprogramm durch Musik- und Tanzgruppen, auch die Feuerwehr hat ihre Mitwirkung zugesagt.
    All diesen Gruppen, die sich ehrenamtlich mit viel Engagement und fleißigem Üben für die Konfirmandenarbeit stark machen und natürlich den Jungen und Mädchen, die eine unvergessliche Konfirmandenzeit erleben, ist zu wünschen, dass die Veranstaltungen ein großer Erfolg werden.

    "Wenn guten Menschen Böses widerfährt"
    Neustadt/ Mandelsloh/ Helstorf: (07.02.11): "Warum müssen die Guten leiden?" Das ist eine der Grundfragen der Menschheit, und gerade gläubige Christen kann sie in furchtbare Zweifel stürzen: Ist Gott ungerecht? Handelt Gott willkürlich? Um diese Fragen geht es am 10. und 17. Februar, jeweils 19:30 beim diesjährigen theologischen Seminar der Kirchengemeinden des Neustädter Landes. Als Einstieg wird am ersten Abend der dänische Film "Adams Äpfel" gezeigt, eine schwarze Komödie um den Pastor Ivan, der als moderner Hiob sich aufopfert für andere und dennoch einen Nackenschlag nach dem anderen erhält.
    Das Seminar soll Raum geben, Glaubenserfahrungen, aber auch Zweifel zu benennen und Lebensmöglichkeiten zu entdecken, die der Glaube schenkt.
    Der erste der beiden Abende findet, anders als in den Gemeindebriefen angekündigt, im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Mandelsloh, St.-Osdag-Straße statt, der zweite Abend wie in den Vorjahren in der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstraße 13.
    Benefizkonzert mit alten Schlagern
    Neustadt/ Niedernstöcken: (02.02.11): Wer kann sie nicht mitträllern, die frechen Schlager aus der Zeit als Oma jung war. Ob Beatles, Beachboys, Marianne Rosenberg, Michael Holm, Udo Jürgens, Gitte, sie alle haben unvergessliche Ohrwürmer hinterlassen. Am 26. Februar um 19:00 Uhr kann man schwelgen in Nostalgie, wenn in der Gorgoniuskirche Niedernstöcken unter dem Motto "Mit 17 hat man noch Träume" der Mandelsloher Flötenkreis, der Männergesangverein Empede, die Gruppe Tirakasu, der Liederklump Schneeren und Birgit Pape ein Benefizkonzert für das Konfirmanden-Ferien-Seminar veranstalten.
    Moderiert wird von einigen jugendlichen Mitarbeitern aus der Konfirmandenarbeit. In der Pause werden Getränke angeboten. Der Eintritt ist frei, Um Spenden wird gebeten.
    Mitmach-Kirche in Abbensen am 27.01.2011 um 16 Uhr
    Abbensen (19.01.11): Auch im Jahr 2011 gibt es wieder einen Gottesdienst für unsere Kleinsten aus der Reihe "Mitmach-Kirche" in der Johannis-Kapelle in Abbensen. Dazu lädt die Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen am Donnerstag, den 27.01.2011 um 16 Uhr alle Kinder mit ihren Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten ein.
    Die Geschichte von Abraham und Sara steht im Mittelpunkt der ersten Mitmach-Kirche dieses Jahres. Zuhören, Basteln, Malen, Singen und Lachen stehen wie immer im Vordergrund des Gottesdienstes, der sich erstmals nicht nur an die ganz Kleinen, sondern nun auch an Kinder im Kindergartenalter richtet. Und wie gewohnt wird auch der Igel "Pit" wieder dabei sein.
    Neujahrsempfang
    Helstorf (08.01.11): Der Gottesdienst am Sonntag, 16.Januar um 10.00 in der Helstorfer Kirche bildet den Auftakt zum traditionellen Neujahrsempfang der Kirchengemeinde. Der Posaunenchor und verschiedene ehrenamtlich Tätige aus der Gemeinde erden den Gottesdienst mit gestalten. Im Anschluss daran wird in der Pfarrdiele weitergefeiert: mit einem vergnüglichen gemeindeinternen Rückblick auf das vergangene Jahr durch Pastorin Annedore Wendebourg, mit kleinen Köstlichkeiten auf dem Büffet und natürlich mit Sekt oder Saft zum Anstoßen. Wieder steht auch in diesem Jahr ein musikalischer Leckerbissen auf dem Programm: Julia Kollath, Jan-Ole und Nele Harmening aus Steimbke und Umgebung sind ein junges, noch namenloses Ensemble, die aber erste Auftritte erfolgreich hinter sich gebracht haben. Sie werden Rockballaden in deutscher und englischer Sprache darbieten.
    Der Norden betet auf Platt
    Helstorf (27.12.10): Alle, die gern Platt sprechen oder hören sind herzlich in die Helstorfer Kirche eingeladen, wenn dort am Sonntag, 2. Januar um 17.00 Uhr in einem Gottesdienst für die ganze Region das neue Jahr in plattdeutscher Sprache mit Gottes Wort, Gebet und Gesang begrüßt wird.
    Der mit echten Kerzen bestückte Christbaum und die von einem plattdeutschen Chor der Paulusgemeinde, Celle vorgetragenen niederdeutschen Weihnachtslieder sollen noch einmal weihnachtliche Stimmung zaubern. Pastorin Annedore Wendebourg wird in ihrer Predigt Gedanken zum Jahreswechsel vortragen. Aus den verschiedenen Dörfern Neustadts und der Wedemark werden Lektoren und Lektorinnen im Gottesdienst mitwirken.
    Mauern überwinden
    Helstorf (14.12.10): Vor zwanzig Jahren ist es geglückt:
    Die trennende Mauer zwischen Ost und West konnte überwunden werden - ohne Gewalt. Mauern gibt es nicht nur aus Steinen und Beton, auch aus Vorurteilen und Ängsten. Wie können wir solche Mauern überwinden? Im Friedensgottesdienst am Volkstrauertag wollen wir danach fragen und darauf hören, welche Antworten die Bibel gibt. In der Helstorfer Kirche beginnt der Gottesdienst um 11 Uhr Mit dabei sein werden Vertreter der örtlichen Vereine und Soldaten des Logistikbataillons der Wilhelmstein-Kaserne sowie Ortsbürgermeister Werner Rump. Nach der gottesdienstlichen Feier werden Kränze an den Ehrenmalen niedergelegt, welche in der vergangenen Woche von Soldaten der Bundeswehr gereinigt worden sind. Die gesamte Veranstaltung wird musikalisch umrahmt vom Posaunenchor Helstorf.
    Im Anschluss lädt die Kirchengemeinde zu einem rustikalen Imbiss mit Pfannschlag und Brühe in die Pfarrdiele.
    Adventslieder-Wunschkonzert mit Friedens-Licht
    Helstorf (14.12.10): Es werden Liederwünsche erfüllt, wenn die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen am 4. Advent wieder um 11 Uhr zu einem Wunschkonzertgottesdienst für die ganze Gemeinde in die Kapelle Abbensen einlädt. Die BesucherInnen wählen aus einer langen Liste die beliebtesten Advents-Lieder aus, die dann im Gottesdienst gesungen werden. "Das wichtigste an der Adventszeit sind die Lieder mit ihrer Vorfreude und ihrem Trost" findet Pastorin Annedore Wendebourg, die an diesem Sonntag der Musik den Vortritt lässt. "Sie verkündigen die Botschaft vom Kommen des Gottesreiches durch Jesu Geburt schöner als jede Predigt es könnte." Als Zeichen für Jesus, den Friedens- und Lichtbringer wird am Ende des Gottesdienstes das "Friedenslicht aus Bethlehem" ausgeteilt, das jeder mit nach Haus nehmen kann. Dieses Licht wird jedes Jahr von einem Kind aus Österreich in der Geburtskirche entzündet, von Palästina nach Wien geflogen und von dort durch Pfadfinder in ganz Europa verteilt.
    Mitmach-Kirche in Abbensen am 16.12.2010 um 16 Uhr
    Abbensen (10.12.10): "Maria bekommt Besuch" lautet das Thema der letzten Mitmach-Kirche dieses Jahres in der Kapelle in Abbensen. Dazu laden die Kirchengemeine Helstorf/Abbensen und der Igel "Pit" wieder alle Kinder zwischen 0 und 4 Jahren gemeinsam mit ihren Eltern, Großeltern, Geschwistern oder Onkel und Tanten ein. Als Einstimmung in die Weihnachtszeit stehen wie immer gemeinsames Zuhören, Basteln, Singen und vor allem Lachen im Vordergrund bei diesem Gottesdienst für die Kleinsten.

    Und die ersten Termine für das neue Jahr stehen auch schon fest: Am 27.01. und 10.03.2011 wird die Reihe "Mitmach-Kirche in Abbensen" fortgesetzt.
    Mit Kinderkarussell und Tombola: Adventsbasar in Helstorf
    Helstorf (19.11.10): Wenn am 28. Nov., 14:00 Uhr bei der Andacht in der Helstorfer Kirche die erste Kerze am Adventskranz angesteckt wird, beginnt die weihnachtliche Festzeit - in Helstorf mit dem großen Basar der Kirchengemeinde. Neben einem Angebot von Kunsthandwerk, insbesondere Modeschmuck, selbstgefertigten Keksen und Pralinen lockt vor allem das große Tortenbüfett, die Tombola mit wertvollen Gewinnen und für die Kinder wieder eine Fahrt mit dem Karussell.
    Im großen Zelt kann Gegrilltes und Glühwein genossen werden, Jugendliche backen Waffeln, herzhaft oder süß und für die richtige Stimmung sorgt der Posaunenchor sowie um 16:00 Uhr die Kinder des Kindergartens mit Advents- und Weihnachtsweisen. Wie in jedem Jahr soll durch den Erlös ein Missions-Krankenhaus im äthiopischen Aira unterstützt werden. Hier wird mit dem Geld mittellosen Patienten eine notwendige Operation ermöglicht.
    Die Veranstaltung endet um 17:00 Uhr mit einem großen Laternen-Umzug für alle.
    "Mitten in der Nacht" -Musical-Stars gesucht
    Helstorf (18.11.10): Nach dem Erfolg der vergangenen Jahre soll zu Weihnachten wieder ein Krippenspiel-Musical in der Helstorfer Kirche aufgeführt werden: "Mitten in der Nacht" von Hans-Jürgen Netz und Reinhard Horn. Dazu werden viele Kinder gebraucht, die Lust zum Singen und Spielen haben, oder die sich instrumental einbringen können, aber auch Erwachsene, gern Kulissen bauen, bei der Technik helfen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!
    Die erste Probe findet bereits am Sonnabend, dem 20. Nov. von 16 bis 18 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstr. 13, statt. Dann gibt es eine Probenpause zum Rollen-Lernen. Die weiteren Termine sind dann der 4., 11., 18. Dezember, sowie die Generalprobe. Aufgeführt werden soll das Musical am Heiligen Abend um 14:30 und um 16:00 Uhr in der Helstorfer Kirche. Wer den ersten Termin nicht wahrnehmen kann, aber trotzdem mitwirken möchte, melde sich bitte 05073/ 923389 oder
    im Pfarrbüro unter 05072/322.
    Kleine Nachtmusik: Texte und Töne zum Herbst
    Helstorf (14.11.10): Am Freitag, dem 19. November, 20:30 Uhr startet in der Helstorfer Kirche eine Veranstaltungsreihe, die in unregelmäßigen Abständen fünf mal im Jahr mit unterschiedlichen Themen in der Kirche oder im Gemeindehaus stattfinden soll: "Kleine Nachtmusik bei Kerzenschein".
    In der Pilotveranstaltung wird Christoph Wenzel, der Gemeinde bereits durch den Neujahrsempfang bekannt, einige Kleinodien auf dem Akkordeon und der Orgel zu Gehör bringen, unterbrochen von herbstlichen Texten und Gedichten, gelesen von Lektoren und Lektorinnen der Gemeinde.
    In der Pause wird Brot und Wein angeboten.
    Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.
    Mitmach-Kirche in Abbensen am 11.11.2010 um 16 Uhr
    Abbensen (04.11.10): Am Donnerstag, den11.11.2010 um 16 Uhr ist es wieder soweit. Der Igel "Pit" und die Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen laden alle Kinder zwischen 0 und 4 Jahren zur Mitmach-Kirche in die Kapelle in Abbensen ein. Passend zum Datum dreht sich im etwa halbstündigen Gottesdienst alles um St. Martin. Nebenbei soll natürlich wie immer viel gesungen und gelacht werden. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle ganz herzlich zu einem kleinen Imbiss in der Kapelle eingeladen. Selbstverständlich sind neben Eltern und Großeltern auch ältere Geschwister, sowie Tanten und Onkel wieder herzlich willkommen.
    Und gleich vormerken: Die letzte Mitmach-Kirche in diesem Jahr wird am 16.12.2010 stattfinden.
    Geheimnisvoller Besuch im Gottesdienst
    Niedernstöcken/Helstorf (19.10.10): Zum Reformationstag, dem 31. Oktober laden die Kirchengemeinden Niedernstöcken und Helstorf gemeinsam zu einem Gottesdienst nach Niedernstöcken ein. Beginn der Veranstaltung ist 9:30 Uhr.
    Wie die Redaktion aus sicherer Quelle erfahren hat, sollen zu diesem zu diesem Zeitpunkt im Bereich der dortigen Gorgoniuskirche mittels einer Zeitmaschine zwei prominente Damen aus dem 16. Jahrhundert anlanden.
    Lektor Carsten Petersen, der den Gottesdienst an diesem Sonntag leiten wird, hofft, die beiden Frauen überreden zu können, sich der Gemeinde vorzustellen und für Interviews zur Verfügung zu stehen.
    Herzlich eingeladen sind ausdrücklich auch Besucher aus anderen Neustädter Dörfern, insbesondere Konfirmandinnen und Konfirmanden mit ihren Eltern.

    Kinderbibelwoche
    Helstorf (07.10.10): Nix los in den Herbstferien? Doch! Vom 13. bis 16. Oktober begrüßt jeweils um 14.00 Uhr die "gar nicht neugierige" Briefträgerin Conny Märkle Kinder von 6-10 Jahren in der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstr. 13. Gemeinsam mit ihr lernen die Kinder den Propheten Jeremia und seinen gefährlichen Auftrag kennen. In den Bibelgeschichten, von Jugendlichen vorgespielt, Bastel-Angeboten, Lieder und Spielen geht es um die Themen Angst überwinden, Mut und Zivilcourage. Und natürlich gibt es auch wieder einen Imbiss zwischendurch.
    Die Nachmittage enden jeweils um 17.00 Uhr. Um einen Kostenbeitrag von 1 Euro pro Tag wird gebeten.
    Die Kinderbibelwoche endet am 17.10. um 11 Uhr in der Helstorfer Kirche mit einem Familiengottesdienst.
    Wer noch Lust hat, teilzunehmen, melde sich bitte ganz schnell (bis Montag, 12 Uhr) im Pfarrbüro unter Tel.: 05072/322 (Anrufbeantworter)
    Mitmach-Kirche in Abbensen am 30.09.2010 um 16 Uhr
    Abbensen (14.09.10): Am Donnerstag, den 30.09.2010 um 16 Uhr lädt die Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen wieder alle Kinder zwischen 0 und 4 Jahren zur Mitmach-Kirche in die Kapelle in Abbensen ein. Selbstverständlich sind neben Eltern und Großeltern auch ältere Geschwister, sowie Tanten und Onkel wieder herzlich willkommen.
    Dieses Mal geht es um das Thema Erntedank. Woher kommt eigentlich unser Brot? Zusammen mit dem Igel "Pit" können die Kinder den Weg vom Korn zum Brot erleben und dabei tatkräftig mitwirken. Nebenbei soll natürlich viel gesungen und gelacht werden. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle ganz herzlich zu einem kleinen Imbiss in der Kapelle eingeladen. Bei schönem Wetter gibt es vor der Tür eine Überraschung für die Kinder.
    "Gib mir eine Chance" - Sonntag der Diakonie
    Helstorf (30.08.10): Auf der einen Seite wird über Fachkräftemangel geklagt und es gibt offenen Lehrstellen ohne geeignete Bewerber, auf der anderen Seite nimmt die Zahl der Jugendlichen zu, die ohne Schulabschluss und ohne Lehrstelle und somit auch ohne Zukunftschancen sind. Im Gottesdienst am Sonntag, 5.9. um 11 Uhr in der Helstorfer Kirche wird die Situation dieser Jugendlichen thematisiert und es werden Hilfsmöglichkeiten aufgezeigt. Der Gottesdienst in der kurzen Form des Sonntagslobs wird von Mitgliedern des Besuchsdienstkreises durchgeführt. Im Anschluss wird vor, oder bei schlechtem Wetter in der Kirche die Möglichkeit sein, Diakoniebrot und -brötchen mit verschiedenen Aufstrichen zu probieren und dabei miteinander ins Gespräch zu kommen.
    Kastanienfest mit Literatur-Gottesdienst
    Helstorf (21.06.10): Im Rahmen der "Sommerkirche" lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen am Sonntag um 11 Uhr zu einem Gottesdienst in die Johanniskapelle Abbensen ein.
    Im Mittelpunkt steht der Titelheld des Buches "Jürnjakob Swehn, der Amerika-Fahrer" von Johannes Gillhoff. Mit viel Herz und bäuerlich-direkter Sprache, die einmalig ist durch ihre sowohl plattdeutschen, als auch biblischen und englischen Redensarten, schildert er die Anfänge eines Auswanderers um 1900 in der Neuen Welt und das Leben dort. Einige Episoden aus diesem Emigranten-Roman werden im Gottesdienst vorgetragen unterbrochen von. Flötenimpulsen und bekannten Chorälen, begleitet vom Posaunenchor.
    Im Anschluss sind alle zum Gemeindefest unter der Kastanie eingeladen mit Kinderspielen und Chorgesang, und natürlich ist für das leibliche Wohl gesorgt. Pastorin, Gottesdienstkreis und Kirchenvorstand der Gemeinde freuen sich, wenn auch Menschen aus der Region den Weg in die kleine Kapelle finden.
    Offene Kirche zum Helstorf-Jubiläum
    Helstorf (15.06.10): Aus Anlass der 850-Jahrfeier des Dorfes Helstorf lädt die Kirchengemeinde am Sonntag, 20. Juni ein, auch die Kirche zu besuchen. Sie ist ab 12 Uhr Mittags geöffnet. Mitarbeiter der Gemeinde stehen für Kirchenführungen zur Verfügung. Ab 14 Uhr sind auch Turmbesteigungen möglich. Jeweils um 15, um 16 und um 17:00 Uhr erklingt für etwa 20 Minuten die erst kürzlich restaurierte Heyder-Orgel. Um 17:30 findet ein offenes Singen von bekannten, auf Wunsch auch neuen, Kirchenliedern statt.
    Indischer Besuch in der Jugendgruppe
    Helstorf (10.06.10): Kurz vor Abschluss ihres dreiwöchigen Aufenthaltes im Kirchenkreis besuchte die Delegation aus der Partnergemeinde in Südindien die TOGs (Jugendgruppe Teens of God) der Kirchengemeinde Helstorf im CVJM-Begegnungszentrum in Abbensen. Mit selbstgebastelten indischen Fahnen wurden die Gäste auf das Gelände geführt und mit einem von den Kindern zubereiteten Imbiss mit Chai-Tee und Lassi begrüßt. Hintergrund des Besuches ist ein Briefkontakt, den die Jugendgruppe mit Kindern aus der Sonntagsschule der indischen Gemeinde pflegt. Und so hatten die Gäste viele Fragen zu beantworten zur Lebenswirklichkeit indischer Jugendlicher, nach Hobbies, Haustieren und vielem anderen mehr. "Da haben wir sogar noch etwas dazu gelernt!" lachte einer der deutschen Begleiter. Höhepunkt des Treffens war die Übergabe eines Stapels von Briefen für die indischen Sonntagsschulkinder und im Gegenzug einer Reihe kleiner Geschenke wie Ohrgehänge, Segenskarten und Holzelefanten aus Indien für die deutschen Kinder. Zum Abschied sangen die Gäste ein indisches Lied zum Mitsingen und sogar Mittanzen. Ein Mitglied der Jugendgruppe fasste zusammen, was alle dachten: "Es war supertoll!"

    Mitmach-Kirche in Abbensen
    Abbensen (27.05.10): Am Donnerstag, den 10.06.2010 lädt die Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen wieder zur Mitmach-Kirche ein. Um 16 Uhr treffen sich die Kinder zwischen 0 und 4 Jahren in Begleitung ihrer Eltern in der Kapelle in Abbensen.
    Dieses Mal wird sich der Igel "Pit" die Geschichte von Noah und der Arche erklären lassen. Außerdem soll wieder gebastelt, gesungen und gelacht werden. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle ganz herzlich zu einem kleinen Imbiss in der Kapelle eingeladen.
    Selbstverständlich sind auch ältere Geschwister, sowie Tanten, Onkel und Gro&qzlig;eltern herzlich willkommen.
    Ein Fest für alle Sinne: Begegnung von Christen dreier Kontinente
    Helstorf (21.05.10): Exotisch war schon die Begrüßung der BesucherInnen, die sich am Mittwoch Abend in die Helstorfer Pfarrdiele aufgemacht hatte: Vor der Tür war mit Kreide ein indisches Begrüßungs-Mandala gemalt und zwei freundliche Frauen boten den Gästen Erva-Mate-Tee in einer brasilianischen Cuia (eine versilberte Kalebasse) zu trinken an. Im Foyer der Gemeindehauses stand nach indischer Sitte zum Willkommnen ein Silbertablett mit Kandis, Sandelöl und Rosenwasser. Sechzehn evang.-luth. Christen und Christinnen aus den Partnerkirchen in Südbrasilien und der indischen Provinz Tamil Nadu sind derzeit im Kirchenkreis zu Gast und gestalteten mit ihren Gastgebern einen ersten von mehreren Begegnungsabenden.
    Die gut 50 Gäste kamen nach diesem Empfang sofort untereinander ins Gespräch, sodass Pastorin Annedore Wendebourg als Gastgeberin Mühe hatte, mit ihrer Begrüßungsrede sich Gehör zu verschaffen. Fröhlich, lebhaft, international ging der Abend weiter mit "Lobe den Herren" in vier Sprachen, einem ebenfalls mehrsprachigen Gebet und einer kurzen Einführung über die Bedeutung von Kirchen-Partnerschaften durch den Superintendenten Michael Hagen.
    Als Höhepunkt berichteten die ausländischen Delegationen, unterstützt durch eindrucksvolle Powerpoint-Präsentationen, jeweils über ihr Land, ihre Kirche, die kirchliche Arbeit dort und die Bedingungen unter denen sie geschieht, nachdem zuvor die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen den Gästen kurz vorgestellt hatte. Dabei wurden der Gastgeberin und dem Superintendenten von den indischen Gästen kostbare Schals als traditionelles Willkommensgeschenk überreicht, auszlig;erdem ein Leuchter und eine Bibel in tamilischer Sprache für die monatlich stattfindenden Partnerschaftsgottesdienste sowie ein Abendmahlsbild.
    Voller Begeisterung und auch ohne Bilder nicht weniger farbig, schilderten zwei Jugendliche Eindrücke ihrer Reise mit einer Jugend-Delegation in den brasilianischen Kirchenkreis Sinodo Uruguai. Dabei hoben sie besonders die Herzlichkeit hervor, mit der sie überall empfangen wurden. Nach dem Feuerwerk an Informationen und brasilianischen Rhythmen stärkten sich alle an dem großen Büfett mit südamerikanischen Pinienkernen und Kaipirinha, indischen Zuckernüssen, Chapati, Reis- und Linsengerichten, sowie deutschen Kuchen und Salaten. Dabei wurde viel gelacht, erzählt, gefragt. Ein musikalischer Segenswunsch in tamilischer Sprache beendete nach drei Stunden ein gelungenes Fest.
    Weitere Begegnungs-Abende sind am Donnerstag, 27. Mai in der Stiftskirchengemeinde Wunstorf und am 28. Mai im Gemeindehaus in Bordenau, jeweils 19 Uhr.

    Kirche vor Ort und weltweit - Brasilianisch-indischer Abend in Helstorf
    Helstorf (09.05.10): Vielfalt und Weite kirchlichen Lebens und Handelns kann derzeit in zahlreichen Kontakten mit Christen der Partnerkirchen des Kirchenkreises Neustadt-Wunstorf entdeckt werden.
    Nachdem in den Osterferien sechzehn Jugendliche für drei Wochen nach Brasilien flogen, sind derzeit bis Ende Mai aus der dortigen Sinodo Uruguai dreizehn Personen und aus der indischen Christ Church in Coimbatore/ Südindien sechs Gemeindeglieder zu Gast in Familien im Kirchenkreis. Im Rahmen dieser Begegnung finden drei Abende statt, an denen die Gäste über die Länder, aus denen sie kommen, über die Situation der lutherischen Christen dort, sowie über das Leben und die Traditionen ihrer Kirchen berichten. Außerdem werden einige der deutschen Jugendlichen Eindrücke aus ihrer Brasilienreise schildern. Bei diesem Zusammentreffen von drei Kontinenten und Kulturen sollen alle Sinne angesprochen werden: es wird nicht nur etwas zu hören, sondern auch zu schmecken, sehen und fühlen geben.
    Der erste der drei Abende findet am 19. Mai um 19 Uhr in der Pfarrdiele in Helstorf, Brückenstr. 13 statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

    Mitmach-Kirche in Abbensen
    Abbensen (27.04.10): Zur zweiten Mitmach-Kirche am Donnerstag, den 22.04.2010 um 16 Uhr trafen sich rund 20 Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern in der Kapelle in Abbensen.
    Mit Spannung lauschten die Kinder gemeinsam mit dem Igel Pit dem etwa halbstündigen Gottesdienst und stellten eifrig Fragen zur Geschichte von Adam und Eva. Mit Begeisterung bastelten und bemalten die Kinder gute und schlechte Früchte, die anschließend an zwei Bäumen aufgehängt wurden. Beim Singen kamen die in der letzten Mitmachkirche gebastelten Rasseln zum Einsatz oder es wurde eifrig in die Hände geklatscht. So konnten auch die Kleinsten den Gesang tatkräftig unterstützen. Der anschließende Imbiss aus Obst, Gemüse und Sesamstangen rundete den Gottesdienst für die Kinder ab.
    Bei der nächsten Mitmachkirche am 10.06. um 16 Uhr in der Kapelle Abbensen wird sich der Igel Pit die Geschichte von Noah und der Arche erklären lassen. Selbstverständlich sind auch ältere Geschwister, sowie Tanten, Onkels und Großeltern wieder herzlich eingeladen.

    "Es tönen die Lieder ..."
    Helstorf (07.04.10): Zu einem österlichen Frühlingsgottesdienst für die Alt und Jung lädt die Kirchengemeinde Helstorf am Sonntag um 11 Uhr in die Helstorfer Kirche ein. Blumen werden gestaltet, fröhliche Lieder gesungen, und in einem Anspiel wird überlegt, was der Frühling mit der Auferstehung Jesu zu tun hat. Außerdem wird Hanno getauft, der von seinen Schwestern zärtlich Hannibal genannt wird. Und die haben kräftig für den Gottesdienst mit vorbereitet.
    Vom Tod zum Leben - aus dem Dunkel ans Licht
    Helstorf (26.03.10): Die Kirchengemeinde Helstorf lädt in die Abbenser Kapelle ein zu zwei besonderen Gottesdiensten, die miteinander in engem Zusammenhang stehen: die Todesstunde Jesu am Karfreitag, 15:00 Uhr und die Feier des Ostermorgens am Ostersonntag um 6:00 Uhr.
    Wenn am Karfreitag nach der Lesung vom Tod Jesu am Kreuz der Altar abgedeckt und zugeklappt wird, lässt sich die Unwiederbringlichkeit des Todes fast körperlich spüren Der Gottesdienst am Ostermorgen beginnt in der dunklen, kahlen Kapelle bis mit dem Ruf: "Christus ist das Licht!" die brennende Osterkerze hereingetragen wird. Langsam erst bricht sich die Hoffnung Bahn, dass der Tod doch nicht das letzte Wort hat - bis am Höhepunkt der Feier mit dem Halleluja, die Gemeinde einstimmt in den Jubel: "Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!" und der Altar wieder aufgeklappt und geschmückt wird.
    Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle herzlich eingeladen zu einem fröhlichen Osterfrühstück im Dorfgemeinschaftshaus. Für das Buffett dürfen gern Spenden mitgebracht werden.
    Festmahl in der Kirche
    Helstorf (26.03.10): Zum Grü;ndonnerstag am 1.April um 19.00 Uhr öffnet die Helstorfer Kirche nach der langen Winterpause erstmals wieder ihre Türen. Wie in den vergangenen Jahren werden im Altarraum festlich gedeckte Tafeln an das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern erinnern. Das Thema, das sich der Vorbereitungskreis in diesem Jahr gewählt hat, ist die "Fußwaschung", wie sie im Johannes-Evangelium erzählt wird, der biblischen Geschichte für den Gründonnerstag. Sie erzählt davon, wie Jesus seinen Jüngern mit Schürze und Waschschüssel wie ein Sklave die Füße wäscht. Er will damit ein Zeichen setzen für den Umgang von Menschen miteinander. Diene ich gern/ helfe ich gern? Kann ich mich bedienen, mir helfen lassen? Unter dieser Fragestellung haben eine Reihe von Gemeindegliedern zusammen mit Pastorin Wendebourg einen besinnlichen Gottesdienst vorbereitet. Innerhalb der Feier wird das Gedächtnis des letzten Abendmahls verbunden mit einer schlichten aber festlichen Mahlzeit, in der Zeit ist zum Austausch und Kennenlernen.
    Der Karfreitagsgottesdienst der Gemeinde findet am folgenden Tag um 15.00 Uhr zur Todesstunde Jesu in der Johannis-Kapelle in Abbensen statt. Dabei wird die Passion Jesu mit verteilten Rollen gelesen.
    Mitmach-Kirche in Abbensen
    Abbensen (18.03.10): Gelungener Auftakt für die neue Reihe der "Mitmach-Kirche" in der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen.
    Am Donnerstag, den 11.03.2010 um 16 Uhr trafen sich Kinder mit ihren Eltern erstmals in der Kapelle in Abbensen, um gemeinsam einen Gottesdienst zu feiern.
    Ein vollkommen neues Konzept haben sich die ehemaligen "Kirchenmäuse" einfallen lassen, um Kirche für Kinder zwischen 0 und 4 Jahren lebendig zu gestalten. Der Igel "Pit" lässt sich während der "Mitmach-Kirche" verschiedene Themen aus der Bibel erklären. Dabei wird nicht nur erzählt, sondern auch gesungen, gebastelt und gelacht.
    Am 11.03. startete die neue Reihe der "Mitmach-Kirche" mit der Schöpfungsgeschichte. Zu den gezeigten Bildern hatten auch die Kinder viel zu erzählen. Als eigene "Schöpfung" wurden Rasseln gebastelt, die als Musikinstrumente bei den anschließenden Liedern zum Einsatz kamen.
    Die nächsten Termine für die Mitmachkirche sind am 22.04., 10.06. und 12.08.2010 jeweils um 16 Uhr in der Kapelle Abbensen. Selbstverständlich sind auch ältere Geschwisterkinder, sowie Tanten, Onkels und Groß;eltern herzlich eingeladen.

    Gruppen gestalten Andachten
    Helstorf (02.03.10): Am 10., 17. und 24. März gestalten Gruppen aus der Kirchengemeinde um 19.00 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf eine kurze Passions-Andacht, in der die besondere Zeit vor Ostern mit Gedankenanstößen zum Innehalten gefüllt wird. In diesem Jahr beteiligen sich die Jugendgruppe "Teens of God" (ToG), die "Joy of Gospel"-Sänger und der Kirchenchor mit kreativen Beiträgen an der Andachts-Reihe. Die Jugendlichen haben schon fleißig Fußspuren ausgeschnitten, denn in ihrer Andacht geht es um Ausgrenzung, Lüge und Mobbing, die eine schwarze Spur im Leben hinterlassen. Wie kann daraus eine weiße Segensspur werden? Darauf werden Antworten gesucht.
    Seminar "Maria Magdalena, Geheimnis und Geschichte"
    Helstorf (14.01.10): Keine andere Frauenfigur der Bibel hat die Phantasie von Männern und Frauen in der Kunst, Literatur, Geschichtswissenschaft und Theologie so beflügelt wie die Maria aus Magdala. Als Sünderin wurde sie gebrandmarkt, als Heilige verehrt, ja sogar zur Geliebten Jesu gemacht.
    Die Kirchengemeinden der Region laden herzlich zu einem Seminar-Abend in die Helstorfer Pfarrdiele, Brückenstr. 13 ein, um der Jüngerin auf die Spur zu kommen, die Jesus offenbar besonders nahe stand.
    Am Donnerstag, dem 21. Januar von 19:30 bis 21 Uhr werden die Religionswissenschaftlerin und Rektorin Ulrike Karsch und Pastorin Annedore Wendebourg den historischen Fakten über die Magdalenerin die Mythen und Legenden gegenüberstellen, die sich um sie ranken und nach ihrer Bedeutung für die Menschen der frühen Kirche und des Mittelalters fragen, sowie nach ihrer Faszination für die Gegegenwart.
    Der Eintritt ist frei.
    Neujahrsempfang
    Helstorf (01.01.10): Der Gottesdienst am Sonntag den 10.1. um 11.00 Uhr, in der Helstorfer Kirche mit fröhlichen Liedern, in dem die Konfirmanden ihre Sicht auf die Kirchengemeinde darstellen, bildet den Auftakt zum traditionellen Neujahrsempfang der Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen, der im Anschluss in der Pfarrdiele gefeiert wird. Während Pastorin Annedore Wendebourg einen vergnüglichen Rückblick auf das vergangene Jahr aus Kirchengemeinde-Sicht halten wird, können die Besucher und Besucherinnen allerlei Köstlichkeiten genießen. Wenn alle mit einem Glas Sekt auf das Jahr 2010 angestoßen haben, steht noch ein Leckerbissen der besonderen Art auf dem Programm: der Konzert-Akkordeonist Christoph Wenzel aus Garbsen wird mit Neujahrsmusik aus verschiedenen Ländern zeigen, was sein Instrument vermag.
    "Kerken up Platt" bei Kerzenschein
    Helstorf (19.12.09): Noch ganz im Zeichen der Weihnacht steht der Gottesdienst in plattdeutscher Sprache, der am Sonntag, 27. Dezember um 17:00 Uhr für die ganze Region in der Helstorfer Kirche gefeiert wird. Noch einmal werden die echten Kerzen am Christbaum brennen. Noch einmal werden die alten Weihnachtslieder erklingen - auf Platt.
    Mitwirkende sind außer Pn. Annedore Wendebourg Lektoren und Lektorinnen aus verschiedenen Dörfern Neustadts und der Wedemark; es singt der "Plattdeutsche Chor der Wedemark" unter Leitung von Georg-Wilhelm Kuske. An der Orgel spielt Susanne Biehler aus Niedernstöcken
    Bitte um Frieden -Chöre stimmen ein auf Weihnachten
    Helstorf (13.12.09): "Dona nobis Pacem - Gib uns deinen Frieden" eine einzelne Flötenstimme begann diesen Doppelkanon, andere Flöten stimmten ein, dann der Kirchenchor, der Gospelchor, zuletzt die Bläser, bis alle etwa 90 Musizierenden mit einem gewaltigen Adventsruf um Frieden die Kirche erfüllten, danach Stille - bis ein tosender Applaus erschallte. "Ich musste einfach weinen, so schön wer es" drückte eine Besucherin aus, was viele empfanden. Der traditionelle Konzert-Gottesdienst zum 3. Advent hatte zahlreiche Menschen in die Helstorfer Kirche gelockt, die sich von den Chören, Musikgruppen und Orgelschülerinnen der Kirchengemeinde auf Weihnachten einstimmen lassen wollten. So blieb kein Sitz frei, wer spät kam, musste stehen oder auf den Stufen Platz nehmen. Und die Besucher wurden nicht enttäuscht: In der knapp 1,5-stündigen Veranstaltung boten alle ihr Bestes. Es war eine kurzweilige Mischung von Stücken klassischer Komponisten wie J.S. Bach und Felix Menselssohn-Bartholdy über altbekannte und moderne Adventslieder bis hin zu "Let's Snow" von Sammy Cahn, mit viel Witz vom Posaunenchor vorgetragen und "We Are The World" von Michael Jackson, für das der Chor "Joy of Gospel" rauschenden Beifall erhielt, ebenso wie das Flötenensemble für die Eurovisionshymne (Triumphmarsch aus dem Tedeum von M.A. Carpentier). Anstelle einer Predigt gab es eine Engel-Geschichte, die in der Botschaft endete: "Wir Menschen sind Engel mit nur einem Flügel - um fliegen zu können müssen wir uns umarmen" Bewegend waren auch die Fürbitten um Besinnung und Liebe in der Weihnachtszeit, vom Kirchenchor, der - von Mitgliedern des Niederstöckener Chores verstärkt, sich frisch und selbstbewusst präsentierte, mit einem Gesang aus Taizé unterlegt. Erstmals zeigten auch drei Orgelschülerinnen mit kleinen adventlichen Musikstücken ihr Können und brachten den warmen Klang der 2007 restaurierten romantischen Orgel eindrucksvoll zur Geltung. Nach der rundum gelungenen Veranstaltung gingen die etwa 250 Besucher und Besucherinnen erfüllt nach Haus, während die Chöre den Abend mit einem fröhlichen Fest in der Pfarrdiele ausklingen ließen.
    Adventslieder-Wunschkonzert mit Bethlehem-Licht
    Helstorf (10.12.09): "Das wichtigste an der Adventszeit sind die Lieder mit ihrer Vorfreude und ihrem Trost" findet Pastorin Annedore Wendebourg, und so lädt sie am 4. Advent wieder um 11 Uhr zu einem Wunschkonzertgottesdienst für die ganze Gemeinde in die Kapelle Abbensen ein. Die BesucherInnen wählen aus einer langen Liste die beliebtesten Advents-Lieder aus, die dann im Gottesdienst gesungen werden. "Die altbekannten, aber auch die kindgemäßen modernen vorweihnachtlichen Lieder verkündigen die Botschaft vom Kommen des Gottesreiches durch Jesu Geburt schöner als jede Predigt es könnte." schwärmt die Pastorin, die an diesem Sonntag der Musik den Vortritt lässt. Jesus hat später von sich selbst gesagt "Ich bin als Licht in die Welt gekommen, damit niemand im Dunkeln bleibt." Zum Zeichen dafür kann jeder am Ende des Gottesdienstes "Licht aus Bethlehem" in einem mitgebrachten Windlicht mit nach Haus nehmen. Dieses Licht wird jedes Jahr von einem Kind aus Österreich in der Geburtskirche entzündet, von Palästina nach Wien geflogen und von dort durch Pfadfinder in ganz Europa verteilt.
    Adventskonzert in Helstorf
    Helstorf (08.12.09): Am 3. Advent, möchten die Sängerinnen, Sänger und Instrumentalisten der Kirchengemeinde Helstorf mit adventlichen Klängen ein großes Publikum auf die Weihnacht einstimmen. Um 18.00 Uhr erklingen n der Helstorfer Kirche volkstümliche, zumeist bekannte Weisen aus fünf Jahrhunderten von Barock über Klassik bis Gospel und Pop. Neben den "Joy of Gospel" und dem Kirchenchor, der unter neuer Leitung singt, musizieren in gewohnter Reinheit das Flötenensemble und der Posaunenchor. Wieder dabei sind eine Gruppe junger Bläser und Bläserinnen. Erstmalig werden auch drei Orgelschülerinnen sich mit kurzen weihnachtlichen Stücken einem Publikum vorstellen. Das Konzert findet im Rahmen einer Andacht statt. Der Eintritt ist frei.
    Laternenumzug am 1. Advent
    Helstorf (19.11.09): Mit einem großen Laternen-Umzug um 17 Uhr wird diesmal der traditionelle Basar der Kirchengemeinde seinen Abschluss finden. Andreas Böschen wird den Zug mit Laternenliedern und weihnachtlichen Weisen auf seinem Akkordeon anführen.
    Vorweg lohnt es sich, auf dem Flohmarkt zu stöbern, einen der 500 kleinen und großen Preise auf der Tombola zu ergattern, Karussell zu fahren, sich am großen Tortenbüfett, an Waffeln oder Bratwurst zu laben, dem Kinderchor des Kindergartens zu lauschen, der um 15:30 Uhr alte und moderne adventliche Lieder darbietet oder einen Film zu sehen über das Krankenhaus in Aira/Äthiopien, welches von der Kirchengemeinde durch den Basar-Erlös unterstützt wird. Und natürlich gibt es wie immer kunstvoll gearbeitete Weihnachtsdekoration, Backwaren sowie - nach der riesigen Nachfrage im vergangenen Jahr - auch wieder handgefertigten Modeschmuck.
    Mit Kinderkarussell und Tombola: Adventsbasar in Helstorf
    Helstorf (16.11.09): Wenn am 29. November, 13,30 Uhr bei der Andacht in der Helstorfer Kirche die erste Kerze am Adventskranz angesteckt wird, beginnt die weihnachtliche Festzeit - in Helstorf mit dem großen Basar der Kirchengemeinde. Neben einem reichhaltigen Angebot von Schmuck und Kunsthandwerk aus Holz, Glas und Ton, das in monatelanger Arbeit von jungen Frauen aus der Gemeinde hergestellt wurde, gibt es in auch diesem Jahr wieder einen Flohmarkt mit gut erhaltenen gebrauchten Advents- und Weihnachts-Artikeln.
    Mit dem Erlös soll wieder ein Missions-Krankenhaus im äthiopischen Aira unterstützt werden. Hier wird mit dem Geld auch mittellosen Patienten eine notwendige Operation ermöglicht.
    Über die Weihnachtsartikel hinaus lockt natürlich das große Tortenbüfett, und vor allem die Tombola mit 500 z.T. wertvollen Gewinnen.
    Für die Kinder wurde wieder ein Karussell gestiftet, das kostenlos fährt.
    Im großen Zelt, ebenfalls von einer örtlichen Firma gestiftet, kann Gegrilltes und Glühwein genossen werden, Jugendliche backen Waffeln, herzhaft oder süß und für die richtige Stimmung sorgen ab 14:15 Uhr der Posaunenchor und ab 15:30 Uhr die Kinder des Helstorfer Kindergartens mit Advents- und Weihnachtsweisen.
    Mauern überwinden
    Helstorf (12.11.09): Vor zwanzig Jahren ist es geglückt:
    Die trennende Mauer zwischen Ost und West konnte überwunden werden - ohne Gewalt. Mauern gibt es nicht nur aus Steinen und Beton, auch aus Vorurteilen und Ängsten. Wie können wir solche Mauern überwinden? Im Friedensgottesdienst am Volkstrauertag wollen wir danach fragen und darauf hören, welche Antworten die Bibel gibt. In der Helstorfer Kirche beginnt der Gottesdienst um 11 Uhr Mit dabei sein werden Vertreter der örtlichen Vereine und Soldaten des Logistikbataillons der Wilhelmstein-Kaserne sowie Ortsbürgermeister Werner Rump. Nach der gottesdienstlichen Feier werden Kränze an den Ehrenmalen niedergelegt, welche in der vergangenen Woche von Soldaten der Bundeswehr gereinigt worden sind. Die gesamte Veranstaltung wird musikalisch umrahmt vom Posaunenchor Helstorf.
    Im Anschluss lädt die Kirchengemeinde zu einem rustikalen Imbiss mit Pfannschlag und Brühe in die Pfarrdiele.
    "Die Geburt des neuen Königs" - Krippenspiel sucht Mitspielende
    Helstorf (09.11.09): In diesem Jahr soll zu Weihnachten wieder ein traditionelles Krippenspiel in der Helstorfer Kirche aufgeführt werden. Dazu sind dieses Mal neben Kindern gerade auch Erwachsene und Jugendliche erwünscht, die Lust zum Singen und Spielen haben, oder bei der Technik helfen können. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!
    Die erste Probe findet bereits 21. November, 16:00 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstr. 13, statt. Dort werden die weiteren Termin besprochen.
    Das Krippenspiel soll am Heiligen Abend um 14:30 und um 16:00 Uhr in der Helstorfer Kirche aufgeführt werden. Wer mitspielen möchte, melde sich bitte baldmöglichst im Pfarrbüro unter 05072/322.
    Besuch aus Äthiopien
    Helstorf (20.10.09): Zu einer "exotischen" Veranstaltung mit Essen aus Äthiopien, Film und Vortrag lädt die Kirchengemeinde Helstorf am 8. November um 12:15 Uhr in die Pfarrdiele, Brückenstraße 13 ein: Seit über 20 Jahren geht der Erlös aus dem alljährlichen Adventsbasar der Gemeinde an ein Krankenhaus in Aira/Äthiopien und fließt dort in den Sozialfond, aus dem lebenswichtige Operationen bei Menschen bezahlt werden, die selbst das Geld für die Behandlung nicht aufbringen können. Der leitende Chirurg des Krankenhauses, Dr. Erikson aus Schweden, wird nun erstmals die Kirchengemeinde besuchen, die seine Arbeit so kontinuierlich unterstützt.
    Bereits im 11-Uhr-Gottesdienst, der mit afrikanischen Liedern dem Besuch Rechnung trägt, wird er ein Grußwort halten. Beim anschließenden Beisammensein im Gemeindehaus, wenn alle sich mit dem einfachen, aber schmackhaften Mahl gestärkt haben, wird der Ehrengast über das afrikanische Land, seine Bewohner und deren Leben, sowie vor allem über seine Arbeit und die Verwendung des Helstorfer Basarerlöses informieren.
    Auch Interessierte aus anderen Gemeinden sind herzlich zu der Veranstaltung eingeladen.
    Glücklich sein - Ein Gottesdienst zum Reformationstag
    Helstorf (20.10.09): Wer möchte das nicht: glücklich sein? Der Gottesdienst am 31. Oktober um 19:00 Uhr in der Helstorfer Kirche will dem Glück auf die Spur kommen mit den Seligpreisungen Jesu aus der Bergpredigt. Unter dem Thema "Das Glück ist auf dem Weg" leitet die Lektorin Johanne Bookmeyer die Andacht zum Reformationstag, unterstützt durch Jörg Eikemeier an der Orgel. Alle Glücksucher/innen sind herzlich dazu eingeladen.
    Adventskalender unserer Stiftung "Lichter im Norden" auch dieses Jahr wieder ihr Begleiter in der Adventszeit
    Kirchenkreis Wunstorf/Neustadt (06.10.09): Nach dem Erfolg im letzten Jahr, gibt es den Adventskalender 2009 als Neuauflage. Auch dieses Jahr wird Kalender von der Wunstorfer Designerin Anja Haake gestaltet. Der Adventskalender der Stiftung "Lichter im Norden" mit Motiven der Kirchengemeinden aus der Nordregion des Kirchenkreises kostet nur fünf Euro. Er eignet sich als schönes Geschenk, ist ein Begleiter durch die Adventszeit und gleichzeitig, wie im Vorjahr, ein 24-faches Los. Spielen Sie mit und helfen Sie Ihrer Kirchengemeinde.
    Sie erhalten den Adventskalender in allen Kirchengemeinden der Region Nord des Kirchenkreises.

    Weitere Informationen über die Stiftung und den Adventskalender in jedem Pfarramt, bei den Vorstands- und Beiratsmitgliedern sowie beim Geschäftsführer Thomas Schlichting (05031 - 778 145).

    Letztes Jahr hatte der kleine Tim nicht nur Glück bei der Auslosung, sondern richtig "Schwein".

    Neues von der Stiftung "Lichter im Norden"
    Kirchenkreis Wunstorf/Neustadt (06.10.09): Die Landeskirche freut sich über den guten Start der Stiftung "Lichter im Norden" und bietet ab sofort einen zusätzlichen Anreiz:
    Sie gibt für eine eingeworbene Spende von jeweils 3,-- Euro von sich aus 1,-- Euro hinzu.
    Da der Kirchenkreis die Stiftung von Anfang an auch auf diese Weise fördert und dies auch beibehält, ergibt sich eine Förderung von insgesamt 2,-- Euro pro eingeworbene 3,-- Euro. Dies ist ein großer Ansporn. Wir hoffen, dass dieses Angebot uns alle, die Spenderinnen und Spender und auch die Spendensammler beflügelt! Beispielrechnung:
    30,-- Euro Ihre Spende
    +20,-- Euro Förderung durch Landeskirche und Kirchenkreis
    =50,-- Euro für das Stiftungsvermögen
    Die Stiftung "Lichter im Norden" unterstützt ausschließlich kirchliche Projekte in der Region Nord unseres Kirchenkreises, den die Kirchengemeinden Basse, Dudensen, Eilvese, Hagen, Helstorf, Mandelsloh, Mariensee, Niedernstöcken, Otternhagen, Abbensen, Esperke, Laderholz, Lutter, Metel, Scharrel und Suttorf bilden.

    Wünschen Sie weitere Informationen zur Stiftung "Lichter im Norden"?
    Dann sprechen Sie bitte unsere Beirats- oder Vorstandsmitglieder an oder Ihr Pfarramt oder den Geschäftsführer der Stiftung Thomas Schlichting (05031- 778 145)
    Lichter im Norden
    KTO 315 354 00
    Raiffeisen Volksbank Neustadt e. G.
    BLZ 250 692 62

    "Kirchenmäuse" feiern Erntedank
    Helstorf (25.09.09): Kim, die Kirchenmaus freut sich schon darauf, dass am Freitag, 2. Oktober, 16.30 Uhr wieder viele Kleinkinder in die Helstorfer Kirche kommen, um einen "Kirchenm&aumml;use-Gottesdienst" zu feiern. Diesmal geht es um Erntedank. Eine Gruppe junger Mütter der Kirchengemeinde hat zusammen mit Pastorin Annedore Wendebourg eine halbstündige Andacht vorbereitet, in der neben Singen und Geschichte hören ein großer bunter Erntekorb bereitet wird.
    Im Anschluss an die Feier, zu der natürlich auch Mütter, Väter, Geschwisterkinder und Großeltern herzlich eingeladen sind, gibt es die Möglichkeit, in der Pfarrdiele bei Leckerem aus dem Garten und Getränken noch ein wenig zusammen zu bleiben.
    Zum Erntedank nach Warmeloh
    Helstorf (23.09.09): Zum Erntedankfest lädt die Familie Meyer zu Hartlage aus Warmeloh die Kirchengemeinde am 4. Oktober, 11 Uhr auf ihren Hof Neustädter Str. 17.
    "Ein Bauernhof, das ist an und für sich der richtige Platz um Erntedank zu feiern. Mir hat das immer gefallen auf den Höfen, damals in Rodenbostel und in Vesbeck, Und vor zwei Jahren in Abbensen in der Scheune, das doch war ein feiner Gottesdienst mit all den Kindern, und viele Landwirte waren da", schwärmt Wally Hemme. "Ich komme ganz sicher nach Warmeloh!"
    Seit acht Jahren wandert der Erntedankgottesdienst alle zwei Jahre aus der Helstorfer Kirche aus in die Höfe der umliegenden Dörfer. Familie Meyer zu Hartlage freut sich darauf, dass in ihrer dann festlich geschmückten Scheune die große Erntekrone bei feierlichen Bläserklängen aufgehängt wird, und hofft auf viele Kinder, die mitgebrachtes Obst, Gemüse oder Blumen aus dem eigenen Garten zum Altar bringen.
    Ein Höhepunkt im Gottesdienst wird sein, dass die Gemeinde ihre Pfarrsekretärin Heidi Leinz nach über 15 Jahren Dienst in den Ruhestand verabschiedet. In all dieser Zeit war sie so etwas wie die Seele der Gemeinde und so soll im Gottesdienst und beim anschließendem rustikalen Erntefrühstück allen Gemeindegliedern die Möglichkeit gegeben werden, ihr ganz persönlich Dank und gute Wünsche zu übermitteln. Gleichzeitig wird Frau Katja Wolkenhauer als neue Gemeindesekretärin eingeführt.
    Solt un Licht - Plattdeutsche Sommerkirche am Schmiedetag
    Helstorf (13.07.09): im Rahmen der Sommerkirche lädt am Sonntag, 19. Juli, 10:00 Uhr die Kirchengemeinde Helstorf zusammen mit dem Museums- und Heimatverein alle Menschen der Region, die sich der heimischen Muttersprache verbunden fühlen, zu einem plattdeutschen Gottesdienst im Eichenwäldchen an der alten Schmiede nach Helstorf ein. Alltagsdinge wie Salz und das Licht einer Kerze, die - so unscheinbar sie sind - große Wirkung entfalten, bilden den Hintergrund für die Predigt von Pastorin Annedore Wendebourg. Sie wird unterstützt von Männern und Frauen umliegender Dörfer, die Texte und Gebete vortragen. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Helstorfer Posaunenchor ausgestaltet. Die Veranstaltung ist der Auftakt des traditionellen Helstorfer Schmiedetages, bei dem nach der geistigen Speise auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen wird. Verschiedene Handwerker, wie auch die Spinnerinnen und Weberinnen zeigen ihre Kunst- und in der alten Schmiede kann auch selbst unter Anleitung der Schmiedehammer geschwungen werden.
    Sommerlicher Gemeindenachmittag in Vesbeck
    Helstorf (29.06.09): Zu einem besinnlich-fröhlichen Gemeindenachmittag im Schützenhaus Vesbeck lädt die Kirchengemeinde Helstorf am Freitag, den 10. Juli, 15:00 Uhr herzlich ein.
    Er beginnt mit einer Abendmahlsfeier, im Anschluss daran Kaffeetrinken mit selbstgebackenen Torten, gerahmt von Geschichten und frischen Sommerliedern mit dem Posaunenchor Helstorf. Willkommen sind nicht nur Gemeindemitglieder aus Vesbeck sondern auch aus anderen Gemeindeteilen, insbesondere Senioren, denen ein Kirchgang schon schwer fällt. Wer zu der Veranstaltung abgeholt werden möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro Tel: 05072/322
    Geh aus mein Herz mit "Heidi"
    Helstorf (22.06.09) : Im Rahmen der "Sommerkirche" lädt die Kirchengemeinde am Sonntag zu 18:00 Uhr zu einem Abendgottesdienst in die Johanniskapelle Abbensen ein.
    Im Mittelpunkt steht die Titelheldin des Kinderbuches "Heidi" von Johanna Spyri. Episoden aus diesem Roman werden in szenischen Lesungen vorgetragen. Was kaum jemand weiß: In dem Buch spielen die Choräle von Paul Gerhard wie das bekannte "Geh aus, mein Herz" eine besondere Rolle und sollen auch im Gottesdienst gesungen werden, begleitet vom Posaunenchor. Pastorin Annedore Wendebourg und der Gottesdienst-Arbeitskreis der Gemeinde, die gemeinsam diesen Gottesdienst vorbereitet haben, freuen sich, wenn auch Menschen aus der Region den Weg in die kleine Kapelle ganz am Rande des Kirchenkreises finden. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle Teilnehmenden zu einem Grillfest im Garten der Kapelle eingeladen.
    Mit allen Sinnen - Sommerkirche
    Neustadt-Nord (22.06.09) : Sie hat mittlerweile schon Tradition, die Sommerkirche der Gemeinden im Norden Neustadts während der großen Ferien. Wieder haben die Pastorinnen und Pastoren, die Lektorinnen, Kirchenvorstände, Chöre und Musikgruppen eine Reihe außergewöhnlicher Gottesdienste vorbereitet, für all die Menschen, die Freude daran haben, mit Menschen aus der Region zu feiern, bzw. einmal über die Grenzen ihrer Gemeinde zu schauen.
    Dabei gilbt es nicht nur fremde Kirchen zu erkunden. Lob Gottes, das passt gerade in der Sommerzeit auch gut in die freie Natur, befanden die Verantwortlichen. So gibt es Feiern am Stöckendrebber Leine-Deich (28.6., 11 Uhr, anders als in manchen Gemeindebriefen vorangekündigt), im Franzseebad Amedorf (5.7., 10 Uhr), an der Wassermühle Averhoy (12.7., 10:15 Uhr) und unter den Eichen an der Helstorfer Schmiede (19.7., 10 Uhr).
    "Mit allen Sinnen" glauben und Glaubenserfahrung weiter geben. Das war dem "Runden Tisch Gottesdienst" der Region beim Ideensammlen ein besonderes Anliegen, gerade wo traditionell in der Evangelischen Kirche meist nur der Hörsinn angesprochen wird. Im Rosencafe Wassermann an der B6/ Eilvese (2.8., 11 Uhr) spielen Düfte eine besondere Rolle, abends wird in der kleinen Dudenser Kirche zum Wohl-Fühlen eingeladen (2.8., 18:00 Uhr) "die Freundlichkeit Gottes schmecken" können die Besucher beim LebensArt-Speisungsgottesdienst in und vor der Klosterkirche Mariensee (26.7., 10 Uhr). Zum Hören, aber auch Mitsingen ermuntert der Chorgottesdienst in der kleinen gotischen Kapelle in Esperke (5.7., 18 Uhr). Um den Blick zu schärfen, Neues wahrzunehmen geht es in "Kunst und Kirche" in Otternhagen (26.7., 18 Uhr). Alle Sinne anzusprechen, wenngleich nur in der Phantasie, verspricht der Gottesdienst in Abbensen mit szenischer Lesung aus dem Buch "Heidi" von Johanna Spyri (28.6., 18 Uhr). Bei vielen der Gottesdienste ist im Anschluss die Möglichkeit, bei einem Imbiss in fröhlicher Runde den Vormittag oder Abend ausklingen zu lassen.
    Das gesamte Programm ist in den Gemeindebriefen zu finden, oder aber in Pfarrämtern zu erfragen. Einzelne Gottesdienst werden in der Presse besonders angekündigt.
    Presseartikel über unseren neuen Friedhofswärter
    Neustadt: Hier finden Sie den Link, der den Presseartikel öffnet.
    "Fest unter der Eiche" mit konzertantem Auftakt
    Helstorf (29.05.09): Am Sonntag, 14. Juni, lädt die Kirchengemeinde Helstorf ein zu einem musikalischem Gemeindefest.
    Beginn ist um 11 Uhr mit einem Konzertgottesdienst in der Kirche.
    Mit fröhlichen Melodien möchten die Chöre und Musikgruppen der Gemeinde die Zuhörer auf den Sommer einstimmen. Das Programm umfasst eine Bandbreite von klassischen Werken des Barock und der Neuzeit über Gospelmusik bis hin zu volkstümlichen Stücken wie dem schwedischen Sommerpsalm. Neben dem Spiritualchor "Joy of Gospel" und dem Kirchenchor musizieren in gewohnter Reinheit das Flötenensemble und der Posaunenchor verstärkt um die Gruppe der Jungbläser. Außerdem wird auch die romantische Heyder-Orgel zu hören sein.
    Nach diesen musikalischen Genüssen wartet an der Pfarrdiele ein großes Büfett voll kulinarische Genüsse auf viele Gäste. Daneben gibt es auch Grillwürstchen sowie Kaffee und Kuchen. Der Posaunenchor wird für beschwingte Stimmung sorgen und der Kirchenchor lädt zum offenen Volkslieder-Singen ein. Für Kinder sind lustige Spiele vorbereitet.
    Erfüllt und begeistert - Pfingstgottesdienst an der Vesbecker Wassermühle
    Vesbeck (28.05.09): Gemeinsam feiern die Kirchengemeinden Helstorf und Niedernstöcken am Pfingstmontag einen Familiengottesdienst zum traditionellen Mühlentag an der Vesbecker Wassermühle. Kinder schöpfen Wasser aus der Beeke, mit dem dann ein Kind getauft wird. Fröhliche Lieder, eine Bibelgeschichte und ein Luftballon erzählen davon, was es heißt, von Gottes gutem Geist erfüllt zu sein. Im Anschluss lädt der Mühlenverein dazu ein, noch beisammen zu bleiben und miteinander zu feiern. Es warten kulinarische Genüsse und mancherlei Aktionen.
    Presseartikel zum Gottesdienst auf der Reiterheide, Himmelfahrt 2009
    Neustadt (24.05.09): Hier finden Sie den Link, der den Presseartikel öffnet.
    Himmelfahrt auf der Reiterheide
    Helstorf (18.05.09): Die Kirchengemeinde Helstorf lädt auch in diesem Jahr wieder herzlich ein zum traditionellen Gottesdienst auf der Reiterheide. Es spielt der Helstorfer Posaunenchor, Die Predigt hält Pastorin Annedore Wendebourg. Im Anschluss lädt das CVJM-Heim Abbensen die Gottesdienstbesucher und -besucherinnen auf ihrem Gelände zu einem deftigen Essen am Tag der offenen Tür.
    Konzert mit Orgelschülern
    Helstorf (11.05.09): Mit einer Abendmusik in der Kirche zu Helstorf stellen sich die Orgelschülerinnen und Orgelschüler des Kirchenkreises Neustadt-Wunstorf am Sonnabend, dem 16. Mai um 18.00 Uhr mit ihrem Können der Öffentlichkeit vor. Unter der Leitung ihrer Lehrerin Stifts- und Kreiskantorin Claudia Wortmann spielen Anna Caroline Stadtländer aus Schneeren, Mariya Kashina und Svitlana Zinndorf aus Schloß Ricklingen, sowie Tobias Schönwitz und Tobias Timm aus Wunstorf an der erst kürzlich restaurierten Heyder-Orgel von 1864 Werke von Johann Sebastian Bach, Dietrich Buxtehude u.a. Die Gemeinde ist herzlich eingeladen, bei den von den Organistinnen und Organisten gespielten Chorälen mitzusingen.
    Konzert fällt aus
    Helstorf (08.04.09): Das für Freitag, den 17. April angekündigte Orgel- und Cembalo-Konzert der Geschwister Nastase aus Bukarest in der Helstorfer Kirche muss aus Krankheitsgründen abgesagt werden.
    Das nächste Konzert an der Helstorfer Orgel ist eine Abendmusik gestaltet von Schülerinnen und Schülern der Stiftskantorin Claudia Wortmann aus Wunstorf am 16. Mai um 18:00 Uhr.
    Wovon lebt der Mensch? - Festmahl in der Kirche
    Helstorf (26.03.09): Das Gemälde "Abendmahl" des zeitgenössischen Malers Ben Willikens soll zur Betrachtung einladen, wenn die Kirchengemeinde Helstorf zum Gründonnerstag ein Tischabendmahl in der Kirche feiert. Die festlich gedeckten Tafeln im Altarraum der Kirche stehen im krassen Gegensatz zu dem fast sterilen, provokant leeren Tisch auf dem Gemälde. Ein Vorbereitungskreis aus der Gemeinde zusammen mit Pastorin Wendebourg hat sich davon inspirieren lassen, der Frage nachzugehen: Wovon lebt der Mensch?
    Innerhalb des Gottesdienstes wird die Feier des Abendmahls verbunden mit einer festlichen, wenn auch schlichten Mahlzeit, bei der Zeit zum Austausch und Kennenlernen ist. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Flötenkreis der Gemeinde ausgestaltet.
    Presseartikel zur Passionsandacht vom 18.03.09
    Neustadt (25.03.09): Hier finden Sie den Link, der den Presseartikel öffnet.
    Osternachtsfeier am Ostermorgen
    Abbensen (25.03.09): "Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!" Dreimal wird der Ruf wiederholt, dreimal antwortet die Gemeinde darauf mit dem Halleluja, das jetzt nach sieben Wochen zum ersten Mal wieder erklingt. Das ist der Höhepunkt der Osternacht, die von der Kirchengemeinde Helstorf in diesem Jahr erstmalig gefeiert wird - in der kleinen Kapelle in Abbensen. Der Gottesdienst beginnt am Ostersonntag um 5:30 Uhr, wenn es noch Nacht ist, mit einer Licht-Zeremonie: Die Osterkerze wird mit dem Ruf "Christus ist das Licht" in die dunkle Kapelle getragen und alle entzünden ihre Kerzen daran, ehe das große Osterlob erklingt und der Altar, der am Karfreitag geschlossen worden war, wieder aufgeklappt und geschmückt wird.
    In den letzten Jahren war immer wieder im Anschluss an den Karfreitags-Gottesdienst die Bitte geäußert worden, den Altar im Beisein der Gemeinde wieder zu öffnen. So entstand die Idee zu einer Auferstehungsfeier am Ostermorgen. Eine Reihe von Gemeindegliedern haben den Gottesdienst mit Pastorin Wendebourg vorbereitet und freuen sich auf viele Frühaufsteher.
    Im Anschluss sind alle herzlich eingeladen zu einem fröhlichen Osterfrühstück im Dorfgemeinschaftshaus. Für das Büfett dürfen gern Spenden mitgebracht werden.
    Übrigens: Wer beide Gottesdienst mitfeiern möchte, ist herzlich eingeladen zum Gedächtnis der Todesstunde Jesu am Karfreitag um 15:00 Uhr, ebenfalls in der Abbenser Kapelle.
    Himmel oder Hölle?
    Konfirmanden stellen sich vor
    Helstorf (16.03.09): die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Kirchengemeinde Helstorf haben sich ein anspruchsvolles Thema für ihren Vorstellungsgottesdienst am 22. März um 19:00 Uhr ausgewählt: "Sterben, Tod - und was kommt danach?"
    Dafür haben sie sich beschäftigt mit dem Prozess des Sterbens, mit dem, was Menschen in Trauer-Situationen hilft, mit Jenseitshoffnungen der verschiedenen Religionen, und mit mittelalterlichen und heutigen Vorstellungen von Himmel und Hölle. Trotz der ernsten Thematik möchten sie, dass es ein fröhlicher Gottesdienst wird. Dafür haben sie peppige Lieder ausgewählt, mehrere Rollenspiele erarbeitet, Bilder gemalt und sogar ein Gedicht geschrieben. Damit auch andere Jugendliche kommen und sonstige Langschläfer, haben die Konfirmanden sich einen Abendtermin für ihre Vorstellung gewählt. Die Veranstaltung findet in der Kirche Helstorf statt.

    Posaunen, Gospelchor und andere gestalten Andachten
    Helstorf (27.02.09): An vier Abenden in der Passionszeit, jeweils mittwochs, beginnend mit dem 11. März, gestalten Gruppen aus der Kirchengemeinde um 19.00 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf eine kurze Andacht, in der die besondere Zeit vor Ostern mit Gedankenanstößen zum Innehalten gefüllt wird. In diesem Jahr beteiligen sich der Posaunenchor, die "Joy of Gospel", Vorkonfirmanden und das Team der "Kirchenmäuse-Krabbelgottesdienste" mit kreativen Beiträgen an der Andachts-Reihe.
    Tagesrubrik, Termine aus den Dörfern:
    11. März: Helstorf: 19.00 Uhr Pfarrdiele Helstorf, Passionsandacht, gestaltet vom Posaunenchor Helstorf
    18. März: Helstorf: 19.00 Uhr Pfarrdiele Helstorf, Passionsandacht, gestaltet vom Chor "Joy of Gospel"
    25. März: Helstorf: 19.00 Uhr Pfarrdiele Helstorf, Passionsandacht, gestaltet von den Vorkonfirmanden und -konfirmandinnen
    1. April: Helstorf: 19.00 Uhr Pfarrdiele Helstorf, Passionsandacht, gestaltet vom Team der Krabbelgottesdienste

    "Danke, Gott, du gabst mir Hände" - Krabbelgottesdienst
    Helstorf (16.02.09): Am Freitag, 20. Februar, lädt Kim, die Kirchenmaus alle kleinen und großen "Kirchenmäuse" zu einem Krabbelgottesdienst in die Pfarrdiele Helstorf ein. Unter dem Thema "Danke, Gott, du gabst mir Hände" können schon die ganz kleinen Kinder (und Erwachsenen) hören, sehen und vor allem erleben, was ihre Hände bewirken können. Dazu erzählt die Kirchenmaus in Geschichten, was Jesus mit seinen Händen gemacht hat. Natürlich gibt es auch wieder eine Aktion, an der alle sich beteiligen können.
    Im Anschluss an die Feier, zu der außer den Krabbelkindern natürlich auch Mütter, Väter, Geschwisterkinder, Paten und Großeltern herzlich eingeladen sind, gibt es die Möglichkeit, bei Keksen und Getränken noch ein wenig zusammen zu bleiben.
    "Kirchenmäuse"-Krabbelgottesdienst: Neuer Termin
    Helstorf (29.01.09): Der für den 13. Februar angekündigte Gottesdienst für Kinder von Null bis drei Jahren "Danke, Gott, du gabst mir Hände" muss aus internen Gründen um eine Woche verschoben werden, findet jetzt also am 20. Februar, 16:30 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstr. 13 statt
    Sonntags-Lob
    Helstorf (23.01.09): "Gott Lob, der Sonntag kommt herbei, die Woche wird nun wieder neu" Mit diesem Lied und einem Lichtritus, der daran erinnert, dass jeder Sonntag ein kleines Osterfest ist, beginnt die Gemeinde, wenn sie jeweils am 1. Sonntag im Monat den Gottesdienst in einer neuen Form feiert. "Uns war es wichtig, dass jeden Sonntag Gottesdienst gefeiert wird, auch wenn unsere Pastorin jetzt nur noch eine dreiviertel Stelle und somit einmal im Monat frei hat." erläutert Heino Dubbels, der Vorsitzende des Gottesdienst-Ausschusses der Gemeinde, "Und so haben wir in einem kleinen Arbeitskreis mit Frau Wendebourg eine Form entwickelt, die maximal 45 Minuten dauern soll, und die jedes mündige Gemeindeglied leiten kann." Am 1. Februar um 11 Uhr startet das neue Angebot in der Pfarrdiele Helstorf, zu dem die Verantwortlichen herzlich einladen.
    Offener Gospelworkshop mit Janine Smith
    Helstorf (08.01.09): Der Gospelchor Joy of Gospel bietet am 24. Januar in der Helstorfer Kirche einen Workshop für alle, die gern Gospel singen oder es ausprobieren möchten. Dem Chor ist es gelungen als Leitung Janine Smith zu gewinnen, die auf langjähriges Engagement und Erfahrung in vielen Bereichen der Musik zurückgreifen kann. Aufgewachsen und ausgebildet in New York hat sie anschließend viele Teile der Welt bereist und unter anderem in Chören wie "The Black Gospel Singers" mitgewirkt. Ein Workshop mit ihr verspricht
    Abwechslung, Spaß und vor allem "Gospelfeeling".
    Informationen und Anmeldung dafür bitte bis zum 20. Januar bei C.Metterhausen,
    Tel 05072 1414.
    Krippenspiel-Musical "Sonderbar"
    Helstorf (18.12.08): Nach dem großen Erfolg des vergangenen Jahres wird in der Helstorfer Kirche auch an diesem Heiligen Abend wieder ein Musical in den beiden Kinder-Christvespern um 14:30 Uhr und um 16:00 Uhr aufgeführt.
    Acht Wochen lang haben knapp 20 Kinder und Jugendliche unter der Leitung von Erdmuthe Dießelhorst und Petra Seide-Matthies unterstützt von einigen Jugendlichen Texte und Melodien von Gaba Mertins gelernt, geprobt und Kulissen gebaut, um am Heiligen Abend die kleinen und großen ZuhörerInnen ins kleine Stüdtchen zu versetzen. Dort in einem Stall haben sich wahrhaft sonderbare Dinge zugetragen. Eine Panne im himmlischen Plan? Oder das allergrößte Geschenk der Welt?
    Twüschen de Johre - Kerken up Platt
    Helstorf (16.12.08): Noch ganz im Zeichen der Weihnacht steht der Gottesdienst in plattdeutscher Sprache, der am Sonntag, 28. Dezember um 17:00 Uhr für die ganze Region in der Helstorfer Kirche gefeiert wird. Noch einmal werden die echten Kerzen am Christbaum brennen. Noch einmal werden die alten Weihnachtslieder erklingen - auf Platt. Pastorin Annedore Wendebourg, die die Predigt hält, freut sich, dass der Männerchor Esperke unter Leitung von Wilhelm Blanke mit einigen plattdeutschen Weihnachtsliedern den Gottesdienst bereichern wird. Weiter wirken mit Lektoren und Lektorinnen aus verschiedenen Dörfern Neustadts und der Wedemark und es spielt der Helstorfer Posaunenchor unter Leitung von Fritz Meyer. Alle, die die plattdeutsche Sprache mögen und die Weihnachtszeit mit einem besinnlich-fröhlichem Gottesdienst ausklingen lassen möchten, sind herzlich eingeladen.
    Adventskonzert
    Helstorf: Am Sonntag, 14. Dezember, 18.00 Uhr möchten die Chöre und Musikgruppen der Kirchengemeinde Helstorf mit stimmungsvollen adventlichen Weisen ein großes Publikum auf die Weihnacht einstimmen. Das Programm umfasst eine Bandbreite von klassischen Werken des Barock und der Neuzeit über Gospelmusik bis hin zu volkstümlichen Melodien wie Jinglebells, vorgetragen von der Nachwuchsbläser-Gruppe. Neben dem Spiritualchor "Joy of Gospel" und dem Kirchenchor musizieren in gewohnter Reinheit das Flötenensemble und der Posaunenchor. Außerdem wird auch die erst kürzlich restaurierte romantische Heyder-Orgel zu hören sein. Das Konzert findet in der Helstorfer Kirche statt. Der Eintritt ist frei.
    Adventlicher Nachmittag in Vesbeck
    Vesbeck: Am 12. Dezember um 15:00 Uhr wartet im Schützenhaus Vesbeck ein mit selbstgebackenen Torten und Gebäck reichlich gedeckter, adventlich geschmückter Tisch auf die Gäste, die gern mit anderen zusammen die alten Adventslieder singen und Geschichten hören. Begonnen wird die Feier mit einer Abendmahlsfeier.
    Musikalisch wird der Nachmittag vom Helstorfer Posaunenchor gestaltet.
    Gastgeber ist die Kirchengemeinde Helstorf.
    Willkommen sind nicht nur Gemeindemitglieder aus Vesbecker sondern auch aus anderen Gemeindeteilen. Wer zu der Veranstaltung abgeholt werden möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro Tel: 05072/322
    Spende für´s Kapellendach
    Abbensen: Erfreut und berührt zugleich war Pastorin Annedore Wendebourg als ihr im Namen der zwölf älteren Damen des Frauenkreises deren Leiterin Maren Ueberall einen Briefumschlag mit 200 Euro für das Dach der Kapelle in Abbensen übergab. "Ich dachte, das wäre längst bezahlt:" hatte Frau Ueberall gestaunt, als sie einige Tage zuvor davon hörte, dass der Gemeinde das für das im Frühjahr erneuerte Kapellendach noch immer 5.000 Euro fehlen. Die Sanierung damals war unumgänglich gewesen, um bestehende Schäden nicht noch zu vergrößern. Der Kirchenkreis hatte die Hälfte der Kosten übernommen, den Rest zunächst ausgelegt. Diese ca. 10.000 Euro muss die Gemeinde selbst sammeln. Trotz vieler Spenden kam bislang nur die Hälfte zusammen.
    Als Frau Ueberall das den Frauen berichtete, waren diese sofort einig: "Da müssen wir helfen!" und legten zusammen, um ihrer Pastorin ein besonderes Nikolaus-Geschenk für die Gemeinde zu übergeben zu können.

    Mit Kinderkarussell und Tombola: Adventsbasar in Helstorf
    Helstorf: Wenn am 30. Nov., 13,30 Uhr bei der Andacht in der Helstorfer Kirche die erste Kerze am Adventskranz angesteckt wird, beginnt die weihnachtliche Festzeit - in Helstorf mit dem großen Basar der Kirchengemeinde. Neben einem reichhaltigen Angebot von Schmuck und Kunsthandwerk aus Holz, Glas und Ton, das in monatelanger Arbeit von jungen Frauen aus der Gemeinde hergestellt wurde, gibt es in diesem Jahr erstmals einen Flohmarkt mit gut erhaltenen gebrauchten Advents- und Weihnachts-Artikeln.
    Mit dem Erlös soll wieder ein Missions-Krankenhaus im äthiopischen Aira unterstützt werden. Hier wird mit dem Geld auch mittellosen Patienten eine notwendige Operation ermöglicht.
    Über die Weihnachtsartikel hinaus lockt natürlich das große Tortenbüfett, und vor allem die Tombola mit wertvollen Gewinnen, unter anderem ein Ölwechsel mit Ölfilter, eine Kaffee-Pads-Maschine, eine Bohrmaschine, und - besonders begehrt: ein Wochenend-Ausflug mit einem großen BMW.
    Für die Kinder wurde wieder ein Karussell gestiftet, das kostenlos fährt.
    Im großen Zelt, ebenfalls von einer örtlichen Firma gestiftet, kann Gegrilltes und Glühwein genossen werden, Jugendliche backen Waffeln, herzhaft oder süß und für die richtige Stimmung sorgen ab 14:15 Uhr der Posaunenchor und ab 15:30 Uhr die Kinder des Helstorfer Kindergartens mit Advents- und Weihnachtsweisen.

    "Sonderbar" - Krippenspiel-Musical sucht Mitspielende
    Helstorf: Nach dem Erfolg des vergangenen Jahres soll zu Weihnachten wieder ein Krippenspiel-Musical in der Helstorfer Kirche aufgeführt werden. Dazu werden viele kleine und große, junge und alte Menschen gebraucht, die Lust zum Singen und Spielen haben, die gern Kulissen bauen, die sich instrumental einbringen können und so weiter. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!
    Die erste Probe findet bereits am Sonnabend, dem 1. Nov. von 16 bis 18 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstr. 13, statt. Dort werden die weiteren Termin besprochen. Aufgeführt werden soll das Musical am Heiligen Abend um 14:30 und um 16:00 Uhr in der Helstorfer Kirche. Wer diesen ersten Termin nicht wahrnehmen kann, aber trotzdem mitwirken möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro unter 05072/322.
    "Lebendiger Adventskalender" - Wer macht mit?
    Helstorf: Es ist mittlerweile eine schöne Tradition geworden: An jedem Tag vom ersten bis zum 23. Dezember gestaltete eine Person, eine Familie oder eine Institution aus dem Kirchspiel Helstorf/ Abbensen ein Fenster ihres Hauses in besonderer Weise adventlich mit der entsprechenden Zahl. Um 18.00 Uhr des betreffenden Tages kommen dann zwischen Menschen aus der Nachtbarschaft, dem Freundeskreis oder einfach Große und Kleine, die gern in der Adventszeit mit anderen die alten Lieder singen oder neue lernen. Das geschmückte Fenster wird bestaunt, eine Geschichte gehört, gesungen und es gibt etwas Heißes zu trinken. Die Vorbereitung macht nicht viel Arbeit: Becher, Thermoskannen, die Liederhefte werden von einer gastgebenden Familie zur nächsten weiter gereicht, ein möglicher Ablauf liegt bereit, lediglich das Fenster muss geschmückt werden und eine schöne Geschichte herausgesucht werden. In der Vergangenheit haben sich auch einige Male Nachbarn zusammengetan.
    Wer Lust hat, sich mit der Gestaltung eines Fensters daran zu beteiligen, wird gebeten, sich im Gemeindebüro der Kirchengemeinde (05072/ 322) oder bei Frau Kober (05072/ 7412) zu melden. Die Betreffenden sollten sich auch den Termin für Information und Koordination schon einmal vormerken: Do., 6. November, 19:30 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf, Terminkalender bitte nicht vergessen!
    Gottesdienst für die ganz Kleinen
    Helstorf: Am 7. November lädt wieder um 16:30 Uhr das Krabbelgottesdienst-Team der Kirchengemeinde Helstorf/ Abbensen mit der Kirchenmaus Kim zu einem Gottesdienst für die Allerkleinsten ein. Dieses Mal erzählt Kim, wie Jesus immer wieder mit Menschen gegessen hat, und auf einfache kleinkindgerechte Art wird mit allen gemeinsam das Abendmahl gefeiert. Wie immer ist im Anschluss in der Pfarrdiele noch die Möglichkeit, bei Kakao und Keksen zusammen zu sein. Eingeladen sind außer den Krabbelkindern natürlich auch Mütter, Väter, Omas, Opas und Geschwister.
    Was ist eine dreiviertel Pastorin?
    Helstorf: Schon im Jahre 2003 hatte der Kirchenkreistag im Zuge der ersten Sparrunde beschlossen, die Helstorfer Pfarrstelle auf "3/4" zu kürzen. Zum 1.Januar 2009 wird diese Kürzung nun umgesetzt. Da ergeben sich viele Fragen. Gemeindemitglieder sind verunsichert: Was bedeutet das für die Gemeinde, für die Einzelnen, für die Pastorin Annedore Wendebourg.
    Nach internen Beratungen im Kirchenvorstand der Kirchengemeinde lädt dieser die Gemeinde am 13. November um 19:00 Uhr zu einem Informationsabend in die Helstorfer Pfarrdiele. dort wird er die notwendigen änderungen und deren Auswirkungen auf das Gemeindeleben erläutern und sich den Fragen der Mitglieder stellen.
    Ein Reporter lernt das Vaterunser
    Helstorf: Willi Wichtig, der Herr der klugen Fragen und schnellen Worte staunte nicht schlecht, wie viel das alte Vaterunser-Gebet mit seinem Leben zu tun hat: Zu dem großen Gott darf man einfach Vater sagen, schon Kinder können helfen, das Reich Gottes vom Himmel auf die Erde zu bringen, Teilen macht satt und Vergeben macht nicht nur den anderen sondern auch einen selbstt frei und leicht. Dies und mehr erfuhren er und knapp zwanzig Kinder an den vier Tagen der Kinderbibelwoche ein Gebetswürfel durch Geschichten von Jesus und seinen Jüngern. Diese wurden gespielt von Konfirmanden und älteren Jugendlichen, die zusammen mit Ehepaar Burger aus Abbensen und Pastorin Annedore Wendebourg abwechslungsreiche Nachmittage vorbereitet hatten. In Teamspielen mussten die Kinder gemeinsam ein Wasserglas auf einer Tischdecke ohne Tisch transportieren, ein "Moor" überqueren und schreiben ohne den Stift zu berühren, In Sinnesspielen erfuhren sie, wie es ist, wenn man blind ist, gehbehindert oder keine Finger an der Hand hat. Es wurden Gebetswürfel gebastelt und Handys mit einer Flatrate zu Gott. Es wurden Brezeln gebacken Schokoladen-Fruchtspieße bereitet und natürlich gesungen und gebetet. An jeden Tag konnte im frisch gedruckten "Helstorfer Tagesspiegel" die neusten Reportagen von Willi Wichtig nachgelesen werden .
    Die Woche endete am Sonntag mit einem fröhlichen Familiengottesdienst, an dem alle Jugendlichen mitwirkten und Willi noch einmal eine harte Lektion verpasst bekam.
    Allen Mitwirkenden und Kindern haben die Tage großen Spaß bereitet.

    Kinderbibelwoche in den Herbstferien
    Helstorf: Nix los in den Herbstferien? Doch! Vom 22. bis 25. Oktober begrüßt jeweils um 14.00 Uhr Willi Wichtig, "der Herr der klugen Fragen und Meister der flinken Worte" Kinder von 6-10 Jahren in der Pfarrdiele. Unter dem Thema "Hey du, hör mir zu" lädt die Kirchengemeinde Helstorf ein, in einer Kinderbibelwoche dem Vaterunser auf die Spur zu kommen. Durch Bibelgeschichten, von Jugendlichen vorgespielt, Bastel-Angebote, Lieder und Spiele können die Kinder entdecken, was dieses Gebet mit ihrem Leben zu tun hat. Und natürlich wird auch wieder ein Fest gefeiert.
    Die Nachmittage enden jeweils um 17.00 Uhr. Um einen Kostenbeitrag von 1 Euro pro Tag wird gebeten.
    Die Kinderbibelwoche endet am 26.10. um 10 Uhr in der Helstorfer Kirche mit einem Familiengottesdienst.
    Anmeldungen bis 18. Oktober im Gemeindebüro
    Darbringung der Erntegaben und Kirchenfrühstück
    Helstorf: Die Kirchengemeinde Helstorf lädt Jung und Alt am 5. Oktober um 10.00 Uhr zum Erntedankfest in die Helstorfer Kirche ein. Nach dem unter den Klängen von feierlicher Blasmusik zwei Landwirte die Erntekrone in die Kirche getragen haben und diese im Altarraum aufgehängt ist, werden Kinder ihre Erntegaben zum Altar bringen. Es wäre schön, wenn alle Kinder dafür ein Stück Obst oder Gemüse oder Blumen aus dem Garten mitbringen. Außerdem können sie ihre Taufkerzen mitbringen; diese werden dann während des Gottesdienstes entzündet.
    Im Anschluss an den Gottesdienst wird vor der Kirche für alle ein süß-deftiges Kirchenfrühstück angeboten (Bei schlechtem Wetter in der Kirche oder in der Pfarrdiele). Dazu spielt der Posaunenchor geistliche und volkstümliche Weisen.
    Adventskalender der Stiftung "Lichter im Norden" - ein schönes Mitbringsel für fünf Euro
    Mitmachen und gewinnen! Er ist ein schönes Geschenk, ein Begleiter durch die Adventszeit und gleichzeitig ein 24-faches Los:
    Der von der Grafikerin Anja Haake gestaltete Adventskalender der Stiftung "Lichter im Norden" mit Motiven aus dem Neustädter Land kostet nur fünf Euro.
    Und das Beste:
    Der Reinerlös aus dem Verkauf der Adventskalender geht an die Stiftung "Lichter im Norden".
    Mit dem Kauf des Adventskalenders unterstützen Sie also die Arbeit ihrer Kirchengemeinden. 1500 Adventskalender sollen bis Mitte Dezember verkauft werden.
    Das bietet Ihnen der Adventskalender
  • Der "Lichter im Norden- Adventskalender 2008" der Grafikerin Anja Haake zeigt viele Motive der Kirchen und Kapellen aus dem Neustädter Land.
  • Die Käufer tun ein gutes Werk: Der Erlös aus dem Verkauf der Adventskalender kommt der Stiftung "Lichter im Norden" zugute. Die Stiftung unterstützt kirchengemeindliche Arbeit und will dafür sorgen, auch unsern Kindern und Enkeln ein reges kirchliches Gemeindeleben möglich sein wird.
  • Der "Lichter im Norden - Adventskalender 2008" ist ein geschmackvolles Geschenk oder Mitbringsel.
  • Der "Lichter im Norden - Adventskalender 2008" ist ein 24-faches Los - die Käufer können täglich gewinnen! Ausgespielt werden 24 Preise vom Akkuschrauber bis hin zum Spanferkel.
    Weitere Informationen über den Kalender und die Stiftung in ihrem Pfarramt oder im Internet
    Spielregeln:
    Durch den Erwerb eines Kalenders nehmen die Käufer am Gewinnspiel teil. Von Mitte Oktober 2008 zum 16. Dezember 2008 werden in der Region Nord des Kirchenkreises Neustadt-Wunstorf 1500 Kalender für jeweils 5 Euro verkauft. Jeder Adventskalender ist ein 24-faches Los - wichtig ist dabei die vierstellige Nummer auf dem Kalender - das ist die persönliche Gewinn- Nummer!
    Ansonsten sind alle 1500 Kalender gleich - sie unterscheiden sich nur durch diese vierstellige Nummer.
    Nach der Verkaufsaktion werden am 17. Dezember die Gewinnnummern gezogen und den einzelnen Tagen im Dezember (1 bis 24) zugeordnet. Hinter jedem einzelnen Türchen verbergen sich die Gewinne.
    Wenn also beispielsweise die aufgedruckte Nummer eines von Ihnen gekauften Kalenders für den 6. Dezember veröffentlicht wird, so bedeutet das, dass Sie den Preis gewonnen haben, der sich hinter dem Türchen mit der 6 verbirgt.
    Die Ausspielung umfasst 1.500 Kalender.
    Am Adventskalender-Gewinnspiel 2008 beteiligen sich Firmen und Privatpersonen, die als Spender die Gewinne zur Verfügung stellen. Es werden mindestens 24 Gewinne ausgespielt.
    Gewinnt ein Kalender, so ist er von den weiteren Verlosungen ausgeschlossen.
    Die Verlosung erfolgt unter Ausschluss des Rechtsweges.
    Gewinne, die bis zum 15.02.2009 nicht abgeholt werden, verfallen zugunsten des Ausspielungszwecks. Der Adventskalender muss bei der Abholung der Gewinne vorgelegt werden. Mit der Aushändigung des Gewinns oder des Gutscheins gilt der Gewinn als angenommen.
    Die Gewinnzahlen werden auch über die Homepage der Stiftung "Lichter im Norden" veröffentlicht.
    Zudem wird angestrebt, die Zahlen in der Leine Zeitung und der Deister-Neustädter-Zeitung zu veröffentlichen.
    Die Gewinne können in der darauffolgenden Woche im Pfarramt gegen Vorlage des Kalenders abgeholt werden.

    "Künstler" gesucht für Kindermusical
    Helstorf: Die Kirchengemeinde Helstorf startet am 30. August ein fünf-wöchiges Theater-Projekt für die ganze Familie, in dem das Kindermusical "der verlorene Sohn" von Klaus Heizmann einstudiert wird, Die Aufführung ist am Sonnabend, 4. Oktober um 18:00 Uhr in der Helstorfer Kirche.
    Eingeladen zum Mitmachen sind alle Kinder ab 5 Jahren sowie deren Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel, und alle, die Spaß am Singen und Schauspielern haben. Notenkenntnisse sind keine Voraussetzung.
    Auch Techniker, Bühnenbildner, Kostümhersteller und Menschen, die für das leibliche Wohl sorgen, sind willkommen.
    Die Probentermine sind jeweils sonnabends (30.August, 6., 13., 20., 27. Sept. ) von 16:00 bis 17:30 Uhr in der Pfarrdiele, Helstorf, Brückenstr. 13, Eine große Generalprobe am 3. Oktober findet in der Kirche statt.
    Information und Anmeldung im Pfarrbüro Helstorf, Tel: 05072/ 322 zu den Bürozeiten Dienstag Vormittag und Donnerstag Nachmittag.
    Sommerkirche am Franzsee
    Amedorf: Die Kirchengemeinden der Region laden auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit der Franzsee-Initiative zu einem Familien-Gottesdienst auf das Gelände des Franzseebades ein, am 3. August um 11:00 Uhr. Thema des Gottesdienstes wird die Schöpfung sein unter dem besonderen Aspekt des Wassers. Mit bunten Tüchern wird der biblische Schöpfungsbericht anschaulich gemacht und mit fröhlichen Liedern besungen. Kinder werden mit Franzseewasser getauft und Bläser der Posaunenchöre Mandelsloh und Helstorf werden die Feier musikalisch gestalten.
    Auch wenn der Gottesdienst nicht wie auf den Plakaten angekündigt, um 10:00 Uhr beginnt, sind die Besucher und Besucherinnen dann bereits herzlich willkommen, können das Gelände besichtigen und sich mit Getränken bewirten lassen.
    Sommerkirche mit Grillwürstchen
    Abbensen: In den sechs Wochen der Sommerkirche sind Jung und Alt eingeladen, einmal über den Tellerrand zu schauen und die verschiedenen Kirchen und Kapellen der Region kennen zu lernen.
    Am Sonntag (den 20. Juli um 10:00 Uhr) lädt die Kirchengemeinde Helstorf in die kleine Johanniskapelle Abbensen mit ihrem berühmten Altar ein. Dort wird ein Fest-Gottesdienst gefeiert mit Taufen und Einführung eines Mitarbeiters.
    Im Anschluss lädt die Gemeinde im idyllischen Garten der Kapelle zu Grillwürstchen und Salaten ein. Bei Regen wird dort ein Zelt aufgebaut sein.
    Wechsel im Kapellenvorstand
    Abbensen: Nach fünf Jahren im Vorstand der Kapellengemeinde Abbensen legt Volker Zaum sein Amt nieder, um sich verstärkt anderen Aufgaben in der Gemeinde zu widmen. "Ich möchte in Zukunft meine ganze Energie in die Konfirmandenarbeit stecken", sagt der engagierte Kirchen-Mitarbeiter. Auch die von ihm liebevoll gestaltete Homepage der Kirchengemeinde (www.kirche.helstorf.de) wird er weiterhin pflegen.
    "Und natürlich im Gospelchor singen!", ist ihm ganz wichtig.
    Im Gottesdienst am Sonntag, 10:00 Uhr, wenn die Kapellengemeinde zur "Sommerkirche" einlädt, wird Volker Zaum von seinen Vorstands-Aufgaben entpflichtet werden und Mirco Raddatz wird als Nachrücker in sein Amt eingeführt. Auch Herr Raddatz ist in der Gemeinde kein Unbekannter. Seit drei Jahren leitet er den Kirchenchor und ist ebenfalls immer wieder in der Konfirmandenarbeit aktiv.
    Im Anschluss an den Gottesdienst, in dem auch noch zwei Kinder getauft werden, sind alle herzlich eingeladen, bei Grillwürstchen und Salaten noch zusammen zu bleiben. Bei Regen hinter der Kapelle ein Zelt aufgebaut.
    Sommerlicher Gemeindenachmittag in Vesbeck
    Vesbeck: Eine Abendmahlsfeier im Schützenhaus Vesbeck eingebettet in ein Kaffeetrinken mit selbstgebackenem Kuchen, gerahmt von frischen Sommerliedern mit dem Posaunenchor Helstorf - zu diesem besinnlich-fröhlichen Gemeindenachmittag lädt die Kirchengemeinde Helstorf am Freitag, den 11. Juli herzlich ein, Beginn 15:00 Uhr.
    Willkommen sind nicht nur Gemeindemitglieder aus Vesbeck sondern auch aus anderen Gemeindeteilen, insbesondere Senioren, denen ein Kirchgang schon schwer fällt. Wer zu der Veranstaltung abgeholt werden möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro Tel: 05072/322
    Gottesdienste für Kleine und Kleinste
    Helstorf: Geborgen "wie ein Vogel im Nest" sollen sich die Kinder von 0 bis 3 Jahre in der Helstorfer Kirche fühlen, wenn die Kirchengemeinde Helstorf am Freitag, 4.Juli um 16:30 Uhr zu einem "Krabbelgottesdienst" für die jüngsten Gemeindeglieder in die Helstorfer Kirche einlädt. Eltern, Geschwister, und Großelterndürfen selbstverständlich auch kommen. Und Kim, die Kirchenmaus ist natürlich wieder dabei.
    Ein großes Nest wird gemeinsam gebaut, die Geschichte vom kleinen Spatz gehört, Kinderlieder gesungen und dem Vogelgezwitscher zugehört. Der Gottesdienst dauert etwa eine halbe Stunde, im Anschluss daran können Große und Kleine auf dem Kirchengelände noch eine Weile bei Obst und Keksen beisammen bleiben.
    Bitte mitbringen: Für den Nestbau sind trockene dünne Zweige nötig oder etwas Weiches zum Auspolstern.
    Gleich zwei Tage später, am Sonntag, 6. Juli um 10:00 Uhr, feiert die Gemeinde unter dem Thema "Ein großer bunter Tisch und jede/r hat Platz" einen Familiengottesdienst mit Taufe und einer Abendmahlsfeier, zu der in besonderer Weise Kinder mit ihren Eltern eingeladen sind. Liturgie und fröhliche Lieder sind dem Verständnis von Kindern ab vier Jahre angepasst. Der Gottesdienst findet ebenfalls in der Helstorfer Kirche statt.
    Fest unter der Kastanie
    Abbensen: Es ist eine schöne Tradition: Alle zwei Jahre am Sonntag nach dem Johannistag feiert die Kirchengemeinde Helstorf rund um die Johannis-Kapelle in Abbensen ein Gemeinde-Fest für Jung und Alt mit buntem Treiben, Musik, Grillspezialitäten und einem reichen Kuchen-Büfett. Einige Konfirmandinnen und Konfirmanden bieten Kinderspiele an. Das Fest am 29. Juni beginnt mit einem Familiengottesdienst um 11 Uhr in der Kapelle. Im Anschluss daran wird draußen weitergefeiert bis 17 Uhr, wo wieder in der Kapelle, ein offenes Singen mit Sommerliedern und ein Reisesegen den Abschluss bildet.
    Konfirmanden-Cup in Helstorf - Mandelsloh wird Meister
    Helstorf: "Die Stimmung ist doch super!" Da waren sich die Veranstalter mit den knapp 500 Besuchern einig, auch wenn zweimal ein kräftiger Schauer herunter kam. Sechzehn Konfirmanden-Mannschaften aus allen lutherischen Kirchengemeinden des Neustädter Landes waren am Sonntag Nachmittag hoch motiviert auf dem Helstorfer Sportplatz angetreten, um den Konfi-Cup zu holen.
    Nachdem Superintendent Michael Hagen, Bürgermeister Werner Rump und die gastgebende Pastorin Annedore Wendebourg dem Turnier frohe und faire Spiele gewünscht, und der Superintendent den Ball zum ersten Spiel angetreten hatte, waren insgesamt 44 Spiele zu sehen. Eine organisatorische Meisterleistung für die Helstorfer Eltern, die die Spielleitung übernommen hatten. Zunächst wurde auf vier Plätzen parallel gespielt, in der Endrunde dann noch auf zweien. Die Zuschauer bekamen zum Teil wirklich spannende Begegnungen zu sehen mit schönen Pässen und gut gemachten Toren. Eine Begegnung musste durch Sieben-Meter-Schießen entschieden werden.
    In den Pausen trafen die Damenmannschaft des SV Germania Helstorf, zwei Mannschaften aus Konfirmanden-Betreuern, eine Pastoren-Mannschaft und eine Mannschaft der Schützenkapelle Abbensen-Tyrol aufeinander. Letztere hatte Spieler im Alter von 9 bis 56 Jahren aufgestellt.
    In der Schlussrunde trennten sich beim Spiel um den dritten Platz Liebfrauen/ Neustadt und Helstorf 2:1 und im Endspiel gewann Mandelsloh gegen Hagen mit 3:0.
    Der Erlös von selbstgebackenem Kuchen, Pommes, Würstchen und Getränken fließt in das Konfirmanden-Ferien-Seminar, zu dem die Jugendlichen in einigen Wochen nach Österreich aufbrechen werden. Bereits zum 10. Mal findet dieses Seminar statt, in dem neben Unterricht auch Spiele, Kreativgruppen, Ausflüge und Wanderungen ihren Platz haben. Diese Angebote sollen z.T. mit dem eingespielten Geld finanziert werden.
    Gesponsert wurde das Turnier durch den SV Germania Helstorf, der die Örtlichkeiten, sowie die Schiedsrichter stellte und durch die Firma Dieter Schulze, die einen Zentner Pommes stiftete.

    Konfirmanden-Fußball-Turnier
    Helstorf: Mit Unterstützung des SV Germania Helstorf veranstaltet die Kirchengemeinde in diesem Jahr das 3. Konfirmanden-Fußball-Turnier. Am 15. Juni ab 14:00 Uhr treten auf dem Helstorfer Sportplatz sechzehn Mannschaften aus dreizehn Gemeinden gegeneinander an, um den Konfi-Cup zu holen. In der Pause vor der Finalrunde wird in einem "Promi-Match" die Schützenkapelle Abbensen-Tyrol eine Mannschaft aus Pastoren und Diakonen herausfordern. Geplant sind darüber hinaus Darbietungen einer Cheerleadergroup. Für das leibliche Wohl sorgen Konfirmanden- Eltern mit selbstgebackenen Kuchen, Salaten, Würstchen, Pommes und Getränken. Mit dem Erlös aus dem Verkauf werden wir in den letzten Jahren besondere Attraktionen und Ausflüge auf dem Konfirmanden-Ferien-Seminar finanziert, wohin die Jugendlichen in den Sommerferien aufbrechen. So hoffen die Spielerinnen und Spieler auf ein großes, anfeuerndes Publikum - und auf schönes Wetter.
    Zehn Jungfrauen up Platt
    Helstorf: Zu einem plattdeutschen Gottesdienst lädt die Kirchengemeinde Helstorf am 25.Juni um 10:00 Uhr in die Helstorfer Kirche ein. Der zweite Sonntag nach Pfingsten ist traditionell der "plattdeutsche Sonntag der Landeskirche", an dem möglichst in jeder Region ein gottesdienstliches Angebot in plattdeutscher Sprache vorgehalten werden soll. Gleichzeitig ist dieser Tag auch der "Sonntag in Solidarität mit Frauen". Frau Johanne Bookmeyer aus Helstorf, die als Lektorin, verbindet beides miteinander. Gemeinsam mit einem Vorbereitungskreis hat sie ein Anspiel "10 Jungfrauen - un wat is dat Himmelriek for di?" vorbereitet. Nicht nur Frauen aus dem gesamten Neustädter Land sind herzlich eingeladen, dieser Frage nach zu gehen.
    Musikalischer Sommerabend mit dem Flötenensemble Helstorf
    Helstorf: Am 7. Juni um 19.30 Uhr lädt das Flötenensemble Helstorf zu einem musikalischen Sommerabend in den Pfarrgarten ein. Vor dem Ambiente der Leinewiesen erwartet die Zuhörer ein gemischtes Musikprogramm aus mehreren Epochen . Anschließend haben die Gäste Gelegenheit bei einem Glas Wein den Sonnenuntergang zu genießen. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert in der Kirche statt.

    Pfingstgottesdienste mit Brückenbau und Jazz
    Helstorf: Zu zwei besonderen Gottesdiensten lädt die Kirchengemeinde Helstorf am Pfingstfest ein: Unter dem Thema: "Wir bauen eine Brücke von mir zu dir" wird am Pfingstsonntag in der Johanneskapelle Abbensen ein Familiengottesdienst gefeiert. Der Geschichte vom gescheiterten Turmbau zu Babel wird der Brückenbau zu Abbensen entgegengesetzt, bei dem alle Kinder mit helfen können. Der Gottesdienst am Pfingstmontag, dem traditionellen Mühlentag findet wieder an der Vesbecker Wassermühle statt, passend zur Botschaft der Pfingstgeschichte, in der davon erzählt wird, dass die Jünger, erfüllt von Gottes Geist hinausgegangen sind zu den Menschen und ihnen von Gottes großen Taten erzählten. Der Musiker Axel La Deur mit Band wird mit fetzigen Klängen die Feier musikalisch ausgestalten. Aber auch traditionelle Pfingstlieder werden zu ihrem Recht kommen. Im Anschluss ist vom Mühlenverein für das leibliche Wohl gesorgt und es gibt viele Aktionen.
    Konzert für Tschernobyl
    Helstorf: Einen besonderen musikalischen Leckerbissen bietet die Kirchengemeinde Helstorf am 2. Mai, 19:00 Uhr in ihrer Kirche allen an Klassik Interessierten. Das sechsköpfige Ensemble Medici spielt Werke von Joh. Chr. Bach, Luigi Boccerini, Domenico Cimarosa und Franz Schubert. Die Musiker, von denen fünf Kinderärzte sind, gestalten seit Jahren auf hohem künstlerischen Niveau Benefizkonzerte, mit denen sie örtliche Projekte unterstützen. Mit dem Helstorfer Konzert soll die Tschernobyl-Initiative des Kirchenkreises gefördert werden. Jahr für Jahr kommen aus dem von der Tschernobyl-Katastrophe verstrahlten Gebiet in Weißrussland Kinder, z.T. mit ihren Müttern ins Neustädter Land, wo sie bei Familien wohnen, um sich hier zu erholen. Auch in diesem Jahr werden von Mitte Juni bis Mitte Juli 29 Kinder 8 Mütter und zwei Dolmetscher bei Familien der Initiative zu Gast sein.

    Frühjahrsputz auf dem Friedhof
    Helstorf: Einen ganzen Nachmittag lang konnte man beobachten, wie im Eingangsbereich des Helstorfer Friedhofs Laub gefegt, gehackt und geharkt wurde. Torf wurde ausgebracht, die Beete bepflanzt und in der Kapelle alle Ecken gewienert, der Schuppen entrümpelt. "Unser Friedhof ist wie die Kirche ein Aushängeschild der Gemeinde", erläutert Pastorin Annedore Wendebourg, die zwischendurch Kaffee, Kuchen und Deftiges bringt. Sie freut sich, dass sich zehn Ehrenamtliche gefunden haben, die mit Hand anlegen, um besonders Kapelle und Vorplatz für den Frühling schön her zu richten. "Außerdem wollen wir dem neuen Friedhofswärter einen ordentlichen Friedhof übergeben." Für welchen der knapp 20 Bewerber und Bewerberinnen sich der Vorstand entschieden hat, will die Pastorin noch nicht verraten. Aber so viel ist sicher: Ab Mai wird die seit dem 1. Januar vakante Stelle wieder hauptamtlich besetzt sein.

    "Kinderrechte - Menschenrechte", Konfirmanden stellen sich vor
    Helstorf: Den Schutz von Kindern vor Gewalt, Vernachlässigung, Ausbeutung haben sich die Konfirmanden der Kirchengemeinde Helstorf auf die Fahnen geschrieben. "Kinderrechte - Menschenrechte" lautet das Thema des Projektes, das sie sich für den letzten Abschnitt des kirchlichen Unterrichtes gewählt haben.
    Was die Jugendlichen dazu erarbeitet haben, zeigen sie in einem Aktions-Gottesdienst am 13. April um 10.00 Uhr in der Helstorfer Kirche und stellen sich damit der Gemeinde vor. Vorbereitet wurde unter anderem ein Rollenspiel um ein misshandeltes Kind, die Gegenüberstellung des Alltags von Kindern in Deutschland und in Lateinamerika, und ein Quiz für die Gemeinde.
    Musikalisch wird der Gottesdienst von der Kirchenband Brelingen begleitet, fünf jungen Leuten, im Alter von 11 bis 17 Jahren.
    Konzert des "ensemble medici" am 02. Mai 2008 um 19:00 Uhr in der Helstorfer Kirche
    Helstorf: In der Schweiz, in Italien, Polen, Österreich und Dänemark haben sie schon Konzerte gegeben - stets für gute Zwecke: Am 2. Mai um 19 Uhr tritt das "ensemble medici", bestehend aus kammermusikalisch virtuosen Ärzten aus ganz Deutschland, erstmals in Helstorf auf: in der Helstorfer Kirche, und sie spielen für Weißrussische Kinder!
    Ensemble medici - diesen Namen hat das Streich-Sextett gewählt, weil klassische Musik gesund ist für Körper und Geist und weil alle seine Mitglieder Ärzte sind - Ärzte, die nicht nur bei ihren Patienten den richtigen Ton treffen, sondern auch auf ihren Instrumenten: Flöte, Violine, Viola, Violoncello. Das eigene Gehalt wollen die Mediziner, die für Nicht-Profi-Musiker auf einem ungewöhnlich hohen musikalischen Niveau spielen, mit ihren Konzerten nicht aufbessern: Sie spielen ausschließlich für gute Zwecke. Am 2. Mai in Helstorf für die Aktion unseres Kirchenkreises "Hilfe für Tschernobyl Kinder" 2008.
    Festmahl in der Kirche
    Helstorf: Zum Gründonnerstag um 19.00 Uhr öffnet die Helstorfer Kirche nach der Winterpause wieder ihre Türen. Wie in den vergangenen Jahren werden im Altarraum festlich gedeckte Tische an das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern erinnern. Eine Gruppe von Männern, Frauen und Jugendlichen aus der Gemeinde hat zusammen mit Pastorin Wendebourg einen besinnlichen Gottesdienst vorbereitet. Das Thema lautet "Gemeinschaft" Was macht Gemeinschaft aus, wodurch geht sie kaputt. Dazu wird auch ein kleines Rollenspiel aufgeführt. Über die Gemeinschaft soll nicht nur geredet werden, so wird innerhalb des Gottesdienstes die Feier des Abendmahls verbunden mit einer schlichten aber festlichen Mahlzeit mit Zeit zum Austausch und Kennenlernen. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Helstorfer Flötenensemble ausgestaltet.
    Der Karfreitagsgottesdienst der Gemeinde findet am folgenden Tag um 15.00 Uhr zur Todesstunde Jesu in der Johannis-Kapelle in Abbensen statt. Dabei wird die Passion Jesu mit verteilten Rollen gelesen.
    Friedenszeichen - Konzert mit Musik aus vier Religionen
    Helstorf: Am Sonntag, 24. Februar um 18.00 Uhr lädt die Kirchengemeinde Helstorf ein zu einem besonderem Konzert in die Pfarrdiele Brückenstr. 13, Helstorf:
    Die Musikerin Susanne Gessler aus Hamburg singt und spielt z.T. auf traditionellen Instrumenten Gebete aus verschiedenen Religionen.
    Sie nennt ihr Konzert "Friedenszeichen", da sie mit ihrer Musik das Verbindende in den Religionen erlebbar machen möchte, die Sehnsucht der Menschen sich als Geliebte zu erfahren in der Verbundenheit mit Gott, welchen Namen man ihm auch gibt.
    "Kirchenmäuse"-Krabbelgottesdienst
    Helstorf: Am Freitag, 1. Februar, lädt Kim, die Kirchenmaus alle kleinen und großen "Kirchenmäuse" zu einem Krabbelgottesdienst in die Pfarrdiele Helstorf ein. Unter dem Thema "Heile, heile Segen" geht es darum, was Kindern (und Erwachsenen) gut tut, wenn sie einmal krank sind. Dazu erzählt die Kirchenmaus die Geschichte, wie Jesus ein Kind gesund gemacht hat. Natürlich gibt es dazu wieder eine Aktion, an der auch die ganz Kleinen sich beteiligen können.
    Im Anschluss an die Feier, zu der außer den Krabbelkindern natürlich auch Mütter, Väter, Geschwisterkinder und Großeltern herzlich eingeladen sind, gibt es die Möglichkeit, bei Keksen und Getränken noch ein wenig zusammen zu bleiben.
    Information über Auslandseinsätze der Bundeswehr
    Helstorf: Am Donnerstag, 31.Januar, 19.30 Uhr richtet die Kirchengemeinde Helstorf eine Informationsveranstaltung über die Auslandseinsätze der Bundeswehr in der Pfarrdiele, Brückenstraße 13 aus. Angehörige des Logistikbatallions aus Luttmersen, die selbst bereits mehrmals in solchen Einsätzen waren, werden aus eigenem Erleben berichten und dazu Bilder zeigen. Dabei werden sie Stellung nehmen zu den Fragen des politischen Mandates, zur Vor- und Nachbereitung der Soldaten, des Verhältnisses zur Zivilbevölkerung der jeweiligen Länder und zur Situation der Familienangehörigen. Im Anschluss wird es die Möglichkeit für Fragen und zur Aussprache geben.
    Die Veranstaltung wurde angestoßen durch die Vorbereitung eines Friedensgottesdienstes zum Thema Afghanistan im vergangenen Herbst, an der Vertreter der Helstorfer Vereine und der Kaserne Luttmersen beteiligt waren, bei welcher ein großer Wissensbedarf deutlich wurde.

    Festliches Orgelkonzert
    Helstorf: Nach der erfolgreichen Restaurierung wird die Helstorfer Orgel am Sonnabend, dem 26. Januar um 19:00 Uhr mit einem Festkonzert offiziell wieder eingeweiht. Der manchen Neustädtern aus seiner Studienzeit noch bekannte Konzert-Organist Vlad Nastase aus Bukarest/ Rumänien wird mit musikalischen Kostbarkeiten aus dem 17. und 18. Jh., unter anderem von J. Pachelbel, und J.S. Bach, die klangliche Vielfalt und Schönheit der historischen Heyder-Orgel darstellen.
    Nachdem die Kirchengemeinde drei Jahre lang Geld gesammelt hatte, konnte im Herbst die Restaurierung durch die Orgelbauwerkstatt Bartelt Immer aus Norden/ Ostfriesland in Angriff genommen werden. Der starke Holzwurmbefall hatte zum Teil erhebliche Schäden angerichtet. Der Holzwurm musste bekämpft, zerstörte Holzteile nachgebaut werden, die porös gewordene, z.T. gerissenen Lederbespannung der beiden großen Blasebälge musste erneuert werden. Der landeskirchliche Orgelrevisor hat der Werkstatt eine hervorragende Arbeit bestätigt und die Gemeinde konnte sich in den Weihnachtstagen bereits über den vollen, etwas weicheren Klang der alten Orgel freuen.
    Im Anschluss an das Konzert gibt die Gemeinde einen Empfang für alle, die durch Spenden, Benefizkonzerte oder sonstiges Engagement die Restaurierung des Instrumentes ermöglicht haben.
    Schokolade "Querbeet"
    Helstorf: Pralinenherstellung vom Feinsten war dieses Mal das Thema der Gemeindegruppe "Querbeet" in der Helstorfer Pfarrdiele, liebevoll vorbereitet von den Leiterinnen Ingrid Kober und Ruth Meier. Mit viel Kreativität und vor allem Spaß machten sich 14 Frauen an die Arbeit und stellten mit Marzipan, Schokolade, Sahne, Trockenfrüchten, edlen Tropfen und vielem mehr die köstlichsten Leckereien her. Gerahmt wurde der Abend mit Geschichten und Informationen rund um das Thema Schokolade. Am Ende, nachdem ausgiebig genascht worden war, konnte jede der Frauen noch einen ganzen Teller voll Köstlichkeiten mit nach Hause nehmen. Die offene Gruppe Querbeet trifft sich einmal im Monat zu unterschiedlichsten Themen, kirchlicher und weltlicher Art.
    Am 14. Februar, 19:30 Uhr geht es um Kunstprojekte aus Fliesen.

    Neujahrsempfang mit Gospelmusik
    Helstorf: Ein Gottesdienst mit fetziger Gospel-Liedern am Sonntag, dem 20.Januar um 10.00 in der Helstorfer Kirche bildet den Auftakt zum traditionellen Neujahrsempfang der Kirchengemeinde Helstorf/Abbensen. Ein großer Chor , bestehend aus Mitgliedern des "Joy of Gospel" und TeilnehmerInnen des Gospel-Workshops vom Tag vorher gestaltet die Feier musikalisch. Im Anschluss daran wird in der Pfarrdiele weitergefeiert. Wenn alle mit einem Glas Sekt auf 2008 angestoßen haben, wird Pastorin Annedore Wendebourg einen vergnüglichen Rückblick auf das vergangene Jahr aus Kirchengemeinde-Sicht halten. Anschließend können sich die Besucher und Besucherinnen an Kaffee und kleinen Leckereien laben.
    Twüschen de Johre - Kerken up Platt
    Helstorf: Noch ganz im Zeichen der Weihnacht, und doch schon ausgerichtet auf das anbrechende neue Jahr ist der Gottesdienst in plattdeutscher Sprache, der am Sonntag, 30. Dezember um 17:00 Uhr für die ganze Region in der Helstorfer Kirche gefeiert wird. Noch einmal werden die echten Kerzen am Christbaum brennen. Noch einmal werden die alten Weihnachtslieder erklingen - auf Platt.
    Mitwirkende sind außer Pn. Annedore Wendebourg Lektoren und Lektorinnen aus verschiedenen Dörfern Neustadts und der Wedemark; es singt der "Plattdeutsche Chor der Wedemark" unter Leitung von Georg-Wilhelm Kuske. An der Orgel spielt Gabriele Zorn, ebenfalls aus der Wedemark.
    "Das Geschenk des Himmels" - Musical statt Krippenspiel
    Helstorf: Eine Premiere in der Helstorfer Kirche: statt des üblichen Krippenspiel haben die Kinder der Kirchengemeinde sich dieses Jahr an ein Musical herangewagt, das um 14:30 und um 16:00 Uhr in den Kinder-Christvespern aufgeführt werden wird.
    6 Wochen lang haben 35 Kinder unter der Leitung des Kirchenchorleiters Mirco Raddatz und der Erzieherin Erdmuthe Dießelhorst unterstützt von einigen Jugendlichen Texte und Melodien von Conny Kramer gelernt, geprobt und Kulissen gebaut, um am Heiligen Abend die kleinen und großen ZuhörerInnen in himmlische Sphären zu versetzen. Dort im Himmel sind nämlich die Engel vor Weihnachten fleißig damit beschäftigt, alles dafür vorzubereiten, dass Gott den Menschen mit der Geburt des Heiland ein ganz besonderes Geschenk machen will: Sterne müssen geputzt und das Hirtenfeld für den Engelschor richtig ausgeleuchtet werden. Welch ein Entsetzen, als im Himmel bekannt wird, dass Maria und Josef für die Geburt des göttlichen Kindes einen Stall zugewiesen bekommen haben!
    Wird "das Geschenk des Himmels" trotzdem Freude bereiten? Das wird noch nicht verraten.
    Der Eintritt ist frei, am ausgang wird eine Spende für "Brot für die Welt" erbeten.
    Adventskonzert
    Helstorf: Am Sonntag, 16. Dezember, 18.00 Uhr möchten die Chöre und Instrumentalgruppen der Kirchengemeinde Helstorf mit adventlichen Klängen ein großes Publikum auf die Weihnacht einstimmen. Neben dem Kirchenchor, der ein Stück von Beethoven und einen Quempas zu Gehör bringen wird, und den mittlerweile weit über die Kirchengemeinde hinaus bekannten "Joy of Gospel" wird in diesem Jahr auch ein Kinderchor zu hören sein, der zwei Lieder aus dem Musical "Das Geschenk des Himmels" präsentiert. Mit der "Schlittenfahrt" und dem "Drummerboy" spielen auch das Flötenensemble und der Posaunenchor populäre weihnachtliche Weisen. Zu Beginn des Konzertes wird die historische Orgel in all ihrer klanglichen Schönheit ertönen. Erst kürzlich wurde die Restauration des Instruments bis auf die Bemalung des Prospektes abgeschlossen. Es spielt Jörg Eikemeier aus Elze.
    Das Konzert findet in der Helstorfer Kirche statt. Der Eintritt ist frei.
    Adventskalender und Adventsmusik
    Helstorf: Am 1. Dezember startet in der Kirchengemeinde - nun schon zum fünften Mal - der Lebendige Adventskalender. Wer im Advent der Sehnsucht nach Licht, Liedern, Besinnung und Gemeinschaft Raum geben möchte, ist herzlich eingeladen sich kurz vor 18 Uhr mit Taschenlampe und Becher auf den Weg zu machen und ein "Advents-fenster zu öffnen". Treffpunkt ist ein weihnachtlich geschmücktes Fenster, unter dem gesungen, vorgelesen, Tee getrunken und geklönt wird. Liebevol hat eine Familie, eine Gruppe oder auch eine Einzelperson sich auf 20 besinnliche Minuten vorbereitet. Das erste Fenster ist am Sonnabend bei Cornelia Garbe in Vesbeck, Fleutjenburg 9, zu bewundern.
    Am ersten und dritten Advent gibt es wegen des Adventsbasars der Gemeinde bzw. des Adventskonzerts kein Fenster.

    Mit Kinderkarussell und Tombola: Adventsbasar in Helstorf
    Helstorf: Wenn am 2. Dez., 13,30 Uhr bei der Andacht in der Helstorfer Kirche die erste Kerze am Adventskranz angesteckt wird, beginnt die weihnachtliche Festzeit - in Helstorf mit dem großen Basar der Kirchengemeinde. Neben einem reichhaltigen Angebot von Kunsthandwerk aus Holz, Glas und Ton , das in monatelanger Arbeit von Frauen aus der Gemeinde hergestellt wurde, lockt vor allem das große Tortenbüfett, die Tombola mit wertvollen Gewinnen und für die Kinder wie im vergangenen Jahr eine Fahrt mit dem Karussell.
    Im großen Zelt kann Gegrilltes und Glühwein genossen werden, Jugendliche backen Waffeln, herzhaft oder süß und für die richtige Stimmung sorgt der Posaunenchor mit Advents- und Weihnachtsweisen. Wie in jedem Jahr soll mit dem Erlös ein Missions-Krankenhaus im äthiopischen Aira unterstützt werden. Hier wird mit dem Geld auch mittellosen Patienten eine notwendige Operation ermöglicht.
    Wer gestaltet ein Adventsfenster?
    Helstorf: Zur Adventszeit gehört der Adventskalender, der die Zeit des Wartens auf Weihnachten verkürzt. So soll es nun schon zum 5. Mal im Kirchspiel Helstorf den Lebendigen Adventskalender geben: Vom 1. bis zum 23. Dezember wird sich hin und her in den Douml;rfern von Warmeloh bis Abbensen, von Dudenbostel bis Luttmersen an jedem Abend an einem Haus in der Kirchengemeinde ein Fenster "geöffnet" werden: Alt und Jung wird sich dort versammeln, singen, eine Geschichte hören und bei Tee und Saft eine Weile zusammenbleiben.
    Alle, die Lust haben, sich mit der Gestaltung eines Fensters an dem "Lebendigen Adventskalender" zu beteiligen - einzelne, Familien oder Gruppen - treffen sich am Mo., 5. November, 20.00 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf, dort werden die Termine koordiniert und wichtige Fragen besprochen. Terminkalender nicht vergessen! Wer diesen Termin nicht wahrnehmen kann, wird gebeten, sich im Pfarrbüro zu melden (05072/ 322).
    Kinder für Krippenspiel-Musical gesucht
    Helstorf: Statt des traditionellen Krippenspiels, soll diesmal in den beiden Kindervespern am Heiligen Abend ein kleines Musical aufgeführt werden. Dazu sind alle Kinder herzlich eingeladen, die Freude am Singen und Theaterspielen haben. Mirco Raddatz aus Abbensen wird - unterstützt von Erdmuthe Dießelhorst aus Vesbeck und einigen Jugendlichen das Stück mit den Kindern einüben.
    Schon vorab sollen zwei Lieder aus dem Singspiel beim Adventskonzert der Kirchengemeinde am 3. Advent aufgeführt werden. Proben sind an den sechs Sonnabenden vor Weihnachten, beginnend mit dem 17. Nov., jeweils von 14:00 - 17:00 Uhr mit einer Pause.
    Anmeldungen im Kirchenbüro Helstorf, 05072/322
    Mit der Kirche auf Schatzsuche. Ein Angebot für die Herbstferien
    Helstorf: Alle Grundschulkinder in Neustadts Norden sind herzlich eingeladen zu einer Kinderbibelwoche in den letzten Tagen der Herbstferien. Von Mittwoch, dem 31. Oktober bis Sonnabend, den 4. Nov. heißt es in der Pfarrdiele Helstorf: "Komm, wir suchen einen Schatz!"
    Jeweils von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr wird gespielt, gebastelt, gesungen. Als Stargast ist an jedem Tag dabei: Elmar Goldzahn, der berühmteste Schatzsucher aller Zeiten.
    In seiner Schatzkiste hat er neben Gold und Silber auch ein Tagebuch mit seinen tollsten Geschichten.
    Anmeldung bis zum 19. Oktober im Gemeindebüro Helstorf Tel.:05072/ 322. Es ist auch möglich, sich nur für einzelne Tage anzumelden. Pro Tag wird ein Kostenbeitrag von 1 EUR erbeten.
    Abgeschlossen wird die Kinderbibelwoche mit einem Gottesdienst für die ganze Familie am 5. November um 11.00(!) Uhr in der Helstorfer Kirche.
    "Kirchenmäuse"-Gottesdienst mit Jona und dem Wal
    Helstorf: Kim, die Kirchenmaus freut sich schon darauf, dass am Freitag, 5, Oktober, 16.30 Uhr wieder viele Babys und Kleinkinder auch aus den umliegenden Gemeinden in die Helstorfer Kirche kommen, um einen "Kirchenmäuse-Krabbelgottesdienst" zu feiern. Diesmal erzählt Kim von Jona, der vom Wal verschluckt wurde. Eine Gruppe junger Mütter der Kirchengemeinde hat zusammen mit Pastorin Annedore Wendebourg eine halbstündige Andacht vorbereitet, in der neben Singen und Geschichte hören ein Walfisch gestaltet wird. Auch die ganz Kleinen können mitmachen.
    Im Anschluss an die Feier, zu der natürlich auch Mütter, Väter, Geschwisterkinder und Großeltern herzlich eingeladen sind, gibt es die Möglichkeit, in der Pfarrdiele bei Leckerem aus dem Garten, Keksen und Getränken noch ein wenig zusammen zu bleiben.
    Ein paar Bilder von der Zerlegung unserer Orgel zwecks Restauration

    Erntedank auf dem Bauernhof
    Helstorf/Abbensen: Die Kirchengemeinde Helstorf lädt Jung und Alt, besonders auch junge Familien aus der ganzen Gemeinde in diesem Jahr am 30. September um 10.00 Uhr zum Erntedank in die Scheune des Hofes Hemme nach Abbensen ein (Am alten Krug 10).
    Familie Hemme wird die Scheune festlich herrichten, in der dann im Verlauf des Gottesdienstes ihr eigenes Kind und zwei Nachbarkinder getauft werden. Zuvor wird die Erntekrone bei feierlicher Bläsermusik des Posaunenchores hineingetragen und Kinder bringen ihre Erntegaben zum Altar. Es wäre schön, wenn dafür jedes Kind ein Stück Obst oder Gemüse oder eine Blume aus dem eigenen Garten mitbringt.
    Gemeinsam soll darüber nachgedacht werden, worauf Menschen - in der Landwirtschaft und im persönlichen Leben - ihr Vertrauen setzen. Dazu werden neben altbekannten werden auch kindgerechte Lieder gesungen.
    Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle herzlich eingeladen, zu einem rustikalen Frühstück noch beisammen zu bleiben. Dazu wird der Posaunenchor geistliche und volkstümliche Weisen spielen.
    Wie in jedem Jahr freut sich die Tschernobyl-Initiative des Kirchenkreises über Seifen-Spenden oder sonstige Hygieneartikel, die in der von der Katastrophe betroffenen Region fast unerschwinglich sind.
    In der Orgel ist der Wurm drin
    Abbensen/Helstorf: Der Zeitungsbericht dazu ist hier zu lesen.
    Skandal um Jesus - Sommerkirche auf Platt
    Helstorf: im Rahmen der Sommerkirche lädt am Sonntag, 19. August, 10.00 Uhr die Kirchengemeinde Helstorf zusammen mit dem Museums- und Heimatverein Helstorf alle Menschen aus der Region, die sich der heimischen Muttersprache verbunden fühlen, zu einem plattdeutschen Gottesdienst im Eichenwäldchen an der alten Schmiede nach Helstorf ein. Die Predigt wird Pastorin Annedore Wendebourg halten. Im Mittelpunkt wird eine skandalöse Bibelgeschichte stehen, in der von der Begegnung Jesu mit einer Nutte die Rede ist. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Helstorfer Posaunenchor gestaltet. Die Lesungen und Gebete werden von Einheimischen aus den umliegenden Dörfern und Gemeinden vorgetragen.
    Der Gottesdienst, ist der Auftakt des traditionellen Helstorfer Schmiedetages, bei dem im Anschluss verschiedene Handwerker, wie auch die Spinnerinnen und Weberinnen ihre Kunst zeigen - und nach der geistigen Speise wird auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen.
    Abendgottesdienst mit Abendmahl und Abendessen
    Helstorf/Abbensen: Im Rahmen der Sommerkirche lädt die Kirchengemeinde Helstorf in die Wedemark ein. In der Kapelle Abbensen wird am 5. August, 17.00 Uhr ein Abendgottesdienst gefeiert, zu dem alle aus nah und fern herzlich eingeladen sind, die einen ruhigen Gottesdienst genießen möchten. Die Predigt wird von Pastor Alfred Weber gehalten. In dem Gottesdienst wird das Heilige Abendmahl gefeiert.
    Die Abbenser Kapelle ist berühmt für ihren gotischen Altar, der in der sonst schlichten Kapelle besonders gut zur Wirkung kommt.
    Im Anschluss sind alle Gäste eingeladen, rund um die Kapelle bei Grillfleisch und Salaten noch zusammen einen schönen Sommerabend zu genießen



    Vull Leven, vull Kraft und düchtig scharp - Kerken up Platt
    Helstorf: Am zweiten Sonntag nach Pfingsten ist wird traditionell Plattdeutscher Sonntag gefeiert in der Kirchengemeinde Helstorf/ Abbensen. Am 10. Juni, 10:00 Uhr, sind alle aus der Region sind herzlich in die Helstorfer Kirche eingeladen, die gern Platt sprechen und hören:
    In diesem Jahr fällt der Termin zusammen mit dem 31. Evangelischen Kirchentag in Köln. "Gottes Wort - lebendig, kräftig, schärfer" ist dessen Thema. Lektorin Johanne Bookmeyer nimmt dieses Thema auf in ihrer Predigt. Sie geht den Fragen nach: Können wir Gottes Wort hören inmitten all der Stimmen um uns herum? Wollen wir es überhaupt hören? Ist es uns vielleicht zu scharf? Hören wir lieber auf die Stimmen, die uns Honig um den Mund schmieren?
    Bekannte Choräle und Musik der Organistin Elisabeth Müller geben den Rahmen für einen fröhlichen und besinnlichen Sonntag Morgen
    "Kirchenmäuse" bei Adam und Eva im Paradies
    Helstorf: Kim, die Kirchenmaus freut sich schon darauf, dass am Freitag, 1. Juni, 16.30 Uhr wieder viele Kleinkinder in die Helstorfer Kirche kommen, um einen "Kirchenmäuse-Gottesdienst" zu feiern. Diesmal geht es um "Das darfst du nicht!". Die Handpuppe Kim wird davon erzählen, was Adam und Eva im Paradies erlebt haben. Eine Gruppe junger Mütter der Kirchengemeinde hat zusammen mit Pastorin Annedore Wendebourg eine halbstündige Andacht vorbereitet, in der neben Singen und Geschichte hören ein großer bunter Baum mit Früchten gestaltet wird. Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es dann richtige Früchte zu essen.
    Mit den Krabbelkindern sind natürlich auch Mütter, Väter, Geschwisterkinder und Großeltern herzlich eingeladen.
    Pfingstgottesdienst an der Vesbecker Mühle
    Helstorf: "Pfingstmontag ist Mühlentag", waren sich die TeilnehmerInnen am "Runden Tisch Gottesdienst" der Region einig. "Dann sollten an diesem Tag auch die Gottesdienste an den Mühlen stattfinden." Und es macht Sinn, zu Pfingsten die festen Kirchen zu verlassen: Der Geist Gottes, den wir an diesem Fest feiern, weht wo er will, weiß schon die Bibel. So gesellt sich in diesem Jahr am zweiten Pfingsttag zu den schon traditionellen Mühlengottesdiensten in Dudensen und Laderholz um 11:00 Uhr (Die Uhrzeit musste kurzfristig geändert werden, im Gemeindebrief war 10:00 Uhr angekündigt) ein Gottesdienst zum Auftakt des Mühlentages an der wiederaufgebauten Wassermühle in Vesbeck. Pn. Annedore Wendebourg hält die Predigt und der Posaunenchor Helstorf wird die Feier mit Musik begleiten Im Anschluss ist für das leibliche Wohl gesorgt und es gibt viele Aktionen.
    Verwandelte Steine - Familiengottesdienst
    Helstorf: Am Ostersonntag um 10.00 Uhr lädt die Helstorfer Kirchengemeinde Jung und Alt ein, die Ostergeschichte mit zu erleben, wenn Maria aus Magdala und ihre Freundin Salome zum Grab Jesu gehen und sich wundern, was mit dem großen Stein passiert ist. Können Steine sich verwandeln? Mit einem Anspiel, einer Stein-Aktion, fröhlichen alten und neuen Liedern, drei Taufen, schmetternden Bläserklängen und vielen bunten Ostereiern, die am Sonnabend von den Kindern des "Kunterbunten Kindermorgen" bemalt worden sind möchten Pastorin Annedore Wendebourg und ihre MitarbeiterInnen Kinder und Erwachsene gleichermaßen in die Osterfreude mit hinein nehmen.
    Alle Kinder können ihre Taufkerze mitbringen.
    Am Ostermontag feiert die Gemeinde einen Festgottesdienst mit Chor-Gesang in der Johanniskapelle in Abbensen.
    Festmahl in der Kirche
    Helstorf: Zum Gründonnerstag um 19.00 Uhr öffnet die Helstorfer Kirche nach der Winterpause wieder ihre Türen. Wie in den vergangenen Jahren werden im Altarraum festlich gedeckte Tafeln an das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern erinnern. "Wenn der Hahn kräht" heißt das Thema nach der biblischen Geschichte, in der Petrus Jesus drei mal verleugnet hat. Wie stehen wir zu unseren Überzeugungen? Wie konsequent setzen wir uns ein für unsere Träume von einer besseren Welt? Und was ist, wenn wir versagen? Unter dieser Fragestellung haben 10 Frauen aus der Gemeinde zusammen mit Pastorin Annedore Wendebourg einen besinnlichen Gottesdienst vorbereitet. Innerhalb des Gottesdienstes wird die Feier des Abendmahls verbunden mit einer schlichten aber festlichen Mahlzeit, in der Zeit zum Austausch und Kennenlernen ist. Musikalisch wird der Gottesdienst vom Flötenkreis ausgestaltet.
    Abbensen: Der Karfreitagsgottesdienst der Gemeinde findet am folgenden Tag um 15.00 Uhr zur Todesstunde Jesu in der Johannis-Kapelle in Abbensen statt. Dabei wird die Passion Jesu mit verteilten Rollen gelesen.
    Zu Gast in Indien
    Helstorf: Am Donnerstag, 15. März, 19:30 Uhr, lädt die Nordregion des Kirchenkreises alle Interessierten in die Pfarrdiele (Brückenstr. 13) nach Helstorf ein zu einem Indien-Abend. Vom 12. Februar bis 8. März war eine Delegation unseres Kirchenkreises zu Gast bei der Partner–Kirche in Coimbatore, Südindien und möchten nun die Gemeinden an ihrem Erleben teilhaben lassen. Bei dem Treffen soll eine Abendeinladung bei einer indischen Familie nachempfunden werden: Sich bekannt machen, erzählen, Bilder zeigen, miteinander singen und als Höhe- und Schlusspunkt wird gemeinsam gegessen. Es wäre schön, wenn – wie in Indien üblich und ganz wichtig – jede/r ein paar Familienfotos mitbringen könnte. Der Abend in Helstorf bildet den Auftakt für eine Reihe von Informations–Abenden über die Reise, jeweils unter einem anderen Aspekt. So wird in am 27. März in Idensen ein Indien-Abend stattfinden und am 19. April um 19:00 Uhr in Poggenhagen. Außerdem werden die Indien–Reisenden in verschiedenen Gemeindegruppen über ihre Reise berichten.
    Und so sah es am 15.03.07 im Gemeindehaus aus:
    Photo: Raphael Hoffmann.