kirche.jpg Willkommen auf der Seite der
Kirchengemeinde Helstorf
kirche.jpg
Pfarramt
Kirchenvorstand
Gottesdienste
Termine
Neuigkeiten
Service
Musik
Kinder & Jugend
Gruppen
Konfirmanden
Ausschüsse
Friedhof /  Küstereien
Kirchengemeinde
Die Kirche
Die Kapelle
Gemeindehaus
Spenden
Stiftung
Sponsoren
Impressum
    Auf dieser Seite finden Sie die Pressemeldungen und Neuigkeiten aus der Kirchengemeinde aus dem laufenden Jahr. Beginnend mit den Neuesten / Aktuellsten. In Klammern hinter der Ortsangabe sehen Sie das Datum der Veröffentlichung.

    Schauen Sie auch gerne in den Vergangenen Jahren vorbei (Mausklick auf das Jahr öffnet die entsprechende Seite):
    2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017


    Mit Flohmarkt und Tombola: Adventsmarkt in Helstorf
    Helstorf/Abbensen (27.11.18)
    Großen Zulauf erhofft sich die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen, wenn am Sonntag, 2. Dez. mit dem Adventsmarkt die weihnachtliche Festzeit beginnt. Den Auftakt bildet der Gottesdienst in der Helstorfer Kirche um 13:30 Uhr. Anschließend um 14:15 Uhr öffnen die weihnachtlich geschmückten Holzbuden auf dem "Marktplatz" neben der Pfarrdiele Kunsthandwerk wird zu finden sein, Handgestricktes, Selbstgemachte Marmeladen und Liköre. Daneben lockt vor allem das große Tortenbüfett.
    Die Tombola mit wertvollen Gewinnen, sowie der Flohmarkt mit Weihnachtsdeko sind in diesem Jahr in der ehemaligen Pastorenwohnung aufgebaut. Die beiden Flohmarkt-Initiatorinnen Ingrid Kober und Ruth Meier hoffen, das Vorjahres-Ergebnis von über 1000 € für das von der Gemeinde unterstützte Krankenhaus Aira in äthiopien in diesem Jahr noch zu toppen. Zahllose Spenden von Weihnachtsbaum-Schmuck über Engel, Weihnachtmänner, Weihnachtskarten bis hin zu ganzen Krippenlandschaften sind wieder eingegangen und werden von den beiden Frauen liebevoll präsentiert (Foto). Mit dem Flohmarkterlös werden mittellosen Patienten lebensnotwendige Operationen ermöglicht.
    Außerdem bietet der Adventsmarkt Gegrilltes, herzhafte Waffeln, Glühwein und andere heiße und kalte Getränke. Und für die richtige Stimmung sorgen der Posaunenchor und der Kinderchor sowie die Kinder des Kindergartens mit Advents- und Weihnachtsweisen.
    Krippenspiel-Proben beginnen
    Helstorf/Abbensen (11.11.18)
    Weihnachten ist doch eine Party für Jesus, weshalb bekommen wir Geschenke, wenn doch Jesus Geburtstag hat? Das ist die Frage, mit der das Krippenspiel des Kirchspiels Helstorf-Abbensen beginnt, das am 24.12. in der Helstorfer Kirche aufgeführt werden soll.
    Das Krippenspiel wird geleitet von Dorothea Henneicke. Große und kleine Kinder, aber auch Jugendliche können mitspielen.
    Eine erste Vorbesprechung findet am 17. November, 10:00 Uhr in der Pfarrdiele Helstorf, statt. Dort wird das Krippenspiel vorgestellt, die Rollen verteilt und es werden die weiteren Termin besprochen.
    Das Krippenspiel wird geleitet von Dorothea Henneicke. Wer an dem Termin nicht dabei sein kann, aber mitspielen möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro unter 05072/ 322 oder direkt bei Frau Henneicke 0170/ 5151714.
    "Wer gestaltet ein Adventsfenster?"
    Helstorf/Abbensen (30.10.18)
    Zur Adventszeit gehört der Adventskalender, der die Zeit des Wartens auf Weihnachten verkürzt. So gibt es auch dieses Jahr wieder im Kirchspiel Helstorf den Lebendigen Adventskalender geben:
    Vom 1. bis zum 23. Dezember wird sich hin und her in den Dörfern von Warmeloh bis Abbensen, von Dudenbostel bis Luttmersen an jedem Abend an einem Haus in der Kirchengemeinde ein Fenster "geöffnet" werden: Alt und Jung wird sich dort versammeln, singen, eine Geschichte hören und bei Tee und Saft eine Weile zusammenbleiben.
    Alle, die Lust haben, sich mit der Gestaltung eines Fensters an dem "Lebendigen Adventskalender" zu beteiligen – einzelne, Familien oder Gruppen – werden gebeten, sich bei Marlies Knigge (05072/1865) zu melden.
    Darbringung der Erntegaben und Kirchenfrühstück
    Helstorf/Abbensen (01.10.18)
    Die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen lädt Erwachsenen und Kinder am 7. Oktober um 11.00 Uhr zum Erntedankfest in die Helstorfer Kirche ein. Unter den Klängen von feierlicher Blasmusik wird die frisch gebundene Erntekrone in die Kirche getragen und anschließend bringen Kinder und Konfirmanden ihre Erntegaben zum festlich geschmückten Altar (alle Kinder werden gebeten dafür ein Stück Obst oder Gemüse oder Blumen aus dem Garten mitbringen).
    Neben dem Posaunenchor wird der Kirchenchor mit feierlichen Gesängen den‚Gottesdienst musikalisch ausgestalten.
    Im Anschluss sind alle Gäste herzlich eingeladen, bei einem deftigen Kirchenfrühstück vor (bei schlechtem Wetter in) der Kirche noch eine Weile weiter zu feiern.
    Was mache ich, wenn es "soweit" ist? Nachmittag für Pflegende Angehörige
    Helstorf/Abbensen (01.10.18)
    Der ambulante Hospizdienst DASEIN lädt pflegende Angehörige von alten und kranken Menschen zu einem Nachmittag in die neuen Räume an der Corvinuskirche in Wunstorf, Arnswalder Str. 20 ein. Am 26. Oktober von 14:30 bis 18 Uhr soll Gelegenheit sein, sich über ein Thema auszutauschen, das in der Gesellschaft meist tabuisiert wird: Wie gehe ich damit um, wenn der Tod eintritt? "Die meisten Menschen möchten zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung sterben", weiß Pn. Annedore Wendebourg, Beauftragte für Seelsorge in der Hospiz- und Palliativarbeit, die zusammen mit Sabine Behm, der Koordinatorin von DASEIN den Nachmittag gestalten wird. In oft aufopferungsvoller Pflege bemühen sich Kinder oder Ehepartner, dem alten oder kranken Angehörigen diesen Wunsch zu erfüllen. "Aber bei vielen ist da gleichzeitig große Angst vor dem Eintritt des Todes, weil sie nicht wissen, was auf sie zukommt und unsicher sind, wie sie sich dann verhalten sollen."
    Um diese Fragen, um Befürchtungen, ängste, aber auch Hoffnungen soll es gehen. Es wird genügend Raum geben, um hierüber miteinander ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen einzubringen.
    Zwischendurch wird es Kaffee und Kuchen geben mit ungezwungenem Plausch. Dafür erbitten die Veranstalterinnen einen Kostenbeitrag von 5 Euro. Interessierte werden gebeten, sich bald anzumelden, da die TeilnehmerInnenzahl auf 20 begrenzt ist, Anmeldeschluss ist der 19.10.:
    Tel. 05031 9490300 od. 05072 322, oder per E-Mail: hospizdienst.dasein(at)evlka.de od. annedore.wendebourg(at)evlka.de
    Kirchengemeinde gründet Förderverein
    Helstorf/Abbensen (03.09.18)
    Viele Jahre lang hat der Verein $quot;Kirche im Aufbruch$quot; des Kirchenkreises Projekte der Kirchengemeinden gefördert, so z. B. den Freundeskreis $quot;PflegePlus$quot; der Kirchengemeinde Helstorf, dessen finanzielle Verwaltung er auch übernommen hatte. Nach der Auflösung dieses Fördervereins möchte die Kirchengemeinde Helstorf dessen Arbeit auf Gemeindeebene fortsetzen.
    Am Donnerstag, 6.September, 19 Uhr lädt der Kirchenvorstand alle Interessierten, auch Nicht-Kirchenmitglieder oder Menschen anderer Konfession, denen die Arbeit der Kirchengemeinde am Herzen liegt, ein zur Gründungsversammlung.
    Der Verein möchte wie bisher die Arbeit des Freundeskreises unterstützen, aber auch die Arbeit mit und für die unterschiedliche Alters- und Zielgruppen, Konfirmandenarbeit, Glaubenskurse, Aus- und Fortbildung von ehrenamtlich Mitarbeitenden und die kirchenmusikalische Arbeit in der Kirchengemeinde.
    An diesem Abend soll die Satzung vorgestellt, diskutiert, ggf. modifiziert und beschlossen werden und der Vorstand gewählt werden.
    Der Kirchenvorstand erhofft sich rege Beteiligung.
    Wechsel bei der Diakonie in der Kirchengemeinde Helstorf
    Helstorf/Abbensen (03.09.18)
    Am Wochenende feiert die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen wie immer am zweiten Sonntag im September ihren Diakoniesonntag. Im Gottesdienst am 9. September, 11 Uhr in der Helstorfer Kirche wird Annette Lübbe nach sechs Jahren aus ihrem Amt als Kirchenvorsteherin (nachträglich) entpflichtet und sie ebenso aus dem Amt der Diakoniebeauftragten und Koordinatorin des Freundeskreises PflegePlus. $quot;Die Zeit bei PflegePlus habe ich sehr genossen und die ehrenamtliche Tätigkeit hat mir unglaublich viel Spaß gemacht. Es sind viele Freundschaften daraus entstanden und ich habe wertvolle Erfahrungen machen können.$quot; sagt Annette Lübbe. Schon als Jugendliche habe sie mit einer Freundin mit alten Damen Karten gespielt und sie zum Spaziergang begleitet. doch heute seine die Freundschaftsdienste von PflegePlus noch wichtiger als damals, da alte und pflegebedürftige Menschen nicht mehr in Großfamilien aufgehoben seien. Annette Lübbe bedauert, dass siedurch ihren Wegzug aus Helstorf ihr Engagement hier aufgeben muss.
    Die Kirchengemeinde freut sich, in Ute Bertram-Kühn eine Nachfolgerin gefunden zu haben, die schon vor Jahren bei PflegePlus aktiv war, und die auch das Amt der Diakoniebeauftragten übernimmt. Sie wird während des Gottesdienstes in beide ämter eingeführt.
    Im Gottesdienst werden Mitglieder des Freundeskreises mitwirken und der Gottesdienst wird musikalisch begleitet durch die Musikschule Neustadt. Im Anschluss an den Gottesdienst wird es im hinteren Teil der Kirche einen kleinen Empfang geben
    Gartenandacht
    Helstorf/Abbensen (09.08.18)
    Vier mal im Jahr bittet die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen zur Gartenkirche. Am 22. August, 18:30 Uhr öffnet Familie Henneicke aus Rodenbostel (In Rodenbostel 23, Wedemark) ihren großen Garten zu einer gut halbstündigen Andacht und anschließendem gemütlichen Beisammensein bei Getränken und Snacks.
    Gestaltet wird die Andacht, nicht von der Familie, sondern von einem Stammgast ihres Gästehauses, Elke Rottmann aus Bielefeld.
    In ihrer Heimat-Kirchengemeinde engagiert sich die ärztin ehrenamtlich. Auch bei ihren Aufenthalten in der Wedemark besuchte sie in Helstorf und Abbensen verschiedentlich die Gottesdienste und erlebte dabei die Gartenkirche. "So eine Andacht würde ich auch gern gestalten", äußerte sie anschließend und wurde gleich beim Wort genommen.
    "Ich werde Texte von Hans-Dieter Hüsch zugrunde legen," verriet sie, "der hat so wunderbare Sachen geschrieben."
    Cord Henneicke, der selbst von Kindheit an im Helstorfer Posaunenchor spielt, war von dem Angebot so begeistert, dass er den Chor überredete, die Andacht musikalisch zu begleiten.
    Henneickes freuen sich, wenn viele Menschen der Einladung folgen und sich mitten in der Woche eine Stunde der Besinnung und der Begegnungen gönnen.

    Wünsche für mich - Hospizfrühstück in Helstorf
    Neustadt/Helstorf (07.08.18)
    Das Hospizfrühstück des Ambulanten Hospiz- und Palliativ- Beratungsdienstes DASEIN lädt auch in diesem Jahr wieder zum Sommer-Frühstück in Neustadts Norden ein. So findet das monatliche Treffen im August am 14.8. von 9 bis 11 Uhr in der Pfarrdiele der Kirchengemeinde Helstorf, Brückenstraße 13 statt. Nach einem reichhaltigen Frühstück sollen die Gespräche unter dem Thema: "Was wünsche ich mir (noch)? Was möchte ich noch schaffen, erleben, erreichen?" stehen. Wenn das Wetter es zulässt, sollen die Gespräche im Garten stattfinden.
    Der Ortswechsel einmal im Jahr soll Interessierten aus dem Norden Neustadts Gelegenheit geben, diese Einrichtung des Hospizdienstes „DASEIN“ unverbindlich kennenzulernen. So sind also auch Schnuppergäste ganz herzlich willkommen. Das Hospizfrühstück trifft sich das übrige Jahr hindurch jeweils am zweiten Dienstag eines Monats, in der Begegnungsstätte Silbernkamp. Es ist offen für alle, die in Gemeinschaft frühstücken und sich in vertrauensvoller Atmosphäre unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Kirche mit den verschiedensten Fragen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten.
    Anmeldungen und nähere Informationen bei Sabine Behm, Hospizdienst DASEIN, unter der Rufnummer 05032/ 914 507.
    Sommerkirche mit Duft, Feuer und Wind
    Dudensen/Abbensen (11.07.18)
    Zum Thema "Erde, Wasser, Luft und Feuer" bieten auch am kommenden Sonntag, 29. Juli die Gemeinden im Norden Neustadts zwei besondere Gottesdienste an: Um 11 Uhr (nicht 9:30 Uhr!) geht es in der Ursula-Kirche Dudensen, passend zum Backtag, um duftendes Brot und andere Wohlgerüche. "Was riecht denn da so gut?!" ist das Thema der Predigt von Pn. Annedore Wendebourg. Im Anschluss sind alle eingeladen, an der Bockwindmühle sich an frisch gebackenem Kuchen und Mühlenbrot zu laben.
    Abends um 18 Uhr lädt die Kapellengemeinde Abbensen wieder zu ihrem traditionellen Literaturgottesdienst in die kleline Johanneskapelle ein. Dieses Mal hat sich der Literaturkreis nicht mit einem Roman, sondern mit Gedichten von Hermann Hesse auseinandergesetzt. "Dass des Lebens Flamme Dir glüht" Dass Hesse auch Lyriker war, ist vielen nicht bekannt, einzig das Gedicht "Stufen" hat Berühmtheit erlangt. Im Gottesdienst werden eine Reihe von Gedichten des Literaturnobelpreisträgers in den Dialog mit der Bibel gestellt. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit sich bei Getränken und Snacks vor der Kapelle noch über die Thematik auszutauschen.
    Flohmarkt auf der Pfarrdiele;
    Helstorf/Abbensen (11.07.18)
    Geschirr, Haushaltsgegenstände, Kleinmöbel, Lampen, Bücher, Schallplatten, Dekoartikel und vieles mehr wurden am Sonnabend in der Pfarrdiele der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen zum Kauf angeboten. Pastorin Annedore Wendebourg und ihre fleißigen Helfer hatten für den Dielen-Flohmarkt alles sehr gut vorbereitet. Die Besucher konnten in Ruhe stöbern und sich zwischendurch bei selbst gebackenem Kuchen und einer Tasse Kaffee stärken. "Der Erlös der Kaffeetafel sowie zehn Prozent des Flohmarkterlöses kommen der Kirchengemeinde zugute", erklärte die Pastorin.
    Das Flohmarktangebot wurde durch afrikanische Schnitzereien, darunter kleine Holzmasken, Giraffen und Pirogen (Einbaum Fischerboot), aber auch Trommeln bereichert – alles kunstvolle Arbeiten des Holzschnitzers Moustapha Massaly. Er wohnt mit seiner Familie im Süden des Senegal und ist derzeit zu Besuch bei der Helstorfer Pastorenfamilie Wendebourg. Eveline Bartens, die ebenfalls am Dielen-Flohmarkt teilnahm, kennt Moustapha Massaly seit 15 Jahren. "Wir betreiben gemeinsam ein Gästehaus in Diannah im Südsenegal. Wir bieten unseren Gästen dort Urlaub nach dem Motto ´zurück zur Natur`. Es gibt kein fließend Wasser aus der Leitung, nur frisch aus dem Brunnen. Das Haus verfügt über zwei Zimmer für je zwei Personen, Solarlampen und Kerzenlicht. Gekocht wird senegalesisch", beschreibt Eveline Bartens die dortige Situation. Moustapha Massaly betätigt sich auch als Fremdenführer und bringt die Gäste unter anderem zum Nationalpark oder nach Cap Skirring an den Atlantik. Eveline Bartens ist Vorsitzende im gemeinnützigen Verein für Menschen aller Nationen und Kulturen EbuKamal, der die Internetseite www.ebukamal.org betreibt. Kontakt zu ihr führt über die E-Mail-Adresse mona_mara(at)hotmail.de.
    Nach dem Dielen-Flohmarkt erklärte Pastorin Annedore Wendebourg: "Es hat viel Spaß gemacht. Die Beteiligung hätte besser sein können. Das lag vermutlich an dem Termin in der Ferienzeit. Wir sind dennoch mit dem Erlös für die Gemeinde zufrieden."
    Bericht von Herrn Bernd Stache
    Männerchor singt "up Platt"
    Helstorf/Abbensen (06.07.18)
    "Wir üben schon seit Monaten fleißig" sagt Karl-Heinz Friebe, Vorsitzender des Männergesangvereins Brelingen auf den Auftritt des Chores beim plattdeutschen Gottesdienst in Helstorf angesprochen, "interessanterweise sprechen nur wenige unserer Sänger die plattdeutsche Sprache. Und deshalb lernen wir jetzt nicht nur die Noten der Lieder, sondern haben bei Schorse (Sangesbruder Georg Runge) richtig einen Kurs gemacht: wie spricht und singt man platt."
    Am Sonntag, 15.7. um 10 Uhr beim Schmiedetag wird das Ergebnis zu hören sein. Dann lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen zusammen mit dem Museums- und Heimatverein Helstorf zum traditionellen "plattdeutschen Gottesdienst unter den Eichen" an der Alten Schmiede Helstorf ein, den der Gesangverein mit mehreren plattdeutschen Liedern ausschmücken wird.
    "Schorse" Runge wird dann auch die Lesung aus der Bibel übernehmen. Es geht dabei und in der Predigt von Pn. Annedore Wendebourg um Worte, die wie Feuer wirken. Außerdem wirken bei den Gebeten Männer und Frauen aus den umliegenden Dörfern mit. Der Posaunenchor hat die plattdeutschen Noten eingesteckt und sorgt für die musikalische Begleitung, und der Heimatverein sorgt für Bratwurst und leckere Torten im Anschluss.
    Wie immer am Schmiedetag können die BesucherInnen dann auch einem Schmied und den Spinnerinnen und Weberinnen bei der Arbeit zuschauen, das Museum besuchen und den historischen Göpel in Aktion erleben.
    Dielen-Flohmarkt
    Helstorf (02.07.18)
    Geschirr, Haushaltsgegenstände, Kleinmöbel, Lampen, Bücher, Schallplatten und Dekoartikel stehen am Sonnabend, 7. Juli, von 10 bis 17 Uhr zum Verkauf in der Pfarrdiele Helstorf, Brückenstraße 13, außerdem afrikanische Schnitzereien und Trommeln.
    Interessierte können in Ruhe stöbern und sich zwischendurch bei selbstgebackenem Kuchen und einer Tasse Kaffee stärken.
    Der Erlös der Kaffeetafel, sowie 10 % des Flohmarkterlöses kommt der Kirchengemeinde zugute.
    Gemeindefest unter der Kastanie
    Abbensen (18.06.18)
    Helstorf: Es ist eine schöne Tradition: Alle zwei Jahre am Johannistag 24.6. lädt ein Kirchengemeinde Helstorf rund um die Johannes-Kapelle in Abbensen ein zum Gemeinde-Fest für Jung und Alt mit buntem Treiben, Musik, Grillspezialitäten und einem reichen Kuchenbüfett. Auch Kinder kommen nicht zu kurz: Einige Konfirmandinnen und Konfirmanden bieten Spiele und Schminken an.
    Das Fest am 25. Juni beginnt mit einem Familiengottesdienst um 11 Uhr in der Kapelle. Im Anschluss daran wird draußen weitergefeiert.
    Pilgern und Tauffest, spontane Taufanmeldung noch möglich
    Helstorf (14.06.18)
    Den Beginn der diesjährigen Sommerkirche bildet am 1. Juli eine ganz besondere Veranstaltung der Kirchengemeinde Eilvese: Um 9:30 treffen sich Wanderfreudige zu einer kurzen geistlichen Einstimmung in der Eilveser Kirche und pilgern dann mit Lektorin Silvia Behrens zur Heidelbeerplantage Hof Rieke an der B 6. Dort findet um 11 Uhr zum Auftakt der diesjährigen Sammelsaison ein familienfreundlicher Gottesdienst mit Taufen statt und im Anschluss an den Gottesdienst geht das Fest weiter mit einem fröhlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen, gespendet von.
    Wer aus den Gemeinden in Neustadts Norden sich kurzfristig entschließt, sein Kind, oder mehrere Geschwisterkinder taufen zu lassen, wende sich bitte an die Pastorinnen Riikka Hinkelmann aus Eilvese oder Annedore Wendebourg aus Helstorf, die dann kurzfristig einen Termin zur Vorbesprechung anbieten.
    Dass Kinder nicht getauft sind, kann verschiedene Gründe haben. Manche Eltern wollen, dass sich ihre Kinder selbst für die Taufe entscheiden. Bei anderen haben äußere, finanzielle oder organisatorische Gründe einer Taufe entgegen gestanden. Manchen Eltern fehlte einfach nur der besondere Anlass. Den möchten die Kirchengemeinden mit diesem Gottesdienst bieten, denn für Kinder ist es gut zu wissen, dass ihnen jemand zur Seite steht, dem sie alles sagen können. Wenn ein Kind getauft wird, stellt sich Gott an seine Seite.

    Abschied nach mehr als zwanzig Jahren – Wechsel im Kirchenvorstand
    Helstorf/Abbensen (09.06.18)
    "Ik weet gor nich, wulang ik nu dorbi bün, twintig Johr bestimmt", sagt Heinrich Rabe in seinem breiten Platt, auf seinen Abschied angesprochen. Mit vier seiner bisherigen Amtskolleginnen und –kollegen, wird Heinrich Rabe am kommenden Sonntag 10. Juni im Festgottesdienst um 10.00 (!) Uhr in der Helstorfer Kirche feierlich entpflichtet, bevor der neue Helstorfer Kirchenvorstand und der Kapellenvorstand Abbensen in das Amt eingesegnet wird. Rabe, der seinen 75. Geburtstag bereits hinter sich hat, gibt den Stab an die nächste Generation weiter. Er freut sich, dass sein Sohn Ulrich gewählt worden ist, der das Amt sicher auch im Sinne des Vaters ausfüllen wird.
    Im Anschluss an den Gottesdienst wird es in der Kirche einen kleinen Sektempfang geben, bei dem Gelegenheit ist, den ausscheidenden Mitgliedern persönlich Dank auszusprechen und dem neuen Vorstand Glück- und Segenswünsche zu übermitteln. Danach lädt die Kirchengemeinde alle herzlich ein, ab 12 Uhr am Schützenhaus, das Schützenfest des Bürger- und Schützenvereins Helstorf zu feiern.
    Die Kirchen laden ein zu Gottesdiensten am Pfingstmontag
    Helstorf/Abbensen (16.05.18)
    Sie haben schon Tradition, die Pfingstfeiern am Mühlentag. Den Anfang macht um 10 Uhr der Gottesdienst an der Wassermühle in Vesbeck mit dem Posaunenchor Helstorf und Pn. Ute Clemens. Wieder wird ein Vesbecker Kind mit Wasser aus der Beeke dabei getauft. Sogar drei Taufen gibt es beim Gottesdienst um 10:30 Uhr an der Wassermühle in Laderholz. P. Ele Brusermann wird den Gottesdienst leiten, es spielt der Posaunenchor Mandelsloh.
    Um 11 Uhr wird an der Bockwindmühle in Dudensen zu einem ökumenischen zweisprachig hoch- und plattdeutschen Gottesdienst geladen. Diakon Claus Crone und Pn. Annedore Wendebourg werden im Dialog die Predigt halten. Es spielt die Feuerwehrkapelle Dudensen.
    Fröhliche Lieder und Bibelgeschichten erzählen davon, was es heißt, von Gottes gutem Geist erfüllt zu sein. Im Anschluss laden die Mühlenvereine dazu ein, frisch gebackenes Brot und andere regionale Spezialitäten zu genießen, es wird Stände mit Kunsthandwerk und Blumen geben, dazu Musik, in Laderholz kann man zusehen, wie Korn gemahlen wird und in allen drei Mühlen wird die Funktionsweise der alten Technik gezeigt.
    Die Kirchengemeinde Mariensee lädt um 11 Uhr in das Traditionsgasthaus Bartling nach Wulfelade zu ihrem Pfingstgottesdienst ein. Auch da wird im Anschluss fröhlich weiter gefeiert.
    Gut, dass wir einander haben - Gottesdienst zum Muttertag
    Helstorf/Abbensen (04.05.18)
    Besonders Mütter sind eingeladen, natürlich mit ihren Kindern, und auch die Väter, Omas und Opas dürfen gern mitkommen, wenn die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen am Sonntag, 13. Mai um 11 Uhr einlädt zum Muttertagsgottesdienst.
    Unter dem Motto, "Gut, dass wir einander haben" geht es darum wahrzunehmen, dass wir alle aufeinander angewiesen sind: die Kinder brauchen ihre Eltern, Großeltern, Erzieher und Lehrerinnen, aber die Großen bekommen auch Nutzen und vor allem viel Freude durch die Kinder.
    Der Kinderchor hat einige fröhliche Lieder zum Muttertag einstudiert und Aktionen, mit denen die Kinder den Müttern DANKE sagen.
    Mütter sind es aber auch, die zusammen mit Pn. Annedore Wendebourg den Gottesdienst vorbereitet haben. und sich über rege Beteiligung freuen.

    Was bedeutet Auferstehung (für mich)
    Neustadt (29.03.18)
    An der christlichen Auferstehungshoffnung scheiden sich die Geister. Von "Damit kann ich überhaupt nichts anfangen" bis "Ohne die Hoffnung auf eine Auferstehung könnte ich den Tod meines Kindes gar nicht aushalten" reichen die Reaktionen auf diesen religiösen Begriff. Im Hospizfrühstück am 10. April wollen die Teilnehmenden sich darüber austauschen, was für sie Ostern und Auferstehung bedeutet, oder welche anderen mutmachenden Vorstellungen sie an deren Stelle setzen.
    Das Hospiz-Frühstück findet jeweils am zweiten Dienstag eines Monats um 9 Uhr in der Begegnungsstätte Silbernkamp (Eingang Albert-Schweizer-Straße) statt. Es ist ein Angebot des Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes DASEIN im Kirchenkreis. Die Veranstaltung ist offen für alle, die in fröhlicher Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen möchten und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen wollen, unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Kirche.
    Nähere Informationen bei Sabine Behm, Hospizdienst DASEIN (05032 / 914 507).
    Essen in der Kirche, Lichtfeier am frühen Morgen, – Osterfestkreis in der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen
    Helstorf/Abbensen (27.03.18)
    Die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen lädt zu besonderen Gottesdiensten in ihre zwei Gotteshäuser ein: Der Osterfestkreis beginnt mit dem Tischabendmahl im Altarraum der Helstorfer Kirche am Gründonnerstag um 19 Uhr: festlich gedeckte Tafeln erinnern an das letzte Mahl Jesu mit seinen Jüngern.
    In besonders engem Zusammenhang stehen: die Feiern der Todesstunde Jesu am Karfreitag, 15:00 Uhr und die Feier des Ostermorgens am Ostersonntag um 5:30 Uhr, die beide in der kleinen Johanniskapelle, Abbensen stattfinden.
    Karfreitag ist der Gottesdienst um 15 Uhr zur Todesstunde Jesu in der kleinen Kapelle in Abbensen. Nach der Lesung vom Tod Jesu am Kreuz wird der Altar abgedeckt und zugeklappt wird, die Wirklichkeit des Todes ist fast körperlich zu spüren. Aber der Tod hat nicht das letzte Wort. Das Kreuz wird zum Lebensbaum. Das feiert die Gemeinde mit dem Lichtritus am Ostermorgen, 1.4. um 6 Uhr ebenfalls in der Abbenser Kapelle: In den dunklen Kirchenraum wird die leuchtende Osterkerze hereingetragen. Von ihr wird das Licht an die BesucherInnen weiter gegeben. Der Altar wird wieder aufgeklappt und festlich geschmückt.
    Der Gottesdienst am Ostermontag ist dann um 11 Uhr wieder in der Helstorfer Kirche, ein fröhlicher Familiengottesdienst für Alt und Jung mit Posaunenchor, Kinderchor und anschließendem Ostereiersuchen auf dem Kirchengelände.
    "Eine fröhliche Nachricht breitet sich aus" - Familiengottesdienst mit Kinderchor und Eiersuchen
    Helstorf/Abbensen (22.03.18)
    Jung und Alt sind eingeladen die fröhliche Nachricht von der Auferstehung Jesu zu feiern, wenn am Ostermontag die Helstorfer Glocken zum 11-Uhr-Gottesdienst rufen. Fröhliche Bläserklänge vom Posaunenchor und Frühlingslieder vom neuen Kinderchor der Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen bilden den musikalischen Rahmen. Konfirmanden zeigen in zwei kleinen Spielszenen den Weg der Jünger Jesu von tiefer Traurigkeit zu großer Freude, die in eine laute Osterfanfare Ausdruck findet.
    Im Anschluss an den Gottesdienst können die Erwachsenen bei Kaffee, Tee und Gebäck noch beisammen bleiben, während die Kinder rund um die Kirche Ostereier suchen.

    Hospiz, was ist das eigentlich?
    Neustadt (07.03.18)
    "Wir haben hier ein Hospiz? Ist das nicht ein Krankenhaus zum Sterben?" solche Fragen werden häufig gestellt, wenn vom Hospizdienst DASEIN die Rede ist.
    Im Hospizfrühstück am Dienstag, 13. März um neun Uhr in der "Begegnungsstätte Silbernkamp" (Eingang Albert-Schweizer-Straße) wird die Koordinatorin des Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes DASEIN darüber informieren, was es mit dem Begriff Hospiz auf sich hat, das darunter zu verstehen ist, und was konkret die Aufgaben des örtlichen Hospizdienstes DASEIN sind.
    Eine der Aufgaben ist z.B. das Hospizfrühstück selbst. Es findet immer am 2. Dienstag eines Monats statt. Die Veranstaltung ist offen für alle, die in Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit verschiedensten Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten.
    Tag der Posaunenchöre - Wahl des Kirchenvorstands
    Helstorf/Abbensen (06.03.18)
    Es ist ein besonderer Gottesdienst, den die Kirchen- und Kapellengemeinde am Sonntag, 11. März um 11 Uhr in der Helstorfer Kirche (nicht in der Pfarrdiele!) feiert. An diesem Tag fallen zwei Anlässe zusammen: der "!Tag der Posaunenchöre"! und die Kirchenvorstandswahlen. Deren Motto ,,KIRCHE MIT DIR"! leitet auch den Gottesdienst, der hauptsächlich von den Bläserinnen und Bläsern des Helstorfer Posaunenchores gestaltet wird. Die Kirche lebt davon, dass Menschen Verantwortung übernehmen und mitgestalten. Mit ihrem Sachverstand, ihrer Persönlichkeit und ihrem Glauben. Aber auch: mit Herz, mit Vertrauen, mit Geduld, mit Humor - und mit Musik. Allen Besuchern, aber besonders denen, die an diesem Wahltag im Leitungsgremium der Gemeinde Verantwortung übernehmen, will der Gottesdienst Mut machen: ,,Sei getrost und unverzagt, denn Gott wird selber MIT DIR sein"!, so verheißt die biblische Lesung. Dieses Versprechen wird in dem Gottesdienst sinnlich erfahrbar im gemeinsamen Abendmahl.
    Im Anschluss an die Feier sind dann von 12 Uhr bis 18 Uhr in allen Dörfern der Gemeinde die Wahllokale geöffnet. Pastorin Annedore Wendebourg und die Kandidatinnen und Kandidaten freuen sich auf eine rege Wahlbeteiligung.
    Kirchenvorstandswahl: Kandidaten stellen sich vor
    Helstorf/Abbensen (22.02.18)
    Am 4. März lädt die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen in die Helstorfer Pfarrdiele zum Sonntagslob ein, einer kleinen Gottesdienstform mit anschließendem Kirchenkaffee.
    In diesem Gottesdienst werden die Kandidatin und die Kandidaten für die Abbenser Kapellenvorstandswahl, ebenso wie die für die Kirchenvorstandswahl Helstorf jeweils kurz vorstellen und ihre Anliegen für die Gemeinde präsentieren. Im Anschluss an den Gottesdienst stehen sie für Nachfragen zur Verfügung.
    Eine Woche später, am 11. März sind dann alle Gemeindeglieder ab 14 Jahre eingeladen, in der Pfarrdiele oder den Wahllokalen in den Dörfern einen neuen Kirchenvorstand zu wählen.
    Leider haben offenbar nicht alle Wahlberechtigten eine Wahlbenachrichtigung bekommen. Wer am Wahltag 14 Jahre alt ist, der evangelisch-lutherischen Kirche angehört und länger als drei Monate in der Kirchengemeinde wohnt, darf wählen. Wer keine Wahlbenachrichtigung bekommen habt, rufe bitte im Pfarrbüro an (05072/322 am sichersten zu erreichen Di., 10 bis 13 Uhr und Do., 13:30 bis 19 Uhr).
    übrigens: die drei Personen, die auf der Benachrichtigung zu sehen sind, sind keine Kandidaten, wie viele meinten.
    Am Wahltag ist ab 12 Uhr das Wahllokal im Dorfgemeinschaftshaus Abbensen geöffnet. Am Nachmittag wartet Kaffee und Tee und Gebäck auf Wählerinnen und Wähler, die ihre Stimmabgabe mit einem gemütlichen Kaffeetrinken in fröhlicher Runde verbinden möchten. Pastorin Annedore Wendebourg, die Kandidatin und die Kandidaten freuen sich auf eine rege Wahlbeteiligung.
    "Lebensfreude" - ein Gottesdienst mit Konfirmanden
    Helstorf/Abbensen (07.02.18)
    Ein im wahrsten Sinne des Wortes freudiges Thema haben sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Kirchengemeinde Helstorf für ihren Vorstellungsgottesdienst am Sonntag, 18. Februar um 11 Uhr, ausgewählt: "Lebensfreude". Was ist das Beste am Leben? Dazu wollen die jungen Leute eine Umfrage unter Passanten präsentieren. Wodurch erfahre ich Lebensfreude? Was macht sie für mich aus? Kann der christliche Glaube dazu helfen, und wenn ja, wie?
    Das sind Fragen, die sie sich gestellt haben und deren Antworten sie in Rollenspiel, Bildern und Liedern der Gemeinde vorstellen wollen.
    Es soll ein fröhlicher Gottesdienst werden, bei dem die Lebensfreude auch für die Besucher erfahrbar wird.
    Der Gottesdienst wird nicht, wie die anderen Gottesdienste bis Ostern in der Pfarrdiele stattfinden, sondern in der Helstorfer Kirche, denn die Jugendlichen hoffen auf viele Besucher.
    "Fasching - setze ich mir eine rote Nase auf, oder nehme ich lieber Reißaus?"
    Neustadt (07.02.18)
    Wie erlebe ich die Faschingszeit? Feier ich gerne Fasching? Verkleide ich mich gerne?
    Oder bin ich froh wenn die Zeit vorbei ist? .....
    Oder habe ich gar keinen Bezug zum Karneval?
    Im Hospizfrühstück am Dienstag, 13. Februar um neun Uhr in der "Begegnungsstätte Silbernkamp" (Eingang Albert-Schweizer-Straße) soll es diesmal um die "fünfte Jahreszeit" gehen.
    Das Hospizfrühstück ist eine Initiative des Ambulanten Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienstes DASEIN und findet immer am 2. Dienstag eines Monats statt. Die Veranstaltung ist offen für alle, die in Gemeinschaft ein reichhaltiges Frühstück genießen und sich in vertrauensvoller Atmosphäre mit verschiedensten Fragen und Themen des Lebens und Sterbens auseinandersetzen möchten.
    Neujahrsempfang der Kirchengemeinde
    Helstorf/Abbensen (10.01.18)
    Am Sonntag, 14. Januar bittet die Kirchengemeinde Helstorf-Abbensen schon um 10.00 zum Gottesdienst in die Helstorfer Kirche, denn dieser bildet den Auftakt zum traditionellen Neujahrsempfang der Gemeinde. Der Posaunenchor und eine Reihe von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Gemeinde werden den Gottesdienst mit der Pastorin gestalten. Im Anschluss wird in der Pfarrdiele weitergefeiert: mit einem vergnüglichen Rückblick auf das Jahr 2017 durch Pastorin Annedore Wendebourg, mit Suppe und herzhaften und süßen Köstlichkeiten auf dem Büffet und einem besonderen Leckerbissen: der neue Kinderchor der Gemeinde unter Leitung der Sängerin Ricarda Woeste wird eine Reihe von fröhlichen Liedern singen, teils mit Bewegung und Pantomime. Und natürlich gibt es Sekt oder Saft, um auf das noch junge Neue Jahr anzustoßen.